Beiträge
6.664
Likes
11.057
  • #31
Beiträge
7.784
Likes
6.639
  • #35
Die ältesten von uns kommen inzwischen in ein Alter in dem man langsam an seine postmortalen Beziehungen denken sollte.
Da quält schon mal die Frage, ob man sich in einer Nekropole oder in einem idyllischen Landfriedhof zur Ruhe setzen soll.
Soll es Mischehen zwischen Brand- und Körperbestattungen geben.
Welche Pflegestufe wähle ich bei der Grabpflege?
 
Beiträge
8.724
Likes
5.877
  • #37
Die Männer mit denen ich mir eine Beziehung vorstellen kann sind häufig meilenweit davon entfernt, optisch meinem Traumtyp zu entsprechen - da zählt dann anderes halt viel mehr
Das ist eine interessante Aussage.
Hab mir selbst öfter die Frage gestellt, inwiefern es Korrelationen gibt zwischen "Äußerlichkeiten" und der "Anziehung" oder eben "Passung".

Ich hab mal gedacht, dass mir Äußerlichkeiten nicht so wichtig sind. Sogar mal einen eher übergewichtigen Mann zu meinem Freund gemacht (auch wenn er bald danach abgenommen hatte). Ich dachte, dass Herz zählt. War irgendwie dem Glauben aufgesessen, dass Menschen, die nicht zu den Schönlingen gehören, vielleicht dann andere (bessere?) Qualitäten mitbringen für eine funktionierende Partnerschaft.
Rückblickend könnte man sogar sagen, rein optisch gesehen, habe ich mich unter Wert verkauft. Aber mir war es ja auch nicht wichtig. Ich wollte andere Qualitäten.
Doch musste ich mit den Jahren feststellen, dass das so nicht aufgeht, irgendwie nicht stimmt. Weniger schöne Menschen können auch unschöne Herzen haben. Oder stärker polarisiert formuliert: Auch hässliche Menschen haben manchmal hässliche Herzen. Da gibt es gar keine Zusammenhänge.
Nach der Erkenntnis, dass es immer ein "Griff ins Klo" werden kann, egal ob man einen Durchschnittsmann oder einen Schönling vor sich hat, schaute ich nur noch nach Männern, die ich mir optisch gleichwertig empfand.
 
Beiträge
6.664
Likes
11.057
  • #40
Das ist eine interessante Aussage.
Hab mir selbst öfter die Frage gestellt, inwiefern es Korrelationen gibt zwischen "Äußerlichkeiten" und der "Anziehung" oder eben "Passung".

Ich hab mal gedacht, dass mir Äußerlichkeiten nicht so wichtig sind. Sogar mal einen eher übergewichtigen Mann zu meinem Freund gemacht (auch wenn er bald danach abgenommen hatte). Ich dachte, dass Herz zählt. War irgendwie dem Glauben aufgesessen, dass Menschen, die nicht zu den Schönlingen gehören, vielleicht dann andere (bessere?) Qualitäten mitbringen für eine funktionierende Partnerschaft.
Rückblickend könnte man sogar sagen, rein optisch gesehen, habe ich mich unter Wert verkauft. Aber mir war es ja auch nicht wichtig. Ich wollte andere Qualitäten.
Doch musste ich mit den Jahren feststellen, dass das so nicht aufgeht, irgendwie nicht stimmt. Weniger schöne Menschen können auch unschöne Herzen haben. Oder stärker polarisiert formuliert: Auch hässliche Menschen haben manchmal hässliche Herzen. Da gibt es gar keine Zusammenhänge.
Nach der Erkenntnis, dass es immer ein "Griff ins Klo" werden kann, egal ob man einen Durchschnittsmann oder einen Schönling vor sich hat, schaute ich nur noch nach Männern, die ich mir optisch gleichwertig empfand.
Ich habe nicht gesagt, dass die Männer nicht attraktiv waren - bloß halt nicht dem Typ entsprochen haben, auf den ich optisch "voll abfahre" :p
 
Beiträge
8.724
Likes
5.877
  • #41
Ich habe nicht gesagt, dass die Männer nicht attraktiv waren - bloß halt nicht dem Typ entsprochen haben, auf den ich optisch "voll abfahre" :p
Ja ne so hatte ich das auch nicht verstanden. Ich hab nur meinen eigenen quick-think dazu eingebracht (ohne weiteren Bezug auf deinen Beitrag).

Wobei die Formulierung "meilenweit davon entfernt, optisch meinem Traumtyp zu entsprechen" ja schon irgendwie in die Richtung gedeutet werden könnte, dass sie eben nicht soooo sehr attraktiv sind oder so.

Edit: Wobei auch das Wort "attraktiv" ja wieder relativ ist. Und wenig Aussagekraft hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
6.664
Likes
11.057
  • #43
Ja ne so hatte ich das auch nicht verstanden. Ich hab nur meinen eigenen quick-think dazu eingebracht (ohne weiteren Bezug auch deinen Beitrag).



Wobei die Formulierung "meilenweit davon entfernt, optisch meinem Traumtyp zu entsprechen" ja schon irgendwie in die Richtung gedeutet werden könnte, dass sie eben nicht soooo sehr attraktiv sind oder so.
Ach so, nein - aber es gibt doch Männer wie Frauen, deren PartnerInnen optisch wie Geschwister sind.
Meine Männer sind sich eher von der Art her ähnlich - optisch ist da keinerlei Ähnlichkeit zu finden.
Rein von der Optik war's früher groß, schlank und dunkel - mittlerweile hat sich das dunkel in ergraut gewandelt.
Mein Ex-mann ist gleich groß wie ich und brünett :p
 
Beiträge
6.067
Likes
6.609
  • #44
Männer können "brünett" sein? :eek:
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
8.724
Likes
5.877
  • #45
Ach so, nein - aber es gibt doch Männer wie Frauen, deren PartnerInnen optisch wie Geschwister sind.
Ja stimmt. Das habe ich auch öfter schon beobachtet. Finde das auch irgendwie interessant. Ob da wohl etwas dran ist? Ob solche Informationen dem Gehirn unterbewusst wichtige Daten zu Passung liefern? Was denkst du?


Meine Männer sind sich eher von der Art her ähnlich - optisch ist da keinerlei Ähnlichkeit zu finden.
Die Art? Wie ist jemand gibt oder auftritt oder wie jemand spricht, oder denkt?
Also ich habe immer bewusst nach Abschluss einer Beziehung irgendwie "nach etwas anderem" gesucht. Wollte nicht zum Wiederholungstäter werden. Wenn es mit 2-3 vom "selben Typ" nicht klappt, vielleicht muss man dann mal umdenken oder so? Keine Ahung. Ich habs zumindest versucht.

Rein von der Optik war's früher groß, schlank und dunkel - mittlerweile hat sich das dunkel in ergraut gewandelt.
Mein Ex-mann ist gleich groß wie ich und brünett :p
Ja ist immer interessant, wie doch viele da so Ideen haben, wie der andere im Idealfall aussieht. Für mich ist es schwieriger sich da reinzudenken, da mir sehr viele "Typen" gefallen bzw. ich mich da irgendwie nie festgelegt habe.
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenersteller Ähnliche Fragen Forum Beiträge Datum
S Single-Leben 14
L Tipps zu Parship 19