Beiträge
166
Likes
37
  • #286
Das kann man so oder so sehen ... ;)
Ich finde Hamburg eigentlich ganz geil und mag Berlin überhaupt nicht.
Allerdings mag ich die Menschen in Hamburg nicht so gerne.
Immer wenn ich mal unterwegs war (Köln, Düsseldorf, München, Wien) überall empfand ich die Menschen als viel offener und freundlicher als in Hamburg.
Dafür finde ich Hamburg als Stadt einfach geil.
Und es ist meine Heimat.
 
Beiträge
2.658
Likes
1.023
  • #287
Ich denke mal, du findest in HH ebenfalls entsprechende Stellen .... falls du das möchtest.
 
Beiträge
166
Likes
37
  • #288
Du solltest erst dich selber lieben, damit andere dich lieben können.
Das kann ich nicht.
Ich mag nicht was und wer ich bin.

Du solltest ein glücklicher und zufriedener Mensch sein, damit Frauen Interesse an dir kriegen.
Wie schon gesagt, für mich ein Absurdum. Ich wäre glücklich und zufrieden wenn ich jemanden hätte.

Gestalte dein Leben so, dass du es genießen kannst.
Ich kann nichts genießen.
Oder nur sehr wenig.

So einfach kommt man nicht in eine Tagesklinik.
Was genau bedeutet das?
Ich hätte am liebsten 6 Monate lang eine komplette Auszeit.
Ohne Arbeiten.
Stationär in einer Klinik.

Das heißt, so ganz ohne Freunde wie du die ganze Zeit sagst, bist du doch nicht?
Ja und nein.
Ich habe zwei weibliche Personen mit denen ich per WhatsApp schreibe.
Mit beiden hatte ich eigentlich mal eine Beziehung angestrebt.
Aber es hat gleich beim ersten Treffen schon nicht funktioniert.
Aber sie mögen mich scheinbar aus mir unerfindlichen Gründe.
Und sie versuchen mir zu helfen.

Aber ob es wirkliche "Freunde" / "Freundinnen" sind weiß ich nicht.
So etwas kann ich immer nicht sagen.
Ich bräuchte da immer eine Art Referenz.
So wie bei der Frage, "weißt du was Liebe ist?" oder "Warst du schon mal verliebt?".

Ich weiß solche Dinge nicht. Weil ich nicht weiß wo der Bezugspunkt zu suchen ist.
 
D

Deleted member 22756

  • #289
Lieber @AtomicOne ,
also ich will hier mal ein bisschen klugscheißern und versuchen, deine Vorstellung von dem, wie Partnerschaft, Familie und ein gelungenes Leben zu sein haben zurechtzurücken.
Fast alle meine Freunde hatten diese Vorstellung (wie ich auch) von Familie, Liebe, Freundschaft, und wie das alles zu sein hat.
Ein bisschen wie in dem "Disneyfizierungs-Thread": Man verliebt sich, dann Haus, Kind, Hund, nochn Kind, Kinder aus dem Haus, gemeinsam ergraut auf der Parkbank, Ende.
Bei einer (!) Freundin zeichnet sich das halbwegs nach 3 Kindern und 20 Jahren Partnerschaft (mit Höhen und Tiefen) so langsam ab..
alle anderen (mich eingeschlossen) sind getrennt / alleinerziehend / geschieden... Freundschaften sind auseinander gegangen oder in Abneigung umgeschlagen, Patentanten melden sich nicht mehr. So ist das Leben. Eben kein Disneyfilm.
Ich verstehe, dass du das wenigstens ausprobieren willst und vielleicht auch selbst scheitern willst. Ich will damit nur sagen, dass du in deinem Alter nicht ganz alleine bist mit deiner Ratlosigkeit, auch wenn andere dann schon Beziehungen / Ehen hinter sich hatten.
Und dieses "Ehe hinter sich haben" ist auch kein Spass.

Ich will dich nicht entmutigen, sondern dir im Gegenteil vermitteln, dass sehr viele Menschen in der Mitte des Lebens wieder am Anfang stehen. Das ist eine echte Chance, sich selbst und seine eigenen Bedürfnissse / Grenzen / Schwierigkeiten kennenzulernen. Und vielleich manche Dinge anders zu machen.
Eben weil du kein hilfloses Kind und kein hormongesteuerter Teenager mehr bist. Du hast dich auch verändert, und du hast die Chance, dein Leben selbst in die Hnad zu nehmen.
Sicher mit Hilfe (Caritas oder Diakonie für den Anfang finde ich einen guten Rat), oder vielleicht Therapie. Das ist aber nicht so, dass du dann erst 10 Jahre durchmachen musst, um dich dann besser zu fühlen. Das ist ein Prozess, in dem du viel lernst und dich entwickelst und dich kontinuierlich besser fühlst, wenn es die richtige Therapie ist.
Niemand ist irgendwann fertig in der Entwicklung und dann ist alles gut.
Popper: "Alles Leben ist Problemlösen"
Kann auch spannend sein!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
D

Deleted member 22756

  • #290
Ich hätte am liebsten 6 Monate lang eine komplette Auszeit.
Ohne Arbeiten.
Stationär in einer Klinik.
Suche dir einen Allgemeinarzt (Telefonbuch, ganz simpel), schildere deine Probleme und bitte ihn, dir eine Überweisung zum Psychiater auszustellen, der dann eine Diagnose und eine Überweisung in eine Klinik erstellt.
Kennt hier im Forum jemand den genauen Weg zu so einem Klinikaufenthalt?
Gibt doch sicher erfahrene Gesundheitswesen-Mitarbeiter hier?
 
Beiträge
166
Likes
37
  • #293
Ich will dich nicht entmutigen, sondern dir im Gegenteil vermitteln, dass sehr viele Menschen in der Mitte des Lebens wieder am Anfang stehen. Das ist eine echte Chance, sich selbst und seine eigenen Bedürfnissse / Grenzen / Schwierigkeiten kennenzulernen. Und vielleich manche Dinge anders zu machen.
Richtig.
Ich habe auch schon einige Frauen kennengelernt ...
Zwei fast erwachsene Kinder und eine gescheiterte Ehe.

Aber neben so einer Frau würde ich mich niemals wohl fühlen.
Da würde ich mich immer unterlegen fühlen.
Das sind Lebenserfahrungen mit denen ich niemals mithalten könnte.
Und ständig müsste ich mir anhören, "Davon hast du keine Ahnung ...".

Allerdings werde ich auch keine 18 jährige für mich gewinnen können die auf meinem Level ist.
Und vermutlich wird selbst eine mit 18 mehr Erfahrungen haben als ich.

Die Tochter von nebenan ist jetzt 16 und hat schon seit 3 Jahren einen Freund (und auch Sex). Ihre Mutter ist getrennt von ihrem Vater und hat einen neuen Partner.
Die "Kleine" (die inzwischen größer ist als ich) hat regelmäßig mit ihrem Freund die Wohnung für sich alleine (ca. 3 - 4 Tage die Woche).
Selbst die hat schon mehr Erfahrungen in Sachen Beziehung und zusammenleben als ich.
 
Beiträge
166
Likes
37
  • #295
@AtomicOne guck mal hier:

https://autismus-kultur.de/autismus/asperger-syndrom-bei-erwachsenen.html
https://www.autismus.de/
http://www.shg-asperger-syndrom.de/erwachsene.html

Vielleicht magst du mal dort mit jemandem Kontakt aufnehmen, kannst Fragen stellen oder erhälst vielleicht sogar Unterstützung? Selbst wenn es kein Asperger ist, können dir die Menschen dort wahrscheinlich helfen.
shg-asperger-syndrom.de ist nicht in Hamburg.
Das ist für mich nicht erreichbar.

autismus-kultur.de ist interessant.
Aber all diese Dinge habe ich schon mal gelesen.
Ich glaube ich kenne diese Seiten sogar teilweise.
Dort ist auch der Test verlinkt bei dem ich (je nach Tagesform) 80% - 90% habe.

bei autismus.de ist eine Deutschland-Karte.
Da gibt es in Hamburg vier Adressen die für mich erreichbar wären.
Aber ich habe keine Ahnung wo ich da nun hin sollte oder was ich dann dort erzählen soll.
Ich weiß auch nicht was die einzelnen Anlaufstellen jeweils machen.
Ich gehe ungern irgendwo hin ohne zu wissen was mich dort überhaupt erwartet.
Vielleicht bin ich da komplett falsch.
Das wäre mir dann unangenehm.


Also wenn ich eine konkrete Adresse hätte würde ich es gerne versuchen.
Aber ich muss irgendwie wissen was mich dort erwartet.
Einen konkreten Termin zu einem bestimmten Zweck.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
6.846
Likes
10.832
  • #296
Ok, @AtomicOne ... Hamburg.
Du musst nicht direkt zu einem Termin. Ein Anruf ist wahrscheinlich auch nicht das Richtige für dich? Du brauchst Unterstützung. Du brauchst eine konkrete Adresse? OK .... ich hoffe, ich bin jetzt nicht zu forsch:

Bitte schreibe an diese Adresse eine E-Mail.

Autismus Hamburg e.V.
Postfach 65 01 23
D-22361 Hamburg
Fax: 03212/2884768
Mail: info(at)autismushamburg.de

Schildere deine Probleme ... und wenn du das auch nicht schaffst, dann schreibe trotzdem an die Mail-Adresse, Kopiere deine Posts und sende sie an die o.g. Adresse. Ich hoffe, dass dort Menschen sind, die dich unterstützen können.
Aber bitte: hole dir Hilfe, lass dir helfen.
 
Beiträge
6.846
Likes
10.832
  • #298
@AtomicOne, Du hast hier im Forum von deinen Problemen und aus deinem Leben erzählt. Das ist doch verdammt mutig! Jetzt fehlt dir nur noch der Schritt, auch mit Leuten, die etwas davon verstehen oder die in der gleichen Situation sind, darüber zu reden. Dafür musst du aber aktiv werden und dir entsprechende Hilfe suchen. Ich weiß, dass es dir schwer fällt, auf Menschen zuzugehen und du hast ja auch schon viel ausprobiert. Aber gib nicht auf! Hier hat es funktioniert und du hast dich geöffnet. Trau dich.
Du kannst nichts verlieren, nur gewinnen.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted member 21128

  • #299
@AtomicOne Mir fällt bei deinen Posts auf, dass dir immer wieder (potenzielle) Dinge unangenehm sind und dir das als Grund dient, sie zu meiden. Das Leben ist aber kein Ponyschlecken ;) wie's so schön heißt. Unangenehme Dinge gehören da dazu, auch für Menschen mit Asperger. Oder mit ohne irgendwas. Es ist dir unangenehm, wenn sie überlegen ist? Verständlich, aber wenn du eine Beziehung willst, wirst du solche Dinge aushalten müssen. Das müssen wir alle, so oder so.
Wenn dir geholfen werden soll, wirst du unangenehme Dinge (wie Kontaktaufnahme usw.) wohl in Kauf nehmen müssen.
Und mein Eindruck von dir ist, dass du schon ein robuster Kerl bist, du kannst echt was aushalten!
Übrigens finde ich deinen Auftritt hier zum Teil sehr stark, du zeigst echt Größe, z. B. wenn du so klar sagst, wobei du Hilfe brauchst.
Noch was: Hör auf zu denken, dass es zu spät ist für irgendwas. Die Zukunft beginnt jetzt. Und du kannst noch ganz viele tolle und bewegende und auch unangenehme Dinge erleben.
Sich umbringen sollte man meines Erachtens übrigens erst am Ende seines Lebens, und du weißt ja: am Ende ist alles gut, und wenn es noch nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
D

Deleted member 24735

  • #300
autismus-kultur.de ist interessant.
(...)
Ich glaube ich kenne diese Seiten sogar teilweise.
Dort ist auch der Test verlinkt bei dem ich (je nach Tagesform) 80% - 90% habe.
Nur dumm, dass es bei dem Test kein Ergebnis im Bereich 80-90% gibt, sondern Punkte vergeben werden und die Skala bei 50 endet...

In meinen Augen ist deine Geschichte inkongruent und oberflächlich aus Stereotypen zusammengebastelt.
Das Einzige, was ich mich frage ist, was es darstellen soll.