Beiträge
16.189
Likes
8.210
  • #391
Falsch.
Es ist allgemein anerkannt dass Männer eher für Frauen bezahlen als Frauen für Männer. Oder würdet ihr mir da widersprechen wollen?

Und btw, was hältst du davon mal irgendwo einen Punkt zu setzen?
Der Satz ist ja kaum lesbar.
Ich widerspreche, weil es mir nicht zusteht, behaupten zu dürfen geschweige denn zu können, was durch die Allgemeinheit anerkannt ist. Dir steht es auch nicht zu. Extra Punkt!:D

Besser lesbar:D?
 
  • Like
Reactions: Rise&Shine
Beiträge
166
Likes
37
  • #395
Das ist eine unsachliche Antwort.

Es gibt leider Menschen aus der Allgemeinheit, die nicht an den Klimawandel glauben.
Und dennoch gibt es eine signifikante Mehrheit.
Sowohl in der Frage des Klimawandel als auch, dass Männer eher bereit sind zu zahlen als Frauen, wenn es um Sex oder Partnersuche geht.
Die gesamte Branche basiert darauf.
Und aus diesem Grund wird auch noch immer erwartet dass Männer den ersten Schritt machen.

Und um die Welt irgendwie greifbarer zu machen muss man nun mal mit Statistiken arbeiten und nicht mit jedem Individuum einzeln.
 
Beiträge
16.189
Likes
8.210
  • #396
Und dennoch gibt es eine signifikante Mehrheit.
Sowohl in der Frage des Klimawandel als auch, dass Männer eher bereit sind zu zahlen als Frauen, wenn es um Sex oder Partnersuche geht.
Die gesamte Branche basiert darauf.
Und aus diesem Grund wird auch noch immer erwartet dass Männer den ersten Schritt machen.

Und um die Welt irgendwie greifbarer zu machen muss man nun mal mit Statistiken arbeiten und nicht mit jedem Individuum einzeln.
Die Allgemeinheit ist für mich nicht die Mehrheit.

Du kannst gerne mit Statistiken arbeiten, ich denke, viele sind gefälscht und entsprechen nicht der Realität.

Nur weil du so denkst, kannst du nicht davon ausgehen, dass andere Menschen auch so denken bzw. so denken müssen. Kannst du mit diesem Ansatz was anfangen?
 
Beiträge
166
Likes
37
  • #397
Es gibt leider Menschen aus der Allgemeinheit, die nicht an den Klimawandel glauben.
Übrigens ist die Menge derer die GAR NICHT an den Klimawandel glauben verschwindend gering.

Denen denen meist diese Haltung vorgeworfen wird, wissen sehr wohl um den Klimawandel und leugnen diesen auch gar nicht.
Es geht lediglich darum ob und in welchem Ausmaße das Menschen gemachte CO² daran Schuld ist.

Und DAS ist in der Tat NICHT bewiesen.
Weil es noch keine Methode gibt diese komplexen Zusammenhänge tatsächlich mit Gewissheit zu berechnen und vorherzusagen.
 
Beiträge
166
Likes
37
  • #398
Die Allgemeinheit ist für mich nicht die Mehrheit.

Du kannst gerne mit Statistiken arbeiten, ich denke, viele sind gefälscht und entsprechen nicht der Realität.

Nur weil du so denkst, kannst du nicht davon ausgehen, dass andere Menschen auch so denken bzw. so denken müssen. Kannst du mit diesem Ansatz was anfangen?
Das ist Blödsinn.
Damit könntest du auch gleich deine eigene Existenz in Frage stellen.
 
D

Deleted member 24735

  • #399
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
D

Deleted member 24735

  • #400
@AtomicOne
Ein experimenteller Beweis im klassischen Sinne ist bei Wetter-/Klimaereignissen praktisch unmöglich, weil es immer zu viele unkontrollierbare Kovariaten gibt.
Daher sind von unzählig vielen schlauen Köpfen sehr intelligente und elegante Analyseverfahren und Betrachtungsweisen entwickelt worden mit denen man diese manigfaltigen Einflussfaktoren zumindest statistisch bestmöglich kontrolliert.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
16.189
Likes
8.210
  • #402
Übrigens ist die Menge derer die GAR NICHT an den Klimawandel glauben verschwindend gering.

Denen denen meist diese Haltung vorgeworfen wird, wissen sehr wohl um den Klimawandel und leugnen diesen auch gar nicht.
Es geht lediglich darum ob und in welchem Ausmaße das Menschen gemachte CO² daran Schuld ist.

Und DAS ist in der Tat NICHT bewiesen.
Weil es noch keine Methode gibt diese komplexen Zusammenhänge tatsächlich mit Gewissheit zu berechnen und vorherzusagen.
Über dieses Thema solltest du dich mit @fafner austauschen. Ich bin raus.
 
Beiträge
166
Likes
37
  • #404
Es gibt leider Menschen aus der Allgemeinheit, die nicht an den Klimawandel glauben.
Und bei diesem Thema sind wir auch schon wieder bei der Meinungsfreiheit und der unterschwelligen "Meinungsdiktatur".

Denn man muss den Klimawandel gar nicht leugnen.
Es reicht bereits diesen kritisch zu betrachten und wertungsfrei Fragen zu stellen um in der Öffentlichkeit diskreditiert und als Verschwörungstheoretiker tituliert zu werden.

Und da beginnt es bereits zu bröckeln...
Denn das führt dazu dass viele sich nicht mehr trauen offen ihre Meinung dazu zu äußern.
Und Wissenschaftler fürchten um ihren guten Ruf.
Und damit würde sogar die Wissenschaft ideologisiert werden.
Das führt langfristig dazu dass evtl. wertvolle Erkenntnisse nicht mehr öffentlich gemacht werden und die Wissenschaft wird zu einer Religion.

An diesem Punkt war die Menschheit schon einmal.
Damals wurden solche Menschen als Ketzer auf dem Scheiterhaufen verbrannt.

Bis dahin ist es noch ein weiter Weg, aber solche Prozesse sind ja leider so schleichend dass es niemand merkt oder in Frage stellt.
 
Beiträge
166
Likes
37
  • #405
Und wenn wir von Allgemeinheit und Mehrheit sprechen...

Die Inder, Chinesen, Afrika, Nord- und Südamerika pfeifen auf den Klimawandel.

In diesem Spiel sind wir deutlich die MINDERHEIT.
Ob nun die restlichen 7,92 Mrd. Menschen dem deutschen Vorbild folgen... Ich habe meine Zweifel.
 
Beiträge
16.189
Likes
8.210
  • #406
Geht es dir jetzt um irgendwelche "Punkte"?
Das ist doch kein Wettbewerb.
Wer hier unsachlich ist...

Und du leugnest indirekt dass Mann und Frau unterschiedlich sind.
Und DAS ist Blödsinn.
Nicht mehr und nicht weniger.
Du wolltest doch, dass ich Punkte setze. Dann bekommst du extra Punkte und meckerst wieder:rolleyes:.

Ich habe nicht geschrieben, weder direkt noch inderekt, dass Mann und Frau gleich wären.

Von daher sind deine Zeilen, ich verwende jetzt deine Begrifflichkeit: Blödsinn:(
 
Beiträge
12.585
Likes
6.791
  • #407
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Julianna and AtomicOne
Beiträge
166
Likes
37
  • #409
Sieht man ja, daß sie es nicht machen. China verdoppelt die Anzahl seiner Flughäfen auf über 400 in den nächsten (10 oder 20) Jahren. Schon heute sind 9 von 10 der meistfrequentierten Strecken in Asien.
Man muss gar nicht bis nach Asien schauen...

Nach den letzten Prognosen wird die Digitalisierung, Industrie 4.0 und vor allem die künstliche Intelligenz unseren Energiebedarf bis 2030 verzehnfachen...

Das sind schon ein paar Windkraftanlagen...
Bei dem Flachenbedarf der Anlagen kann man sehr schnell ausrechnen dass wir theoretisch an jedem Punkt der Republik in jeder Richtung nach 400m auf eine Windkraftanlage blicken werden.

Hinzu kommen die nötigen Kapazitäten für e-Fahrzeuge und sogar Flugzeuge mit Gas2Liquid (mit einem miesen Wirkungsgrad), elektrisch geheizte Gebäude.

Energie aus Windkraft benötigt ca. 5 - 10 mal mehr Energie für den gleichen Ertrag (ja, um Energie zu bekommen muss man auch erst welche investieren!!! ).

Der größte Teil der Weltbevölkerung geht bis heute so lange in eine Richtung bis er auf einen Baum stößt, fällt diesen, macht daraus Holzkohle und bereitet damit essen zu. Die Entwicklungsländer produzieren weitaus mehr CO².
Unsere Anlagen und Gebäude haben extrem hohe Wirkungsgrade pro Kopf.
Auch das fliegen ist gemessen pro Kopf, geschwindigkeit und Strecke extrem gut.
Wenn alle so wie Greta reisen würden...
Wir wären noch vor der Industriealisierung stecken geblieben.

Man sollte niemals vergessen dass unsere Zivilisation darauf aufbaut.
Wir hätten noch immer Krankheiten wie die Pest.

Und es ist sicher dass WIR den Klimawandel nicht mehr stoppen werden.

Wir sollten uns eher darauf konzentrieren uns in die Lage zu versetzen uns diesen auch leisten zu können.

Die Chinesen haben das erkannt.
Und Trump auch (und besonders helle ist der leider wirklich nicht).
 
  • Like
Reactions: Julianna
Beiträge
16.189
Likes
8.210
  • #410
Man muss gar nicht bis nach Asien schauen...

Nach den letzten Prognosen wird die Digitalisierung, Industrie 4.0 und vor allem die künstliche Intelligenz unseren Energiebedarf bis 2030 verzehnfachen...

Das sind schon ein paar Windkraftanlagen...
Bei dem Flachenbedarf der Anlagen kann man sehr schnell ausrechnen dass wir theoretisch an jedem Punkt der Republik in jeder Richtung nach 400m auf eine Windkraftanlage blicken werden.

Hinzu kommen die nötigen Kapazitäten für e-Fahrzeuge und sogar Flugzeuge mit Gas2Liquid (mit einem miesen Wirkungsgrad), elektrisch geheizte Gebäude.

Energie aus Windkraft benötigt ca. 5 - 10 mal mehr Energie für den gleichen Ertrag (ja, um Energie zu bekommen muss man auch erst welche investieren!!! ).

Der größte Teil der Weltbevölkerung geht bis heute so lange in eine Richtung bis er auf einen Baum stößt, fällt diesen, macht daraus Holzkohle und bereitet damit essen zu. Die Entwicklungsländer produzieren weitaus mehr CO².
Unsere Anlagen und Gebäude haben extrem hohe Wirkungsgrade pro Kopf.
Auch das fliegen ist gemessen pro Kopf, geschwindigkeit und Strecke extrem gut.
Wenn alle so wie Greta reisen würden...
Wir wären noch vor der Industriealisierung stecken geblieben.

Man sollte niemals vergessen dass unsere Zivilisation darauf aufbaut.
Wir hätten noch immer Krankheiten wie die Pest.

Und es ist sicher dass WIR den Klimawandel nicht mehr stoppen werden.

Wir sollten uns eher darauf konzentrieren uns in die Lage zu versetzen uns diesen auch leisten zu können.

Die Chinesen haben das erkannt.
Und Trump auch (und besonders helle ist der leider wirklich nicht).
Also mich wundert es nicht, dass Frauen sich für dich nicht interessieren.

Was macht deine Suche nach einem für dich passenden Arzt, um für deine seelischen Probleme bzw. deine Sehnsüchte, Hilfe zu bekommen?
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Ulla2, Rise&Shine and Mestalla
Beiträge
1.410
Likes
2.058
  • #411
Man muss gar nicht bis nach Asien schauen...

Nach den letzten Prognosen wird die Digitalisierung, Industrie 4.0 und vor allem die künstliche Intelligenz unseren Energiebedarf bis 2030 verzehnfachen...

Das sind schon ein paar Windkraftanlagen...
Bei dem Flachenbedarf der Anlagen kann man sehr schnell ausrechnen dass wir theoretisch an jedem Punkt der Republik in jeder Richtung nach 400m auf eine Windkraftanlage blicken werden.

Hinzu kommen die nötigen Kapazitäten für e-Fahrzeuge und sogar Flugzeuge mit Gas2Liquid (mit einem miesen Wirkungsgrad), elektrisch geheizte Gebäude.

Energie aus Windkraft benötigt ca. 5 - 10 mal mehr Energie für den gleichen Ertrag (ja, um Energie zu bekommen muss man auch erst welche investieren!!! ).

Der größte Teil der Weltbevölkerung geht bis heute so lange in eine Richtung bis er auf einen Baum stößt, fällt diesen, macht daraus Holzkohle und bereitet damit essen zu. Die Entwicklungsländer produzieren weitaus mehr CO².
Unsere Anlagen und Gebäude haben extrem hohe Wirkungsgrade pro Kopf.
Auch das fliegen ist gemessen pro Kopf, geschwindigkeit und Strecke extrem gut.
Wenn alle so wie Greta reisen würden...
Wir wären noch vor der Industriealisierung stecken geblieben.

Man sollte niemals vergessen dass unsere Zivilisation darauf aufbaut.
Wir hätten noch immer Krankheiten wie die Pest.

Und es ist sicher dass WIR den Klimawandel nicht mehr stoppen werden.

Wir sollten uns eher darauf konzentrieren uns in die Lage zu versetzen uns diesen auch leisten zu können.

Die Chinesen haben das erkannt.
Und Trump auch (und besonders helle ist der leider wirklich nicht).
Viel mehr zusammenhangsloser und unstrukturierter Schwachsinn ist kaum möglich.
 
Beiträge
166
Likes
37
  • #413
Viel mehr zusammenhangsloser und unstrukturierter Schwachsinn ist kaum möglich.
Das eben genau die Links-Grüne Mentalität.
Vor der Realität die Augen verschließen und seine Ideologie durchbringen.

Kannst du mir sagen wie viel Energie nötig ist um eine Windkraftanlage zu errichten?

Kannst du mir sagen wie gut (oder mies) der Wirkungsgrad von Lithium-Akkus ist?
Welches eMobil schafft es den CO² Rucksack innerhalb der Lebensdauer eines Akkus abzuarbeiten?
Ich verrate es dir... Kein einziges.
Netto produzieren wir damit sogar mehr CO² und dazu noch Akkus für die es kein wirtschaftliches Recycling gibt.
Und die Anbaugebiete sind karge Wüsten mit verseuchtem Boden. (dort leben übrigens Menschen... Nur zum Thema Fluchtursachen....).

Und wir düsen mit grünem Gewissen durch unsere Metropolen.

Alles nur halb zuende gedacht.
 
  • Like
Reactions: Julianna
Beiträge
1.410
Likes
2.058
  • #417
Damit habe ich nicht angefangen.

Ich füttere zwar fleißig die Trolle, aber das ist mir inzwischen auch egal.

Alles was ich zu dem Thread (es heißt Thread und nicht Fred...) wissen wollte habe ich bekommen.
Danke, und ich war schon am Zweifeln ob es Fred oder Phrett oder Pfrät heißt.

Es ist genauso wie @Mentalista es schreibt. Mit jedem neuen Post von dir wird deutlicher warum Frauen von dir Abstand halten und anders als du scheinbar denkst sind es weder ihre persönlichen Statements noch die Parship-Filter.
 
Beiträge
166
Likes
37
  • #418
Danke, und ich war schon am Zweifeln ob es Fred oder Phrett oder Pfrät heißt.

Es ist genauso wie @Mentalista es schreibt. Mit jedem neuen Post von dir wird deutlicher warum Frauen von dir Abstand halten und anders als du scheinbar denkst sind es weder ihre persönlichen Statements noch die Parship-Filter.
Was eben Schwachsinn ist, weil ich ja nicht mit so etwas direkt anfange.
Hat also damit nicht im geringsten zu tun.
Es mag für euch jetzt eine bequeme Erklärung sein (immer feste drauf auf den Systemkritiker...).
Deswegen ist es aber noch lange nicht plausibel warum die Profile meist nichtssagend sind, Nachrichten nicht mal gelesen werden, die Absagen unpersönlich getätigt werden, usw.

Alles keine Erklärungen.
 
Beiträge
1.410
Likes
2.058
  • #419
Was eben Schwachsinn ist, weil ich ja nicht mit so etwas direkt anfange.
Hat also damit nicht im geringsten zu tun.
Es mag für euch jetzt eine bequeme Erklärung sein (immer feste drauf auf den Systemkritiker...).
Deswegen ist es aber noch lange nicht plausibel warum die Profile meist nichtssagend sind, Nachrichten nicht mal gelesen werden, die Absagen unpersönlich getätigt werden, usw.

Alles keine Erklärungen.
Na denn, Herr Systemkritiker, viel Erfolg noch bei der Suche nach Erklärungen.

Achso, und eins noch. Obwohl ich 300 km von Hamburg entfernt wohne, hatte ich über PS sehr netten Kontakt mit zwei Frauen aus HH. ;)
 
Zuletzt bearbeitet: