Beiträge
9.371
Likes
6.032
  • #136
Warum schreibt so gut wie keine Frau etwas in das persönliche Statement.
Das ist wirklich eine Katastrophe.

Es gibt aus den "technischen Daten" immer null Informationen für ein persönliches Anschreiben.

Selbst die Interessen und Hobbys sind doch irgendwie immer gleich.

Ich beobachte das bei nahezu 100% der Profile die mir im Großraum Hamburg angezeigt werden.

Von meiner Seite aus gibt es da dann auch nur einen Copy&Paste Standard-Text in dem ich darum bitte in eigenen Worten ein paar Hobbys (täglich / wöchentlich gelebte) zu nennen.

Auf der anderen Seite beschwert sich praktisch jede Frau über geistlose Zuschriften ohne persönlichen Bezug.
Aber dafür muss man doch dann auch mal ein wenig Angriffsfläche anbieten.

Und kaum eine Frau, die aber trotzdem regelmäßig online sind, liest meine Nachrichten überhaupt (ein paar persönliche sind ja auch dabei).
Und wenn sie sie lesen kommt keine Reaktion oder der Kontakt wird sofort beendet (selbst natürlich auch ohne persönliche Nachricht).

Ich verstehe das nicht ... Ich habe in der Vergangenheit teilweise bis zu 2 Stunden an einer Nachricht gesessen um diese individuell und originell zu schreiben.
Damit war ich aber auch nicht erfolgreicher.
Mein Profil ist auch immer (fast) komplett gefüllt.
Ich sehe diese ganzen Kritikpunkte bei mir selbst eigentlich nicht. Ich hätte gesagt ich erfülle die sonst kritisierten Punkte.
Trotzdem kommt da nicht eine einzige Antwort zurück.
Ein persönliches Date schon mal gar nicht.

Aus meiner Sicht sind die Frauen durch die Bank viel zu passiv.
(die die das Gegenteil behaupten sind immer nur die 2% der Frauen die selbst tatsächlich anders sind)
Du füllst ca. 5 Fragen richtig gut aus und gut ist. Einleitung darf sein. Aber nicht zu lange und ausführlich. Nix negatives im Profil. Dazu gute Fotos und ein paar witzige Nachrichten versenden..
Je nach Altersklasse hilft aber auch das nicht weiter. Versuchs im echten Leben bei Gleichgesinnten etc..
Entspann dich mal. Online Dating is wie Zirkus. Alle lachen aber keiner findets witzig.. Oder so irgendwie. Jedenfalls darfst du hier nix ernst nehmen. Auch nicht auf Elite Partner oder so. Ist leider so. Die meisten Frauen mögen halt dieses witzig-locker-flockige.
Oder probier mal okCupid. Dort kannst du dir ein richtiges Profil aus den Fingern schreiben..
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
166
Likes
37
  • #137
und mir sind im Vordergrund Kontakte wichtig, weil es einfach Spaß macht ... was sich daraus entwickelt, werde ich sehen. Es funktioniert weitaus besser, wenn man sich nicht gleich bei jedem Menschen vom anderen Geschlecht fragt oder denkt, ob das ein Typ für eine Beziehung sein könnte.
Genau so denke ich auch, aber die Frauen auf die ich stoße denken zu nahezu 100% anders.
Die schließen jeglichen Kontakt dann sofort aus.
Ich denke halt immer, "warum nicht trotzdem treffen? Im zweifel investiere ich 2 Stunden, trinke einen Kaffee und entdecke vielleicht ein neues Cafè das ich noch nicht kannte".
Letzteres könnte mir dann vielleicht beim nächsten Date helfen.
Oder ich entdecke noch eine vollkommen andere Seite an dieser Person.
Aber so denken die meisten anderen nicht.
Alleine die Erwähnung, "man könnte sich doch auch einfach mal so treffen, ohne konkretes Ziel", löste bereits Empörung aus.
Der Formulierungen "einfach mal so" und "konkretes Ziel" waren der Trigger um genau DAS zu vermuten was ich eigentlich NICHT sagen wollte. Und schon dachte die Dame ich wäre wie all die anderen Männer die bloß Sex wollen usw.
Dabei habe ich das komplette Gegenteil gemeint und gesagt.
So etwas verwirrt mich halt total.
Ich bin, wie jemand sagte, in der Tat orientierungslos, weil ich diese Reaktionen nicht verstehe. Und dass ich über jedes einzelne Wort 5 mal nachdenken muss. Das macht mir regelrecht fertig.
 
Beiträge
151
Likes
297
  • #138
Ich bin in technischen Dingen sehr schlecht und wenn mein Internet hängt speichere ich die Nachricht und so erscheint sie manchmal zweimal :) Such dir so schnell wie möglich einen Hausarzt.
 
Beiträge
166
Likes
37
  • #139
Du bist ja so speziell und im Gegensatz zu anderen so authentisch, und du willst dich nicht verbiegen. Ganz ehrlich, wenn ich mit 39 noch nie eine Beziehung gehabt hätte, obwohl ich mir so dringend eine wünsche, dann würde ich drauf pfeifen, so speziell zu sein.
Ich lege keinen Wert darauf speziell zu sein.
Zumindest nicht so wie du es darstellst.
Du hast keine Ahnung wie sehr ich gerne wie alle anderen wäre.
Einfach mal den Kopf ausschalten können.
Stumpf in den Tag hinein leben. Mit ganz einfachen Informationen zufrieden sein. Glauben was die System gesteuerten Nachrichten einem "Verkaufen" wollen (bitte keine Diskussion darüber anfangen, das ist Sinnlos).
Sich über Frauentausch und DSDS erfreuen, usw.
Aber das kann ich nicht. Ich lerne aus Langeweile Programmiersprachen, lese im Internet Dinge nach die ich nie im Leben wirklich brauchen werde (und ich merke mir das auch noch).
Ich will mich nicht als "besonders" darstellen. Aber mir kommen tatsächlich, und das ist nicht abwertend gemeint, viele Menschen relativ "stumpf" vor.
Es fällt halt niemandem auf wie schräg unsere Welt geworden ist und welche Gefahren z.B. bzgl. Datenschutz und Überwachung lauern.
Ich betrachte da immer eher große Zusammenhänge.
Im Gespräch mit anderen stelle ich aber fest dass die die Dinge eher isoliert voneinander betrachten. Video-Überwachung im öffentlichen Raum, Biometrischer Perso., Fingerabdruck-Scaner im Smartphone, elektronische Gesundheitskarte, usw.
Und all die Vorteile die uns in diesem Zusammenhang versprochen werden und kaum welche davon in Wahrheit zutreffen oder eingetreten sind.
Mir geht es nicht um die Themen im einzelnen.
Nur darum, dass ich solche Dinge irgendwie anders betrachte als die breite Masse. Die gucken mich an als wäre ich Paranoid.
Und sicher wird das hier jetzt auch der eine oder andere behaupten. Es gibt aber genug Beispiele wo ich in der Vergangenheit auch als Paranoid bezeichnet wurde und drei Jahre Später waren plötzlich alle empört oder den großen Datenskandal. Da lasse ich mir nichts einreden.
 
Beiträge
846
Likes
2.179
  • #141
Lieber @AtomicOne ,
wenn ich mal wieder irgendwann einen Tag nach Hamburg komme, kriegst du von mir ein ganz persönliches Dating-Coach, falls Interesse besteht.

Wie schaut es denn mit den anderen Frauen des Forums aus? Wohnt jemand in Hamburg oder kommt da mal hin und könnte ihm in dieser Form helfen auch zu zweit, Alter wäre egal, ist ja nur zur Übung. Termin zu Therapien können lange dauern.
Direkthilfe vom Forum, klingt doch gut.
Naja, oder zu albern? ... :rolleyes:
 
Beiträge
166
Likes
37
  • #142
Also, nimm dir einen Coach oder einen Therapeuten, der dich dabei begleitet, dich selbst besser kennen und lieben zu lernen.
Du auf mich auch etwas orientierungslos, und da könnte ein/e (gute/r) Therapeut/in helfen : Erzähl der/dem, was Dir im Kopf herumgeht ! Wenn sie/er gut ist, wird sie/er Dich im Gespräch so führen, daß Du selbst darauf kommst, was für Dich "das Richtige" ist !
Du schreibst, daß Du schon vieles ausprobiert hast und deshalb weißt, was nicht funktioniert.
Da es schon mehrfach genannt wurde...

Ihr werdet es kaum glauben, aber ich war schon mal bei einem Therapeuten.

14 Monate lang jede Woche.
Das war der absolute Horror.
45 Minuten Schweigen.
"Haben Sie heute etwas 'mitgebracht'?"
Keine Ahnung was ich mitbringen sollte ...
Und ich sollte nicht nur die Antworten finden, sondern mir auch selbst die Fragen stellen (bis auf die genannte).
Dann fragte er mich irgendwann mal ob ich vielleicht lieber eine andere Therapieform hätte.
Ich sagte, "vielleicht, was gäbe es denn noch?"
Antwort: "sagen Sie es mir!"
Ich gehe doch genau deswegen zu einem Experten, damit der mir sagt was ich machen könnte ...
Und auf meine Wünsche, die Ursachen zu finden, wurde NIE eingegangen. Das wurde einfach vom Tisch gefegt und nie wieder erwähnt. Auch nach mehrmaligem nachfragen wurde da nicht drauf eingegangen. Und der Typ ist deutschlandweit so etwas wie eine Berühmtheit. In meinen Augen ist der Typ ein Idiot.
Danach hatte ich mir geschworen nie wieder so etwas anzufangen.
 
Beiträge
6.068
Likes
6.579
  • #143
Da es schon mehrfach genannt wurde...

Ihr werdet es kaum glauben, aber ich war schon mal bei einem Therapeuten.

14 Monate lang jede Woche.
Das war der absolute Horror.
45 Minuten Schweigen.
"Haben Sie heute etwas 'mitgebracht'?"
Keine Ahnung was ich mitbringen sollte ...
Und ich sollte nicht nur die Antworten finden, sondern mir auch selbst die Fragen stellen (bis auf die genannte).
Dann fragte er mich irgendwann mal ob ich vielleicht lieber eine andere Therapieform hätte.
Ich sagte, "vielleicht, was gäbe es denn noch?"
Antwort: "sagen Sie es mir!"
Ich gehe doch genau deswegen zu einem Experten, damit der mir sagt was ich machen könnte ...
Und auf meine Wünsche, die Ursachen zu finden, wurde NIE eingegangen. Das wurde einfach vom Tisch gefegt und nie wieder erwähnt. Auch nach mehrmaligem nachfragen wurde da nicht drauf eingegangen. Und der Typ ist deutschlandweit so etwas wie eine Berühmtheit. In meinen Augen ist der Typ ein Idiot.
Danach hatte ich mir geschworen nie wieder so etwas anzufangen.
Aaaah ja ... ! :rolleyes::rolleyes::rolleyes:

Das ist nicht Dein Ernst, oder ?

Erwartest Du ernsthaft von einem Therapeuten, daß er Dir sagt, wie Du sein sollst ???

Tja, so funktioniert das aber nicht !

Und mal ehrlich : Willst Du wirklich wissen, warum etwas nicht funktioniert ? Ist nicht viel interessanter, wie etwas funktioniert ?

Hör doch mal zu und denk einfach noch mal über die Fragen nach, die der Psychologe Dir damals gestellt hat ! Sooo verkehrt waren die nicht !
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
166
Likes
37
  • #144
Und das soll WAS heißen?

(Sorry, ich hatte schon geantwortet bevor du deine Nachricht editiert hattest)

Ich fand es irgendwie komisch, weil mir "Therapeuten" nahegelegt wurden und im gleichen Absatz stand dass ich zu allen Vorschlägen immer schon ein Argument hätte was ich schon alles probiert habe.

Darin steckt eine gewisse Ironie fand ich.

Aber ich war tatsächlich bei einem Therapeuten.
Und es war grauenvoll.
Allerdings bin ich von einem "Coach" tatsächlich nicht abgeneigt.
Nur ist es bei mir immer so, dass ich echt Schwierigkeiten haben so etwas zu suchen und zu finden (sei es ein neuer Hausarzt oder ein Coach, usw.).
Weil ich eine Art Perfektionist bin. Ich will immer das Gefühl haben mich so umfassend informiert zu haben dass ich in jedem Fall die richtige Wahl getroffen habe.
Wenn ich z.B. 2 Jahre auf einen Therapie-Platz warten muss, und ich dann dran komme, meine Lebensgeschichte erzähle um ein umfassendes Bild zu liefern und nach 3 Sitzungen merke, der Therapeut und ich passen nicht zusammen ...
Um Gottes Willen, das wäre fatal.
Und was dann? Neuer Therapeut und wieder 2 Jahre warten?
Nee, da MUSS man ja depressiv werden ...

Deswegen ... wenn jemand einen Coach kennt und mir genau sagen kann dass der gut ist, und warum er gut ist und wie er vorgeht und was ich zu erwarten habe, usw.
Dann könnte ich mich darauf einlassen. Aber es muss halt irgendwie plausibel untermauert werden.
Ansonsten ist es für mich so wie, "kaufen Sie diesen Fernseher, die Werbung ist lustig!".

Um das aber selbst zu beurteilen lese ich lieber vorher die Datenblätter, werfe vorab einen Blick in die Anleitung, schaue welche Technik zum Einsatz kommt, probiere das Gerät aus, vergleiche es, usw.
Und dann entscheide ich was ich kaufe.

Ich weiß, jetzt werden wieder welche sagen, "so funktionieren Menschen nicht".
Und im Grunde weiß ich das auch.
Aber meine Welt funktioniert irgendwie nur so.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
166
Likes
37
  • #145
Erwartest Du ernsthaft von einem Therapeuten, daß er Dir sagt, wie Du sein sollst ???
Nein, das erwarte ich nicht.
Hatte ich das so vermittelt?

Und mal ehrlich : Willst Du wirklich wissen, warum etwas nicht funktioniert ? Ist nicht viel interessanter, wie etwas funktioniert ?
Ja, ich will es wirklich wissen.
Aber mit dem gleichen Argument hat er es auch einfach weg gebügelt.
Aber selbst wenn es unwichtig ist (weil es Vergangenheit ist), dann hätte ich zumindest erwartet dass er mich irgendwie überzeugt.
Da wäre doch dann schon seine erste Aufgabe gewesen.
Aber er hat meinen Wunsch schlicht ignoriert.

Hör doch mal zu und denk einfach noch mal über die Fragen nach, die der Psychologe Dir damals gestellt hat ! Sooo verkehrt waren die nicht !
Er hat doch gar keine Fragen gestellt...
Die hätte ich ja erwartet.
Und die paar Fragen die er gestellt hatte, haben mich innerlich so unter Druck gesetzt, dass ich komplett blockiert war und mir gar nichts mehr eingefallen war.
Aber eine Art Diagnose oder so etwas wie eine Analyse oder so hat nie stattgefunden.
Ich hatte erwartet dass er anhand einiger einfacher Fragen zunächst eine Standort-Bestimmung vornimmt.
 
Beiträge
6.068
Likes
6.579
  • #147
Nein, das erwarte ich nicht.
Hatte ich das so vermittelt?

Ja, ich will es wirklich wissen.
Aber mit dem gleichen Argument hat er es auch einfach weg gebügelt.
Aber selbst wenn es unwichtig ist (weil es Vergangenheit ist), dann hätte ich zumindest erwartet dass er mich irgendwie überzeugt.
Da wäre doch dann schon seine erste Aufgabe gewesen.
Aber er hat meinen Wunsch schlicht ignoriert.

Er hat doch gar keine Fragen gestellt...
Die hätte ich ja erwartet.
Und die paar Fragen die er gestellt hatte, haben mich innerlich so unter Druck gesetzt, dass ich komplett blockiert war und mir gar nichts mehr eingefallen war.
Aber eine Art Diagnose oder so etwas wie eine Analyse oder so hat nie stattgefunden.
Ich hatte erwartet dass er anhand einiger einfacher Fragen zunächst eine Standort-Bestimmung vornimmt.
Er hat Dich doch gefragt : „Was haben Sie heute mitgebracht ?“

Dazu zählen all Deine Gedanken, Gefühle und auch Fragen - nur darfst Du nicht erwarten, daß er sie Dir (im Sinne von für Dich) beantwortet ! Und Gedanken und Gefühle scheinst Du mir jede Menge zu haben ... ! ;)

Du hast also nur die Frage nicht als solche wahrgenommen ! ;) Deshalb schrieb ich, Du solltest noch einmal über die Dir gestellten Fragen nachdenken ... ! :)

Und wie soll er Dich „überzeugen“, daß die Vergangenheit Deine Fragen nicht beantwortet, wenn Du selbst partout nicht davon lassen willst ? :eek:

Ich glaube, Du hast eine falsche Vorstellung davon, wie Therapie funktioniert. Aber ich gebe Dir recht, daß der Therapeut Dir das hätte womöglich erklären, Dich auf die richtige Schiene hätte setzen müssen. Nur : Bei so konkreten Erwartungen, wie Du sie hier schilderst, halte ich es nicht für ausgeschlossen, daß er es durchaus versucht hat, aber nicht zu Dir durchgedrungen ist ... ! :(

Mein Tip wäre, sich von diesen Erwartungen zu lösen und offen(er) für andere Herangehensweisen zu sei, jedenfalls aber solche Erwartungen deutlich auszusprechen und dem Therapeuten auf diese Weise wenigstens eine Chance zu geben, Dir seinen Ansatz und seine Vorgehensweise zu erläutern. Dann kannst Du immer noch entscheiden, ob Du es mit ihm (ihr) versuchen möchtest - wie ich schon schrieb : Die Chemie ist entscheidend - wenn die nicht stimmt, wird das nix !

Und ja, ich denke ebenfalls, daß Dir das „Warum“ nicht weiter hilft - und ich kenne diesen Gedanken nur allzu gut ! Letztlich geholfen hat er mir jedoch nie - ganz im Gegensatz zu einem lösungsorientierten Ansatz, der Frage, wie komme ich da raus, was muß passieren, was muß anders werden, damit es mir besser geht. Merke : „Wenn etwas nicht funktioniert, mach was anderes. Wenn etwas funktioniert, mach mehr davon !“

Mal abgesehen davon, daß Du damit erheblich schneller auf einen grünen Zweig kommst ... ! ;)
 
Beiträge
162
Likes
52
  • #148
Der ärmste "Atomic" wird hier durch den "Wolf" gedreht und checkt das "Spiel" leider nicht. Er reagiert passgenau mit Sesamstraße/Rechtfertigung! Ich nehme aus dem "Pool" der "Foristen" "Traumichtnicht"...mit 4830 Beiträgen ist der gut dabei!

Ob "Atomic" oder sonst wer, als Hamburgerin lese ich ein Impressum von Anbietern und "laber" nicht "geschwätzig", weil irgend etwas nicht passt!.
 
D

Deleted member 24688

  • #149
Er hat Dich doch gefragt : „Was haben Sie heute mitgebracht ?“

Du hast also nur die Frage nicht als solche wahrgenommen ! ;)
Aaaah ja ... ! :rolleyes::rolleyes::rolleyes:
Das ist nicht Dein Ernst, oder ?
Erwartest Du ernsthaft von einem Therapeuten, daß er Dir sagt, wie Du sein sollst ???
Tja, so funktioniert das aber nicht !
Also lieber @Traumichnich, das finde ich ziemlich despektierlich. Und du widersprichst dich, wenn du das noch mal durchliest.

Es verhält sich heute leider tatsächlich so, dass die meisten Psychologen fragen, nachdem ein Patient sich vor ihm "ausgezogen" hat, was sie denn für den Patienten tun können. Und da hat @AtomicOne recht, die Patienten kommen sich aus gutem Grund verarscht vor, wenn sie das Gefühl bekommen, die Arbeit des Psychologen übernehmen zu müssen.
 
D

Deleted member 24688

  • #150
Ich lerne aus Langeweile Programmiersprachen, lese im Internet Dinge nach die ich nie im Leben wirklich brauchen werde ....Aber mir kommen tatsächlich, und das ist nicht abwertend gemeint, viele Menschen relativ "stumpf" vor.
Es fällt halt niemandem auf wie schräg unsere Welt geworden ist und welche Gefahren z.B. bzgl. Datenschutz und Überwachung lauern.
Ich betrachte da immer eher große Zusammenhänge.
Doch, es fällt Menschen auf, wie schräg unsere Welt geworden ist, ... aber die Mehrheit geht anders damit um als du .... Du lernst aus Langeweile Programmiersprachen ...... und da wunderst du dich, bei deiner besonderen Wahrnehmung, dass "Otto-Normal-Verbraucher" dich nicht versteht, und du sie nicht ... ... Deine Wahrnehmung ist eine andere, aber das weißt du ... wie willst du da von dir verlangen, dich der gleichen Abstumpfung anzupassen .... und da ist der Kontakt zu Menschen die deine Warhnehmung nicht haben, und auch gar kein Interesse daran haben, sich für das was du hast, zu interessieren ... schwierig. Das Problem ist meiner Meinung nach, dass du genau daran nicht verzweifeln solltest ... vielleicht obliegt es dir, hier eher kulanter zu werden, ohne in Egozentrik zu verfallen, sondern das ganze mit etwas Humor anzugehen ... und ja, nicht zu dolle enttäuscht sein ... es gibt auch Frauen die deinem Level entsprechen, zwar niemals identisch, aber Interesse an genau dem finden, was du vermittelst ... ich bezweifle nur, dass solche Frauen auf OD suchen ... Und noch was: meiner Meinung nach brauchst Du .... keinen Therapeuten. :)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: