Hai_Noon

User
Beiträge
4
  • #1

Partnersuche mit Kind, wie würdet Ihr formulieren?

Hallo, ich bin alleinerziehender Vater von einem 9jährigen Jungen. Bei Parship habe ich mich angemeldet da ich die Erfahrungen gemacht habe das, zumindest für eine dauerhafte Beziehung, das Interesse von Konzert- und Sportbekanntschaften rapide abnimmt sobald ich erzähle das ich mit meinem Sohn zusammenlebe. Hierfür habe ich in unserem Alter (ca. 35-40 Jahre) auch Verständniss und dachte das vielleicht eine Online Plattform hier von Vorteil wäre, da zumindest dieser Sachverhalt schon vor einer ersten Kontaktaufnahme allen Beteiligten bekannt ist.

Nach meinem ersten Jahr hier bin ich aber ein wenig ratlos. Anfangs hatte ich mich als, trotz Kind, recht aktiven Mann beschrieben, der sich gerne und regelmäßig einen "Babysitter" gönnt um ins Theater, Kino oder auf Konzerte zu gehen. Ich bin dann im Begrüßungstext auf das letzte Konzert oder Theaterstück eingegangen um der "Besucherin" einen Anknüpfungspunkt" zu geben. Meine Berufsbezeichnung hatte ich recht allgemein gewählt. Das Ergebnis war relativ frustrierend. Zwar wurde das Profil wenn ich eine Frau angeschrieben habe regelmäßig besucht, es kam aber nur zu wenigen Kontakten und Treffen. Nach diesen Treffen haben sich, obwohl ich den Großteil der ersten Dates als "gut gelaufen" bezeichnen würde, die meisten Frauen zurückgezogen. Von meiner Seite her hätte ich den Großteil gerne einmal wiedergesehen. Von diesen vielleicht 10 ersten Dates habe ich aber immer noch einen guten, freundschaftlichen Kontakt zu einer Frau mit der ich mich noch immer regelmäßig treffe. Sie sagte mir irgendwann (hat ja durch Parship den Vegleich mit der Konkurenz;) ) das ich meine gute finanzielle Situation mehr in den Vordergrund stellen sollte. Sie und in Ihrer Annahme nach auch viele der anderen Frauen hätten sich nach den Treffen mit mir sicher gefragt ob ich auch genug Zeit für einen Partner habe oder wie es finanziell bei weiteren Kindern aussieht (ein paar Dates war das Thema eigene Kinder sehr wichtig). Das diese Sorgen nicht Abwegig wurde mir auch von meiner besten Freundin bestätigt, gerade da sich Alleinerziehende in der Regel eher in einer wirtschaftlich schwierigen Lage befinden.

Ich hatte daraufhin kurzfristig mein Profil in Punkto Berufsbezeichnung und der monetären Situation ein wenig angepasst. Hierdurch kam es zwar zu deutlich mehr Kontakten und es hätten auch deutlich mehr Dates werden können, leider war jedoch mein Eindruck von den Frauen bei den ersten Dates nach der Umstellung nicht mehr so positiv wie von den Frauen zu Beginn meiner Parship Zeit. Das Profil wurde somit recht schnell wieder geändert.

Wie würdet Ihr denn, ohne protzig zu wirken, den potentiellen Partnerinnen die angesprochenen Sorgen nehmen? Der Bildungs- bzw. Einkommensfilter von Parship führt leider nicht zu einem von mir gewünschten Effekt da gerade die Profile verschwinden welche denen der sehr sympathischen Frauen sehr ähnlich sind.
 
F

fleurdelis

Gast
  • #2
Wenn ich deinen Text richtig verstanden habe, würden sich die Frauen bei dir melden, wenn du ein Lockmittel einsetzt. Quasi den "besserstehenden" Beruf. Sie gehen aber wieder, wenn sie deinen Alleinerziehendenstatus merken. Wenn du dich präsentierst wie du bist, bekommst du nicht so viele Zuschriften. Hättest die aber gerne von den Frauen die auf dein anderes Profil reagieren und suchst nach einer Möglichkeit es so zu gestalten dass diese antworten? Hmmm ....
 

Hai_Noon

User
Beiträge
4
  • #3
Oh, habe ich mich so schlecht ausgedrückt, es geht mir nicht darum das ich etwas ins Profil schreibe was nicht stimmt. Das ich Alleinerziehend bin habe ich immer angegeben und es war auch jeder Frau vor einem Treffen bewusst (ein paar hatten ja auch eigene Kinder was immer wieder in gemeinsames Gesprächsthema war), dass dieses bekannt ist sehe ich auch als großen Vorteil des Onlinedatings! Ich versuche es nochmal etwas ausführlicher und geordneter ;)

Anfangs stand bei mir kaufmännischer Angestellter im Profil und ich bin viel auf meine kulturellen Aktivitäten eingegangen. Hierauf hin haben sich eine Reihe interessante Frauen bei mir gemeldet oder ich habe diese angeschrieben. Es kam auch zu regelmäßig zu Dates die in meiner Wahrnehmung auch gut gelaufen sind. Wir haben uns unterhalten, gegessen, und gelacht. Leider erfolgte im Anschluß in vielen Fällen ein schleichender Abbruch des Kontakts. Mein eines Date, mit dem ich immer noch einen freundschaftlichen Kontakt habe, meinte zu mir das sie nach dem schönen Abend mit mir viel über mich und eine mögliche gemeinsame Zukunft nachgedacht hätte. Letzten Endes hat sie sich dazu entschieden den Kontakt einschlafen zu lassen, da Sie sich Sorgen machte ob ich mit Kind genug Zeit und Geld für eine gemeinsame Beziehung (mit Fernreisen zu zweit, weiteren gemeinsamen Kindern...) habe. Diese Sorge konnte meine beste Freundin auch nachvollziehen.

Aus diesen unbegründeten Sorgen heraus habe ich mein Profil angepasst. Aus dem kaufmännischen Angestellten wurde der Einkaufsleiter eines börsennotierten Unternehmens und neben meinen kulturellen Aktivitäten habe ich auch ein paar Fernreisen der letzten Jahre aufgeführt (auch diese Angaben entsprechen der Wahrheit). Nun gab es zwar mehr Kontakte, was aber weder mein Ziel war noch für mein Problem eine Rolle spielt, jedoch waren die Dates alle mehr oder weniger frustrierend.

Ich hoffe das war jetzt ein wenig deutlicher...
 

Yvette

User
Beiträge
1.923
  • #4
Zitat von Hai_Noon:
Hallo, ich bin alleinerziehender Vater von einem 9jährigen Jungen. Bei Parship habe ich mich angemeldet da ich die Erfahrungen gemacht habe das, zumindest für eine dauerhafte Beziehung, das Interesse von Konzert- und Sportbekanntschaften rapide abnimmt sobald ich erzähle das ich mit meinem Sohn zusammenlebe. Hierfür habe ich in unserem Alter (ca. 35-40 Jahre) auch Verständniss und dachte das vielleicht eine Online Plattform hier von Vorteil wäre, da zumindest dieser Sachverhalt schon vor einer ersten Kontaktaufnahme allen Beteiligten bekannt ist.

Nach meinem ersten Jahr hier bin ich aber ein wenig ratlos. Anfangs hatte ich mich als, trotz Kind, recht aktiven Mann beschrieben, der sich gerne und regelmäßig einen "Babysitter" gönnt um ins Theater, Kino oder auf Konzerte zu gehen. Ich bin dann im Begrüßungstext auf das letzte Konzert oder Theaterstück eingegangen um der "Besucherin" einen Anknüpfungspunkt" zu geben. Meine Berufsbezeichnung hatte ich recht allgemein gewählt. Das Ergebnis war relativ frustrierend. Zwar wurde das Profil wenn ich eine Frau angeschrieben habe regelmäßig besucht, es kam aber nur zu wenigen Kontakten und Treffen. Nach diesen Treffen haben sich, obwohl ich den Großteil der ersten Dates als "gut gelaufen" bezeichnen würde, die meisten Frauen zurückgezogen. Von meiner Seite her hätte ich den Großteil gerne einmal wiedergesehen. Von diesen vielleicht 10 ersten Dates habe ich aber immer noch einen guten, freundschaftlichen Kontakt zu einer Frau mit der ich mich noch immer regelmäßig treffe. Sie sagte mir irgendwann (hat ja durch Parship den Vegleich mit der Konkurenz;) ) das ich meine gute finanzielle Situation mehr in den Vordergrund stellen sollte. Sie und in Ihrer Annahme nach auch viele der anderen Frauen hätten sich nach den Treffen mit mir sicher gefragt ob ich auch genug Zeit für einen Partner habe oder wie es finanziell bei weiteren Kindern aussieht (ein paar Dates war das Thema eigene Kinder sehr wichtig). Das diese Sorgen nicht Abwegig wurde mir auch von meiner besten Freundin bestätigt, gerade da sich Alleinerziehende in der Regel eher in einer wirtschaftlich schwierigen Lage befinden.

Ich hatte daraufhin kurzfristig mein Profil in Punkto Berufsbezeichnung und der monetären Situation ein wenig angepasst. Hierdurch kam es zwar zu deutlich mehr Kontakten und es hätten auch deutlich mehr Dates werden können, leider war jedoch mein Eindruck von den Frauen bei den ersten Dates nach der Umstellung nicht mehr so positiv wie von den Frauen zu Beginn meiner Parship Zeit. Das Profil wurde somit recht schnell wieder geändert.

Wie würdet Ihr denn, ohne protzig zu wirken, den potentiellen Partnerinnen die angesprochenen Sorgen nehmen? Der Bildungs- bzw. Einkommensfilter von Parship führt leider nicht zu einem von mir gewünschten Effekt da gerade die Profile verschwinden welche denen der sehr sympathischen Frauen sehr ähnlich sind.

Was für eine Partnerin möchtest du denn? Und gemäß deiner Antwort sollte auch dein Profil ausfallen.
 
G

Gast

Gast
  • #5
https://www.youtube.com/watch?v=w0079X7xVwI

Ich finde Männer mit Kindern überaus attraktiv! Sie haben so etwas warmes, verantwortungsvolles...und meistens sind sie auch noch supercool..:) Hab mich einmal auf einem Parkplatz in einem Mann verliebt, der mit seinen beiden halberwachsenen Töchtern unterwegs war...hab mich kaum getraut hinzusehen..
 

Yvette

User
Beiträge
1.923
  • #6

Yvette

User
Beiträge
1.923
  • #8
Zitat von gwen:
? Es ist in deutsch geschrieben...müsste also lesbar sein

alt genug

warum darf ich Männer mit Kindern nicht cool finden?

Was soll cool heissen? Findest du sie verantwortungsvoll, liebevoll, aufopfernd? Wie gesagt, ich verstehe die Aussage nicht. Etwas deutlicher bitte!

Ich finde es unanständig, wenn man seine Kinder oder Vergangenheit als "keine Altlasten mehr" abtut! Diese Menschen / Männer werden bei mir als unreflektierte Dummköpfe aussortiert!
 
G

Gast

Gast
  • #9
Zitat von Yvette:
Was soll cool heissen? Findest du sie verantwortungsvoll, liebevoll, aufopfernd? Wie gesagt, ich verstehe die Aussage nicht. Etwas deutlicher bitte!

Ich finde es unanständig, wenn man seine Kinder oder Vergangenheit als "keine Altlasten mehr" abtut! Diese Menschen / Männer werden bei mir als unreflektierte Dummköpfe aussortiert!


keine Altlasten? Von soetwas rede ich nicht..
Ich spreche von Männern, die zu ihren Kindern stehen.

Ich finde sie attraktiv, wenn sie sich um ihre Kinder kümmern. Ja, ich hatte schon gesagt, manche von ihnen sind warm und verantwortungsvoll...nicht "aufopfernd". Sie haben gelernt, großzügig zu sein und kennen viele menschliche Schwächen durch ihre Kinder. Sie haben gelernt, mit Menschen umzugehen, Freiheiten zuzulassen und trotzdem etwas zu lenken. Sie lassen Dinge über sich ergehen, sind nicht steif oder besserwisserisch. Der Mann auf dem Parkplatz war etwa in meinem Alter, sehr gut aussehend und sportlich, hatte die Situation mit den Töchtern voll im Griff. Es war ein Bild für die Götter, als sie dann alle in seinem riesigen SUV saßen und er sich nahezu ohne Mimik darum kümmerte, dass nun alle die Türen schließen und sich anschnallen..
 

Yvette

User
Beiträge
1.923
  • #10
Zitat von gwen:
keine Altlasten? Von soetwas rede ich nicht..
Ich spreche von Männern, die zu ihren Kindern stehen.

Ich finde sie attraktiv, wenn sie sich um ihre Kinder kümmern. Ja, ich hatte schon gesagt, manche von ihnen sind warm und verantwortungsvoll...nicht "aufopfernd". Sie haben gelernt, großzügig zu sein und kennen viele menschliche Schwächen durch ihre Kinder. Sie haben gelernt, mit Menschen umzugehen, Freiheiten zuzulassen und trotzdem etwas zu lenken. Sie lassen Dinge über sich ergehen, sind nicht steif oder besserwisserisch. Der Mann auf dem Parkplatz war etwa in meinem Alter, sehr gut aussehend und sportlich, hatte die Situation mit den Töchtern voll im Griff. Es war ein Bild für die Götter, als sie dann alle in seinem riesigen SUV saßen und er sich nahezu ohne Mimik darum kümmerte, dass nun alle die Türen schließen und sich anschnallen..

Attraktiv, wenn sie zu ihren Kindern stehen? Ja, sorry, was denn sonst! Und was ist daran attraktiv für dich?! Kennst du denn nur Männer, die ihren Job quittieren, weil sie sonst unterhaltspflichtig gegenüber Frau und Kindern wären? Ihre eigenen Kinder verleugnen, sorry, das ist doch völlig krank und depressiv.

"Ein Bild für die Götter"? Sag mal, wo lebst du? In welchem Jahrhundert?! Ballerina-Fraktion oder was?! Alt genug? Scheint mir nicht so, sorry!
 
G

Gast

Gast
  • #11

Yvette

User
Beiträge
1.923
  • #12
Zitat von Nolita:
Entschuldigung, wenn ich mich einmische, aber meinst du nicht, du schießt etwas über das Ziel hinaus?

Nein, sicher nicht! Das nervt doch nur, "ich finde einen Mann cool, der sich um seine Kinder kümmert"? Was soll das?! So viel Dummzeug auf einem Haufen? Hey, cool, eine Frau die sich um ihre Kinder kümmert?! Wie cool ist das denn?! Pffff!
Welches Niveau bedienen wir hier denn jetzt?!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

Gast
  • #13
Zitat von Yvette:
Nein, sicher nicht! Das nervt doch nur, "ich finde einen Mann cool, der sich um seine Kinder kümmert"? Was soll das?! So viel Dummzeug auf einem Haufen? Hey, cool, eine Frau die sich um ihre Kinder kümmert?! Wie cool ist das denn?! Pffff!
Welches Niveau bedienen wir hier denn jetzt?!
Ich finde an ihrem Beitrag nichts auszusetzen. Ihr hat gefallen, wie souverän er mit den Kids umgeht. Sie steht nun mal auf gelassene Familienväter, wo ist das Problem?

Bei dir hingegen frage ich mich, angesichts deiner überdrehten Reaktion, ob du Substanzen intus hast....ok, lassen wir das.
 

Yvette

User
Beiträge
1.923
  • #14
Zitat von Nolita:
Ich finde an ihrem Beitrag nichts auszusetzen. Ihr hat gefallen, wie souverän er mit den Kids umgeht. Sie steht nun mal auf gelassene Familienväter, wo ist das Problem?

.

Und wo ist da was Besonderes dran?! Schon vergessen, wofür jahrhundertelang gekämpft wurde? Frauenrechte?! Und warum soll das jetzt so toll sein? Lies Kollontai oder andere, die sich für Frauenrecht stark machten, damit du jetzt wählen darfst! Verrat an den erkämpften Frauenrechten, das ist es! Oh wie süss, oh wie lieb, oh wie schööön! Meine Güte, wacht auf! Natürlich können Männer gut und gerne ihre Kinder erziehen! Und zwar schon lange! Es ist nichts Besonderes, die, die das für etwas Besonderes halten, sind ... nicht auf der Höhe der Zeit und haben nichts verstanden.
 
G

Gast

Gast
  • #15
Zitat von Yvette:
Und wo ist da was Besonderes dran?! Schon vergessen, wofür jahrhundertelang gekämpft wurde? Frauenrechte?! Und warum soll das jetzt so toll sein? Lies Kollontai oder andere, die sich für Frauenrecht stark machten, damit du jetzt wählen darfst! Verrat an den erkämpften Frauenrechten, das ist es! Oh wie süss, oh wie lieb, oh wie schööön! Meine Güte, wacht auf! Natürlich können Männer gut und gerne ihre Kinder erziehen! Und zwar schon lange! Es ist nichts Besonderes, die, die das für etwas Besonderes halten, sind ... nicht auf der Höhe der Zeit und haben nichts verstanden.
Abgesehen von deiner nach wie vor sehr aufgeregten Ausdrucksweise, die auf mich sehr unattraktiv wirkt, wird es nicht besser, wenn du über Emanzipation redest. Nein danke, ich möchte nichts lesen :)
Ich finde auch nicht, daß du entspannt bist. Ich habe oft hysterische Mütter erlebt, die das pure Gegenteil dieses relaxten Vaters waren.
 

Yvette

User
Beiträge
1.923
  • #16
Zitat von Nolita:
Abgesehen von deiner nach wie vor sehr aufgeregten Ausdrucksweise, die auf mich sehr unattraktiv wirkt, wird es nicht besser, wenn du über Emanzipation redest. Nein danke, ich möchte nichts lesen :)
Ich finde auch nicht, daß du entspannt bist. Ich habe oft hysterische Mütter erlebt, die das pure Gegenteil dieses relaxten Vaters waren.
Auf Frauen deines Kalibers möchte ich auf keinen Fall attraktiv wirken, wo kommen wir denn dahin? Ich bin eine / keine Mutter, sondern sehe sehr viele sich extrem anbiedernde Frauen, auf die Männer genau deshalb keinen Bock haben ... komm mal weg von deinen simplen Vorurteilen! Es gibt noch ganz andere Menschen, als die, die du kennst .. mal abgesehen davon, bin ich nicht aufgeregt! Das ist ja auch, was dich kennzeichnet und hier auszeichnet ... komm du selber runter von dem, was du bist, was du denkst, die WELT ist noch ganz anders! Good Luck!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

Gast
  • #17
Zitat von Yvette:
Lach, Dummerchen! Auf Frauen deines Kalibers möchte ich auf keinen Fall attraktiv wirken, wo kommen wir denn dahin? Ich bin eine / keine Mutter, sondern sehe sehr viele sich extrem anbiedernde Frauen, auf die Männer genau deshalb keinen Bock haben ... komm mal weg von deinen simplen Vorurteilen! Es gibt noch ganz andere Menschen, als die, die du kennst .. mal abgesehen davon, bin ich nicht aufgeregt! Das ist ja auch, was dich kennzeichnet und hier auszeichnet ... komm du selber runter von dem, was du bist, was du denkst, die WELT ist noch ganz anders! Good Luck!
Du kannst mich beleidigen, du kannst mich beschimpfen, ich verstehe, wenn dich die Einsamkeit und der Frust zur Flasche hat greifen lassen.
 
Beiträge
624
  • #21
Bo ey, Yvette, Du gehst ja steil.
Gibt es da einen wunden Punkt!!??
Ich sah noch nie durch die Augen eines anderen!
Obwohl, wenn ich Mr Spock wäre, könnte ich es. ;-)
 

RosaRose

User
Beiträge
1
  • #22
Hallo Hai_Noon,

ich kann dich da voll und ganz verstehen. Mir geht es ähnlich: alleinerziehende, berufstätige Mutter eines 3-Jährigen. Falls die Männer nicht schon durch mein ausführliches Profil und meine Berufsbezeichnung abgeschreckt waren, ging es dann spätestens beim Schreiben oder bei den Treffen los. Es scheint als hätte heutzutage niemand mehr Interesse, sobald es auch nur schwierig werden könnte. Ich bin nun seit fast einem Jahr erfolglos bei Parship. Es liegt weder an meinem Äußeren noch an meinem Intellekt (stimmt, mögen Männer ja auch nicht gerade wenn die Dame mehr auf dem Kasten hat als sie selbst). Ich habe immer das Gefühl die falschen Männer anzuziehen. Was richtig oder falsch ist, ist bekanntlich Geschmacksache, aber es ist nicht mit meiner Art zu leben kompatibel.
 

Hai_Noon

User
Beiträge
4
  • #23
Bitte entschuldigt, ich hatte gestern bereits eine längere Antwort geschrieben diese scheint das System aber nicht genommen zu haben...
Auch die etwas verquere Diskussion war nicht gewünscht...

Zitat von fleurdelis:
Wenn ich deinen Text richtig verstanden habe, würden sich die Frauen bei dir melden, wenn du ein Lockmittel einsetzt. Quasi den "besserstehenden" Beruf. Sie gehen aber wieder, wenn sie deinen Alleinerziehendenstatus merken. Wenn du dich präsentierst wie du bist, bekommst du nicht so viele Zuschriften. Hättest die aber gerne von den Frauen die auf dein anderes Profil reagieren und suchst nach einer Möglichkeit es so zu gestalten dass diese antworten? Hmmm ....

Ich denke da habe ich mich schlecht ausgedrückt. Mein Problem ist nicht das sich keiner meldet oder das es mir zu wenige Dates sind. Auch das ich einen Sohn habe ist den Frauen bekannt. Am Anfang hatte ich die Berufsbezeichnung "kaufmännischer Angestellter" angegeben, der Schwerpunkt meines Profils lag auf den Konzerten und anderen kulturellen Aktivitäten. Die Resonanz war nicht groß aber die Frauen waren sehr sympathisch (teilweise auch mit eigenen Kindern in der Regel aus dem Sozialen- oder Kulturbereich) und wir hatten Freude an den gemeinsamen Treffen. Die einzige Reaktion die ich habe warum man den Kontakt ausschleichen ließ bezieht sich auf "Sorgen bzgl. der finanziellen Zukunft mit mir" die aber trotz Kindern eigentlich unbegründet wäre. Zumindest nicht mehr oder weniger als bei anderen Leuten auch. Habe aber natürlich auch keine "Umfrage" nach den Treffen veranstalltet ;)

Ich dachte mir daher das ich den Frauen diese Sorge nehmen müsste. Ich habe daher das Profil abgeändert, meinen Beruf in "Einkaufsleiter bei..." geändert und meine Fernreisen wurden ebenfalls in den Vordergrund geschoben. Auch diese Angaben entsprechen der Wahrheit. Leider hatten die Frauen nun eine andere Vorstellung von mir (irgendwie repräsentativer denke ich) und auch bei mir wollte sich, spätestens nach den Treffen, keine Symopathie einstellen. Habe mein Profil daher wieder zurückgesetzt und aktuell auf unsichtbar geschaltet.

Da es mir auch zuwieder ist bei einem ersten Treffen selber das Thema Finanzen anzusprechen denke ich das ich dieses irgendwie geschickt aber nicht so offensichtlich in das Profil einpflegen muss. Ich möchte mich bei den Dates ja wieder über Musik und Ausstellungen in alten Fabrikhallen unterhalten und nicht über beruflichen Erfolg, Eigentumswohnungen und ähnliches.

Hier würde ich mich über ein wenig Input sehr freuen...
 

Hai_Noon

User
Beiträge
4
  • #24
Bitte entschuldigt, ich hatte gestern bereits eine längere Antwort geschrieben diese scheint das System aber nicht genommen zu haben...
Auch die etwas verquere Diskussion war nicht gewünscht...

Zitat von fleurdelis:
Wenn ich deinen Text richtig verstanden habe, würden sich die Frauen bei dir melden, wenn du ein Lockmittel einsetzt. Quasi den "besserstehenden" Beruf. Sie gehen aber wieder, wenn sie deinen Alleinerziehendenstatus merken. Wenn du dich präsentierst wie du bist, bekommst du nicht so viele Zuschriften. Hättest die aber gerne von den Frauen die auf dein anderes Profil reagieren und suchst nach einer Möglichkeit es so zu gestalten dass diese antworten? Hmmm ....

Ich denke da habe ich mich schlecht ausgedrückt. Mein Problem ist nicht das sich keiner meldet oder das es mir zu wenige Dates sind. Auch das ich einen Sohn habe ist den Frauen bekannt. Am Anfang hatte ich die Berufsbezeichnung "kaufmännischer Angestellter" angegeben, der Schwerpunkt meines Profils lag auf den Konzerten und anderen kulturellen Aktivitäten. Die Resonanz war nicht groß aber die Frauen waren sehr sympathisch (teilweise auch mit eigenen Kindern in der Regel aus dem Sozialen- oder Kulturbereich) und wir hatten Freude an den gemeinsamen Treffen. Die einzige Reaktion die ich habe warum man den Kontakt ausschleichen ließ bezieht sich auf "Sorgen bzgl. der finanziellen Zukunft mit mir" die aber trotz Kindern eigentlich unbegründet wäre. Zumindest nicht mehr oder weniger als bei anderen Leuten auch. Habe aber natürlich auch keine "Umfrage" nach den Treffen veranstalltet ;)

Ich dachte mir daher das ich den Frauen diese Sorge nehmen müsste. Ich habe daher das Profil abgeändert, meinen Beruf in "Einkaufsleiter bei..." geändert und meine Fernreisen wurden ebenfalls in den Vordergrund geschoben. Auch diese Angaben entsprechen der Wahrheit. Leider hatten die Frauen nun eine andere Vorstellung von mir (irgendwie repräsentativer denke ich) und auch bei mir wollte sich, spätestens nach den Treffen, keine Symopathie einstellen. Habe mein Profil daher wieder zurückgesetzt und aktuell auf unsichtbar geschaltet.

Da es mir auch zuwieder ist bei einem ersten Treffen selber das Thema Finanzen anzusprechen denke ich das ich dieses irgendwie geschickt aber nicht so offensichtlich in das Profil einpflegen muss. Ich möchte mich bei den Dates ja wieder über Musik und Ausstellungen in alten Fabrikhallen unterhalten und nicht über beruflichen Erfolg, Eigentumswohnungen und ähnliches.

Hier würde ich mich über ein wenig Input sehr freuen...
 
M

Marlene

Gast
  • #25
Zitat von gwen:
Der Mann auf dem Parkplatz war etwa in meinem Alter, sehr gut aussehend und sportlich, hatte die Situation mit den Töchtern voll im Griff. Es war ein Bild für die Götter, als sie dann alle in seinem riesigen SUV saßen und er sich nahezu ohne Mimik darum kümmerte, dass nun alle die Türen schließen und sich anschnallen..

Ehrlich gesagt, finde ich diese Aussage auch ziemlich naiv und sogar leicht ätzend. Da schmilzt Frau dahin, wenn ein Mann sich um seine Kinder kümmert - warum? Da wird in heutzutage etwas Selbstverständliches tolle Charaktereigenschaften hineininterpretiert, dann dazu noch gekrönt mit dem Attribut der männlichen Mimiklosigkeit, was bedeutet: trotz dieser Fürsorge ist er ein Mann und Frau schmilzt dahin.
Umgekehrt würde kein Männerherz dahinschmelzen, wenn Frau souverän ihre Kinder im Auto verstaut. Und wenn Frauen hinschauen, neigen sie sogar eher dazu, Kritikpunkte zu finden.
Erinnert mich an die Frauen auf dem Spielplatz, wenn mal ein Mann alleine mit seinem Kind da war. Ach, war das toll, wie er sich um seinen Nachwuchs kümmerte!
Einer wußte um das Dahinschmelzen sehr gut und nahm deswegen immer seinen Sprößling mit, wenn er auf Suche ging.....
 
G

Gast

Gast
  • #26
Ja, es hatte was von "voll süß". Ich sehe mir auch keine Frauen an und finde es schmachtend "voll cool", wie sie mit ihren Jungs umgehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast

Gast
  • #27
Aber diese Diskussion bringt Hai_Noon jetzt auch nicht weiter. Wobei ich nicht genau weiß, was das Problem ist.
Ich würde halt reinschreiben, ich habe ein Kind, aber keine Sorge, ich bin deswegen kein Problemfall, nage am Hungertuch oder kann nie weg.
 
Zuletzt bearbeitet:
F

fleurdelis

Gast
  • #28
Zitat von Hai_Noon:
Da es mir auch zuwieder ist bei einem ersten Treffen selber das Thema Finanzen anzusprechen

Ich könnte mir gut vorstellen, dass dieses Thema selbstverständlich sein sollte. Also ein Thema, bei dem du soviel Selbstwert an den Tag legst, dass es keine Unsicherheit geben muss.

Zitat von Hai_Noon:
Ich dachte mir daher das ich den Frauen diese Sorge nehmen müsste. .

Das klingt total nett, aber vielleicht machen sich so manche gar keine Sorgen darüber. Ich weiß nicht, ob der finanzielle Gedanke bei einem Date im Vordergrund stehen muss. Außerdem ist die finanzielle Lage eine sehr persönliche Angelegenheit von der ich denke, dass sie dann angesprochen werden darf, wenn es Zeit dazu wäre. Also wenn schon ein wenig Vertrauen da ist. Mit meinem ersten Kommentar wollte ich - und ich glaube es war fast etwas zu kompliziert - daraufhin hinweisen: sei doch einfach Du selbst.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast

Gast
  • #29
Hai_Noon, dafür ist es jetzt zweimal da. :) Bei neuen Foristen werden die Beiträge anfangs nicht sofort freigeschaltet. Die Reihenfolge stimmt dann häufig nicht.

Nage NICHT sollte es oben heiße, ein Verschreiber. Irgendwas eher Saloppes, das ihnen die Befürchtungen nimmt, wäre mein Vorschlag.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
96
  • #30
Dass sich auf unterschiedliche Berufsbezeichnungen auch andere Frauen mit abweichenden Vorstellungen melden überrascht mich nicht.
Parship hat viele Vorteile; den Beruf als Opener anzuzeigen halte ich persönlich für einen Riesennachteil, den wir aber nicht ändern können.
Hai-Noon, Du hast ja Dein Problem schon gelöst, indem Du zur ursprünglichen Bezeichnung zurück gekehrt bist. Nun wirst Du wieder von warmherzigen Frauen erkannt. Nebenbei: "Einkaufsleiter bei ...." finde ich ein bisschen zu konkret. Ich würde auch nicht "persönliche Referentin des Oberbürgermeisters" schreiben, sondern "Gute Fee". Zum einen, weil ich, je konkreter ich werde, desto eher außerhalb der geschützten Plattform identifiziert werden kann, zum anderen, weil ich dann so sehr festgelegt werde in der Vorstellung des Interessenten.
Wie kommst Du eigentlich darauf, dass Deine Dates sich aufgrund erwartbarer finanzieller Schwierigkeiten ausgeschlichen haben? Warst Du geizig? Hast Du nur von abzuzahlenden Krediten erzählt?
Also ich würde ohne Anlass nicht auf die Idee kommen, dass bei einem alleinstehenden Elternteil das Geld vielleicht nicht reicht. Da müsste ich schon mehr Anhaltspunkte haben.
 
  • Like
Reactions: Marlene