Beiträge
9.247
Likes
5.931
  • #46
Ein Teil meiner Unzufriedenheit hat sicherlich auch mit mir selbst zu tun, den nehme ich mit, egal, wohin ich gehe.
Dann arbeite daran. Das hat wenig damit zu tun, dass du keine passende Frau findest..
Deshalb findest du Keine. Du strahlst das aus. DAS kam bei mir an, als ich den Eröffnungspost las.
Unzufrieden, innerlich traurig, auf Suche.. Nach dir selbst?

Mehr ist dazu nicht zu sagen. Ich hoffe irgend Jemand hier hat dir das schon so gesagt. :eek:
 
Beiträge
1.041
Likes
925
  • #47
Nun, @Wolverine markiert hier öfter den Obercoolen (Warum schreibt er dennoch so oft hier ... das ist doch immer ein Zeichen, dass etwas nicht so richtig funktioniert), aber ich denke, dass der Partnerschaftstrieb i.d.R. unabhängig davon ist, wie glücklich man sein Leben sonst gestaltet. Das kann einen nur von dem Fehlenden ablenken. Ich kann nur sagen, Berlin ist für Partnersuchende echt ein hartes Brot. So viele Männer und Frauen wollen sich alles noch offen halten und eine möglichst lockere Bindung, dass ist tatsächlich in anderen Regionen anders. Manchmal wollen die Partner in Berlin auch nach Jahren einer Beziehung in die alten Pfade zurück. Ich habe da meine Erfahrung über andere Regionen im Schwabenländle und in Bayern gemacht. Leider finde ich den schwäbischen Dialekt und einige Mentalitätselemente, die dort oft anzutreffen sind, so unsexy.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
14.946
Likes
7.415
  • #48
Ich habe da meine Erfahrung über andere Regionen im Schwabenländle und in Bayern gemacht. Leider finde ich den schwäbischen Dialekt und einige Mentalitätselemente, die dort oft anzutreffen sind, so unsexy.
Also... gibt ja nun genug Schwaben (viel zu viele) im Prenzelberg und selbst in meinem Kiez höre ich immer mehr zugezogenes Bayrisch.:eek:

Da sollten doch einige Single-Frauen drunter zu finden sein;).
 
Beiträge
1.041
Likes
925
  • #49
Leider ziehen wahrscheinlich mehr von denen zu, die diese Lebensart auch mögen.
 
D

Deleted member 21128

  • #50
Leider finde ich den schwäbischen Dialekt und einige Mentalitätselemente, die dort oft anzutreffen sind, so unsexy.
Goht's no?! Spinnsch du? Des kasch doch so it sage! ;)
Leider ziehen wahrscheinlich mehr von denen zu, die diese Lebensart auch mögen.
Welche Lebensart jetzt? Die, die bloß rumvögeln wollen oder die typisch schwäbische? Oder sind die deckungsgleich? Sexsüchtig und geizig ist aber ne schwierige Kombi. :rolleyes:
 
Beiträge
1.041
Likes
925
  • #51
@WolkeVier Du alter Wortverdreher ...

Wieso soll das keine schlechte Kombi sein ... Nach dem Sex gibt es kein Frühstück
 
Beiträge
24
Likes
17
  • #53
Mimimim-Luschen-Männer Gejammer.

Noch mehr Gejammer.

@fafner du kotzt mich sowas von an
Das ist mit Sicherheit kein Gejammer wenn ich eine Erklärung für die Lage suche die ich aufgrund von Beobachtungen gemacht habe.Das Gleiche könnte ich auch genauso schreiben wenn ich verheiratet wäre.Denn Fakt ist es, das in Großstädten die Anzahl an Singlehaushalten sehr hoch ist. Außerdem ist es kein rum heulen, weil ja auch die Frauen aufgrund von meiner These langfristig darunter leiden.


Wenn man aber das was ich geschrieben hab als Ausrede nutzt ,um zu erklären warum man solange noch Single ist und dabei keine Anstalten macht um andere Menschen kenne zu lernen bzw. um sich selbst besser kennen zu lernen,dann ist das Gejammer auf höchsten Niveau!
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
812
Likes
140
  • #54
Wenn Du den Eingangspost noch mal läsest, könnte Dir kaum entgehen, dass der TE keine lockeren Dates sucht, sondern eine langfristige Beziehung.
Da hast du mich wohl falsch verstanden. Es geht um die Möglichkeit Kontakte zu knüpfen und dabei halt zu prüfen inwiefern man gegenseitige Sympathie empfindet. ( Für eine eventuelle Partnerschaft )

Aber wie creepy wäre es das in den Vordergrund zu schieben?
Und wenn man jemanden zum Sport trifft, ist mir schleierhaft wie man da denken könnte es würde um einen ONS gehen?

Gut ihr scheint also in Berlin ähnliche Erfahrungen gemacht zu haben wie ich in Hamburg. Also dann doch lieber zum Karneval ab nach Köln?
 
Beiträge
396
Likes
261
  • #55
Lass' dich vom K Karneval oder bierseligem Nachtleben bloss nicht täuschen .- Bin da 1-2 im Jahr bei Exkollegin zu Besuch. Eher dröge da mit eigenartigen (Ehrenfeld) u gentrifizierten ((Belgisches Viertel) Stadtteilen u uncharmanten Grünflächen.
Plus verzerrtem Wohnungsmarkt.
 
Beiträge
14.946
Likes
7.415
  • #56
Lass' dich vom K Karneval oder bierseligem Nachtleben bloss nicht täuschen .- Bin da 1-2 im Jahr bei Exkollegin zu Besuch. Eher dröge da mit eigenartigen (Ehrenfeld) u gentrifizierten ((Belgisches Viertel) Stadtteilen u uncharmanten Grünflächen.
Plus verzerrtem Wohnungsmarkt.
Es gibt sogar Kölner, die mir persönlich erzaehlt haben, das der Karneval nur ein Gesaufe ist und sie schon lange nicht mehr dort mit machen.

Ich habe ein Silvester in Köln verbracht, da war nix von der rheinischen Frohnatur zu merken:eek::(.
 
Beiträge
6.849
Likes
10.869
  • #57
Karneval in Köln ist großartig. Man muss nur am richtigen Ort sein - und nicht dort, wo die Touristen feiern, die nur gekommen sind, um zu saufen.

Silvester in Köln habe ich anders erlebt. Vorletztes Jahr: An unserem Tisch saß ein junges Paar aus dem Stuttgarter Raum. Wir sind schnell ins Gespräch gekommen und haben viel Spaß gehabt. Sie meinten, Köln sei so unkompliziert und man würde so schnell mit anderen ins Gespräch kommen. In der Form würde es das bei Ihnen nicht geben.

Kommt halt immer darauf an, wie man selbst drauf ist. Wenn man sich nicht drauf einlassen will oder motzig rüberkommt, funktioniert es natürlich auch nicht. Da ist der Rheinländer pragmatisch und wendet sich lieber aufgeschlossenen Menschen zu.
Oder man hat einfach Pech und ist mit den falschen Leuten unterwegs - schnarchnasen gibt es auch in Köln - genauso wie in Berlin oder München.
 
Beiträge
396
Likes
261
  • #58
...ja, und dann gab' es noch das unvergessene Silvester 2015 in Köln, - sorry off-topic :p

Hier auf pship hoffe ich, dass niemand davon betroffen war.
Feierte damals in einem schicken Hotel Rheinaufwärts ...und fiel als Frau u Mutter nach Neujahr aus allen Wolken ..:(
 
D

Deleted member 23363

  • #59
Hallo zusammen,

ich bin M33. Vor seit 4,5 Jahren bin ich wegen eines Jobs nach Berlin gezogen. Seit ca. 2 Jahren bin ich intensiv auf der Suche nach einer Partnerin offline und seit jetzt knapp einem Jahr auch online. Leider hatte ich bisher keinen Erfolg. In den Städten, in denen ich bisher gelebt habe, fand ich das einfacher. Ich frage mich, ob es was mit der Umgebung Großstadt, speziell Berlin zutun hat. Es scheint mir so, dass hier einfach nicht eine Atmosphäre ist, in der Menschen zusammen finden. Die langen Wege und die Anonymität mögen hier eine Rolle spielen, vielleicht auch der verbreitete Hedonismus, der dafür sorgt, dass viele Menschen eher den schnellen Spaß wollen, als eine langfristige Beziehung. Zudem gibt es hier ja weniger sozialen Druck als auf dem Land, wo es mir normal erscheint, dass Menschen den größten Teil ihres Lebens in monogamen Paarbeziehungen leben. Diese Gründe treffen möglicherweise auch auf andere Großstädte zu, wobei mir Berlin doch speziell zu sein scheint. Manchmal überlege ich aus diesem Grund zurück in meine Heimat nach NRW zu ziehen. Nur wäre es da einfacher?

Was meint ihr?

Bin gespannt auf eure Gedanken!

Viele Grüße
Unter dem Eindruck der letzten Dates gebe ich da auch meinen Senf dazu:
In der Großstadt gibt ein vergleichsweise großes Angebot an Partnersuchenden. Mein Eindruck ist, dass dieses (vermeintlich) große Angebot dazu verführt, in die Optimierungsfalle zu gehen. Nämlich, dass man jemanden, den man durchaus sympathisch, interessant usw. findet, nicht näher kennenlernen oder später nicht wiedersehen will, weil es ja sooo viele andere potenzielle PartnerInnen gibt, die vielleicht besser passen. Dadurch erhalten Begegnungen (sei es virtuell oder real) nicht die Chance, das ihn innewohnende Potenzial zu entfalten. Manchmal habe ich den Eindruck, dass die Kontakt- bzw. Datingliste abgearbeitet wird, was rasche Entscheidungen erfordert. Dafür spricht auch, wenn sich für ein Date wenig Zeit genommen und zwischen zwei Terminen eingetaktet wird, was ich schon mehrfach erlebte.
 
Beiträge
3.043
Likes
2.203
  • #60
Karneval in Köln ist großartig. Man muss nur am richtigen Ort sein - und nicht dort, wo die Touristen feiern, die nur gekommen sind, um zu saufen.

Silvester in Köln habe ich anders erlebt. Vorletztes Jahr: An unserem Tisch saß ein junges Paar aus dem Stuttgarter Raum. Wir sind schnell ins Gespräch gekommen und haben viel Spaß gehabt. Sie meinten, Köln sei so unkompliziert und man würde so schnell mit anderen ins Gespräch kommen. In der Form würde es das bei Ihnen nicht geben.

Kommt halt immer darauf an, wie man selbst drauf ist. Wenn man sich nicht drauf einlassen will oder motzig rüberkommt, funktioniert es natürlich auch nicht. Da ist der Rheinländer pragmatisch und wendet sich lieber aufgeschlossenen Menschen zu.
Oder man hat einfach Pech und ist mit den falschen Leuten unterwegs - schnarchnasen gibt es auch in Köln - genauso wie in Berlin oder München.
Ich mag Köln nicht, geehrte @Fraunette! o_O