Beiträge
950
Likes
38
  • #31
Zitat von DerDogi:
Dann müsste ich also einer Frau erzählen, dass sie die eine und einzige für mich ist... ohne sie anfangs zu kennen. Damit hab ich ja eh schon gelogen. Dann geht es weiter, und man versucht sie langsam zu überzeugen, dass sie wirklich die einzige ist. Und irgendwann stellt man fest, dass ich überhaupt nicht ihr Typ bin, oder sie schon jemanden gefunden hat.

Also entweder hab ich dann genau einen Versuch, und wenn meine Eine mich nicht will, dann bleib ich für immer allein...
Ja, man könnte meinen so hätten sie es gerne. Genießen hier aber selbst den Luxus aus vielen Angeboten einfach auswählen zu können.
Ich schreibe eine Dame an, weil ich Pontential sehe, dass sie diese eine werden kann. Aber dafür brauchts natürlich erstmal mehr Infos und vor allem Kontakt, anhand dessen sich entwickelt, dass sie die Eine auch sein wird und werden will.
 
H

Hafensänger

  • #32
Hi Dogi,

sorry, hab's nicht gesehen.

Zitat von DerDogi:
BoiledFrog: Dein Beitrag ist schonmal sehr ermutigend.
Ich muss trotzdem nochmal nachhaken, wie man auf durchschnittlich eine Zuschrift am Tag kommt? War das jetzt eine Antwort am Tag, oder wirklich eine Kontaktaufnahme?
Ja, Kontaktaufnahmen, 500 - 600 Nachrichten insgesamt. Im Maximum waren das 7 Kontakte parallel. Meine Situation war aber insofern eine andere, als dass ich älter bin und die Situation für Männer dann deutlich günstiger ist. Ist aber im Grundsatz egal!

Ich würde auch gerne mein Profil etwas besser ausformulieren, denn das klingt wirklich vernünftig. Ich wäre an dieser Stelle für einen Tipp sehr dankbar, wie so eine Beschreibung aussehen könnte. Natürlich will ich schon meine eigenen Sachen schreiben, aber die Form der Beschreibungen scheint ja das ausschlaggebende gewesen zu sein.
Das Profil auszuformulieren hat gerade nichts mit Vernunft zu tun! Ich glaube, die dritte Frau, die sich bei mir gemeldet hatte, war schon haarscharf. Der hatte ich einen rationalen Scheisendreck aufgetischt, dass ich nachträglich im Boden versinken könnte. Unfassbar, sie verstand mich sogar und schoss mich nicht sofort ab. Da hatte sie aber auch besondere Qualitäten. Mit der Tour, vermute ich mal, hätte ich sonst eher >95% sofort in die Flucht geschlagen.
Damit war mir glasklar, dass Beziehung eben keine vernünftige Geschichte ist sondern eine emotionale.

Willst du es vernünftig haben, dann schreibe das in dein Profil und es wird sich Eine für eine Vernunftbeziehung melden. Willst du Sie mit Haut und Haar, ganz und gar, so wie vermutlich Sie auch, dann läuft das emotional.Das hättest du jetzt gerne beschrieben, gell? Kann ich nicht. Rational schon und dann glaubst du, ich hätte sie nicht alle am Sträußchen. Hat mit meiner Vitae zu tun.
Ich versuche trotzdem mal ein Beispiel. Mich grauste es vor den Frauen, die ihren Lebenszweck im Urlauben zu sehen schienen. Es interessierte mich einen Scheisendreck wie weit die weg waren, also habe ich bei meinem Urlaub Florida rein geschrieben. Nicht weil das so hipp, so teuer, so weit oder sonstwas ist, sondern weil mich die Vielfalt subtropischen Lebens ansprang, es meinen Blick fesselte, ich einen Alligator fast so lange betrachten konnte, wie der bewegungslos verharrte. Meine weiß das, Sie hat das schon erlebt, dass ich den Blick, mich in einer Rotbauchunkenpfütze verlieren kann. Wenn du so was schreibst, das kommt an! Vernünftig ist da nichts. Schreibe was du denkst, was du fühlst, schreibe was dich zum Schwingen bringt. Das muss und wird nicht jeder gefallen, die Richtige soll es ansprechen und dafür musst du dich zeigen. Wenn du einen Blick dafür entwickelst, dann findest du viele Dinge, die du auf diese Weise zeigen kannst. Die wirken. Und da interessiert die statistische Zahl nur mehr wenig..Wenn du sie dann so nicht ansprechen kannst, musst du dir nichts vorwerfen. Ist dann eher eine Frage des falschen Zeitpunkts, des falschen Orts.Glück gehört halt auch dazu.

Und ich bin schon auch ein rationaler Knochen. Das, was ich mir anfangs von ihr so als passend zurecht gedacht hatte, erfüllt sie vollumfänglich. Es war aber völlig überflüssig und ich hätte Sie rational vermutlich zu recht verschreckt, denn sozusagen erwischt die Anziehung schon die Richtigen.Im Gegenteil, ich bin schon länger der Ansicht der Kopf ist in "Bauchsachen" eher geeignet zu verwirren, denn zu orientieren. Ausnahmen bestätigen die Regel.
 
Beiträge
3.575
Likes
956
  • #33
Zitat von DerDogi:
BoiledFrog: Dein Beitrag ist schonmal sehr ermutigend.
Ich muss trotzdem nochmal nachhaken, wie man auf durchschnittlich eine Zuschrift am Tag kommt? War das jetzt eine Antwort am Tag, oder wirklich eine Kontaktaufnahme?

Ich würde auch gerne mein Profil etwas besser ausformulieren, denn das klingt wirklich vernünftig. Ich wäre an dieser Stelle für einen Tipp sehr dankbar, wie so eine Beschreibung aussehen könnte. Natürlich will ich schon meine eigenen Sachen schreiben, aber die Form der Beschreibungen scheint ja das ausschlaggebende gewesen zu sein.
Hey BoiledFrog,
stell doch mal dein Profil in die Profilberatung, damit die anderen Jungs hier lernen, wie Mann das macht und auch in den Genuß von 7 Kontakten parallel kommen.
Aber Vorsicht Männer. 500 - 700 Kontakte können schon ganz schön anstrengend sein. Oder sollte der gute Mann hier ein bisschen übertreiben haben.
 
H

Hafensänger

  • #34
Hi Mohnblume,

deine Reaktion ist zwar erstaunlich typisch, schwächelt aber in der Sache. Zum einen können Jungs mein Profil nicht sehen und zum anderen, falls dir danach wäre, geht auch das nicht, weil gelöscht. Ich brauche ja schon länger keins mehr.Und wenn du den ersten Absatz meines Posts noch einmal liest, dann geht es nicht um 500-700 Kontakte, sondern um 500-600 Nachrichten. Nicht nur das war deutlich, auch dass du schon einen Eindruck hattest und nicht mehr in meinem Post davor nachgesehen hattest, wie viele Kontakte es denn tatsächlich waren Dir reichte es schon für deine "Bewertung".
Das macht mit den entsprechenden Spitzen durchschnittlich 4-5 erhaltene Nachrichten am Tag. Und, just for the record, geschrieben habe ich noch mehr, Verabschiedet habe ich keine und in knappen 50% wurde ich dann aus verschiedenen Gründen verabschiedet. Viele haben das dann wie ich stehen lassen, frisst ja kein Brot. Im Grunde möchte ich damit zum Ausdruck bringen, dass ein Profil Interesse wecken kann und es kamen eben auch nicht nur interessierte, auch interessante Anschreiben. Da waren dann gleich Türen offen. Das kann man der Menge an Anschreiben zuordnen oder der Wirkung des Profils. Ich schildere es nur. Beifall bekam ich dafür nie, im Gegenteil, deine Reaktion ist die übliche und noch eine der harmloseren. Wenn man sich das mal intensiver durch den Kopf gehen lässt, dann ist nicht selektives, nicht projizierendes Lesen näherungsweise unmöglich. Macht nichts, ist halt so.
 
Beiträge
3.575
Likes
956
  • #35
Hallo Boiled Frog,

deine Aussagen hier empfinde ich als sehr ! übertrieben. Punkt !
Und zwar derart übertrieben, dass ich sie nicht glaube. Fertig!
Um den anderen Männern Tipps zu geben, wie sie "deine Werte" erreichen können, sind sie zu substanzlos.
Nicht mehr und nicht weniger. :)
 
H

Hafensänger

  • #36
Hallo Mohnblume,

deine Reaktion ist viel interessanter. Ich schildere etwas, du liest schon nicht richtig und hältst es für völlig übertrieben, unglaubwürdig. Okay.
Meine Partnerin kennt mein Profil, auch inwendig. Ist ja jetzt nix Neues, sozusagen schon zwei Jahre her und sowohl der Traffic als auch die angenommenen Ursachen sind nicht das erste Mal von mir erwähnt worden, aber immer mit der deinen vergleichbaren Reaktionen! Es obliegt deiner Einschätzung ob ich mich ihr gegenüber - angesichts ihrer zeitweisen Anwesenheit und Kenntnisse der Interna - mit solchen, deiner Ansicht nach unglaubwürdigen Aussagen nicht dann doch zum völligen Deppen machte.
 
Beiträge
409
Likes
25
  • #37
Was ich hierzu nur festhalten würde ist das, dass BoiledFrog offensichtlich eine Partnerin gefunden hat, und man kann wohl davon ausgehen, dass sie sein Profil interessant genug gefunden hat, um zu antworten/schreiben.

Da viele Leute (mit mitinbegriffen) nicht über ein Profil verfügen, dass interessnat genug ist, es mit einer Antwort zu würdigen, kann man ganricht sagen, was für Zahlen zusammen kommen würden, wenn man so ein glückliches Händchen hat.

Ich bin auch auf alle neidisch, die nur einen Kontakt hatten - sollte dieser Kontakt zur großen Liebe geführt haben...
 
H

Hafensänger

  • #38
Zitat von DerDogi:
Was ich hierzu nur festhalten würde ist das, dass BoiledFrog offensichtlich eine Partnerin gefunden hat, und man kann wohl davon ausgehen, dass sie sein Profil interessant genug gefunden hat, um zu antworten/schreiben.
Genau, um mehr geht es nicht! Ihr hat's übrigens nicht so gefallen, aber kreativ fand sie's.Und beim Schreiben wusste ich schon nach 3 Nachrichten, insgesamt wenigen Zeilen, das wird interessant!

Da viele Leute (mit mitinbegriffen) nicht über ein Profil verfügen, dass interessnat genug ist, es mit einer Antwort zu würdigen, kann man ganricht sagen, was für Zahlen zusammen kommen würden, wenn man so ein glückliches Händchen hat.
So will ich es verstanden wissen. Was Mohnblume als "nicht substanziell" bezeichnet, ist es ja grundsätzlich auch, aber ich kann es nicht besser beschreiben als "Zeige Dich!" und dass das eben nicht eine Auflistung von Fakten ist, sondern viel mehr zu vermitteln wie man denkt und fühlt. Das interessiert in der Regel mehr als "mein Haus, mein Auto, meine Yacht".

Ich bin auch auf alle neidisch, die nur einen Kontakt hatten - sollte dieser Kontakt zur großen Liebe geführt haben...
Glück gehört dazu!. Mein dritter Kontakt war schon haarscharf, dann hätte ich nie etwas zu meinem "erfolgreichen" Profil schreiben können. Es war auch Glück an sie geraten zu sein, denn es kann *alles* passieren. So war Sie getrennt lebend, für mich vorher definiertes Nogo, dann schrieb ich ihr einen Kram, wie ich es nie wieder machen werde obwohl sie es nicht nur ertrug, sogar gut fand und wir in der Folge einige Gespräche führten, wie ich sie sonst nur sehr selten führen kann.
Und wenn ich beschriebe wie es mit Meiner dann zustande kam, dann lässt sich das meinerseits mit hohem Risiko - d.h. rücksichtslos offen - und einer Kette von gerade so umschifften Klippen - d.h. im richtigen Moment das Richtige getan - beschreiben.
Mohnblume wird jetzt annehmen, der denkt jetzt was für'n toller Hecht er ist, ich weiß, es war Glück und bin einfach nur dankbar, dass es gepasst hat. Dass das Engagement bei PS zum Erfolg führt, hatte ich übrigens immer als mit nur geringer Wahrscheinlichkeit angenommen.
 
G

Gast

  • #39
Zitat von Mohnblume:
deine Aussagen hier empfinde ich als sehr ! übertrieben. Punkt !
Und zwar derart übertrieben, dass ich sie nicht glaube. Fertig!
Um den anderen Männern Tipps zu geben, wie sie "deine Werte" erreichen können, sind sie zu substanzlos.
Nicht mehr und nicht weniger. :)
aber Mohnblume, jetzt brichst du dem armen Kerl aber das Herz. Er ist wirklich so ein toller Hecht. Ich kann das nachempfinden.. In meinen stattlichen Mannesjahren vor einem halben Jahrtausend war ich auch so oder eigentlich noch besser, denn ich stand über dem Gesetz und bestimmte in meiner Allwissenheit von Gottes Gnaden, was die Realität ist. Wer eigene Realitäten bevorzugte: Ritsch Ratsch Rübe ab.
Leider funktioniert das heute nicht mehr. Da muss man dann mal den Nick wechseln oder wenigstens mal ein paar Tage abtauchen bis die meisten vergessen haben, das man seine Sprüche im Internet zusammen gerührt hat.Wirkliche Nähe, Partnerschaft und Freundschaft gab es damals nicht für mich. Ich war eine mächtige, einsame reiche arme Sau..Was für ein Glück, dass ich schon lange tot bin :) Heute ist das für ähnliche Persönlichkeiten nicht anders. Immerhin der Nick mit dem Frosch ist gut gewählt, so aufgeblasen wie er rumquakt.
Ich kenne zwei Frauen, die haben als Kinder Frösche mit dem Strohhalm aufgeblasen, bis sie geplatzt sind.(die Frösche)
 
Beiträge
58
Likes
26
  • #40
So, genug gezankt. Ich bitte um wieder mehr Sachlichkeit, ohne verbale Tiefschläge. Vielen Dank!
 
Beiträge
58
Likes
26
  • #42
So soll es sein :)