Beiträge
11.291
Likes
9.548
  • #32
natürlich spielerischer... Liebe ist doch spielerisch... leicht ....
Ich glaube, dass ein Problem ist, dass einige Menschen unter "spielerisch" verstehen, mit dem anderen emotional "zu spielen" - also sich auch teilweise keine wirkliche Ernsthaftigkeit hinter ihren Absichten verbergen.

Diese oft zitierte und oft gewünschte "Leichtigkeit" halte ich für eine Wunschvorstellung, der in der heutigen Zeit viele Menschen einfach nicht mehr entsprechen (können/wollen).

Leicht sollte es im besten Fall sein (war es in jungen Jahren (hoffentlich) vielleicht auch mal), aber solange der eigens aufgebaute "Druck"
a. überhaupt einen Partner
b. einen "sehr gut passenden" Partner
zu finden, überwiegt, ein Scheitern an dieser "Herausforderung" als persönliche Niederlage und negatives Schicksal empfunden wird und somit die eigene Verzweiflung "füttert", dürfte sich an der teilweise "verkrampften" Herangehensweise nicht viel ändern.
 
Beiträge
9.642
Likes
10.460
  • #34
Ach so

dein Satz um verabschiedet zu werden.
Sorryo_O
 
A

apfelstrudel

  • #35
einen "sehr gut passenden" Partner
zu finden, überwiegt, ein Scheitern an dieser "Herausforderung" als persönliche Niederlage und negatives Schicksal empfunden wird und somit die eigene Verzweiflung "füttert", dürfte sich an der teilweise "verkrampften" Herangehensweise nicht viel ändern.
und genau das find ich an @WolkeVier s konzept so schön.
weil.... und jetzt versteh ich erst den querverweis vom lagerfeuer auf diesen Strang hier, denn:
wenn ein weg von enttäuschungen geprägt ist... dann ist das nicht wirklich traurig. denn vor den enttäuschungen da war doch alles da. hoffnung, liebe, glück. und wer hat nun das schwerere los gezogen? der enttäuschte, oder der enttäuschende? ich denke das ist nicht so einfach zu beantworten.
dem enttäuschenden tut es leid... dem enttäuschten tuts weh.
die verantwortung darüber, dass das alls fair abläuft liegt jedoch eindeutig beim enttäuschenden. er allein kann ein netz bauen, in das der enttäuschte ohnmächtig reinfallen kann. er sich dann daran erinnern kann wie sanft er fiel.... als er zum enttäuschenden wurde und die verantwortung übernimmt, die er zu übernehmen hat.
 
A

apfelstrudel

  • #41
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
D

Deleted member 22756

  • #42
Ich glaube, dass ein Problem ist, dass einige Menschen unter "spielerisch" verstehen, mit dem anderen emotional "zu spielen" - also sich auch teilweise keine wirkliche Ernsthaftigkeit hinter ihren Absichten verbergen.

Diese oft zitierte und oft gewünschte "Leichtigkeit" halte ich für eine Wunschvorstellung, der in der heutigen Zeit viele Menschen einfach nicht mehr entsprechen (können/wollen).

Leicht sollte es im besten Fall sein (war es in jungen Jahren (hoffentlich) vielleicht auch mal), aber solange der eigens aufgebaute "Druck"
a. überhaupt einen Partner
b. einen "sehr gut passenden" Partner
zu finden, überwiegt, ein Scheitern an dieser "Herausforderung" als persönliche Niederlage und negatives Schicksal empfunden wird und somit die eigene Verzweiflung "füttert", dürfte sich an der teilweise "verkrampften" Herangehensweise nicht viel ändern.
Du beschreibst sehr schön, wie es eben nicht laufen sollte. Ziemlich gruselig. Ich möchte auch keinen solch negativen Partner haben.
Für mich war damals die Leichtigkeit keine Wunschvortsellung - trotz ernsthafter Absichten.
Und nu? Woran liegt es, dass wir dermaßen unterschiedliche Sichtweisen haben? (Selbsterfüllende Prophezeiung?) Kann man diese ändern, falls man will?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
184
Likes
212
  • #43
Ich glaub, @Me_08 , dass das nur eine mögliche Sichtweise ist.
Wie wärs damit:
Angenommen, die Frau, die du angeschrieben hast, @NikklasW , hat sich gerade angemeldet (also ein Glückstreffer) und sie hat bereits ca. 30 Anfragen am Konto.... und einen Kontakt, dem sie sich intensiv widmet, weils nett ist.... sich vertieft hat.
Also wenn das dann nicht das ultimative Anschreiben ist, das sofort Feuer und Flamme entfachen läßt oder sie sich deshalb zumindest dein Profil anschaut.... und in dem Profil muß sie dann noch was finden, das ihr Wesen in irgendeiner Weise berührt, oder ihre Erfahrung widergibt... den Vorsprung von dem fiesen egoisischen Mitbewerber-Kerl holst niemehr auf, wenn er sich keine groben Schnitzer erlaubt.
Das wär als würdest bei der Ralley Dakar das erste Mal antreten, einen Tag später starten und aber immer noch felsenfest davon überzeugt sein, dass du reale Chancen hast, weil du ein Buch darüber gelesen hast und dich Top vorbereitet fühlst.

Ich war auch schon der Ansicht, dass das OD so irgendwie supermarktmäßig abläuft... schaust mal, nimmst ein Profil raus, drehst und wendest es, legst es wieder zurück, nimmst das nächste... wennst alle durch bist, gehst wieder zum ersten... ups. is weg.
So läuft das nicht. Alle wollen erobert werden. Frauen, wie Männer. Alle wollen sie sich verlieben... und keiner will Kompromisse eingehen.

oha... treffend =)

Nix für ungut, @NikklasW hau dich rein! Aufgeben tut man nen Brief....
Stumpf nicht ab, lass dein Feuer spüren!
Alles Gute!
Ich glaube, du hast meine Zeilen anders verstanden als es gemeint war.
Es ging generell um den Anstand, dass man den anderen nicht einfach ignoriert oder verhungern lässt. Ein kurzes "Sorry, kein Interesse" oder "Ich habe gerade zu einer anderen Person Kontakt aufgebaut" sind ja wohl nicht die Menge an Wörtern, dass es dafür nich eine Minute Zeit gäbe. So weiß der Andere zumindest was los ist, nur ist dies vielen einfach egal. Und das ist doch das, was es gewissermaßen traurig macht... diese "mir doch egal"-Einstellung.
 
Beiträge
26
Likes
16
  • #44
Wie gesagt, die Chancen hier jemand für das Leben kennen zu lernen betragen 38%. Nur welche Glücklichen trifft es denn dann..? Die Brad Pitts und Jennifer Anistons...?
Hallo zusammen,
das würde mich auch mal interessieren, wie stellen sich diese Menschen hier dar, die häufige Dates haben und sich auch irgendwann verlieben?
Wie muß ein Profil aussehen, damit die Männer Lust kriegen mich zu treffen?
Ein Profilcheck war auch von Expertenseite so: Interessantes Profil, super, nix ändern!
Ich bin seit Ende September hier, schreibe Männer an, kriege selten Antworten, öfter Verabschiedungen oder keine Reaktion. Resümee: 0 Dates!
Frustrierend.
Partnervorschläge mit Matchingpunkten über 100 sind meist 100-150km oder mehr (wenn ich den Radius vergrößere) entfernt. Wie wichtig sind die Matchingpunkte???
Sollte es wirklich sein, dass ich Fisch, hier im falschen Wasser bin?