Beiträge
14
Likes
0
  • #1

Parship Erfahrungen thematisieren oder nicht?

Hallo!

Ich habe mir bei meinem letzten Date überlegt, dass ich es manchmal spannend fänd, sich über die Parship Erfahrungen auszutauschen (ohne anhand der Aussagen eine Wertung vorzunehmen, wirklich rein aus Interesse). Nur so nach dem Motto "Was war dein skurrilstes Date" oder "Was war deine komischste Anfrage" also gar nicht so "Mit wie vielen Frauen hast du dich denn schon getroffen" oder sowas. Was meint ihr? Kann man mal machen oder No-go?
 
Beiträge
824
Likes
0
  • #2
AW: Parship Erfahrungen thematisieren oder nicht?

Mach ich regelmässig - aber eher die witzige Schiene - ' hattest du auch schon ... diese skurril, schrägen Dates ..'. Das wird dann zu einem witzigen Erfahrungsaustausch und man hat gleich etwas zu Lachen. Diese Art Humor hat nur nicht jeder!! Manche sind sofort begeistert / belustigt steigen drauf ein - andere könnten gar nichts damit anfangen - reagieren verhalten / komisch / distanziert / pikiert. Das ist ein super cooler Humor Indikator (!) - ob jemand mit Fehlschlägen - schrägen Situationen kann - fähig ist über sich selbst lachen .. oder eben nicht :)- Die meisten, die drauf eingestiegen sind hatten übrigens reichlich skurrile Erfahrungen - waren ziemlich baff - was einen da so alles unterkommen kann! Ich hatte nur eine Dating 'Anfängerin' die ganz und gar verschont geblieben ist - meine Geschichten aber super lustig fand.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #3
AW: Parship Erfahrungen thematisieren oder nicht?

Also voll skurril find ich die Typen, die spaßig über andre ablästern und dann meinen, sie können prima über sich selbst lachen. Ich würde mich dann fragen: Ach so, haben die gerade, ohne es zu erwähnen, von sich selbst erzählt - oder meinen sie mit "über mich selbst lachen", daß sie vor allem bei ihren eigenen Witze lachen? Man kennt ja so Typen. Beide Fälle fänd ich ziemlich lustig.

DreamingGirl: ja, kannste mal machen. Du darfst da ohnehin nahezu alles.
 
Beiträge
19
Likes
0
  • #4
AW: Parship Erfahrungen thematisieren oder nicht?

Bei meinen Dates ist schon öfters das Thema auf Parship gekommen. Meistens auch eher witzig. Aber ich habe die Erfahrung gemacht, dass das auch sehr "abtörnend" sein kann bzw ein Platzhalter für mangelnde andere Themen. Daher vermeide ich es inzwischen zuviel darüber zu reden, sondern versuche bei persönlicheren Themen zu bleiben.

Gruß, Jochen
 
Beiträge
824
Likes
0
  • #5
AW: Parship Erfahrungen thematisieren oder nicht?

@gilead

Das wird nicht einfach so zu einem Platzhalter - das macht man dazu - wenn man es so benutzt. Ich finde die Geschichten einfach irre - habe zum Teil Sachen gehört, die den Rahmen des Forums sprengen. Super Stoff für eine bekloppte Komödie was da abgeht. Übertreiben würde ich das auch nicht - aber warum nicht über lustige Erfahrungen reden. Ich hatte eine am Start die richtige Lach Flashs bekam (nicht nur bei dem Thema). Spass muss sein.
 
Beiträge
14
Likes
0
  • #6
AW: Parship Erfahrungen thematisieren oder nicht?

Danke euch allen für eure Rückmeldungen! Wenn mich die Neugierede packt weiß ich jetzt, dass man das ruhig mal auf der spaßigen Schiene ansprechen kann. Ich habe da auch ein paar skurrile Sachen erlebt, würde es aber auf der allgemeinen Ebene halten und jetzt nicht anfangen, über Leute herzuziehen oder so. Jeder Jeck ist anders und was der eine vielleicht außergewöhnlich und originell findet, mag der andere verstörend und unpassend finden. Aber darüber kann man ja schon mal vielleicht gucken, wie gut man tatsächlich zusammen passt ;). Ich habe zumindest viele Erfahrungen im Laufe der Zeit gesammelt und einiges an Menschenkenntnis dazu gewonnen, das ist schon mal viel Wert, ob ich hier nun meinen Seelenverwandten finde oder nicht ;).
 
Beiträge
51
Likes
4
  • #7
AW: Parship Erfahrungen thematisieren oder nicht?

Jemanden, der nicht drauf einsteigt, würde ich nicht als humorlos abtun. Menschen haben nun mal unterschiedliche Begriffe von Humor/Takt/Geschmack.
Ich habe allerdings durchaus meine skurrilsten Kontakte thematisiert, gerne auch schon während der Korrespondenz. Kam bei den meisten damals sehr gut an...
 
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #8
AW: Parship Erfahrungen thematisieren oder nicht?

Ist ja die Frage, ob man eher das Eis brechen oder eher die Belanglosigkeitsschwelle überschreiten möchte.
Erfährt man nicht mehr übereinander, wenn man nicht die dicksten Schenkelklopfer zum besten gibt, sondern die, wo man am stärksten von jemandem begeistert war, aber dennoch nichts draus wurde?
 
Beiträge
158
Likes
3
  • #9
AW: Parship Erfahrungen thematisieren oder nicht?

ist bereits in der Mache, nebst den skurrilsten Statements in diesem Forum. Mal schauen, wer als erster das Buch bringt. Natürlich ohne Namen oder Herkunft, respektive Nennung der SB.
 
Beiträge
15.675
Likes
7.909
  • #10
AW: Parship Erfahrungen thematisieren oder nicht?

Zitat von DreamingGirl:
Hallo!

Ich habe mir bei meinem letzten Date überlegt, dass ich es manchmal spannend fänd, sich über die Parship Erfahrungen auszutauschen (ohne anhand der Aussagen eine Wertung vorzunehmen, wirklich rein aus Interesse). Nur so nach dem Motto "Was war dein skurrilstes Date" oder "Was war deine komischste Anfrage" also gar nicht so "Mit wie vielen Frauen hast du dich denn schon getroffen" oder sowas. Was meint ihr? Kann man mal machen oder No-go?
Warum willst du das machen? Nur aus reinem Interesse, oder was steckt wirklich dahinter?

Ich würde es nur bei einem Mann machen, wo ich weiss, dass es definiti vnichts wird. Dann läuft eh alles auf einer Art "Kumpelschiene" und da kann man sich gegenseitig so seine "Storys" erzählen. Ansonsten mag ich es nicht bei den ersten Dates und finde es sogar komisch, wenn man abwertend über seine Ex-Dates (auch Ex-Beziehungen) in aller Breite erzählt. Das zeigt für mich persönlich wenig Stil.

Später in einer gefestigten Beziehung kann man dann vielleicht mehr erzählen, aber sollte trotzdem die Grenze von Respekt und Sachlichkeit wahren.

Ich schaue lieber nach vorne, erzähle solche Erfahrungen meinem Freundeskreis oder dem Forum und muss es nicht ständig bei Dates theamtisieren.
 
Beiträge
203
Likes
0
  • #11
AW: Parship Erfahrungen thematisieren oder nicht?

Zitat von DreamingGirl:
Hallo!

Ich habe mir bei meinem letzten Date überlegt, dass ich es manchmal spannend fänd, sich über die Parship Erfahrungen auszutauschen (ohne anhand der Aussagen eine Wertung vorzunehmen, wirklich rein aus Interesse). Nur so nach dem Motto "Was war dein skurrilstes Date" oder "Was war deine komischste Anfrage" also gar nicht so "Mit wie vielen Frauen hast du dich denn schon getroffen" oder sowas. Was meint ihr? Kann man mal machen oder No-go?
Nicht direkt ein no-go aber so richtig toll als Gesprächsthema für Dates finde ich das nicht. Ich selbst
bringe es nicht an, kommt es von ihr, handele ich es zügig ab.

Ich will mit einem Date nicht über andere Dates reden sondern über sie und über mich. Was interessiert mich die Vergangenheit, Schnee von gestern.
 
Beiträge
2
Likes
0
  • #12
AW: Parship Erfahrungen thematisieren oder nicht?

Zitat von DreamingGirl:
Hallo!

Ich habe mir bei meinem letzten Date überlegt, dass ich es manchmal spannend fänd, sich über die Parship Erfahrungen auszutauschen (ohne anhand der Aussagen eine Wertung vorzunehmen, wirklich rein aus Interesse). Nur so nach dem Motto "Was war dein skurrilstes Date" oder "Was war deine komischste Anfrage" also gar nicht so "Mit wie vielen Frauen hast du dich denn schon getroffen" oder sowas. Was meint ihr? Kann man mal machen oder No-go?
Das finde ich eine tolle Idee. Erfahrungen im Leben können nie schaden. Natürlich kannst du auch Pech haben und dein Mann gegenüber hat keinen Humor. Ich finde es ein tolles Opening.
 
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #13
AW: Parship Erfahrungen thematisieren oder nicht?

Zitat von chrissibisssi:
Das finde ich eine tolle Idee. Erfahrungen im Leben können nie schaden. Natürlich kannst du auch Pech haben und dein Mann gegenüber hat keinen Humor.
Oder einen anderen oder einen besseren oder mehr als man selbst. Aber egal, dann paßt es nicht. Der Parnter soll humormäßig natürlich auf Augenhöhe mit einem selbst liegen und nicht darüber.

Ich würde die Frage so stellen, daß sie offen läßt, ob nach skurrilen Anfragen gefragt ist, die man selbst gestellt hat, oder solchen, die man erhalten hat. Je nachdem wie der Kandidat es auffaßt, kriegt man doch gleich einiges über ihn mit. Wer wie selbstverständlich davon ausgeht, daß es um skurrile Anfragen geht, die er erhalten hat, bei dem kann man davon ausgehen, daß er das Freakige immer nur beim Gegenüber sucht und bei sich selbst nicht erkennt.
Zur weiteren Evaluierung sei dann auch ein Abgleich mit dem eventuell vorhandenen Eintrag "Worüber kannst du lachen? - Über mich selbst!" empfohlen.