Beiträge
607
Likes
0
  • #16
Na ja, offensichtlich belügt er Dich.
Ich würde ihn ganz direkt darauf ansprechen und ihm Gelegenheit geben, sich dazu zu äußern.
Als "Kandidat" wäre er allerdings gestorben. Nicht wegen seiner weiteren Suche an sich. Die finde ich (nicht toll, aber) tragbar. Sondern wegen der Tatsache, dass er nicht hält, was er verspricht. Es hat ihn ja keiner gezwungen zu behaupten, er würde sich ausschließlich für Dich interessieren.
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #17
Hm. Dass er dir nicht die Wahrheit sagt, ist natürlich erstmal bedenklich. Aber ob diese Sache für sich steht oder nur die Spitze eines Eisberges ist, kann ich nicht beurteilen. Ich kann da auch keine klare Grenze ziehen, bis zu welchem Stadium eines Kontaktes es gerechtfertigt ist, das eine oder andere für sich zu behalten. Parallelkontakte lassen sich nunmal nicht völlig vermeiden, und es würde wohl auch nicht gut ankommen, wenn man jedem Kontakt ungefragt unter die Nase reibt, dass man noch andere Kontakte hat.

Hast du ihn denn danach gefragt oder hat er das unaufgefordert von sich aus gesagt? In letzterem Falle hätte er besser einfach seinen Mund gehalten, in ersterem kann sich streiten, ob dies noch als "Notlüge" durchgeht oder schon bewusste Irreführung ist.
 
Beiträge
702
Likes
2
  • #18
Er hat es unaufgefordert von sich aus gesagt.
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #19
Dann hat er sich überflüssigerweise selbst in ein schlechtes Licht gesetzt.

Es ist mir allerdings auch schonmal so ergangen, dass ich - weil es sich im Gesprächsverlauf so ergab - erwähnt habe, dass ich keine sonstigen Kontakte habe. Kurz danach hatte ich aber eine Anfrage, aus der sich ein neuer Austausch ergeben hat. Was sollte ich nun tun? Ohne erkennbaren Anlass zu sagen "Du-hu, ich muss mich revidieren, ich hab da jetzt doch noch einen Kontakt."

Seither halte ich mich mit Statements zurück, die ich nur für den Augenblick machen kann und die sich im Laufe der Zeit aber wieder ändern können.
 
Beiträge
702
Likes
2
  • #20
Er sagte mir auch, daß er auf der anderen Börse gar nicht aktiv ist. Drei Tage später baggert er dort meine Freundin an und will ein Sexdate mit ihr. Da kann man nicht mehr von unglücklichem Zufall sprechen.
 
Beiträge
607
Likes
0
  • #21
Das Beispiel von André zeigt, dass es sich lohnt, gezielt danach zu fragen (auch wenn ich persönlich in Deinem speziellen Fall nicht unbedingt von einem positiven Ende ausgehen würde). Ich bleibe dabei, ich würde ihn direkt (und möglichst neutral) ansprechen und ihm die Möglichkeit geben, sich zu erklären.
 
Beiträge
49
Likes
0
  • #22
vielleicht mal wie im rechten leben.

wäre der traumprinz noch interessant, wenn frau wüsste er tifft sich jeden tag noch mit der netten verkäuferin, der krankenschwetser, seine steuerbearbeiterin und seiner exfrau???


entweder interessiert man/frau sich für einander oder nicht.

männern wird unterstellt nicht multitasking fähig zu sein... aber 2 frauen gleichzeitig ...

sorry die jungs sind doch schon mit einer überfordert....
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #23
@Andrea: wenn das Anbagern deiner Freundin *nach* eurem Date stattgefunden haben sollte, dann ist das in der Tat kein Zufall, sondern er hat dich dann innerlich abgehakt und was neues angefangen.
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #24
Haa, artemis, übertreib doch nicht immer gleich so maßlos. Hast *du* denn immer nur einen Kontakt? Du bist in Parship nicht die einzige Frau, da kannst du nicht erwarten, dass wir alle nur bei dir Schlange stehen. Himmel, Ursch und Zwirn!

Ich hatte zwei Mailkontakte zu laufen und nicht zwei Heiratsanträge. Ersteres überfordert nun wirklich niemanden.
 
Beiträge
702
Likes
2
  • #25
@Andre: Er meldet sich weiterhin täglich bei mir und plant das nächste Date mit mir. Wie soll ich ihn ansprechen, ich kann doch nicht sagen, daß meine Freundin eine ist, die Sexdates sucht und mir ihre Schätze zeigt?
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #26
Hm. Wenn du diesen Kontakt abbrechen willst, kannst du es natürlich auch ohne Angabe von Gründen tun. Wie wichtig ist dir dieser Kontakt denn?

Es bestünde noch die vage Möglichkeit, dass er während seiner vorübergehenden Ungebundenheit einfach nur ein paar Abenteuer mitnehmen will, bevor er sich wieder festlegt. Das wäre wirklich nicht ungewöhnlich und ist auch nicht nur bei Männern so.

Das blöde ist nur, dass du es weißt. Und misstrauisch bist, da du ohne zu fragen nie wissen wirst, ob oder was da im Hintergrund noch so abgeht. Ein schlechter Start. Ich denke, du musst es irgendwie aufklären, sonst ist von Anfang an der Wurm drin.
 
Beiträge
444
Likes
1
  • #27
Einfach ansprechen

@ Andrea: wieso denn nicht? Klar kannst du ihm sagen, dass Deine Freundin Dir von einem Mann erzählt hat, den sie auf jener andren Plattform kennengelernt hat.
Woher weißt Du eigentlich, dass er der selbe Mann ist, den Du getroffen hast?
Hast Du Fotos gesehen? Hat er Dir seinen dortigen Nickname verraten?

wenn ja, könnte DAS Dein Anknüpfungspunkt sein. Du könntest ihm sagen, sie hätte Dir den Nickname von ihm gesagt und da seist Du stutzig geworden, weil er ja erzählt hat, dass er dort so heißt. Wenn sie Dir ein Foto gezeigt hat, kannst Du sagen, sie hätte Dir das Foto gezeigt und Du hast ihn erkannt.

Die Frage für mich ist:

Wie "weit" seid Ihr beide denn schon? War das nur ein unverbindliches Treffen oder habt Ihr schon geflirtet? Womöglich sogar geküsst? Je mehr bei Euch passiert ist, desto mieser fände ich das Baggern im anderen Portal.
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #28
@ Andrea: Deine Freundin zu outen, halte ich aus zweierlei Gründen für nicht gut. Erstens natürlich, um ihre Privatsphöre zu wahren, zweitens - und jetzt werd' ich ein bisschen gemein - weil sie dich dann weiterhin über den Fortgang seiner Aktivitäten unterrichten kann.

Wichtig ist auch, dass du dir, wie Fenster_zum_Hof schon schrieb, ganz sicher bist, dass er es ist.
 
Beiträge
702
Likes
2
  • #29
Er ist es ganz sicher. Name, Bild, Alter, Selbstbeschreibung. Im Parship Profil sucht er Liebe, im anderen Profil sucht er Abenteuer.
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #30
Und wie wichtig ist dir die Bekanntschaft mit ihm?