Beiträge
129
Likes
95
  • #1

Optik und Riechweite....

Die Optik entscheidet, ob jemand in meine Riechweite kommt.

Der Geruch entscheidet, ob wir uns Augenhöhe begegnen.

Der Blick in die Augen öffnet das Herz.

Das Herz hüpft ins Bett...

Ich verlasse mich auf meine Nase und denke nicht so viel. Spüren...

Was sind eure Barometer?
 
Beiträge
1.557
Likes
1.987
  • #2
Ich bin leider viel komplizierter. Ich denke gern und viel und am liebsten gemeinsam. Ich stehe total auf mitdenken und verstehen ohne viel erklären müssen. Meist ist Kommunikation für mich so mühsam wie einen Pflug durch einen Acker ziehen. Aber wenn es passt, dann kann ich sogar fliegen.
Ehe mein Herz mit ins Bett hüpft brauche ich außer den genannten noch ein paar weitere Übereinstimmungen.
 
  • Like
Reactions: lisalustig, Wolverine, Sevilla21 und 3 Andere
Beiträge
1.415
Likes
846
  • #4
Lustiges Thema.
 
F

fleurdelis*

  • #5
Die Optik entscheidet, ob jemand in meine Riechweite kommt.
Der Geruch entscheidet, ob wir uns Augenhöhe begegnen.
Der Blick in die Augen öffnet das Herz.
Das Herz hüpft ins Bett...
Ich verlasse mich auf meine Nase und denke nicht so viel. Spüren...
Was sind eure Barometer?

Da würde mir was fehlen: er sollte ein Hirn haben und in der Lage sein, es auch zu benutzen ...
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: lisalustig, nonamespls, Deleted member 7532 und 3 Andere
Beiträge
9.343
Likes
6.307
  • #10
Die Optik entscheidet, ob jemand in meine Riechweite kommt.

Der Geruch entscheidet, ob wir uns Augenhöhe begegnen.

Der Blick in die Augen öffnet das Herz.

Das Herz hüpft ins Bett...

Ich verlasse mich auf meine Nase und denke nicht so viel. Spüren...

Was sind eure Barometer?

Menschen lassen sich ganz grob klassifizieren. Es gibt jene, die mehr emotional sprechen. Mehr über die Sinneswahrnehmung kommunizieren. Da werden oft Wörter verwendet wie "ich fühle" "ich sehe" "ich höre" "ich empfinde das so und so". Hier liegt die Betonung auf der eigenen Wahrnehmung über die Sinne und die entsprechenden Gefühle dazu. Falls das bei dir der Fall ist, würde ein Partner zu dir passen, der hier ähnlich gestrickt ist. Jemand, der stark rational ausgeprägt ist, würde wahrscheinlich weniger passen.
Falls du gerade im Dating-Fieber bist, könnest du darauf achten beim Gespräch mit dem Gegenüber. Dann steigt die Wahrscheinlichkeit, dass ihr eine gemeinsame Schnittmege findet - und euch gegenseitig gut riechen, hören und fühlen könnt :)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Kleeblatt87
D

Deleted member 20013

  • #11
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: nonamespls, Jacinta, Sevilla21 und 4 Andere
Beiträge
129
Likes
95
  • #12
@fleurdelis* Begegnung auf Augenhöhe? meinte schon das Hirn...

@ juliana Die Wissenschaft hat festgestellt, dass wir immer noch wie im Neandertal ticken, auch wenn viele versuchen es mit dem Kopf und Verstand zu regulieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Trial

  • #13
Ein Barometer (altgriechisch: βαρύς barýs „schwer, gedrückt“ und μέτρον métronMaß, Maßstab“) ist ein Messgerät zur Bestimmung des statischen Absolut-Luftdrucks und damit eine Sonderform des Manometers. (Wikipedia)

Verwende ich persönlich gar nicht in Liebesdingen. Und ich suche auch keine Frau, die das tut oder von sich behauptet. Das wäre nämlich weit unter meiner "Augenhöhe".
 
  • Like
Reactions: nonamespls and Deleted member 7532
D

Deleted member 20013

  • #15
Soeben ist es mir, wie Schuppen von den Augen gefallen!!! (Wo kommt eigentlich der blöde Spruch her?)

Barometer = Parameter

Stimmt's, oder hab ich Recht?
 
  • Like
Reactions: Deleted member 21128 and Sevilla21
Beiträge
9.343
Likes
6.307
  • #17
@ juliana Die Wissenschaft hat festgestellt, dass wir immer noch wie im Neandertal ticken, auch wenn viele versuchen es mit dem Kopf und Verstand zu regulieren.
Das trifft leider nicht ganz zu. Bei dieser Art der Geruchswahrnehmung ist das Vomeronasale oder Jacobson-Organ im Einsatz. Dieses ist bei einem Teil der Menschen bereits verkümmert bzw. nicht mehr in Funktion. Bei anderen kann es aber auch ausgeprägt sein und noch gut funktionieren. Rezeptoren hat also jeder. Ob diese noch funktionieren, ist eine andere Frage.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Jacinta
D

Deleted member 20013

  • #18
Bei anderen kann es aber auch ausgeprägt sein und noch gut funktionieren.
Also meins funktioniert super!!!!
Ich kann sogar riechen, wenn Leute krank sind, was selten angenehm ist.

Meine Nase ist auch der Grund, warum ich niemals nimmerlich mit jemandem aus dem asiatischen Raum zusammen kommen kann. Da gibt es irgendwelche duftenden Stoffwechselprodukte, die bei mir eine äußerst unangenehm säuerliche Geruchswahrnehmung hervorrufen. Ich kenne noch andere Leute, die das auch riechen. Vielleicht hat es auch was mit der Ernährung zu tun.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Sevilla21
Beiträge
9.343
Likes
6.307
  • #19
Also meins funktioniert super!!!!
Ich kann sogar riechen, wenn Leute krank sind, was selten angenehm ist.
Ah interessant. Ich hab da mal mich etwas belesen irgendwann. Weil ich auch krank sein beim anderen riechen konnte und wissen wollte, ob ich mir das nur einbilde. Ich weiß es nicht mehr so genau, meine aber man riecht die Stoffwechsel-Produkte zb beim bakteriellen Infekt. Glaub ich dir zu 100%, dass du das riechen kannst.

Meine Nase ist auch der Grund, warum ich niemals nimmerlich mit jemandem aus dem asiatischen Raum zusammen kommen kann. Da gibt es irgendwelche duftenden Stoffwechselprodukte, die bei mir eine äußerst unangenehm säuerliche Geruchswahrnehmung hervorrufen. Ich kenne noch andere Leute, die das auch riechen. Vielleicht hat es auch was mit der Ernährung zu tun.
Ja es ist ein bisschen wie "Fluch und Segen" zugleich. Mein Ex ist in der Mittagspause immer mit den Kollegen essen gegangen. Manchmal auch zum Inder. Ich hab das Abends immer gerochen. Das kommt irgenwie so aus dem Hals heraus gemüffelt. Fand das auch total unangenehm. Er hat dann versucht mich anzuflunkern, weil er dachte, ich bilde mir das nur ein :D Konnte aber trotzdem blind sagen, wo er Mittags gegessen hat. Knoblauch-Atem finde ich auch schrecklich. Rieche ich auch noch drei Tage später am anderen. Und das ist dann kein Knoblauch-Geruch, sondern irgendwas anderes widerwärtiges müffeliges.

Edit: Oder Neuwagen-Geruch. Gibt ja sogar Sprays dafür. Für mich ein Alptraum. Mir wird davon schlecht. Ich rieche da eher die Ausdünstung von Kunststoff und Kleber und Lösungsmitteln. Also eigentlich eine gute "Funktion" die vor toxischen Stoffen warnt.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted member 20013

  • #21
@Julianna
Bei mir sind es eher Körperausdünstungen und weniger der Atemgeruch, was mir auffällt.
Oder ich verdränge unangenehme Mund-/Atemgeruchserlebnisse, weil sich denen besser ausweichen lässt, es somit schneller vorbei ist und ich den allermeisten Leuten gar nicht nah genug komme, um das zu merken (ich beanspruche einen recht großen persönlichen Raum für mich - bei Leuten, die mir z.B. beim Schlangestehen zu nah auf die Pelle rücken, könnte ich, im wahrsten Sinne des Wortes, im Dreieck springen! Ich will mir gar nicht ausmalen, was wird, wenn ich doch mal Schwanger sein sollte... Da fängt sich bestimmt irgendjemand Distanzloses eine Ohrfeige. Oder ich muss mit so einem Rock-Reifen, die sonst knapp über dem Boden schweben, auf Bauchhöhe rumlaufen)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Jacinta
Beiträge
9.343
Likes
6.307
  • #22
@Julianna Ich bin beeindruckt.

Bisher bin ich davon ausgegangen, dass sich alle Menschen auf ihren Riecher verlassen können. Was machen denn diejenigen, die sich nicht auf ihre Nase verlassen können? Geht es dann da um die Optik, dass wir uns jemanden suchen, den dem Menschen ähnlich sieht, den wir in der Kindheit sehr mochten?https://www.welt.de/icon/article151132534/Das-ist-das-Geheimnis-hinter-unserer-Partnerwahl.html
Der Wiedererkennungswert wird sicherlich auch eine Rolle spielen. Nicht nur die Optik betreffend, sondern auch das Verhalten.
Ob es jetzt unbedingt die Optik der Mutter, des Vaters oder anderer Bezugspersonen sein mag, keine Ahung. Halte ich nicht für maßgeblich bei der Partnerwahl. Da sind bestimmte Verhaltensweisen eher Trigger-Faktoren.
Es gibt auch schon wieder "Neues" zu diesem Thema. Angeblich sucht man sich jemanden, der einem optisch gleicht. Nennt sich da Gesichts-Matching :D
http://www.amica.de/liebe-psycholog...ng/gesichts-matching-echo-paare_did_1281.html
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.577
Likes
2.542
  • #23
(ich beanspruche einen recht großen persönlichen Raum für mich - bei Leuten, die mir z.B. beim Schlangestehen zu nah auf die Pelle rücken, könnte ich, im wahrsten Sinne des Wortes, im Dreieck springen!).
Geht mir genauso! Auch sehr unangenehm in überfüllten Zügen und Bussen... *schüttel* Oder bei Leuten, die ich zwar kenne, denen ich dann aber doch nicht so nahe kommen möchte! :rolleyes:
 
D

Deleted member 20013

  • #24
Beiträge
9.343
Likes
6.307
  • #26
Also Pheromone werden vom Vomeronasale bzw. Jacobson-Organ wahrgenommen. Andere Gerüche über die "normalen Riechzellen".
Weil Pheromone sind "geruchsneutral" bzw. "riechen nicht". Die Verarbeitung im Gehirn erfolgt auch auf unterschiedliche Weise. Reize der Pheormone-Wahrnehmung nehmen einen direkteren Weg zum Gehirn. Bleiben daher tendenziell eher "unverarbeitet" bzw. unbewusst. Gerüche die wir riechen können, werden im Gehirn verarbeitet und ausgewertet (zb. aha, das riecht nach Essig.). Hier spielt auch die "Erfahrung" und "Prägung" eine Rolle. Also wie man bestimmte Gerüche bewertet.

Ob das Jacobson-Organ also noch funktioniert, kann keiner von sich wissen. Weil es ja unbewusste Wahrnehmung ist.

Wenn ich mich richtig erinnere, dient dies dem Abgleich des Immunsystems. Hat also eine Funktion bei der Fortpflanzung (gesunde Nachkommen zu zeugen, die möglichst widerstandfähig sein).
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Sevilla21 and Deleted member 20013
L

Lepota

  • #27
Ich kann zwar schlecht riechen, aber ich habe ein Paar Mal erlebt, dass mich ein Mann beim ersten Anblick umgehauen hat, aber so richtig :rolleyes:. Das war nicht nur die Optik, sondern irgendwas Besonderes. Wahrscheinlich die Pheromone :D
 
  • Like
Reactions: Jacinta
Beiträge
9.343
Likes
6.307
  • #28
Oder ich muss mit so einem Rock-Reifen, die sonst knapp über dem Boden schweben, auf Bauchhöhe rumlaufen)
haha, ich stelle mir das gerade vor. Eine Hochschwangere mit einem Rockreif um den Bauch geschnallt :D :D :D

 
  • Like
Reactions: Jacinta, Sevilla21 and Deleted member 20013
Beiträge
2.797
Likes
4.894
  • #29
Ich gab mal einer Schwangeren (im 2.Monat) die Hand - ich hab sie damals kennengelernt - also noch nie zuvor gesehen. Eine halbe Stunde später erzählte sie mir das sie gestern erst erfahren hätte das sie schwanger sei und sich sehr freue.

Und ich grübelte warum ich das eigentlich schon gewußt hatte als sie mir die Hand gab, ohne das etwas sichtbar gewesen wäre oder jemand was gesagt hatte.....

Wie war das möglich?
 
D

Deleted member 20013

  • #30

Oftmals legen schwangere Frauen (auch unbewusst, wenn sie es eigentlich selbst noch nicht wissen) eine Hand (schützend?) auf den Unterbauch.
Vielleicht dazu noch pralle Brüste? Ich dachte schon ab der 4. Woche, ich würde "obenrum" platzen und BHs passten schon so verdammt früh nicht mehr. Weiß nicht, ob das normal/häufig ist.
Na und dann strahlte sie bestimmt von einem zum anderen Ohr, wenn die Info so frisch war und sie sich so darüber freute.
Und dann vielleicht noch etwas Selbsttäuschung, in dem Sinne, dass du zwar eigentlich nur merktest, dass irgendwas anders ist, und du dir das im Nachhinein plausibel gemacht hast, als du eine Begründung gehört hast.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: