D

Deleted member 23363

  • #1

Onlinepartnersuche und Entfernung

Aus gegebenen Anlass und wegen eines Hinweises aus vertrauenswürdiger Quelle
Ich lehn‘ mich jetzt mal aus dem Fenster und sage : Komm doch einfach mal zum Rheinland-Stammtisch ! Könnte sich lohnen ... ! ;) :D
möchte ich euch um Erfahrungsberichte bitten.

Ich suche aktiv nur in meiner näheren Umgebung, da es weder eine Wochenend- noch eine Fernbeziehung ist, die ich mir wünsche. Vor einigen Wochen wurde ich aus größerer Entfernung von einer Frau mit einem Profil, dass ich sehr sympathisch und ansprechend finde, angeschrieben. Auf meine Frage, wie sie das Thema der Entfernung sehe, antwortete sie, dass sich das schon finden werde, wenn es ansonsten passt. (Andere Frauen hatten mich nach meiner Frage nach der Entfernung meist verabschiedet, aber sie blieb beharrlich.) Es folgten ein reger Chat und Telefonate. Wir haben etliche Gemeinsamkeiten, verstehen uns (virtuell) sehr gut und haben vor, uns demnächst zu treffen.
Meine Bedenken beziehen sich einerseits auf die Kennenlernphase (mehrstündige Anreise zu den Dates) und andererseits auf eine allfällige Partnerschaft (Wohnsitzwechsel?).
  • Welche Erfahrungen habt ihr mit Kontakten aus größerer (2 oder mehr Stunden) Entfernung gemacht?
  • Wie verlief das Kennenlernen?
  • Wie ging es danach weiter?
Ich bin gespannt auf eure Berichte;
hoffentlich positive; aber auch negative sind willkommen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
2.282
Likes
3.207
  • #2
Aus der Sicht des OD kann ich nichts beisteuern, wohl aber aus der Vergangenheit.

Allerdings bin ich glaub ich eine ziemliche Beziehungsamöbe, ich passe mich, wenn ich liebe, problemlos den Gegebenheiten an.

Habe damals den Ex kennengelernt an seinem letzten Abend in meiner Stadt, er war da auf einem Lehrgang. Wir waren ziemlich schockverknallt sofort. Am nächsten Tag musste er abreisen, 600km weg. Die WEs haben wir fast immer zusammen verbracht, nach 3 Monaten geheiratet. :D

Die 10 Jahre Ehe waren geprägt von Pendeleien und Umzügen, er wurde alle 2,5 Jahre versetzt. Dazu kam noch viel Ausland, u. a. 2x 6 Monate. 8 Jahre waren wir wirklich glücklich, gescheitert ist das definitiv nicht daran.

Was wollte ich sagen, es ist aufwendig. Es ist teuer. Es nervt. Und wenn man sich liebt ist einem das sowas von egal. :)
 
  • Like
Reactions: red_ant1975, Emma Peel, Anthara und 9 Andere
D

Deleted member 7532

  • #3
  • Like
Reactions: Anthara, Amanita, Magneto73 und 6 Andere
D

Deleted member 24797

  • #4
Ich finde es schon eher seltsam, wenn einen jemand von so weit her anschreibt. Es ist ja nicht dasselbe wie wenn man sich irgendwo auf einer Reise verliebt und das dann nicht hinschmeissen will.
Übrigens wurde hier kürzlich wegen auffällig vieler solcher Fälle auf Partnersuchplattformen von der Polizei vor Romance Scammern gewarnt.
Man sollte also vielleicht versuchen, sich mit dem Verlieben etwas zu bremsen, zumindest bevor es ein Treffen gab. Nicht dass man dann ein böses Erwachen hat, wenn die Person plötzlich Geld will...
 
Beiträge
6.100
Likes
6.617
  • #5
(...) Übrigens wurde hier kürzlich wegen auffällig vieler solcher Fälle auf Partnersuchplattformen von der Polizei vor Romance Scammern gewarnt.
Man sollte also vielleicht versuchen, sich mit dem Verlieben etwas zu bremsen, zumindest bevor es ein Treffen gab. Nicht dass man dann ein böses Erwachen hat, wenn die Person plötzlich Geld will...
Na ja, solange die Betroffenen dann wenigstens überhaupt noch aufwachen ... ! :rolleyes:
 
  • Like
Reactions: Deleted member 23363
Beiträge
2.282
Likes
3.207
  • #6
Aber nur wenn man eine anpassungsfähige Amöbe ist und entweder selbst nicht arbeitet oder einen Beruf hat, den man problemlos von überall machen kann oder in dem man jederzeit eine neue Anstellung bekommt - und diese Chance sinkt mit zunehmendem Alter deutlich.
Das ist richtig. Bei mir ging das gut, ich habe überall sofort einen Job gefunden. Allerdings ging es dann karrieretechnisch nicht mehr so richtig bergauf, da habe ich mich dann schlußendlich selbstständig gemacht.

Klar, wenn man auf keinen Fall umziehen oder pendeln kann sollte man direkt die Finger von lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 7532 and Deleted member 23363
D

Deleted member 23363

  • #7
Was wollte ich sagen, es ist aufwendig. Es ist teuer. Es nervt
Das habe ich vermutet und es stellt sich die Frage, ob ich mich nerven lassen will.
Es nervt. Und wenn man sich liebt ist einem das sowas von egal.
Das mag sein, aber es braucht Zeit, bis Liebe entsteht. Und virtuell entsteht allenfalls Verliebtheit, die auf Projektionen beruht. Das ist jedenfalls meine Erfahrung.
Aber trotzdem vielen lieben Dank! :)
 
  • Like
Reactions: Megara, Anthara, Sevilla21 und ein anderer User
D

Deleted member 23363

  • #8
Aber nur wenn man eine anpassungsfähige Amöbe ist und entweder selbst nicht arbeitet oder einen Beruf hat, den man problemlos von überall machen kann oder in dem man jederzeit eine neue Anstellung bekommt - und diese Chance sinkt mit zunehmendem Alter deutlich.
Das sehe ich auch so, jedenfalls für mich. Und dann gibt es noch das soziale Umfeld. Aber "Amöbe" ist schon ein hartes Wort. :eek: ;)
 
D

Deleted member 23363

  • #9
Es ist ja nicht dasselbe wie wenn man sich irgendwo auf einer Reise verliebt und das dann nicht hinschmeissen will.
d'accord
Man sollte also vielleicht versuchen, sich mit dem Verlieben etwas zu bremsen, zumindest bevor es ein Treffen gab.
Das habe ich bei der Onlinepartnersuche gelernt. :)
Nicht dass man dann ein böses Erwachen hat, wenn die Person plötzlich Geld will...
Da passe ich schon auf. :D
 
  • Like
Reactions: Deleted member 24797
Beiträge
2.282
Likes
3.207
  • #10
Das habe ich vermutet und es stellt sich die Frage, ob ich mich nerven lassen will.

Das mag sein, aber es braucht Zeit, bis Liebe entsteht. Und virtuell entsteht allenfalls Verliebtheit, die auf Projektionen beruht. Das ist jedenfalls meine Erfahrung.
Aber trotzdem vielen lieben Dank! :)
Ja das mit den Projektionen ist so eine Sache. Mich müßte ein erstes Treffen schon extrem aus den Socken hauen, dass ich mich auf sowas einließe. Ein Date würde ich aber vermutlich machen, ich bin so neugierig. :D
 
  • Like
Reactions: Megara, Anthara, Sevilla21 und ein anderer User
Beiträge
8.079
Likes
7.870
  • #12
Das Kennenlernen bei großen Entfernungen ist halt eine schwierige Sache. Wenn es denn überhaupt so weit kommt. Ich hatte bei PS schon oft Kontaktanfragen von Männern, die weit entfernt wohnten. Es hat sich NIE was draus entwickelt. Ein paar schriftliche Nachrichten und dann das große Schweigen... Vermutlich gab es genug Frauen in der Nähe.

In einem anderen Portal hatte ich meinen letzten Kurzfristlebensgefährten kennengelernt, der ca. 2 Autostunden von mir entfernt wohnte. Man sieht eben meist nur die Schokoladenseiten, wenn es auf WE-Besuche begrenzt ist. Er zog dann nach ein paar Monaten zu mir. Und ich stellte fest, dass er nicht der war, für den er sich ausgab .....
 
D

Deleted member 21128

  • #13
Ich hatte schon drei Fernbeziehungsversuche, das war immer schön, aber letzten Endes ist es halt jedesmal daran gescheitert, dass keiner bereit war, seinen Lebensmittelpunkt zu verändern. Dafür muss es einen aber auch schwer erwischen ...
Auf meine Frage, wie sie das Thema der Entfernung sehe, antwortete sie, dass sich das schon finden werde, wenn es ansonsten passt.
Vielleicht wäre sie grundsätzlich relativ einfach bereit, ihre Base zu verlassen.
Go for it!
 
  • Like
Reactions: Wildflower
D

Deleted member 23363

  • #14
Das Kennenlernen bei großen Entfernungen ist halt eine schwierige Sache. Wenn es denn überhaupt so weit kommt
Ich habe einmal für ein Erstdate eine längere Anreise auf mich genommen. Das Date war nett, aber es folgte kein zweites. Und aufgrund meiner bisherigen Erstdates-Erlebnisse frage ich mich schon, ob der Aufwand in einem angemessenen Verhältnis zum wahrscheinlichen Ergebnis steht.
Erstdates, auf die kein zweites folgt, finde ich zwar nicht oft, aber doch immer wieder auch in der Nähe. ;)
Und ich stellte fest, dass er nicht der war, für den er sich ausgab .....
Das ist mir nach längerer Korrespondenz auch in der Nähe schon passiert; allerdings ohne Zusammenziehen.

Vielen Dank für deinen Erfahrungsbericht.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: lisalustig
D

Deleted member 23363

  • #15
aber letzten Endes ist es halt jedesmal daran gescheitert, dass keiner bereit war, seinen Lebensmittelpunkt zu verändern
Das überrascht mich nicht.
Vielleicht wäre sie grundsätzlich relativ einfach bereit, ihre Base zu verlassen.
Das ist sie nicht, jedenfalls will sie in keiner Großstadt leben.
Vielen Dank für deinen Erfahrungsbericht.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 21128
Beiträge
12.450
Likes
6.584
  • #18
Der klassische Kompromiß wäre ja, daß man sich irgendwo in der Mitte zusammen was Neues aufbaut. Scheint irgendwie gerade nicht so modern zu sein.
 
D

Deleted member 23363

  • #20
  • Like
Reactions: Deleted member 7532 and Deleted member 21128
D

Deleted member 25128

  • #21
  • Welche Erfahrungen habt ihr mit Kontakten aus größerer (2 oder mehr Stunden) Entfernung gemacht?
  • Wie verlief das Kennenlernen?
  • Wie ging es danach weiter?
Hallo Baudolino,
ich habe mit Fernbeziehungen nur gute Erfahrungen gemacht. Für mich war es immer ein Liebesbeweis ,wenn alles dafür getan wurde ,daß es mehr war als nur eine Wochenendbeziehung.Ich habe alle Beziehungen beendet ,als es darauf hinauslief gemeinsam wohnen zu wollen. Ich ziehe irgendwie die Männer an, die großen Wert auf dauerhafte Nähe ,also 24 Std,rundum die Uhr legen. Heute denke ich anders und kann mir durchaus vorstellen mit meinem Partner zusammen zu wohnen.
Aber ein Fazit ziehe ich aus alle gemachten Fernbeziehungen , wenn es so richtig funkt,dann gibt es zumindest für mich,kein zu weit entfernt.
 
D

Deleted member 23363

  • #22
Hallo Baudolino,
ich habe mit Fernbeziehungen nur gute Erfahrungen gemacht. Für mich war es immer ein Liebesbeweis ,wenn alles dafür getan wurde ,daß es mehr war als nur eine Wochenendbeziehung.Ich habe alle Beziehungen beendet ,als es darauf hinauslief gemeinsam wohnen zu wollen. Ich ziehe irgendwie die Männer an, die großen Wert auf dauerhafte Nähe ,also 24 Std,rundum die Uhr legen. Heute denke ich anders und kann mir durchaus vorstellen mit meinem Partner zusammen zu wohnen.
Aber ein Fazit ziehe ich aus alle gemachten Fernbeziehungen , wenn es so richtig funkt,dann gibt es zumindest für mich,kein zu weit entfernt.
Danke!
Ich gehöre auch zu jenen Männern denen dauerhaufte Nähe wichtig ist, wobei rund um die Uhr es allerdings nicht ganz trifft. Deshalb einige Nachfragen:
  • Ist aus diesen Fernbeziehungen jemals eine Nahbeziehung geworden?
  • Wenn ja: Wie ist das abgelaufen?
  • Resultierte das aus einer Onlinepartnersuche?
 
  • Like
Reactions: Me_08
D

Deleted member 25128

  • #24
Danke!
Ich gehöre auch zu jenen Männern denen dauerhaufte Nähe wichtig ist, wobei rund um die Uhr es allerdings nicht ganz trifft. Deshalb einige Nachfragen:
  • Ist aus diesen Fernbeziehungen jemals eine Nahbeziehung geworden?
  • Wenn ja: Wie ist das abgelaufen?
  • Resultierte das aus einer Onlinepartnersuche?
die 24/h waren etwas übertrieben ,aber für mich wohl gefühlte rund um die Uhr Nähe. Zu Deinen Fragen:

-Nein , es kam niemals zu einer Nahbeziehung.
- 1 Beziehung ist durch eine online Geschichte entstanden.Das war wirklich super spannend und für mich eine sehr aufregende Erfahrung. Hier hat es beim Date so richtig gefunkt.
 
  • Like
Reactions: Deleted member 21128
D

Deleted member 23363

  • #26
die 24/h waren etwas übertrieben ,aber für mich wohl gefühlte rund um die Uhr Nähe. Zu Deinen Fragen:

-Nein , es kam niemals zu einer Nahbeziehung.
- 1 Beziehung ist durch eine online Geschichte entstanden.Das war wirklich super spannend und für mich eine sehr aufregende Erfahrung. Hier hat es beim Date so richtig gefunkt.
Danke für die Antwort; auch wenn sie nicht gerade ermutigend ist.
 
D

Deleted member 25128

  • #30
Oh! :oops:
Habe ich etwas falsch verstanden? Wie war das bei der Online-Geschichte?
ok, Geschichte klingt wirklich nicht romantisch. Also den lieben Menschen den ich online kennengelernt habe, war ein wahnsinns toller Mann .Ich war dann nach 2Jahren ,dummerweise nicht bereit mit ihm zusammenzuziehen. Heute könnte ich mich dafür Ohrfeigen.Nunja , nun bleibt mir nur noch diese schöne Erinnerung.
 
  • Like
Reactions: Anthara