D

Deleted member 25881

Gast
  • #31
Ich fühle mich permanent unter Druck, schreiben zu müssen. Ich habe da einen regelrechten inneren Wiederstand und ich kann gar nicht erklären, warum.
Könnte das der Grund sein?
... und dann sind da aber (mittlerweile sogar sehr viele Tage), an denen ich mich frage, ob ich überhaupt nochmal eine Beziehung möchte.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Bee246, Toaster, Rise&Shine und 3 Andere

Toaster

User
Beiträge
63
  • #32
Ich fühle mich permanent unter Druck, schreiben zu müssen. Ich habe da einen regelrechten inneren Wiederstand und ich kann gar nicht erklären, warum. Zum Antworten auf die Nachrichten muss ich mich extrem aufraffen, weil alles so furchtbar gezwungen und holprig ist.
...
Der Gedanke an einen Abend mit small talk stresst mich bereits.
Ich behaupte, ich kann dein Gefühl nachvollziehen. Ich kenne da von mir selbst mehrere Aspekte die von den Forum-Psychologen sicherlich gerne auseinander genommen werden.

1. Die Sorge den Lebenspartner zu verpassen. Wie Tim Minchin schon sagte 'If I didn't have you, someone else would do'. Es ist nicht so, dass dir 5 Männer als geeignet zugewiesen sind und du musst sie finden, und wenn sie verabschiedet wurden, dann sind alle geeigneten weg. Mir hat geholfen mal ein wenig zu verabschieden. Das ist befreiend, so wie auch mal was weg zu werfen.

2. Die Verpflichtung zurück zu schreiben im Sinne von es existiert eine Erwartung an mich. Das setzt ggf. unter (Zeit)druck. Es erfordert Entscheidungen: Was schreibe ich, wie schreibe ich es, muss ich den Kontakt abbrechen, wie mache ich das? Und je mehr man antwortet, desto größer die Erwartung und Bindung.
Das Schreiben ist vermutlich Übungssache. Der wesentliche Punkt, den es aus meiner Sicht mitzunehmen gilt ist: Du schreibst was du für richtig hältst, und nicht um zu gefallen. Das macht das Schreiben entspannter. Ohje, es ist mal keine Frage am Ende der Nachricht! Ohje, es ist mal keine Ich-Aussage drin! Was solls.
Wie man mit der Erwartung umgeht kann dir nicht so recht beantworten. Ich erwarte nicht mehr und deshalb kann man von mir auch nicht so viel erwarten. Ich rechne nicht mit einer Antwort heute, deshalb sollte der andere dies auch nicht tun. Erwartungen sollte man miteinander klären und für sich selbst überlegen ob man fremde Erwartungen erfüllt (wie innerhalb von 24h antworten zu müssen).
Nachvollziehbar, dass aufgrund der bereits oft dargelegten Erwartungen an Mitmenschen des OD Stress entstehen kann.

3. Kontakthemmung, da man z.B. davon aus geht, dass man die Leute mit seinem Input nervt.
 
  • Like
Reactions: Traumtänzerin and fraumoh

fraumoh

User
Beiträge
7.501
  • #33
Einige Punkte gefallen mir...den Stress macht man sich hier durchaus selbst. Jede/r hat aber einen anders gepolten Ausgangspunkt ( hatte ich schon mal eine glückliche Beziehung? Hatte ich mehrere kurze u unglückliche ? Hatte ich noch nie eine ....wie alt (fühle ich mich )/der andere ?....wieviel Zeit 'bleibt'? ). Seine eigenen Koordinaten sichten u betrachten kann da ( 1 wenig ) helfen..
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 25881, bega, Hippo und 3 Andere
Beiträge
288
  • #34
Komischerweise ist meine Sehnsucht nach einem Partner während der Coronaabschottung stark. Nun ist es aber so, dass mich das ganze extrem stresst. Ich fühle mich permanent unter Druck. Ich habe da einen regelrechten inneren Wiederstand und ich kann gar nicht erklären, warum. Ich habe noch niemanden getroffen. Oder ob onlinedating für mich eventuell gar nichts. Im real life werde ich aber mit Sicherheit nicht fündig werden.
Verstehe, dich gut nur ich habe das Gegenteil an Problem. Wollte mit jemand wo ich lange kenne wieder Kontakt. Aber gleichzeitig hier 2 Personen funktioniert einfach nicht und was ist das Ende vom Lied. Stehst allein da ohne überhaupt einmal geschrieben zu haben, bzw nur kurze Zeit und dennoch macht man sich einfach selbst Haufen Stress und wofür für gar nichts.... Ohne zu wissen ob jemand überhaupt mit dir Kontakt will.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
390
  • #35
Einfach entspannen.
Wenn ich anschreibe, bekomme ich in 90% der Fälle keine Antwort. Ist normal.

Da ich kein Smartphone habe, kann ich nicht innerhalb 2 Stunden antworten, dass hat mir auch schon einige Instant Verabschiedungen eingebracht. Gott sei Dank sind dieses Frauen weg. (SIE: "Wie pflegst du ohne Smartphone Freundschaften? ICH: "Ääh.. Mail, Telefon, Treffen.." SIE: *Verabschiedung* 😂🤦‍♂️ )

Einige Erlebnisse hier waren gruselig.... Viele sich jünger machende Damen...

Ich habe auch oft gesagt dass ich meine Muse benötige um zu antworten. Eben Stressfrei! Zwei Damen haben das gründlich falschverstanden: "So so, du brauchst also erst Muse um MIR zu antworten?" und sich damit und durch die darauffolgenden Diskussion selbst ins Aus katapultiert.

Tja...

Ansonsten, auch wenn es schwierig ist, die SInglebörsen einfach nicht als einzige Möglichkeit sehen jemand kennenzulernen. Auch mal rausgehen.

Es bleibt schwierig. Im Endeffekt tun Männlein und Weiblein doch nur alles um sich gegenseitig vor das Schienbein zu treten anstatt sexuell maximal erregt übereinander herzufallen. Mit Schmetterlingen im Bauch natürlich, ich vergass.

Vor einigen Wochen hat sich eine Dame von mir im guten verabschiedet, frisch verliebt, jetzt hat sie sich wieder gemeldet, der Typ wollte wohl nur Sex. Was sind das für komplette Vollidioten? Sex kann ich mir als Mann doch ganz woanders holen...

Mein Profil ist übrigens komplett ausgefüllt, gute aktuelle Fotos, gute Anschreiben, von vier langjährigen Freundinnen mitgestalltet, geprüft und für gut befunden. Wofür hat man eine Lektorin und eine Fotografin im Bekanntenkreis? 😉

Weibliche Resonanz? Anschreiben von Frauen? Oh weh... Online wie im wirklichen Leben: Der Mann muss den ersten Schritt machen.
Immerhin, ein paar Dates hatte ich schon. Ich alter Charmebolzen. :cool:
Aber meine Mrs. Hot Wheels war noch nicht dabei.

So. Hamma uns wieder alle ausgekotzt hier?
Hinfallen, Aufstehen, Krone richten...
 
  • Like
Reactions: lila_lila, Ungezähmt, SoulFood und 3 Andere
Beiträge
390
  • #37
Du bist begehrt?
Also Rechtsanwalt, Zahnarzt, Doc, Dipl-Dings oder so, nicht wahr? Los, gestehe! 😉

Meine Ansprüche sind auch hoch. Nach meinem Auto habe ich 5 Jahre gesucht. Nur noch eine homöopathische Stückzahl in D vorhanden, dann war er aber da... 😍🥰 Und sogar nur 100 Kilometer entfernt.

Dass lässt sich 1:1 übertragen: Augen aufhalten und Geduld. Nicht aufgeben.

"Sie-Er-Es" ist irgendwo da draussen.

P.S.: Ich muss nochmal ein kliens bisschen Mosern: 50% der Frauen haben kein Foto. Ernsthaft, Ladies?
 
  • Like
Reactions: bega and Megara

Megara

User
Beiträge
13.254
  • #38
Es geht um die Nadel im Heuhaufen :)
 
  • Like
Reactions: Ungezähmt and bega
D

Deleted member 25128

Gast
  • #40
Das ist bei mir anders. Ich bin halt begehrt. 😁
Dass dir Richtige noch nicht dabei war, liegtwohl an meinen hohen Ansprüchen. 😉
Welche ~hohen Ansprüche sind das denn~ ? Hat nicht jeder auf seine Art, hohe Ansprüche an seinen Partner?
Wenn ich das lese, dann klingt es in meine Ohren immer so, als gebe es Menschen denen es egal ist, Hauptsache unter der Haube, mal überspitzt gesagt.
Also ich kenne im privaten Bereich ,Männer und Frauen die das auch immer behaupten. Frage ich nach ,was für sie da so ausschlaggebend ist, dann sind das in meinen Augen absolut legitime Meinungen.
ich glaube, manchmal versuchen sich da einige hinter etwas zu verstecken um eine Erklärung zu haben warum sie Single sind, obwohl das ja völliger Blödsinn ist.
 
  • Like
Reactions: bega
Beiträge
390
  • #42
Wenn ich das lese, dann klingt es in meine Ohren immer so, als gebe es Menschen denen es egal ist, Hauptsache unter der Haube, mal überspitzt gesagt.
-----
Also ich kenne im privaten Bereich ,Männer und Frauen die das auch immer behaupten. Frage ich nach ,was für sie da so ausschlaggebend ist, dann sind das in meinen Augen absolut legitime Meinungen.

Es gibt viele Menschen die können nicht ohne Beziehung sein, die sind nie länger als 3 Monate "Ohne". Da stimmt das Motto "Hauptsache unter der Haube". Dass kann ich schon beobachten. Das wird mir von frustrierten Damen und Herren (Mein Motorradkumpel z.B.!) auch so bestätigt. Man merkt den Paaren auch an das es nicht die supergrosse Liebe ist. Eher "Zweckgemeinschaft" weil beide nicht alein sein können.

Nachdem in der "Glücklichen Beziehung" 🤦‍♂️ meines Motorradkumpels jetzt endlich die Endphase eingeläutet ist, flog letztens beim gemeinsamen basteln in der Garage ein Hammer in´s Eck und ich musste ihm versprechen, nie, nie, niemals, never ever den Fehler zu machen meine Wohnung aufzugeben und mit einer Frau zusammenzuziehen.

Seine Bziehung ist auch nur aufgebaut auf, O-Ton: "Dachte halt da ist man im Alter nicht allein..."

Merke: Lieber allein als in schlechter Gesellschaft!

------
Ja, für MICH ist es legitm lieber allein zu sein als einen (faulen) Kompromis einzugehen, und wenn man dann noch "anspruchsvoll" ist dauert es halt länger bis etwas passendes da ist... Und letzlich muss man sich verlieben.

Tja. Immer aktiv bleiben, alle Chancen und Gelegenheiten zum Flirten nutzen, mehr bleibt nicht.
 
  • Like
Reactions: Ungezähmt, Rise&Shine, Arran und 4 Andere
D

Deleted member 25881

Gast
  • #44
Der Wunsch nach einer Partnerschaft (also nicht Affäre, F+, Polyarmorie etc.), miteinander lachen können, sich etwas zu sagen haben, Übereinstimmung in den grundlegenden Werthaltungen, gegenseitiges Attraktivitätsempfinden, guter Sex, gemeinsame Freizeitaktivitäten und Urlaub machen wollen (und nicht mit dem Ex-Partner).
Das wäre es im wesentlichen. Schön wäre es auch, wenn die räumliche Entfernung nicht zu groß wäre und frau nicht für jedes Date einen Babysitter braucht.
Hat nicht jeder auf seine Art, hohe Ansprüche an seinen Partner?
Na klar! 🧐
 
  • Like
Reactions: lila_lila, Ungezähmt and Mr.Matchbox
D

Deleted member 25881

Gast
  • #45
Ja, für MICH ist es legitm lieber allein zu sein als einen (faulen) Kompromis einzugehen, und wenn man dann noch "anspruchsvoll" ist dauert es halt länger bis etwas passendes da ist... Und letzlich muss man sich verlieben.
Das sehe ich auch so.
Tja. Immer aktiv bleiben, alle Chancen und Gelegenheiten zum Flirten nutzen, mehr bleibt nicht.
Noch bin ich bei PS aktiv, aber wenn demnächst meine PS-Mitgliedschaft nach zwei Jahren endet, ziehe ich eine Verlängerung eher nicht in Erwägung. Vielleicht finden sich andere Wege. 😊
 
D

Deleted member 25128

Gast
  • #46
Der Wunsch nach einer Partnerschaft (also nicht Affäre, F+, Polyarmorie etc.), miteinander lachen können, sich etwas zu sagen haben, Übereinstimmung in den grundlegenden Werthaltungen, gegenseitiges Attraktivitätsempfinden, guter Sex, gemeinsame Freizeitaktivitäten und Urlaub machen wollen (und nicht mit dem Ex-Partner).
Das wäre es im wesentlichen. Schön wäre es auch, wenn die räumliche Entfernung nicht zu groß wäre und frau nicht für jedes Date einen Babysitter braucht.

Na klar! 🧐
Ist für mich alles das normalste der Welt., Ich weiß immer noch nicht wo der hohe Anspruch von anderen suchenden liegt.
 
  • Like
Reactions: Deleted member 25881
D

Deleted member 25881

Gast
  • #47
Ach hör mir auf damit. ;)
4 Mal habe ich meine Komfortzone verlassen. 3 Mal gab es ein Erstdate, bei dem sie konstantierte, dass die weder eine Fernbeziehung wolle, noch dass sie geneigt ist ihren Wohnort zu verlassen. Ebenso ist es bei mir, was aus meinem Profil klar hervorgeht, was mit auch bestätigt wurde. Warum die Frauen mich dennoch daten wollten, weiß der Himmel.
Immerhin kamen sie zu mir, sodass sich mein Zeit- und Reiseaufwand in Grenzen hielt. 😎
Die vierte meinte, dass es in ihrem Leben derzeit so viele Veränderung gäbe, dass sie über eine weitere (Wohnortwechsel) nicht nachdenken wolle. Ob eine Partnerschaft da nicht auch eine zu große Veränderung gewesen wäre? 🤔😉
 
  • Like
Reactions: bega, fraumoh and Megara
D

Deleted member 25040

Gast
  • #48
Weil sie bei hinreichendem Gefallen doch bewegungswillig ist und sich dieser Möglichkeit nicht komplett verschließt und bereit ist dafür etwas zu tun (Zeit- und Reiseaufwand), du aber nunmal nicht hinreichend gefallen hast und somit der Rückzug auf die Entfernung und Immobilität für sie wohl einfach schien, bei dir aber einen paradoxen Eindruck hinterlässt, obwohl es eigentlich gar nicht paradox ist, wenn man eben mit einbezieht, dass sie sich die Option offen lässt, vom Leben überrascht zu werden.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
D

Deleted member 25881

Gast
  • #49
Ich korrigiere: ... weiß der Himmel und Syni.
dass sie sich die Option offen lässt, vom Leben überrascht zu werden.
Z.B. durch ein plötzliches Jobangebot in einer anderen Stadt; den überraschenden Verlust des Interesses am Haus im Grünen, das sie bewohnt, die unerwartete Bedeutungslosigkeit des Freundeskreises vor Ort etc. ?
 
D

Deleted member 25040

Gast
  • #50
War nur ein Interpretationsangebot, mit dem du das vermeintliche Paradox auflösen könntest (ergo sie verstehen) und für dich selbst was mitnehmen könntest (dem Leben auch zumindest die Chance geben, dich zu überraschen und etwas dafür zu investieren).

Aber ich sehe schon: es findet aus einem ganz einfachen Grund keinen Anklang.

Z.B. durch ein plötzliches Jobangebot in einer anderen Stadt; den überraschenden Verlust des Interesses am Haus im Grünen, das sie bewohnt, die unerwartete Bedeutungslosigkeit des Freundeskreises vor Ort etc. ?
Genau. :) z.B....
Oder die Liebe ihres Lebens, die sie sich nicht erträumen konnte.
Aber wie gesagt, alles, was sie dir nannte, kann eine verstärkte Bedeutung haben, eben weil du nicht als diese Liebe ihres Lebens in Frage kommst (was sie für sich vermutlich in den ersten wenigen Sekunden feststellte - wie bewusst auch immer).

Die Leute erzählen viel, wenn der Tag lang ist und Gewichtungen sind mehr oder weniger flexibel.
Was am Ende wahr ist, ist im Zwischenmenschlichen vielleicht gar nicht so von Bedeutung, sondern dass du eine für dich nützliche und gewinnbringende Deutung hast - und die hast du wohl!!!! - und mein Verweis darauf, dass du für die Dame(n) offensichtlich nicht der erhoffte Traumprinz warst, würde die wohl kaputt machen.

Frag mal @Wildflower welche Schritte für die Liebe so alles gegangen werden können.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
390
  • #51
Stress Stress Stress Stress ....

Um mal zu der Eingangsfrage zurückzukommen:
Einfach konsequent alle 2 Tage eine Stunde abends für PS reservieren, fertig.
Evtl. die Personen die man anschreibt gleich informiren das man nicht sofort antwortet.

Basta. Ansonsten steuert man ja direkt in einen Burnout.

Bei mir haben sich kürzlich wieder zwei Damen selbst aussorotiert, nach erfolgter Antwort und Fotofreigabe von ihnen auf mein Anschreiben hin haben sie sich nach 5 (FÜNF!!) und 24(!) Stunden wieder von mir verabschiedet, offensichtlich weil ich nicht schnell genug geantwortet habe.

Moderen Zeiten. 🤦‍♂️
 
  • Like
Reactions: Deleted member 25881
D

Deleted member 25128

Gast
  • #53
Sie haben, halt schlechtes Gewissen, weil man jemand anschrieb und sich total dämlich verhalten oder ungeduldig ist oder auch andere Dinge oder auf jemand wartet, es gibt soviel Dinge
Ja, du musst vor allen Dingen erstmal deine Gedankengänge sortieren, du überholst dich geradezu. Du stolperst regelrecht über deine eigenen Füsse. Von daher, ein Gang zurück schalten und abwarten was passiert. Bachblüten sollen das Gemüt beruhigen glaube ich, bin aber jetzt keine Kräuter Kennerin, frag mal @Mentalista , ich glaube sie kennt sich da besser aus.
 
Beiträge
288
  • #54
Ja, du musst vor allen Dingen erstmal deine Gedankengänge sortieren, du überholst dich geradezu. Du stolperst regelrecht über deine eigenen Füsse. Von daher, ein Gang zurück schalten und abwarten was passiert. Bachblüten sollen das Gemüt beruhigen glaube ich, bin aber jetzt keine Kräuter Kennerin, frag mal @Mentalista , ich glaube sie kennt sich da besser aus.
Jo, bin mir selbst nur im weg, vielleicht ist es deswegen, was mich so fertig macht. Ich mache mir den Stress selbst nur.
 
Beiträge
28
  • #55
Hallo Ihr Lieben,
vielen herzlichen Dank für Eure Antworten. Ich habe hier viele Denkanstöße erhalten.
Hier tauchte auch die Frage auf, ob wirklich das onlinedating der Stressfaktor ist und nicht etwas anderes. Ich kann versichern, dass er wirklich das OD ist, also die Schreiberei und die Treffen. Wenn ich mal eine Pause eingelegt hatte, war ich wirklich immer wesentlich entspannter. Momentan ist es so, dass ich Vollzeit im homeoffice arbeite und danach kommt sofort der Gedanke, dass ich eigentlich jetzt noch meine OD Emails beantworten müßte. Lasse ich mir zu viel Zeit, wird man ja gleich verabschiedet. Treffen müssen zeitnah durchgeführt werden, sonst läuft so ein Kontakt auch schnell ins Leere. Und was ist, wenn ich dann den Richtigen verpasst habe??
Ich muss auch zugeben, dass ich mich nie auf einen Kontakt konzentriere. Aber nur, solange noch kein Treffen stattgefunden hat. Bei einem "erfolgreichen" ersten date würde ich Parallelkontakte sofort kappen. Ich bin absolut treu. Vielleicht bliebt mir aber nichts übrig, als mich von Anfang an nur auf einen Kontakt zu konzentrieren. Alles andere schaffe ich einfach nicht. Ich kann es ja selbst nicht erklären, warum mich das alles so extrem stresst. Es ist kein Witz, aber ich finde es anstrengender als mein Arbeitsleben. Wie hier ebenfalls beschrieben ist der Nachrichtenaustausch teilweise extrem zäh und es werden von der Gegenseite nicht einmal Fragen gestellt. So ist doch kein wirkliches Kennenlernen möglich. Und gut ausgefüllte Profile sind ohnehin eine absolute Rarität.

Ich frage mich gerade, was du wohl für eine Granate bist, das du so viele Mails erhältst und alle den Kontakt halten wollen, RESPEKT! ;-)

Das man hier nie der einzige Kontakt ist, sollte auch jedem klar sein, auch das man sich bei einem guten Date anschließend erstmal auf den Kandidaten konzentrieren sollte.

So, nun mal der Ultimative Tipp von einem Datingprofi an dich:
SELEKTIEREN! Du kannst unmöglich 10 (um nur mal eine Zahl zu nennen) potentielle Partner gleichzeitig jonglieren, das ist natürlich stressig. Wer für dich nicht wirklich in Frage kommt tschüß und weg damit, schon hast weniger Streß und nur die für dich wirklich interessanten Kontakte und die sollte man auch gerne pflegen, ohne das es in Streß ausartet. Denn wenn man schon kein Bock hat auf Konversation mit dem ein oder anderen Kandidaten, dann sagt dir dein Bauchgefühl schon allein "das isser nicht", also schreibe dem Mann eine nette "Auf wiedersehen und alles gute"-Mail. Spart deine und vor allem auch seine Zeit, reduziert deinen Streß und du kannst dich auf die dir wichtigeren Kandidaten konzentrieren. Versuch das mal, wird so eher klappen mit dem "Nachbarn" ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: SinginSister, Deleted member 25128 and Megara
D

Deleted member 25881

Gast
  • #56
Paradox auflösen könntest (ergo sie verstehen)
Ich muss es nicht auflösen; nur damit umgehen.
dem Leben auch zumindest die Chance geben, dich zu überraschen
Das tue ich gern, aber ....
.... ich "investiere" lieber bei besseren Erfolgsaussichten.
 

Blaupause

User
Beiträge
1
  • #57
Hallo Traumtänzerin! Du sprichst mir aus der Seele. Mir geht es ganz gleich 😊 Ich habe mich in der Vergangenheit oft gedatet, Partner kennengelernt,...ich weiß also, dass es funktionieren kann. Seit rund zwei Jahren allerdings das selbe Spiel/Malheur😉, wie du es beschreibst. Noch viel “schlimmer“: ich melde mich an bei ps vor rund zwei Jahren und nach rund 4 Monaten stresst mich alleine der Gedanke, mich einloggen zu “müssen“, schreiben zu “müssen“, etc. Ich habe oft darüber nachgedacht und bin zu folgenden Konklusio gekommen: Es ist dieses “zielgerichtete“, das mir die Lockerheit nimmt. In mehreren Dates habe ich wahrgenommen, dass viele Männer die Erwartung haben, dass es beim ersten Date “funkt“. Wenn bei ihnen beim ersten Treffen nicht rüberkommt, dass ich Feuer und Flamme bin, sind sie zu keinen weiteren Treffen bereit. Ausnahmen bestätigen selbstverständlich die Regel. Bei mir “funkt“ es sehr selten beim ersten Treffen. Und da liegt dann das Problem: Ich fühle mich unter Druck sofort entscheiden zu müssen...ja ider nein.... Das nimmt jegliche Lockerheit, die nötig wäre, damits bei mir funkt... Frau merkt, wenn Mann keine Geduld hat, bzw keine weitere Zeit in möglicherweise ergebnislose Treffen investieren möchte. Habe mich heuer kurz einmal “offline“ gedatet und siehe da, ich hatte Schmetterlinge im Bauch. Ich brauche es, jemanden “nicht zielgerichtet“ kennenlernen zu können, ihn beobachten zu können, sich näherkommen zu können ohne Ergebnisdruck der Gegenseite etc... Warum sich das gegenüber früher geändert hat, kann ich nicht genau sagen. Ich vermute, dass ich mich verändert habe (ich bin auch älter geworden) und das OD, bzw meine Gegenüber auch... Alles Gute 😉
 
  • Like
Reactions: lila_lila and Toaster

Wolverine

User
Beiträge
10.256
  • #59
Fred?
 

Cher_ry

User
Beiträge
6
  • #60
Hallo Traumtänzerin,

mir geht es ähnlich. Ich hatte mich schon vor Corona angemeldet und habe schon immer sehr schwankende Gefühle ggü. dem Onlinedating.
Scheinbar habe ich aber zusätzlich mein Profil so ausgefüllt, dass sich kein wirklich passender Mann hier finden lässt.
Und obwohl ich mich für meine 50 gut gehalten habe und mit mir zufrieden bin, kommt es sehr häufig vor, dass Mann erst freundlich schreibt, dann meine Fotos sieht und sich prompt aus dem Staub macht. Auf Nimmerwiedersehen und so. Richtig arschig. Manch einer schreibt auch gefühlt seitenlang was für ein toller Typ er ist, guckt dann meine Fotos an und verabschiedet sich, meist ohne sich zu verabschieden.
Oder ich hatte es auch schon, dass sie sich gar nicht mehr melden, quasi tot stellen. Das ist auch unangenehm. Ab und zu mache ich dann meine Bekanntenecke sauber, schreibe ein, zwei Sätze und gehe aus dem Kontakt raus.
Natürlich habe ich das auch umgekehrt. Dass ich nicht so genau weiß und so...ich wünsche aber dann wenigstens alles Gute bei der Suche und verabschiede mich gescheit und wertschätzend aus dem Kontakt. Auch wenn es mir manchmal schwer fällt. Weil ich den Mann unsympathisch finde oder so.
Sollen sich doch die ganzen unfreundlichen aus dem Staub machen, bevor ich den Aufwand betreibe und einen davon treffen muss. Ich finde es wirklich enttäuschend. Ich war vor zwei Jahren schonmal hier angemeldet und hatte mehr Kontakte.
Ob das nun an mir liegt oder an Corona ? Keine Ahnung. Aber es ist anstrengend und manchmal werde ich richtig sauer, wenn sich wieder einer so verhält als sei ich ein Gaul auf dem Markt, den er dann doch nicht kaufen will.
Schade, das verdirbt dann extrem meine Laune, weiterzusuchen. Und wer das Verhalten normal nennt, dass man jemanden einfach so wegklickt, sorry, aber das geht gar nicht,

Also mir ist es teilweise auch zuviel, weil es schlichtweg ein unpersönlicher Weg ist sich kennenzulernen. Ich habe gemerkt, dass ich mein Gegenüber „leiblich“ erfassen muss. Stimme, Gefühl, Bewegung, Optik, Authentizität, Geist.

Zu viel und zu wenig Kontakt kann extrem zu viel sein 😃
 
Themenersteller Ähnliche Fragen Forum Beiträge Datum
D Dating-Tipps 129
Myla Expertenrat 23