Beiträge
176
Likes
87
  • #46
Ich finde das mit dem "weniger hübsch" hat in dem Fall aber auch Grenzen...
Ja, natürlich, die Grenze ist bei meinem ästhetischen Empfinden.

Wenn jemand zu schön ist, dh. zu sehr dem Ideal entspricht, gleitet es irgendwann ins Langweilige..zumindest bei Männern, finde ich
Das ist dann der Punkt, an dem die Ausstrahlung hinzukommt. Ein objektiv Schöner kann ja trotzdem todlangweilig sein, wenn er nichts anderes als Schönheit zu bieten hat und nur auf seine Schönheit setzt. Wenn er dennoch einen interessanten Charakter hat, wärs mMn perfekt.

Dennoch kann man ja nun nicht jedem Schönen per se absprechen, auch einen tollen Charakter zu haben, nur weil er schön ist.

Nicht so Schöne wissen oft, dass sie mit Schönheit nicht punken können und versuchen dann gleich auf anderen Sachen zu setzen z.b. Humor.

Woran machst du persönlich fest, ob ein Mensch schön ist?
Optisch schön finde ich, was auch äußerlich gut zu mir und meiner Statur passt. Schön groß ü1,90m, sportlich kräftig, dunkelhaarig, markantes Gesicht, warme Augen, Farbe egal.

Verliebt hab ich mich jedoch zuletzt in in einen mit Glatze und Brille, großer Nase, höchstens 1,80 m.
Ich finde ihn objektiv nicht schön, subjektiv schon sehr, sexy, er ist einfach ein anderer Typ Mann: sehr schlank, sehr sportlich drahtig, er bewegt sich wie ein Panther, seine großen schlanken Hände faszinieren mich ebenso wie sein schönes Lachen mit den gleichmäßigen weißen Zähnen und dem kleinen Grübchen aus der linken Seite. All dies wäre wohl auch nichts, hätte er nicht diese liebenswerte und herzliche Art an sich, gepaart mit sehr selbstsicheren Auftreten und subtilen Humor... *träum* :rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted member 7532

  • #48
Es gibt ja sogar mathematische Berechnungen^Vermessungen dazu. Als schön wurden dabei Menschen empfunden, deren Gesichter besonders gleichmäßig waren.
Ein dezenter Hauch Asymmetrie macht es aber erst komplett :rolleyes:.
Habe kürzlich eine neuere Studie gelesen, sie aber auf die Schnelle nicht gefunden. Demnach werden zu symmetrische Gesichtszüge als unnatürlich empfunden. Soweit ich weiß wird dieses Wissen auch bei Computer animierten Filmen eingesetzt - es werde bewusst kleine Asymmetrien eingesetzt.

http://www.golden-section.eu/kapitel4.html
 
Beiträge
8
Likes
0
  • #49
Also andersrum schauts aber auch nicht anders aus - von vorgefertigten Antworten bis zu ganz wenig Info - wenn ich dann als Foto noch ein Selfie vorm Spiegel zu sehen krieg, vergeht mir die Lust schon wieder wen anzuschreiben,....
So schaut meins aus



Ich bin nicht so der Typ Mann der gut schreiben kann , wollte nie Schriftsteller werden:) Aber ich gebe mein
Bestes.
Erst mal zu meinem Steckbrief: " getrennt lebend "Ich bin schon fast ein Jahr getrennt lebend und habe keine Altlasten , mir geht es sehr gut damit :)
Zu meinen Bildern: sind alle aktuell , nur die Länge der Haare schwangt durch die Jahreszeiten.

Ich suche hier keine Prinzessin mit einem Schloss, eine Hundehütte reicht auch aus. Hauptsache es ist kuschelig in Ihr . Wichtig ist, dass du selbst zufrieden mit dir bist und dieses auch ausstrahlst. Du solltest eine lebensfrohe Persönlichkeit sein und Spaß am Leben haben.

Wir haben alle unsere kleine Macken, die uns ausmachen.

Des Weiteren ist für mich die körperliche Nähe sehr wichtig und das du Hunde magst. Ich habe eine lieben Labrador, 10 Jahre alt, der zu mir gehört .


Wenn du gerne lachst , Spaß an deinem Leben hast und auch sehr offen und nicht verklemmt bist, schreibe mich einfach an und lerne mich kennen.
 
S

sieben

  • #50
Verliebt hab ich mich jedoch zuletzt in in einen mit Glatze und Brille, großer Nase, höchstens 1,80 m.
Ich finde ihn objektiv nicht schön, subjektiv schon sehr, sexy, er ist einfach ein anderer Typ Mann: sehr schlank, sehr sportlich drahtig, er bewegt sich wie ein Panther, seine großen schlanken Hände faszinieren mich ebenso wie sein schönes Lachen mit den gleichmäßigen weißen Zähnen und dem kleinen Grübchen aus der linken Seite. All dies wäre wohl auch nichts, hätte er nicht diese liebenswerte und herzliche Art an sich, gepaart mit sehr selbstsicheren Auftreten und subtilen Humor... *träum* :rolleyes:
Ich glaub dir aufs Wort...so jemand ist mir auch mal begegnet..allerdings mit vollem Haar ...
Ich war auch hin und weg
 
Beiträge
177
Likes
201
  • #51
Was ich sagen möchte: Es kann sich durchaus lohnen, nicht vorschnell auszusortieren, weil entweder das Bild oder einige Profileinträge nicht ganz perfekt sind. Auch irgendwelche Pauschalisierungen sind nicht wirklich hilfreich. Wenn man sich auch mal auf einen Kontakt einlässt und sich etwas näher mit der Person beschäftigt, kann man nur sehr wenig verlieren, aber verdammt viel gewinnen...
Danke, dass ist genau DAS, was ich eigentlich meine. Woher will man denn wissen, wie der Andere wirklich ist, wenn man ihm nicht mal die Chance gibt, sich real zu erleben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
177
Likes
201
  • #52
Wieso fühlst du dich so, wenn die Abfuhr doch eh von einem "eher oberflächlichen Mann" kommt?:eek:
Weil es mich ärgert, als Mensch so ohne jeglichen Kommentar weggeschoben zu werden. Als erwachsener Mensch hat man doch gewisse Umgangsformen erlernt und sollte doch auch hier im Netz darauf zugreifen können.
Dieses Beispiel, dass man auch im realen Leben niemanden grüßt, wenn er einem nicht gefällt, ist doch das beste Beispiel. Wenn mich jemand grüßt, egal wer, grüße ich doch zurück, will derjenige noch ein paar Worte wechseln, dann redet man miteinander, oder geht ihr einfach weiter und lasst den Menschen dann reden ohne zu antworten?
Ich habe das heute morgen mal ausprobiert um zu wissen, wie es sich anfühlt, so drauf zu sein. Mich hat jemand gegrüßt und auch ein paar Worte gesagt und ich habe es einfach ignoriert. Innerlich habe ich gedacht, boah, wat is das schäbig.
 
D

Deleted member 20013

  • #53
@Serafine

Der Vergleich hinkt in meinen Augen.
Die Nachbarn oder Bekannte grüßt man einfach so um nett zu sein/erscheinen und lässt sich auch mal ein Gespräch ans Knie nageln und reagiert freundlich. Einfach, weil es um angenehmes Miteinander (auch wenn das jeder etwas anders definiert) geht.

Der, der dich aber auf PS anschreibt, will nicht einfach um seiner selbst Willen ein paar nette Worte austauschen. Das Ziel ist ganz klar definiert: näheres Kennenlernen, um zu schauen, ob es zu mehr reicht.
Wenn ich mich dann aber freundlich und nett an der Konversation beteilige, ohne zu sagen, dass ich mir nicht mehr vorstellen kann, dann finde ich das verlogen und dem Gegenüber unfair, weil es ihm Zeit und u.U. Energie stiehlt.

PS bietet nun mal, diese Abschiedsmöglichkeit an. So what. Nur weil sie genutzt wird, heißt das noch lange nicht, dass du als Mensch entwertet wirst. Ich finde die Interpretation reichlich überzogen.

Und warum du dann meinst durch die Welt laufen zu müssen, wie jemand ohne Anstand, erschließt sich mir nicht. Der Kontext ist ein völlig anderer.

Eher vergleichbar wäre die Situation wohl damit, wenn dich jemand, der dir vom eersten Eindruck ganz und gar nicht zusagt, anspricht und dir sagt, dass er eine Frau für's Leben sucht (eindeutige Motivation), seine Urlaubstage dafür aufwendet (begrenzte Ressource), und dich zu einem Kaffee einlädt, weil er dich kennenlernen mag. Würdest du sojemandem, wirklich die Zeit stehlen und ihm auch noch einen Kaffee aus dem Rücken leiern und schön nett im Ping Pong eine ganze Weile small talk betreiben, oder doch sage: "Danke aber ich bin momentan nicht auf der Suche" (o.ä.)?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
497
Likes
354
  • #54
Weil es mich ärgert, als Mensch so ohne jeglichen Kommentar weggeschoben zu werden. Als erwachsener Mensch hat man doch gewisse Umgangsformen erlernt und sollte doch auch hier im Netz darauf zugreifen können.
Ich kann dich wohl wirklich sehr gut verstehen. Nein, manche Umgangsformen, die man auch hier auf dieser Plattform erlebt, sind wirklich nicht in Ordnung. Diese Verabschiedung kann auf Dauer ziemlich weh tun. Diese Möglichkeit des plumpen Beiseiteschiebens habe ich mehr als nur einmal verflucht.

Vielleicht sollte sich Parship auch endlich mal diesen unfassbar nervigen 11 Minuten-Spruch aus der Werbung schenken. Es dauert unter Umständen nun mal etwas länger als 11 Minuten, bis sich ein Verliebtsein einstellt. Ich bin mit zwei Unterbrechungen seit Juni 2016 bei Parhsip angemeldet und das war desöfteren eine ziemlich schmerzhafte Zeit.

Was ich mich in dieser Zeit gefragt hab: Wer bin ich, was sind meine Ziele, welche Wünsche kann ich mir auch alleine erfüllen? Bin alleine losgezogen um die Welt zu entdecken, wo ich auch tolle neue Leute kennenlernen durfte. Mein Profil hab ich dementsprechend auf das Thema Reisen ausgerichtet. Auch meine Anschreiben waren zuletzt fast ausschließlich auf das Thema Urlaub ausgerichtet, wenn ich dazu ne Angabe im Profil gefunden habe. Natürlich hab ich einige Absagen daraufhin kassiert, vor allem, wenn beim Gegenüber ein ziemlich konkreter Kinderwunsch war. Eigene Kinder möchte ich nicht komplett ausschließen, aber sowas braucht halt mMn Zeit. Zeit, die manche Frauen im (entschuldigt den Begriff) „kritischen“ Alter möglicherweise nicht mehr haben.

Und das ist ja auch alles ok. Menschen sind verschieden, genau wie die individuellen Wünsche und Ziele. Auf dieser Plattform sucht man in der Regel auch keinen großen Freundeskreis. Sondern die Person, mit der man, wenn es passt, eine Beziehung eingeht. Diese Suche kann länger dauern (und zwar viel länger als diese dämlichen 11 Minuten...) und zwischendurch auch sehr schmerzhaft sein. Da bin ich das beste Beispiel. Und ob ich jetzt endlich jemand Besonderes gefunden hab? Ganz sicher sagen kann ich das noch nicht. Ist am Samstag ja erst unser zweites Date. Aber wir freuen uns beide drauf und können es kaum abwarten uns wiederzusehen. Haben ähnliche Ansichten, ähnliche Wünsche und Träume. Nicht die allerschlechtesten Voraussetzungen würde ich sagen...
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
180
Likes
90
  • #55
Der Vergleich hinkt in meinen Augen.
Die Nachbarn oder Bekannte grüßt man einfach so um nett zu sein/erscheinen und lässt sich auch mal ein Gespräch ans Knie nageln und reagiert freundlich.
Also ich sehe das so ähnlich wie Serafine und finde den Vergleich ganz gut. Warum sollte man nicht auch hier nett zueinder sein?
Als Beispiel hatte ich hier mit einer Frau geschrieben ganz nett. Dann sagte sie das ich leider nicht in Ihr verdammtes Beuteschema passe obwohl sie mich nett findet. Habe dann gefragt ob wir uns verabschieden wollen der Ordnung hier halber wer in Frage kommt. Sie meinte warum den gleich verabschieden. Sie meldet sich noch immer ab und an per email und wir tauschen ein paar Zeilen aus. Will damit sagen das wenn man etwas nett rüber bringt muss man hier nicht den sturen Verabschiedungsweg gehen und es fühlt sich für den anderen wenigstens ein bischen besser und menschlicher an.
 
Beiträge
177
Likes
201
  • #56
Will damit sagen das wenn man etwas nett rüber bringt muss man hier nicht den sturen Verabschiedungsweg gehen und es fühlt sich für den anderen wenigstens ein bischen besser und menschlicher an.
Ja genau so ist es, ein wertschätzendes und vernünftiges Miteinander. Sind wir tatsächlich in unserer teuren Zeit so arm bemessen, dass wir dafür nichts mehr übrig haben? Ich verteile ja auch Absagen hier, aber das mache ich immer persönlich mit einem netten Text. Es kostet immer etwas Überwindung, jemand völlig Fremdes anzuschreiben und warum soll ich diesen Menschen dann so vor den Kopf stoßen? Ich bleibe nach wie vor der Meinung, dass manche hier bei PS eine Partnerschaft verkonsumieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
180
Likes
90
  • #57
Genau so ist es liebe Serafine, ich hatte erst heute wieder so einen Fall. Eine Frau schreibt mir sie findet mein Profil ganz toll, ich antworte das mir ihres auch gefällt aber ich gerade unterwegs bin. Sie schaltet mir Ihre Bilder frei einfach so und ohne weiteren Text. Ich denke naja gar nicht mein Typ da ich nicht so sehr Frauen mag die sich im Gesicht erst noch rasieren sollten:rolleyes:,aber sie lächelt nett und man sollte sie erst mal kennen lernen. Sicher ein guter Charakter und schalte ihr meine Bilder frei aber sage das ich gerade unterwegs bin und darum nicht so viel schreibe. Kaum sah sie meine Bilder kommt ohne ein weiteres Wort Verabschiedung Standard und sie hat den Eindruck das wir nicht zusammen passen.... blabla. Ich dachte naja habe ich echt wohl Glück gehabt:D aber geht das nicht auch etwas einfühlsamer und menschlicher?
 
Beiträge
497
Likes
354
  • #58
@stony47 So schwer, wie es manchmal fällt...aber erhaltene Verabschiedungen sollte man tatsächlich als Glücksfall betrachten. Das Verhalten von dieser Frau gibt es wohl bei einigen Nutzerinnen (und sicherlich auch Nutzer) bei Parship. Hab ich in ähnlicher Form hier auch schon erlebt: Nach meiner Bilderfreigabe war Funkstille oder ich erhielt die Verabschiedung.
Wer sich so charakterlos verabschiedet würde ich aber auch nicht als Partnerin in Erwägung ziehen. Klar ist das nicht immer schön oder macht Mut. Ich habe wirklich darauf geachtet, bei jedem Anschreiben gleich die Bilder mit freizugeben. Vielleicht rede ich jetzt aber auch recht locker darüber, weil ich ja im Moment einen sehr interessanten und intensiveren Kontakt habe und zumindest für den Augenblick (und hoffentlich noch viel viel länger) meine Suche eingestellt und mein Profil auf unsichtbar gestellt habe...
 
D

Deleted member 20013

  • #59
Ja genau so ist es, ein wertschätzendes und vernünftiges Miteinander.
Wo sind die Verabschiedungsformeln von PS abschätzig oder geringschätzig formuliert?

Ich verteile ja auch Absagen hier, aber das mache ich immer persönlich mit einem netten Text.
Deine Entscheidung. Du kannst nicht erwarten, dass alle um dich herum, die selben Entscheidungen treffen, wie du.

Es kostet immer etwas Überwindung, jemand völlig Fremdes anzuschreiben (...)
Ich kaufe ein "mich". Auch hier kannst du nicht von dir auf andere schließen.

[...) und warum soll ich diesen Menschen dann so vor den Kopf stoßen?
Wo genau ist das vor den Kopf stoßen, wenn dir einer sagt, dass es aus seiner Sicht nicht passt/er nicht mehr sucht/dich nicht als potentiellen Partner in betracht ziehst.

Ich weiß nicht wievielen 1000 Männern ich begegnet (incl nur flüchtig gesehen) bin, seit ich umgezogen bin. Davon habe ich gerade mal 2 oder 3 interessant gefunden. Ich erwarte online keine höhere Trefferquote als offline. Eher noch eine niedrigere, denn bei einem gewissen Anteil derer die suchen, gibt es recht konkrete und offensichtliche Gründen, warum sie suchen und nicht in Beziehung sind.
Wenn man konkret nach etwas fragt (Kennenlernen zur Beziehungsanbahnung [diese Intention ist durch die Mitgliedschaft bereits deutlich ausgedrückt]), muss man damit rechnen, dass man u.U. eine Antwort bekommt, die einem nicht schmeckt.

(...) aber geht das nicht auch etwas einfühlsamer und menschlicher?
Mir kommt das hier vor wie ein Beet voll mit lauter Mimosen.
Die Vordrucke sind doch an sich angemessene Formulierungen.
Das Einzige, was euch wohl stört ist, dass es ein Vordruck ist. Aber was ändert es am Inhalt und der Aussage, wenn ich z.B. den Satz umstelle oder ein Wort austausche.

Viele kriegen es doch nichteinmal auf die Pfanne etwas anständiges zu schreiben, wenn sie Interesse haben. Wie sollte das dann aussehen, wenn solche Leute dann auch noch eine Verabschiedung selbst formulieren sollen? Dann tun sie es nämlich einfach gar nicht. Und dann weint ihr wieder wegen ghosting.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: