Beiträge
23
Likes
15
  • #16
Mir geht es einfach nicht mehr aus dem Kopf, jedesmal, wenn wieder eine Abfuhr eines eher oberflächlichen Mannes kommt, fühle ich mich wie der Pfirsich, der nicht rot genug ist, obwohl er genauso gut schmeckt wie der perfekt gefärbte.
Konsumverhalten bei der Partnersuche---- ist schon irgendwie krank das Gefühl, wem geht es auch so?
Also der Vergleich ist schon ganz gut, wobei ich total gerne in den Supermarkt zum einkaufen gehe. Im Gegensatz dazu, steht das Online Dating bei mir jetzt schon auf der Black List, wenn mir vorher wer gesagt hätte wie anstrengend das ist, hätt ich mich niemals hier angemeldet :)
 
Beiträge
8
Likes
0
  • #17
Na ja aber als Mann , wenn man sich die Profile der Frauen anschaut , sehr wenige haben ein sehr schönes Profil , wo man auch was lesen kann und vielleicht schmunzeln:)
 
Beiträge
23
Likes
15
  • #18
Na ja aber als Mann , wenn man sich die Profile der Frauen anschaut , sehr wenige haben ein sehr schönes Profil , wo man auch was lesen kann und vielleicht schmunzeln:)
Also andersrum schauts aber auch nicht anders aus - von vorgefertigten Antworten bis zu ganz wenig Info - wenn ich dann als Foto noch ein Selfie vorm Spiegel zu sehen krieg, vergeht mir die Lust schon wieder wen anzuschreiben,....
 
Beiträge
656
Likes
680
  • #20
Mir geht es einfach nicht mehr aus dem Kopf, jedesmal, wenn wieder eine Abfuhr eines eher oberflächlichen Mannes kommt, fühle ich mich wie der Pfirsich, der nicht rot genug ist, obwohl er genauso gut schmeckt wie der perfekt gefärbte.
Konsumverhalten bei der Partnersuche---- ist schon irgendwie krank das Gefühl, wem geht es auch so?
Ich möchte das so nicht sehen. Ich versuche, es positiv zu sehen, dass die weniger passenden Männer (ohne Wertung über ihren Charakter) so entgegenkommend sind und sich selbst aussortieren (indem sie abtauchen oder anderes Verhalten zeigen, das einem besseren Kennenlernen im Wege steht). Ich denke, dass ich den Richtigen u.a. daran erkennen werde, dass er weitaus mehr prosoziales Verhalten zeigt, welches ein gegenseitiges Kennenlernen begünstigt, als andere, die ich bisher über diese Plattform kennengelernt habe. Aber das ist okay, denn es kann ja nicht jeder der Richtige sein. :)
 
Beiträge
12.129
Likes
6.259
  • #21
Das ist sehr schön positiv formuliert, @auf Suche. Wie lernt man das?
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
656
Likes
680
  • #22
Ich verstehe ja, warum man eventuell Fotos von sich einstellt, die vielleicht schon ein paar Tage alt sind, man will sich ja gut präsentieren. Was ich aber nciht verstehe, ist die Tatsache, dass manche männer und sicherlich auch Frauen so denken, dass hinter der nächsten Tür bestimmt ein noch besserer Mann/ Frau ist und die Jagd so oberflächlich weitergeht. Keiner macht sich mehr die Mühe zu schauen, wer sich hinter den Fotos versteckt.
Ne, ich habe bis jetzt hinter fünf Fotos geschaut und diese Männer bei einem echten Date getroffen. Vier von ihnen sahen anders aus und verhielten sich auch nicht so wie sie sich selbst mit positiven Eigenschaften auf ihren Profilen beschrieben hatten. Ich mache mir die Mühe, hinter das Profil zu schauen, auch wenn diese nicht immer belohnt wird und ich mir im Nachhinein vielleicht etwas weniger Mühe gemacht hätte. Aber ich bleibe neugierig, offen und ich vertraue, dass ich den Richtigen noch treffen werde. Da ich ihn bisher nicht getroffen habe, ist er ja noch da draußen unterwegs. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
656
Likes
680
  • #23
Das ist sehr schön positiv formuliert, @auf Suche. Wie lernt man das?
Wie lernt man was?
Bei meinem letzten Date war ich zunächst enttäuscht, weil er wenig kommunikativ war und die Gespräche zwischen uns eher zäh waren und ich das Gefühl hatte, alleine für das Gespräch verantwortlich zu sein. Trotzdem fand ich ihn sympathisch. Hinterher meldete er sich nicht mehr und ich war zunächst etwas traurig. Dann meldete ich mich nochmal bei ihm, weil ich kann auf Schweigen nicht mit Schweigen antworten. Wenn ich mir Entgegenkommen wünsche, mache ich erstmal noch einen Schritt auf den anderen zu. Auf meinen Anruf reagierte er sehr unfreundlich. Ich habe dann das Gespräch wieder beendet und hinterher hab ich im ersten Moment geflucht. Dann kam mir der Gedanke, dass ich den doch nicht wirklich weiter kennenlernen will im Hinblick auf eine mögliche Partnerschaft. Und dann war ich echt froh, dass er so früh und so deutlich zu erkennen gegeben hat, dass es nicht passt zwischen uns. Dadurch bleibt es mir erspart, dass ich mich verrenne.
 
Beiträge
656
Likes
680
  • #24
@fafner Vielleicht kann man das wirklich lernen oder üben. Ich versuche, die negativen Gedanken oder Gefühle abzuschütteln, indem ich einen anderen Blickwinkel einnehme, der mir schönere Gedanken beschert. Es muss auch nicht dauernd positiv sein. Aber es hilft mir, den Blick zu öffnen.
 
Beiträge
12.129
Likes
6.259
  • #25
Und dann war ich echt froh, dass er so früh und so deutlich zu erkennen gegeben hat, dass es nicht passt zwischen uns.
Das verstehe ich vollkommen. In dem Fall ist es aber auch einfach.
Ich versuche, die negativen Gedanken oder Gefühle abzuschütteln, indem ich einen anderen Blickwinkel einnehme, der mir schönere Gedanken beschert.
Das versuche ich auch. Ich schaffe es aber eher schlecht. Und spätestens nach ca. sechs Wochen bricht alles nahezu völlig zusammen.
 
Beiträge
2.782
Likes
2.674
  • #27
war Ironie :D
 
Beiträge
177
Likes
201
  • #28
@auf Suche
Deine Ansichten finde ich sehr gut, ich bewundere deinen Optimismus und gebe dir aber auch recht. Es hilft niemandem, wenn man sich über eine Abfuhr ärgert.