Xeshra

User
Beiträge
2.894
  • #542
Auf GoG ist gerade Trick or Treat-Sale, Halloween in voller Blüte. Wobei ich annehme dass bereits im November die ersten Weihnachtssachen angeboten werden, tut nunmal dem Profit gut.
 
Zuletzt bearbeitet:

Xeshra

User
Beiträge
2.894
  • #544
Wie schon erwähnt teile ich nicht alle Argumente und Kommentare, finde aber einiges von dir sehr wertvoll...
Du sollst gar nicht alles teilen, weil du bist nicht ich. Würde jemand wirklich fast alles teilen dann ist er wahrscheinlich schwachsinnig und braucht mich als Lehrer, weil fast ohne eigene Meinung. Wir haben sowieso verschiedene Realitäten, komplett verschieden. Denn während die Beziehungsaufnahme bei dir relativ einfach erscheint ist es bei mir schwierig. Du gehst anders auf Menschen zu und das ist in dieser Hinsicht klar erfolgreicher. Das Geheimnis kenne ich allerdings bis heute nicht, ausser dass eine bestimmte Extrovertiertheit förderlich sein kann. Man muss Menschen ansprechen, wer nicht anspricht hat schon verloren. Tönt einfach aber genau das Einfachste ist oft das Schwerste.

Ich habe ja auch mit meinem Freund über diese Beziehungssache, also dass ich eigentlich nicht mehr single sein möchte, geredet, leider bisher ohne Erfolg. Der hatte eine klar andere Sicht als ich. Dazu muss ich sagen dass er schon lange eine Frau mit Kind hat, also ebenfalls komplett andere Situation.

Klar, wer gerne single bleiben möchte wie z.B. ein Mönch (nur quasi, weil der ist mit etwas "anderem" verheiratet) der kann es gerne tun aber wer es nicht möchte der könnte einen schlechten Spot haben da er hin und hergerissen ist mit seinem Lebensgefühl. Zum einen "soll" er als Single glücklich sein und einfach das Single-Dasein auskosten, zum anderen möchte er aber trotzdem nicht diesen Zustand haben da es dennoch nicht das ist was ihn wirklich erfüllt.

Die Kommentare die ich eigentlich immer höre ist "Man soll zuerst als single glücklich sein", Betonung zuerst. OK, ab er was ist wenns kein danach gibt?

Es gibt mir bekannte Leute die suchten bis zu 7 Jahre, in Einzelfällen gar für immer bis zum Ende aller Tage. Wieviel Zeit soll oder darf es kosten, oder darf es auch für immer den Status nie ändern? Wenn Ja dann sollte man aber den Griff auf einen anderen Zustand unterbinden und alles nur noch aufs Single-Sein fokussieren weil ansonsten macht einem dieses ständige Greifen nach etwas anderem noch krank.

Das mit den 7 Jahren war aber eine Frau, die hagtte zuvor hunderte Männer abgewiesen und die finale Erfüllung des richtigen Mannes ganz zufällig gefunden, bei einem Kurs... wie ironisch die Welt sein kann.

Allgemein ist es so "Frau wählt aus", "Mann baggert an", weil Frau fast nie von sich aus anbaggert, sehr selten. Also ein Mann der nicht anbaggert hat fast verloren.
 
Zuletzt bearbeitet:
O

Observer

Gast
  • #545
Was nimmt man denn da mit, wenn man nur Erkenntnisse über andere sammelt?
das kannst Du ja nicht wissen.

Erkenntnisse über die Kommunikation anderer. Dynamiken und der teils drastische Unterschied virtuell vs real life. Und eigene Trigger - ist ja ein Pulverfass hier dafür.

Was die Kommunikation angeht, so hast Du vielleicht gemerkt, dass ich diese seit zwei Tagen Dir gegenüber radikal geändert habe. Bisher habe ich immer argumentiert und erklärt.
Nun habe ich nur noch unterstellt. Ich habe sogar "Ferndiagnosen" erstellt, war grob übergriffig. Mit der "Freikarte": "so bin ich eben".
Jede Reaktion von Dir habe ich als Beweis für meine Unterstellung verbucht (und dementsprechend kommentiert). Auf diese "Manipulation" bist Du mit Deinen Reaktionen auch phasenweise eingegangen - Du hättest es ja müde lächelnd als Unsinn abtun können. Hast Du aber nicht. Wenige können so etwas.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Xeshra

User
Beiträge
2.894
  • #546
Man kann das mit Beziehungsaufnahme (egal welche Art) schon analytisch betrachten, aber ich kenne Leute die denken so gut wie nichts und ihnen fliegt beziehungsmässig fast alles zu, also ein wacher Geist wars kaum eher ein dazu förderlicher Geist. Schwierig zu erklären, es sind eigentlich wie 2 Puzzleteile: Es muss mit dem Zustand eines anderen harmonieren, in etwa so. Dann kommt es fast ohne denkerischen Leistungen zustande. Deswegen kann auch fast keiner erklären "wie es funktioniert" weil bei ihnen passierte es einfach. Ich bin eigentlich erstaunt wie wenig gerade die sehr Erfolgreichen mit dem Hirn ausführen. Es macht einfach ständig "Peng" und das wars offenbar.

In Indien würde man sagen "selbsterfüllende Prophezeiung", wobei ich annehme dass man dort die Frauen mit spirituellem faszinieren kann, da wären meine Chancen viel besser als hier, Prophezeiung hin oder her. Wir sind kaum spirituell, eher sehr sachlich und analytisch und bei Beziehungsaufnahme fast schon dem Moment verpflichtet: Da wird kaum gross nachgedacht, einfach angebaggert und bei jedem 100. Mal scheint es zu klappen, in etwa so.

Ich sage es bewusst aus meiner Richtung, weil "die andere Richtung" ist etwas anders. Die ist weder aktiv noch der Bezauberung verpflichtet, eher selektiv bis zum geht nicht mehr. Die Frau bezaubert eher äusserlich, sitzt da wie eine Glucke, und möchte sich dann vom aktiven Mann bezaubern lassen. In etwa so ist meine Wahrnehmung hierzulande.

Am Ende ist die Wahrnehmung der Erfolgreichen, da gehört mein Freund auch dazu: Sie sind mit Single-Sein glücklich und das was passierte war einfach passiert. Da fand nicht unbedingt grosses Engagement statt. Das ist aber nur seine unbewusste Sicht dieser Thematik, eigentlich eher ein "wäre schön".

Er hatte immerhin gestanden "dass er früher so den Frauen nachgejagt hatte dass er das Leben gar nicht mehr geniessen konnte." So etwas habe ich noch nie gemacht, daher eine interessante neue Perspektive.

Rein theoretisch muss das mit der ganzen "Hahn-baggert-Glucke-an" gar nicht mehr sein. Dank modernster Technologien, der immer noch ansteigenden Macht des Internets, kann man das alles, also wer wenn sucht, offenlegen. Das Hauptproblem wieso es dennoch enorm schwierig ist sehe ich an folgenden Faktoren:

1. Obermiese Profile wo kaum Information eingefügt wurden

2. Alte Verhaltensmuster: Hahn soll Glucke anbaggern, das ufert so extrem aus dass die Glucke überrannt wird. In Natura hat die Glucke einen Schutz, im Internet (ausser bei Gleichklang bis zu einem bestimmten Grad) nicht mehr. Demzufolge ist Glucke kaum noch gewillt gross sich eine Anbaggerung "anzuhpören" weil da gut und gerne etwa 100 Hähne auf sie reinpreschen, während das in Natura viel seltener ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Xeshra

User
Beiträge
2.894
  • #547
3. Keine direkte Interaktion, es ist immer eine Distanz dazwischen, also fehlt zum einen Empathie und es kommt auch viel weniger formbare Reflektion zurück. Die Reflektion ist weniger agil, jedoch wesentlich analytischer. Sie ist also distanziert, schwer, träge aber auch ausgesprochen detailiert und analytisch. Ausserdem sind die Meisten keine Schreiberlinge und auch Kamera kann nie den ganzen Menschen zeigen, es ist immer eine Distanz dazwischen. Der grosse Vorteil ist dass man Distanz sehr einfach erreichen kann, in Natura ist das kaum noch möglich ausser man macht ein Ultimatum. Das ist dann allerdings ein exorbitanter Liebeskiller, wenn es soweit kommt ist es fast schon gescheitert. "Ich finde Du sollst gehen" ist beim Ultimatum noch das Harmloseste. Manche machen dann solche Geschichten wie meine Ex "Tante kommt, jetzt musst du sofort gehen", das alles ohne sich vorher abzusprechen, ein explizites Ultimatum; diese Form zerstört fast jede Liebe auf einen Schlag da es etwas deutlich ignoriert (der Ausgeladene).

In Natura ist es völlig anders, oft wird kaum was ausführliches oder wirklich nennenswertes z.B. fast nur Small Talk, mitgeteilt, aber die Reflektion ist enorm.

Ich bin ein Mensch der beides gerne hat, Distanz-analytisch oder auch Nähe-starke-Reflektion. Die Mehrheit jedoch kann mit zuviel Distanz enorm schwer umgehen, und kann auf Distanz auch nur schwer reflektieren, meistens fehlt es auch an der "Schreibgewalt". Deswegen rate ich auch um "sich möglichst bald in Natura zu treffen", weil nur wenige können mit beiden Welten gut umgehen, vorwiegend Sensibelchen mit hochstehender Empathie. Die kriegen mit Internet sogar eine neue Möglichkeit die sie ansonsten aufgrund Überforderung oder Hemmung nicht hätten.

Aus nächster Nähe kann man Menschen sehr genau lesen und Kommunikation stark "zurechtbiegen", das kommt den Meisten sehr entgegen. Mir macht es allerdings wenig aus weil ich muss nicht immer ein zurechtgeschustertes Puzzleteil vorfinden in der Kommunikation. Ich mag es sehr wenn es kantig und sehr ehrlich ist. Ich sage gerne "sei du selbst, sei ehrlich und authentisch", vor meinem Urteil musst du keine Angst haben denn das Einzige was ich im Endeffekt beurteile ist "ein warmes gütiges Herz" und "ein freier Geist". Alles andere nehme ich zwar auf, kann es aber auch jederzeit unbewertet lassen.

Je besser man das kann desto einfacher wird es mit dem Internet, das steht für mich fest. Denn gerade hier ist zuviel werten und bewerten oft ein riesiges Hindernis.

4. Die Nummer vier ist leider nicht ohne: Kein reales Beziehungsinteresse sondern eine intensive "Mal-schauen" Mentalität. Das betrifft Frauen wesentlich häufiger da sie generell vom Naturell besser single sein können oder wollen und zumindest zeitweise dank Kind und auch Tieren sich weniger "nach aussend zuwenden". Das heisst, es schafft zusätzlich eine passive oder abweisende Ebene zusätzlich zur "Hahn-baggert-Glucke-an"-Mentalität.

In Afrika ist diese Mentalität natürlich völlig anders, da braucht die Frau einen Mann ansonsten ist sie gesellschaftlich quasi "ruiniert". Ich spreche klar für europäische Zustände bezogen auf natura und besonders Internet.
 
Zuletzt bearbeitet:

Xeshra

User
Beiträge
2.894
  • #549
5. Statusmentalität: Was ist legitim oder nicht legitim. Putzfrau OK, Putzmann oäähhh Nein, geht wirklich viel schlechter, weil Frau fast nie "nach unten dated". Mann der nicht beruflich tätig ist? Absolutes No Go, Frau die nicht beruflich tätig ist? Oft keine Sache denn ihre Berufung ist ja "Mutter sein". Im übrigen eine für mich reale Berufung, aber das was für eine Frau legitim ist das kann Mann effektiv fast immer vergessen. Also muss er quasi eine Art Mindest-Status haben. Das Märchen vom "Statusmann" ist also basierend auf Fakten als sehr realitätsbezogene Wahrnehmung zu werten. Punkt 5 ist allerdings enorm spezifisch. In Natura würde man sich einen Nicht-Status-Mann immerhin anhören lassen oder als Option betrachten, aber im Internet fliegt er fast immer sofort raus: Er wird einfach ignoriert und fertig, absolut keine Chance.

Am Ende ist das Thema wirklich riesig, ich möchte es nun gar nicht breittreten. Da es aber einen direkten Effekt auf mein Single-Zustand und warum ich vielleicht sogar besser Single bleiben möchte hat, erwähnte ich es trotzdem mal. Die wesentliche Argumentation kommt aber später, da enorm schwierig.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted member 21128

Gast
  • #550
Das stimmt.
Was die Kommunikation angeht, so hast Du vielleicht gemerkt, dass ich diese seit zwei Tagen Dir gegenüber radikal geändert habe.
Klar, das war nicht zu übersehen.
Nun habe ich nur noch unterstellt. Ich habe sogar "Ferndiagnosen" erstellt, war grob übergriffig. Mit der "Freikarte": "so bin ich eben".
Jede Reaktion von Dir habe ich als Beweis für meine Unterstellung verbucht (und dementsprechend kommentiert).
Was war dein Ziel? Hast du es erreicht?
 
F

fleurdelis*

Gast
  • #554
@WolkeVier ... es gibt ein probates Mittel sich solch einer "hinterhältigen Diskussion" zu entziehen: man muss eine Diskussion nicht gewinnen. Darf der andere doch denken was er will .... :)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Sally_Brown, IMHO and Traumichnich
D

Deleted member 21128

Gast
  • #555

Xeshra

User
Beiträge
2.894
  • #556
Achso, die sogenannten "anti-politischen Menschen". Das kann gefährlich sein weil irgendwann werden die politisch Tätigen die anti-politischen Menschen einfach ausladen und ignorieren. Da aber die Ferngebliebenen gar nicht mitreden so reden nur noch die Tätigen; tätig sein ist ganz klar nie verkehrt.

Wenn einem jedoch sowieso alles egal ist und man sich gerne fremdbestimmen lässt, ja sicher, dann darf man ignorieren und wird zum beherrschten Ignoranten. Beziehungen geht man natürlich schon ein, denn Gleichgesinnte dieser Art sind ja handelsüblich.

Ich muss gar nicht selber wählen noch etwas bestimmtes wählen, halte es jedoch für gefährlich zuviel Macht abzugeben weil man irgendwann komplett bemächtigt, also fremdbestimmt, wird. Deswegen lasse ich jemanden für mich wählen, einfach nur damit gewählt wurde und somit nicht unnötig Macht abhanden kommt im heutigen "Machtkapitalismus".
 
Zuletzt bearbeitet:

IMHO

User
Beiträge
14.579
  • #557
And it goes on and on and on and on (....oh, Platte hat irgendwie einen Sprung"......).
Können die Mods nicht irgendwo einen unmoderierten Thread aufmachen, in dem dann völlig ohne Regeln geschrieben werden kann?
Frei nach dem Motto dieses "Ultimate Fightings" in diesen Käfigen, in denen die Kämpfer (fast) ALLES dürfen.
Dann könnten sich Forenteilnehmer frei entscheiden, ob sie sich das untun wollen, oder eben nicht - und werden nicht in einem sich scheinbar um ein konkretes Thema drehenden Thread arglos von derlei Eskalationen unangenehm "überrascht".
 
  • Like
Reactions: Sally_Brown

Xeshra

User
Beiträge
2.894
  • #558
Wenn mich etwas ausser Ignoranz und Mitleid ebenfalls stört ist es das selbstgerechte Gelabbere, besonders von Leuten welche selber so gut wie nichts beigetragen haben ausser ab und zu eine Klappe zu haben welche alle ausser kleinbornierte Bürger, Achtung: das ist eine riesige Gruppe, vertreibt.

Stattdessen könnte er ja etwas zum Thema aktiv beitragen um es gemäss seinem Ideal aufzuwerten. Stattdessen kommt aber nur aufwiegelndes und selbstgerechtes Gemurmel, dazu Fingerzeig Richtung Obrigkeiten und zurechtweisende Empfehlungen dazu, ich kriege bald Kopfweh. Sorry dass ich mich oute und ins Visier setze, aber manchmal machts Peng im Kopf.

Zum Glück gehe ich in einer Stunde zum italienischen Dinner meines Bruders der Geburtstag hat ansonsten hätte ich mich noch verausgabt. Ich werde etwas später mal eine genauere Abhandlung bezüglich diesem Thema: Warum Single-sein nicht immer zweite Wahl ist, schreiben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tone

User
Beiträge
4.268
  • #560
Das Geheimnis kenne ich allerdings bis heute nicht, ausser dass eine bestimmte Extrovertiertheit förderlich sein kann. Man muss Menschen ansprechen, wer nicht anspricht hat schon verloren.
Da ist schon etwas dran, wer sich nicht auf andere Menschen zubewegt, wird nicht wahrgenommen. Aber, die Krux liegt mMn ganz wo anders. Personen die nicht so gerne im Mittelpunkt stehen wollen, sind auch nicht sonderlich an Smalltalk interessiert, das wirkt beim Kennenlernen von fremden Menschen hinderlich. Soll man deshalb den gut gemeinten Ratschlägen von Extrovertierten folgen, andere ansprechen und mit inhaltlosen Blähworten zutexten? Nein, das ist eine Sackgasse. Angela Merkel wird ein introvertierter Charakter zugeschrieben, und was denkst du ist ihre Stärke? Genau, sie steht nicht um jeden Preis im Vordergrund, sie kann sich voll und ganz auf ihr Gegenüber einstellen, wirklich zuhören und das strahlt einen ganz besonderen Charme aus, der egal ob man sie oder ihre politische Zugehörigkeit mag mit einer respektvollen Grundhaltung umschrieben werden kann. Sie ist keine grosse Rednerin oder Selbstdarstellerin und wurde dennoch vor ein paar Jahren in den USA von einer grossen Zeitung zur Persönlichkeit des Jahres gewählt.
Es gibt mir bekannte Leute die suchten bis zu 7 Jahre, in Einzelfällen gar für immer bis zum Ende aller Tage. Wieviel Zeit soll oder darf es kosten, oder darf es auch für immer den Status nie ändern?
Eine richtig schwierige Frage, die ich dir gar nicht beantworten kann ... aber eine kleine Anekdote fällt mir dazu ein: Heute stehe ich an einer Kreuzung und vor mir sehe ich einen Wagen mit einem grossen Schriftzug auf der Heckscheibe:

2018 geschieden, nun arm aber glücklich!

Du siehst, Glück ist relativ :)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Mentalista

Alienor

User
Beiträge
153
  • #561
Danke dir, ich sehe das etwas anders, weil ich mich sonst nicht so leicht provozieren lasse. Wenn ich allerdings gruppenbezogene Aggression mitbekomme mangelt es mir selbst an der nötigen Impulskontrolle

Lieber Tone, das geht glaube ich jedem so, der ein Empath ist. Ich finde allerdings, dass manche Dinge einfach eine entsprechende Ansprache brauchen, weil sie anderenfalls verharmlost werden. Wenn es nur die "Ja-Sager" und Mitläufer gäbe, würde unsere Welt schlechter aussehen.


Dir glaube ich das auf Wort!

Ich habe mich gern mit dir unterhalten. Die kurzen Diskussionen hatten Inhalt.

Derzeit ist mein Leben in absolutem Umschwung und ich weiß selbst noch nicht wie mir geschieht. Ich möchte das ganze Glück, dass ich derzeit habe, garnicht wahrhaben. Ich werde also auch nur noch sporadisch hier mal reinsehen, wenn überhaupt. Meine Interessen befinden sich grade in vollkommener Umwandlung :)
Dir alles Glück der Welt!
 
  • Like
Reactions: Tone and Mentalista

Alienor

User
Beiträge
153
  • #562
@Eureka
Vielen Dank für den Hinweis! Dadurch kann Einiges in einem anderen Licht erscheinen. Ich muss sagen, ich empfinde eine gewisse Schadenfreude…stelle aber gleichzeitig fest, dass mein Interesse daran insgesamt nur mäßig ist.

Die Geschichte mit den Multinicks habe ich auch schon geahnt. Da hat wohl jemand zu viel nicht anderweitig nutzbare Energie und Zeit und sonst keine Beschäftigung…und erhöht damit fiktiv die doch eher geringe Teilnehmerzahl dieses Forums.

Nichtsdestotrotz verurteile ich, wie hier ganz offensichtliches Mobbing einzelner Teilnehmer nicht nur geduldet, sondern auch noch erwünscht ist. Das lässt sehr auf das Geschäftsmodell und die ethische Einstellung des Betreibers schließen, die sich scheinbar durch alle seine Formate hindurchziehen muss…
 
  • Like
Reactions: Tone and Mentalista

IPv6

User
Beiträge
2.907
  • #563
Nichtsdestotrotz verurteile ich, wie hier ganz offensichtliches Mobbing einzelner Teilnehmer nicht nur geduldet, sondern auch noch erwünscht ist.

Nur mal so zum Mobbing:

Nicht immer, wenn sich einer oder ein paar oder mehrere gegen einen Einzelnen stellen, handelt es sich um Mobbing. Öfters als angenommen, kann es auch sein, dass die Ansichten des Einzelnen extrem kontovers oder auch anderweitig Unfug sind.
 
  • Like
Reactions: Deleted member 22399, Mimps, Deleted member 21128 und 2 Andere

Mentalista

User
Beiträge
18.389
  • #564
Nur mal so zum Mobbing:

Nicht immer, wenn sich einer oder ein paar oder mehrere gegen einen Einzelnen stellen, handelt es sich um Mobbing. Öfters als angenommen, kann es auch sein, dass die Ansichten des Einzelnen extrem kontovers oder auch anderweitig Unfug sind.

Fraglich ist, warum müssen sich überhaupt mehrere Foristen gegen einen anderen Foristen stellen? :eek:

Du meinst sicherlich kontrovers;). Warum müssen Meinungen, Gedanken von anderen Foristen als Unfug bezeichnet werden?;)
 
  • Like
Reactions: Tone
D

Deleted member 7532

Gast
  • #565
@Eureka
Vielen Dank für den Hinweis! Dadurch kann Einiges in einem anderen Licht erscheinen. Ich muss sagen, ich empfinde eine gewisse Schadenfreude…stelle aber gleichzeitig fest, dass mein Interesse daran insgesamt nur mäßig ist.

Die Geschichte mit den Multinicks habe ich auch schon geahnt. Da hat wohl jemand zu viel nicht anderweitig nutzbare Energie und Zeit und sonst keine Beschäftigung…und erhöht damit fiktiv die doch eher geringe Teilnehmerzahl dieses Forums.

Nichtsdestotrotz verurteile ich, wie hier ganz offensichtliches Mobbing einzelner Teilnehmer nicht nur geduldet, sondern auch noch erwünscht ist. Das lässt sehr auf das Geschäftsmodell und die ethische Einstellung des Betreibers schließen, die sich scheinbar durch alle seine Formate hindurchziehen muss…

Chapeau - elegante Volte
 
  • Like
Reactions: Deleted member 21128, himbeermond and Deleted member 22756
D

Deleted member 22756

Gast
  • #566
Fraglich ist, warum müssen sich überhaupt mehrere Foristen gegen einen anderen Foristen stellen? :eek:
Weil "Blau = Rot!" Unfug ist?
Wenn er schreiben würde:" Ich sehe in diesem Blau auch einen Anteil Rot, daher würde ich aus meiner Sicht das Ganze auch als Lila bezeichnen wollen... aber andere mögen das anders sehen." = kein Unfug?
Ich finde es abgesehen davon immer wieder erhellend und erschreckend zugleich, wie von den angeblich empathischen Menschen vehement korrekte Kommunikation eingefordert wird, aber die eigene unterirdische Kommunikation völlig ausgeblendet wird.
Ist hier ja alles nachzulesen.
.. bis auf die gelöschten Beiträge von @Alienor (oder täusche ich mich?)
 
  • Like
Reactions: Friederike84, Deleted member 20013, himbeermond und ein anderer User
D

Deleted member 22756

Gast
  • #568
Und ich dachte schon, ich müsste mal wieder Öl ins Feuer gießen... :D
irgendwie witzig, dass es von sich in der dritten Person spricht. 'Ratte' hat ja irgendwie besser gepasst.
Ich weiss nicht, ob das auf meinen Beitrag bezogen ist, und das mit der "Ratte" kann ich nicht einordnen (nicht gelesen).
Aber falls ich richtig liege: halt mich bitte aus euren Animositäten raus.
 
D

Deleted member 21128

Gast
  • #569
Fraglich ist, warum müssen sich überhaupt mehrere Foristen gegen einen anderen Foristen stellen? :eek:
Nein, fraglich ist, warum das geglaubt wird, wenn sich mehrere mit einer anderen Meinung zu Wort melden. Oder um es mal deutlich zu sagen, warum jemand dieses Fass des Mobbings aufmacht, wo er sich genauso gut mit Inhalten befassen könnte.
Warum müssen Meinungen, Gedanken von anderen Foristen als Unfug bezeichnet werden?;)
Worin bsteht eigentlich der Unterschied, ob man das auch so deutlich ausspricht, anstatt immer durch die Blume zu sagen, dass man genau das denkt.
Glaubst du, deine ständig wiederkehrende Rhetorik ist angenehmer? Ist sie nicht.
 
  • Like
Reactions: Deleted member 20013
Beiträge
7.776
  • #570
... irgendwie witzig, dass es von sich in der dritten Person spricht.
Also mir wird ein bisschen übel. Ob der Selbstverständlichkeit des Wandels und vor allem der Schnelligkeit der Zustimmung. Die erfolgt schneller, als man lesen oder gar begreifen kann. Quasi im Blindflug.
Wir sollten Geschichtskurse hierhin zur Live-Exkursion einladen, wenn das Thema Demagogie auf dem Lehrplan steht. :D
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 21128