Beiträge
404
Likes
1
  • #31
@goldmarie:
das wäre eine der schwierigen nebeneffekte der catherineschen verschmelzung von profilsystem und forum: daß die beiträge hier zu sehr zum zwecke der profilierung im hinblick auf ein bestimmtes weibliches auditorium geschrieben werden. daß man das auch immer nebenbei tut, ok. aber wenn es gar zu plump ist, wie oben dieses "ihr männer, ihr denkt ja nur an ein sexy outfit, denkt doch mal an die gesundheit der frau!", dann kann man schon mal sagen, daß das am thema vorbei ist.
eben, wenn du persönlich dich aus irgendwelhen gründen nicht fein anziehen möchtest, ist das ok. aber das muß man ja nicht an einem pseudoort mit pseudorechtfertigungen zur schau stellen, oder?
@andre: ich besitze keine bermuda-shorts und würde auch, wenn ich sie besäße, nicht mit ihnen ins restaurant gehen. im sommer genauso wenig wie im winter. auch marisa ging es nicht um badekleidung.
 
Beiträge
607
Likes
0
  • #32
...da ist was dran. Ich bin nicht gut in Subjektivität in einigen Bereichen.
Und impulsiv bin ich dazu. In Zukunft werde ich versuchen, mir im Stillen die Haare raufen.
 
Beiträge
404
Likes
1
  • #33
wieso die haare raufen? lass doch der marisa die feinstrumpfhose und zieh du die jeans, latzhose oder sonstwas an. womöglich zieht ihr sowieso unterschiedliche typen von männern an.
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #34
@mil: "auch marisa ging es nicht um badekleidung"

Mir im Grunde auch nicht. Es war nur die Logik, an der ich mich reibe: Langer Mantel - darunter kann's dann so dünn sein, wie es will.
 
Beiträge
607
Likes
0
  • #35
[ich raufe mir nicht wegen Marisa die Haare]
 
Beiträge
404
Likes
1
  • #36
@andre: wo liegt dein verständnisproblem? es ging einfach nicht um die frage der kälte. die hast du reingebracht, um sanft zu paternalisieren und seitlich beifall zu heischen. - niemand hier hat eine logik in anspruch genommen, nach der gilt: wenn strumpfhosen im restaurant gut sind, sind badeklamotten noch besser.

@marie: worüber dann? daß die männer nichts mit deinen kleidungsvorlieben anfangen können? hehe, ich empfehle den thread "spezielle vorlieben" :)
 
Beiträge
607
Likes
0
  • #37
...ich würde das nicht verallgemeinern. Lediglich eingrenzen.
Und ich denke nicht, dass es besonders exotisch ist,
sich nicht in High Heels und Nylons quetschen zu wollen.
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #38
"und seitlich beifall zu heischen"

Unsinn. Mir gefallen "erdigere" Sachen einfach besser, und ich sehe keinen Sinn darin, sich unzeitgemäß zu kleiden, nur um irgendeinen Geschmack zu bedienen, den ich noch nicht mal habe. Das Mädel würde meinetwegen völlig umsonst frieren! Tztz.
 
Beiträge
404
Likes
1
  • #39
@marie
in nylons quetschen? Ich versuch gerade mir das bildlich vorzustellen. aber nicht dehnbare gabs doch zuletzt in den sechziger jahren, oder? und sonst: nächst höhere größere kaufen!
ja, es gibt sicherlich nicht wenige aufkeinenfallrockträgerinnen. und offenbar genug männer, die das mögen oder denen es egal sind. was ist jetzt zum haareraufen? daß dir gerade diese männer selten anziehend erscheinend, hingegen die männer, die attraktiv auf dich wirken, kleidungsvorstellungen haben, die du nicht einlösen kannst oder möchtest?

@andre
ums festzuhalten: du hast keinen sinn für etwas feinere oder situationsangemessene kleidung. ist ok. der rest ist murks. und worin du keinen sinn siehst, da mag ein solcher nichtsdestoweniger sein. es muß ja auch nicht der taube dem hörenden, der nach cd-tips fragt, einreden wollen, in musik sei doch gar kein sinn.
daß du marisa gleich unterstellst, sie wolle nur einen irgendwie fremden geschmack bedienen, erinnert an dunkle frauenbewegungszeiten, jede, die sich etwas hübsch macht, als opfer zu sehen. und damit, ohne es zu merken, sie zu einem zu machen. ich glaub, das ist ein irrtum.
 
Beiträge
607
Likes
0
  • #40
...das "Quetschen" bezog sich auf die Schuhe. Aber Du bist sicherlich schlau genug, Dir das selbst denken zu können. Und nein, meine Geschmack, was Männer betrifft, deckt sich ganz hervorragend mit meinen Bekleidungsgewohnheiten. (Ich bin übrigens eine leidenschaftliche Rockträgerin). Was mir gegen den Strich geht, ist dieses Riesen-Theater, das um Outfits und "sexyness" gemacht wird. Ich möchte nicht sexy gefunden weren, weil ich ein tolles Outfit trage, sondern weil ich es tatsächlich bin. Ist schon vorgekommen, übrigens.
Ich suche meine Kleidung nach Bequemlichkeit, Material und (halt Dich fest!) fairen Handelsbedingungen aus.
 
Beiträge
444
Likes
1
  • #41
Jedem das Seine

ich finde es ausgesprochen wichtig, sich beim ersten Date so zu kleiden, wie man es selbst für richtig hält - egal ob man in High Heels und Strapsen oder in fair gehandelten Latzhosen auftaucht. Denn man soll ja dem anderen so gefallen, wie man ist. Man will sich ja nicht für den Rest des Lebens verkleiden müssen.

Ich persönlich besitze zwar High Heels und Nylons, würde sowas aber NIEMALS zum ersten Date anziehen, einfach weil das ein klares Signal in eine für mich zu eindeutig erotische Richtung senden würde. Ich würde mir jetzt auch nicht bewußt einen Sack überwerfen und mich sicher auch irgendwie sexy kleiden, wenn mir danach ist. Aber meine Erfahrung damit, wie Männer Frauen wahrnehmen, sagt mir: keine High Heels beim ersten Date, wenn man nach einer festen Beziehung sucht. Mit "High Heels" meine ich übrigens nicht irgendwelche Schuhe oder Stiefel mit höheren Absätzen, sondern eben tatsächlich diese halsbrecherischen sexy Pumps, quasi "Stilettos".
 
Beiträge
404
Likes
1
  • #42
@marie:
jeder redet halt über das, was ihn interessiert. wenn jetzt mal ein thread über bekleidung kommt, habe ich nicht den eindruck, daß hier ständig ein riesenbohei gemacht wird. der wird hier doch eher um bildung und derlei gemacht. und weshalb dieses subtraktive? kleidung ist eine möglichkeit u.a., sich zu präsentieren und - achtung: festhalten - zu sein! authentizität ist nicht etwas, was erst dann übrig bleibt, wenn man nichts mehr tut und tot im sarg liegt. sondern verträgt sich durchaus mit aktiver lebens- und selbstgestaltung.
bei der bildung ists übrigens ähnlich. da könnte man auch sagen: ach, die ganze bildung, die hindert die authentizität. - wär genauso unsinn.
 
Beiträge
607
Likes
0
  • #43
...mit Bildung lässt sich zum Beispiel Gedankenlosigkeit ganz gut kaschieren...
Das soll keine Beleidigung sein, egal in welche Richtung. Wo wir schon mal dabei sind: Bildung wird meiner Meinung nach auch ziemlich überschätzt. Ob jemand weiß, wie die Hauptstadt von Usbekistan heißt und wer welche Oper komponiert hat, sagt wenig über seine Lebens- und Liebesfähigkeit aus.

Aber jetzt zurück zu den Strumpfhosen, ich klink mich hier aus.
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #44
@mil: Puh! Bleiben wir mal bei Marisa: Marisa bekommt hier Zuspruch, sich Nylons zum Date anzuziehen. Mal angenommen, sie hat nun ein Date mit mir. Sie kommt also in Nylons. Wäre das Date im Sommer, wäre damit nichts falsch gemacht (ich hab ja nichts gegen Nylons). Wäre das Date jetzt bei minus 16 Grad, hätte ich rein geschmacklich natürlich immer noch nichts gegen Nylons, aber wenn Marisa klappernd am Bahnhof steht und wir wegen Erfrierungsgefahr nicht spazieren gehen können, was hat der Zuspruch, Nylons anzuziehen, dann gebracht? Nischt.
 
Beiträge
404
Likes
1
  • #45
ja mei, dann geht ihr halt nicht spazieren. ein bißchen kommunikation im vorfeld schadet nicht. marisa hat von restaurant gesprochen. und danach vielleicht noch in eine bar.
klar, ihr date hätte auch unausgesprochen den plan haben können, mit ihr im fluß baden zu gehen. tja, hätte sie ihren neoprenanzug mal mitgenommen, dann wäre das möglich gewesen!
kinderkinder.