H

Hafensänger

Gast
  • #2.491
Ein Problem entsteht daraus, dass Antworten auf die Fragen sowohl Profil als auch ein resultierendes Matching ergeben. Das Profil halte ich bei ordentlicher Beantwortung für gut. Beim Matching werden auch nur Eigenschaften für Persönlichkeit, Gewohnheiten, Interessen abgeglichen. Ob dann bei einem Date Spannung aufkommen kann ist davon unberührt, immer noch unwahrscheinlich. Mir wäre außerdem noch etwas anderes wichtig.

Wenn man ein hohes Matching haben will, hat man tendenziell ein durchschnittliches Profil. Macht man das bewusst für ein hohes allgemeines Matching, dann ist ziemlich sicher ein wenig aussagekräftiges Profil die Folge.

Beantwortet man die Fragen nach bestem Wissen und Gewissen, dann ergibt das ein brauchbares Profil und entsprechendes Matching. Am Profil habe ich weniger Zweifel, das Matching hat IMHO strukturelle Schwächen.
 

Pat65

User
Beiträge
166
  • #2.492
Zitat von BoiledFrog:
Ein Problem entsteht daraus, dass Antworten auf die Fragen sowohl Profil als auch ein resultierendes Matching ergeben. Das Profil halte ich bei ordentlicher Beantwortung für gut. Beim Matching werden auch nur Eigenschaften für Persönlichkeit, Gewohnheiten, Interessen abgeglichen. Ob dann bei einem Date Spannung aufkommen kann ist davon unberührt, immer noch unwahrscheinlich. Mir wäre außerdem noch etwas anderes wichtig.

Wenn man ein hohes Matching haben will, hat man tendenziell ein durchschnittliches Profil. Macht man das bewusst für ein hohes allgemeines Matching, dann ist ziemlich sicher ein wenig aussagekräftiges Profil die Folge.

Beantwortet man die Fragen nach bestem Wissen und Gewissen, dann ergibt das ein brauchbares Profil und entsprechendes Matching. Am Profil habe ich weniger Zweifel, das Matching hat IMHO strukturelle Schwächen.

Das sehe ich auch so. Ich gucke immer auf die Profileigenschaften. Mit einigen Extremen habe ich keine Probleme, bei anderen weiß ich genau, dass es nicht klappen kann.
Wer sich mehrfach außerhalb der Durchschnittswerte wiederfindet, kann hohe Matchingpunkte vergessen, denke ich. Für mich (die meisten Matchings sind unter 100) bedeutet das, dass ich eben auch bei niedrigeren Werten gucke. Das steht einem Kontakt nicht im Wege, glaube ich.
Wer seine Werte deutlich verändert, für den wird es schwerer, den/die Richtige(n) zu finden. Leute mit extremeren Werten kennen das aber schon aus anderen Lebensbreichen und kommen meist trotzdem klar. Wenn nicht, sollten sie ihr Profil lieber ehrlich ausfüllen...
 
M

Marlene

Gast
  • #2.493
Ah, jetzt wurde viel geschrieben. Sich-Kennenlernen über den Körper, über das Reden bzw. gemeinsam verbrachte Zeit, wie passiert diese Anziehung. Was ist guter Sex usw. usw.
Alles gut und schön, aber eigentlich geht es um das Thema Grenzen ziehen (bei sich selber), wenn man merkt, dass man sich einfach nur schlecht fühlt, wenn sofort geknutscht usw. wird. Und, wie ich das rüberbringe, dass ich erstmal Zeit brauche, zu verstehen, wie der Andere so ist, ob ich ihn wirklich mögen könnte und auch zu sehen, ob er sich eigentlich wirklich für mich interessiert, ob er wirklich mich meint und nicht nur seinen Plan umsetzen möchte, nicht mehr alleine zu sein.
Ich möchte nicht mehr das erleben, was ca. vor einem Jahr stattfand. Vier Monate vermeintlicher Höhenflug und dann - Batsch, finito.
Bei PS stoße ich eigentlich auf folgende zwei Szenarien: man trifft sich und es ist ziemlich klar ein "das wird nichts". Man trifft sich und es ist so ein "vielleicht" im Raum, man umarmt sich zum Abschluss, Bussi. Und dann trifft man sich ein zweites Mal und die große Knutscherei usw. wird versucht zu starten, die mich gerade wegtreibt und innerlich Rückzug antreten lässt. Wenn ich dann sage, Du, lass uns doch erstmal kennenlernen, dann bin ich komisch bzw. wird es als Zurückweisung genommen.
Na ja, habe das ja schon geschrieben. Ich denke, ich muss beim Schreiben das einfach klarer rüberbringen, werde jetzt auch mein Profil umgestalten.
 

sugar

User
Beiträge
745
  • #2.494
Diese Rituale gälte es zu vermeiden. Auf die Weise wären die Erlebnisse auch einzigartiger und fern der Beliebigkeit. Die erste kleine Berührung, die so besonders ist, weil sie nicht plump ist, nicht unbekümmert und dreist, sie jemanden meint, nicht etwas.

(Da sollte es hin.)
 

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #2.495
Zitat von Marlene:
Wenn ich dann sage, Du, lass uns doch erstmal kennenlernen, dann bin ich komisch bzw. wird es als Zurückweisung genommen.
Eigentlich wurde das schon gesagt. Diese Formulierung unterstellt, daß der andere dich nicht kennenlernen will, sondern mit dem "Knutschen" nur irgendwelche schlecht beleumundeten Ziele verfolgt. Wenn ich mich ins Gegenüber hineinversetze, fände ich das eine blöde und unangemessene Rollenzuschreibung.
Es ist deine Sache zu ermessen, ob du dich da nur schlecht ausdrückst oder ob die Formulierung deine Haltung tatsächlich auf den Punkt bringt. Im letzteren Fall wäre eine alternative Formulierung wie "Du, ich möchte dich erstmal auf andere Weise kennenlernen" weniger authentisch.
Ansonsten mußt du dir halt Leute aussuchen, die es genauso sehen, also die Knutschen und Sex usw. nicht als Kennenlernen verstehen, sondern da ähnliches unterstellen wie du. Gibts doch bestimmt viele, die das so sehen.
 
M

Marlene

Gast
  • #2.496
Ich glaube, dass ich nicht eindeutig genug war. Das ist das Problem. Das ist so eine Gratwanderung: wann wird es zuviel und kippt um und wann ist es zu wenig und bleibt starr.

sugar: ja, es fehlt halt die Poesie.
 

sugar

User
Beiträge
745
  • #2.497
Knutschen will man, weil man etwas possierlich findet. Da würde ich mich fragen, welches Bild es ergab.
 

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #2.498
Ach, die Poesie. Also die rituelle Poesie. So der flatternde Schal im Wind an der Bushaltestelle. Das hat nun nicht mehr mit der Person selbst zu tun als ein ritueller Kuß.
Meine generelle Empfehlung: sich weniger gemeint fühlen wollen im Ausschluß von etwas (als ob es um einen selbst gehen müßte, wenn sich jemand aus irgendwelchen Gründen Küssen und Sex versagt oder das stark hinauszögern möchte), sondern eher im Einschluß, nämlich all dies als Raum zu begreifen, den man selbst füllen kann.
Weniger Suppenkaspar, mehr Bühne.
 

sugar

User
Beiträge
745
  • #2.499
Ganz anders der Kuss, der einen verwirrt, der einem weiche Knie macht und schweigen.
 

fafner

User
Beiträge
13.054
  • #2.500
Zitat von Marlene:
Und dann trifft man sich ein zweites Mal und die große Knutscherei usw. wird versucht zu starten, die mich gerade wegtreibt und innerlich Rückzug antreten lässt.
Wenn sich schon am Ende des ersten Dates kein Probeküssen ergeben hat, woher soll dann plötzlich die große Anziehung her sein? Die fällt ja nur selten einfach so vom Himmel. Aber vielleicht will er sie geradezu "herbeiknutschen", wer weiß. Funktioniert nicht bei jedem, kann ich verstehen.

Zitat von sugar:
Welche denn? Umarmen und Bussi? Dazu bräuchte ich schon ein klein wenig mehr als "vielleicht". Mir fällt nur grad kein passendes Wort ein.
 

sugar

User
Beiträge
745
  • #2.501
Zum Beispiel die Bussi-Rituale und die wehenden Schals.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #2.502
Zitat von sugar:
Zum Beispiel die Bussi-Rituale und die wehenden Schals.

Ja.
Und das Hinauszögern ist auch so ein Ritual.

Natürlich gilt dann wieder die übliche Asymmetrie. Was man selbst an den Tag legt, ist kein formales Ritual, etwa das Hinauszögern, sondern man fühlt das so, man fühlt, daß man das so will. Aber wenn andere küssen wollen, dann ist das bloß ein formales Knutsch-Ritual.
Ich schlage zur Menschenverständigung vor, bei sich und anderen etwa das gleiche Maß an Kredit und Mißtrauen zu geben. In beiden Fällen wirds ne Mischung sein. Eine Gewohnheit und ein momentanes Gefühl. Für die Verständigung wäre einiges getan, wenn man das anerkennen könnte.
Eigentlich ist das immer derselbe Punkt.
 

sugar

User
Beiträge
745
  • #2.503
Vielleicht sollte ich klarstellen, dass ich Marlene als eine ernste Frau betrachte und nicht als alberne Knutschnudel der wehenden Schals. Ich denke aber nicht, dass sie es missverstehen könnte.
 

fafner

User
Beiträge
13.054
  • #2.504
Wir wissen ja auch nix über Marlenes Gegenüber. Ob der was fühlt zum Beispiel. Augenscheinlich fühlt sich Marlene aber nicht wohl. Das langt ja völlig.
 

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #2.505
Wir erfahren von Marlene über ihr Gegenüber, daß der sich nicht wohl fühlt, wenn sie ihn zurückweist. Vielleihct fühlt er sich auch nicth wohl damit, wie sein Verhalten so implizit oder explizit beurteilt wird.
Wenn zwei sich miteinander nicht wohlfühlen, wirds wohl nicht weitergehen.
Diese schlichte Einsicht ist einer guten Forumsportion zu schwer. Wenn Topf und Deckel nciht passen, wird gesagt: der Topf ist ganz toll, der Deckel ist schlecht. Der Topf ist halt so wie er ist und das ist gut, weil er genau richtig ist. Der Deckel ist böse, weil er sich nicht anpaßt.
70% der Beiträge hier sind so. Sie erfüllen wohl einen Zweck.
 
H

Hafensänger

Gast
  • #2.506
Man braucht sich auch nicht um Ursache und Wirkung zu kümmern, man betrachtet dann einfach irgendeinen Abschnitt in der Kette und entbrüstet sich irgendeinen Schmarrns.
 

fafner

User
Beiträge
13.054
  • #2.507
Zudem ist der Vergleich von Menschen mit Töpfen und Deckeln nicht überzeugend. Ich erfahre Menschen durchaus differenzierter, also auch einzelne Individuen, als Töpfe und Deckel. Vermutlich erfährt Marlene das auch so, weshalb sie von einem Gegenüber, der schlicht nur einen Deckel darstellt, halt mehr erwartet hatte, weil sie selbst ist ja auch nicht nur ein Topf.

Diese Erfahrung wird wohl nicht allen Menschen zuteil. :)
 

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #2.508
Wenn zwei unterschiedliches Tempo oder besser: verschiedene Wege des Kennenlernens haben, ists aussichtsreicher, wenn beide sich aufeinander einstellen. Alternative wäre, daß nur einer sich auf den anderen einstellt oder überhaupt nichts draus wird. Die Marlene schreibt mehrmals, sie habe in dem Punkt ihr Tempo und das solle so sein und sie wolle und müsse das so haben und nichts ändern. Da wird ihr zugestimmt.
Folglich hat sich der andere einseitig darauf einzustellen oder es wird halt nichts draus.

Manchmal ists so einfach. Aber wenn zehn Seiten gefüllt werden mit Posts von Gekränkten, die offenbar keinen anderen Weg für ihre Verarbeitung kennen, als ihre Mängel im Begreifen mit schaumigem Geifern auszugleichen, den sie sich wechselseitig ums Maul schmieren, ists nicht verwunderlich, wenn das hier zu einer einzigen unfreiwilligen Komik ausartet. Inhaltlich weiterführender wärs allerdings ohne das.
 
M

Marlene

Gast
  • #2.509
Inhaltlich gibt es nichts Weiterführendes mehr. Die Komik sehe ich auch.
Mal sehen, in drei Monaten war ich zwei Jahre dabei. Gekündigt habe ich schon. Kommt mir gerade so vor, wie wenn dann die Freiheit beginnen würde.:) Komisch.
 

fafner

User
Beiträge
13.054
  • #2.511
Marlene, wieviel MP habt Ihr denn?
 

Jett Rink

User
Beiträge
635
  • #2.512
fafner, willst du dieses Jahr meine Valentine sein? ;)
 
M

Marlene

Gast
  • #2.513

fafner

User
Beiträge
13.054
  • #2.514
Zitat von Jett Rink:
fafner, willst du dieses Jahr meine Valentine sein? ;)
Äh... nö.

Zitat von Marlene:
105. Und das Verrückte ist, unsere Balken sind in den mir "wichtigen Dingen" exakt gleich, ausser bei Konventionalität. So eine verdammte Ähnlichkeit auf dem Papier hatte ich bis jetzt nie.
Also das ist ein hohes Matching? Na ja, irgendwas muß Dich ja auch angesprochen haben, sonst trifft man sich ja nicht. Ist sicher nicht so einfach, wenn dann was kommt, womit man nicht gerechnet hat. :-/

Ich hoffe, Du gibst trotz allem nicht auf. Ich mag nicht glauben, daß da nicht noch irgendwo einer ist, der paßt.
 
Beiträge
2.399
  • #2.515
Zitat von Marlene:
A Und dann trifft man sich ein zweites Mal und die große Knutscherei usw. wird versucht zu starten, die mich gerade wegtreibt und innerlich Rückzug antreten lässt. Wenn ich dann sage, Du, lass uns doch erstmal kennenlernen, dann bin ich komisch bzw. wird es als Zurückweisung genommen.
.

Es ist auch eine Zurückweisung. Wenn er dich wirklich anziehen würde, würdest du mitknutschen wollen. Du willst es aber nicht. Überlege dir, ob das wirklich nur an deiner Vergangenheit liegt oder ob es noch etwas anderes ist, was dich von ihm fernhält.
 

fafner

User
Beiträge
13.054
  • #2.516
Zitat von Truppenursel:
Wenn er dich wirklich anziehen würde, würdest du mitknutschen wollen.
Ja, aber vielleicht etwas später? Ist es wirklich ein Naturgesetz, daß Anziehung sofort da sein muß? Das ist doch schon wieder so'n Forumsmantra. Beim zweiten Date Knutschen und beim dritten Sex. Sonst taugt das alles nix?
 

Yogofuu

User
Beiträge
768
  • #2.517
Zitat von fafner:
Ja, aber vielleicht etwas später? Ist es wirklich ein Naturgesetz, daß Anziehung sofort da sein muß? Das ist doch schon wieder so'n Forumsmantra. Beim zweiten Date Knutschen und beim dritten Sex. Sonst taugt das alles nix?

Bei Parship Dates finde ich eine Knutscherei beim ersten oder zweiten Date auch eher grenzwertig. Ich kenne die Person erst wenige Minuten oder Stunden persönlich (am Telefon und per Schriftverkehr kann man ja vieles erzählen ;) ). Wenn ich eine Frau in Bus/Bahn oder eine Bar kennenlerne würde ich auch nicht beim zweiten Date auf eine wilde Knutscherei bestehen... ich wäre dafür zu haben klar aber ein muss ist es definitiv nicht. Kennt man die Person schon etwas länger durch den Beruf, den Freundeskreis oder die Familie (z. B. die Schwester der frisch angeheirateten Person) kann man sowas schon eher "verlangen" :p

Allerdings würde das Forumsmantra gut bei mir passen ;) Mehr als 3 Dates mit derselben Person gab es nicht... und zu Sex kam es erst recht nicht (was aber eher an meiner Allergie liegt die inzwischen genauer erfasst wurde und mir noch mehr Probleme bereitet als sowieso schon). Auch gab es nur eine Knutscherei (mit der Dame die sich später dann für Karriere entschieden hat).
 
P

Philippa

Gast
  • #2.519
Zitat von Marlene:
Mal sehen, in drei Monaten war ich zwei Jahre dabei. Gekündigt habe ich schon. Kommt mir gerade so vor, wie wenn dann die Freiheit beginnen würde.:) Komisch.

Ich verstehe nicht, weshalb du dir dann das Gefühl der Freiheit noch drei Monate vorenthalten willst. Lösch doch einfach das Profil!
 

fafner

User
Beiträge
13.054
  • #2.520
Und ich verstehe nicht, worin denn dann die Freiheit überhaupt bestehen soll. Zuletzt hab ich so was ähnliches bei Claudi gelesen...