Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Mestalla

User
Beiträge
1.537
  • #14.281
Die öffentliche Meinung für Fehlentscheidungen der Politik, welche den Eindruck erweckt, sie handle ja nur auf Empfehlung der Pandemiker.
Im Podcast gestern hat er jedenfalls dünnhäutig auf "die Medien" reagiert. Und im Staatsfunk DLF kam das schon nicht so gut an.

Herr Drosten macht auf mich eher den Eindruck eines zurückhaltenden nüchternen Wissenschaftlers, dem es verständlicherweise nicht gefällt wenn einzelne Medien ihn falsch oder verzerrt wiedergeben.

Im juristischen Sinne haftet er für gar nix.
 
  • Like
Reactions: Traumichnich and Deleted member 7532
D

Deleted member 7532

Gast
  • #14.283
Er selbst sprach halt von "die Medien". Da war auch nix zurückhaltend oder nüchtern dran. Deswegen würde ich ihm halt empfehlen, sich rauszuhalten, wenn ihm das Spiel nicht gefällt. :rolleyes:
Verstehe ich schon, dass es einem mal reicht, wenn man seinen Job macht und dann immer ein paar Idioten übers Ziel hinausschießen und die Sachebene verlassen.
 
  • Like
Reactions: himbeermond and Traumichnich

fafner

User
Beiträge
13.129
  • #14.284
Na, "sein Job" ist vielleicht nicht gerade der, in Takshows aufzutreten... Nur mal so. :rolleyes:
 

Mestalla

User
Beiträge
1.537
  • #14.285
Das Leben muss verdammt hart sein, wenn man selber ein universales Genie ist und die Welt um einen herum nur aus Trotteln besteht. Da braucht man eine (n) verständnisvolle(n) Partner(in)
 
  • Like
Reactions: himbeermond, Rise&Shine, Julianna und 3 Andere
D

Deleted member 22756

Gast
  • #14.286
Na, "sein Job" ist vielleicht nicht gerade der, in Takshows aufzutreten... Nur mal so. :rolleyes:
Vielleicht ist es sein "Job" als verantwortungsvoller Arzt und Wissenschaftler den Stand des aktuellen Wissens zu vermitteln. Das sagt er laut WELT auch so in dem Podcast:
"Deshalb fordere er die Medien dazu auf, sich klarzumachen, was ihre Verantwortung sei. Er selbst müsse sich nicht exponieren in der Öffentlichkeit. „Im Gegenteil. Für einen Wissenschaftler ist es gefährlich, es kann wirklich karriereschädigend sein, sich zu sehr in die Öffentlichkeit zu begeben.“ Wenn man das tue, müsse man schließlich Dinge vereinfachen – „und das steht einem Wissenschaftler eigentlich nicht gut"

Das ist halt vermutlich nötig, damit
verantwortungslose selbsternannte "Wissenschaftler" nicht zu viel Unsinn verbreiten..
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: himbeermond, Deleted member 7532, Traumichnich und ein anderer User

fafner

User
Beiträge
13.129
  • #14.288
Vielleicht ist es sein "Job" als verantwortungsvoller Arzt und Wissenschaftler den Stand des aktuellen Wissens zu vermitteln.
Er kann nicht "das Wissen" vermitteln, sondern allenfalls seines. Das wirst Du, fürchte ich, nie mehr verstehen.

Im übrigen hat er sich selbst in diese Lage des Medienstars manövriert. Ich hab da kein Mitleid. Das gehört allen, welche unter unverantwortlichen Entscheidungen der Politik leiden.
 
D

Deleted member 22756

Gast
  • #14.289
Er kann nicht "das Wissen" vermitteln, sondern allenfalls seines. Das wirst Du, fürchte ich, nie mehr verstehen.

Im übrigen hat er sich selbst in diese Lage des Medienstars manövriert. Ich hab da kein Mitleid. Das gehört allen, welche unter unverantwortlichen Entscheidungen der Politik leiden.
"Den aktuellen Stand des Wissens"
Verstehend lesen wirst du wohl auch nicht mehr lernen. Böswilligkeit will ich dir Mal nicht unterstellen.
Dass keiner allwissend ist in seinem Fachgebiet spare ich mir, wenn's genehm ist.
Und meines Wissens hat er in keinster Weise die Entscheidunen der Politik in Frage gestellt.
Die kann man ja anzweifeln und diskutieren. Aber lasst bitte die Überbringer der schlechten Nachrichten in Frieden. Auch wenn sie dir nicht in den Kram passen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 7532

fafner

User
Beiträge
13.129
  • #14.290
Aber lasst bitte die Überbringer der schlechten Nachrichten in Frieden.
Warum sollte ich so etwas idiotisches tun, wenn der Überbringer bei Verantwortlichen gravierende und sehr wahrscheinlich falsche Entscheidungen hervorruft.

Meinungsfreiheit stirbt zuletzt. Wenn es nach Dir ginge, dann scheinbar früher als später. Immerhin hab ich die Hoffnung, daß der Rechtsstaat noch mal die Kurve bekommt und da am Ende jemand zur Verantwortung gezogen wird.

Aber ich höre gerade, daß in mehreren Bundesländern die Pressefreiheit eingeschränkt werden soll. Sieht also nicht gut aus.
 
Zuletzt bearbeitet:

Maron

User
Beiträge
19.891
  • #14.291
Ungarn bestraft Falschmeldungen in der Presse mit Freiheitsstrafen, bin gespannt ob jemand Urteile kontrollieren darf, ob es sich tatsächlich um krankheitsbezogene Falschmeldungen zum Ausnahmezustand oder um politische Falschbeurteilungen handelt...
ich glaube, aktuell bangen einige kritische Journalisten schon um ihre Freiheit :(
 

Julianna

User
Beiträge
10.755
  • #14.292
Doch, das tun sie. Sie halten das Atemwegsaerosol zurück und sind besser als Papiermasken, da man die Stoffmasken bei 60 Grad waschen und dann wiederverwenden kann. Sie reduzieren die Rate der Tröpfcheninfektionen. Deshalb habe ich z.B. schon einige in Koproduktion mit einer Nachbarin genäht und in der Nachbarschaft und im Bekanntenkreis an Risikopatienten verteilt. Das RKI und die Ärztekammern rufen deshalb auch dazu auf, sich nur mit (Stoff-)Maske in der Öffentlichkeit zu bewegen. Einmalmasken aus Papier durchfeuchten zu schnell und sind nicht zum mehrmaligen Gebrauch bestimmt, Stoffmasken dagegen schon!
Also: alle ran an die Nähmaschinen!!!
Die John Hopkins Universität ist da aber anderer Meinung, was den Nutzen betrifft, wenn gesunde Menschen eine Maske tragen. Also so, wie Maron das geschrieben hat. Wer krank ist, trägt eine UM ANDERE zu schützen. Gegen die Viren helfen nur die FFP3 Masken.
Also könnte man daraus schlussfolgern, dass Ärzte und Pflegepersonal Papier oder Stoffmasken nur deswegen tragen, um andere nicht anzustecken - selbst aber nicht vor dem Virus geschützt sind. Dafür bräuchten sie alle FFP3 Masken. Und ich wäre auch dafür, dass diese vom Bundesamt für Beschaffung bestellt werden, statt dieser Papierdinger.
Edit: und auch Stoffmasken können den Nachteil haben, dass sie von innen feucht werden und erst recht eine offene Tür für Viren sind. Ich sehe das sehr kritisch. Ursprünglich wurde der Mundschutz von Chirurgen getragen, um bei OPs den Patienten vor Infektionen zu schützen - nicht umgekehrt!
 
Zuletzt bearbeitet:

Julianna

User
Beiträge
10.755
  • #14.293
Lol, dem Herrn Drosten scheint langsam unwohl in seiner selbstgewählten Rolle als Medienstar zu werden. Wird etwas dünnhäutig. Hat womöglich Angst, daß er für dieses Desaster auch haftbar gemacht wird.
Das ist deine Interpretation. Seine Begründung war sachlich und nachvollziehbar. Außerdem zeigt es, dass ihm die Wissenschaft wichtig ist und es ihm nicht darum geht, eine öffentlich-narzisstische Person zu sein. Das überlassen wir mal lieber Trump und den ganzen Selfi-Ista-YouTube-TikTok-Narzissten.
 
  • Like
Reactions: Mestalla and Mentalista

Mentalista

User
Beiträge
18.235
  • #14.294
Bleibte es denn dabei, dass diese Krankheit nur ausgebrochen ist, weil Chinesen auf dem Markt Wildtiere unter schlimmsten Verhältnissen halten, verkaufen und verspeisen?

Hat jemand schon mal daran gedacht, diesen Umgang mit den Tieren zu verbieten und China für das Vorgehen zur Rechenschaft zu ziehen. Letztendlich scheint es ja so zu sein, als ob von dort alle Epidemien der letzten Jahre herkommt.
 
D

Deleted member 23428

Gast
  • #14.295

Julianna

User
Beiträge
10.755
  • #14.297
Hat jemand schon mal daran gedacht, diesen Umgang mit den Tieren zu verbieten und China für das Vorgehen zur Rechenschaft zu ziehen. Letztendlich scheint es ja so zu sein, als ob von dort alle Epidemien der letzten Jahre herkommt.
Diese Frage muss die chinesische Regierung für sich beantworten.
Bisher ist der Tiermarkt in Wuhan verriegelt. Wann und ob dieser wieder eröffnet wird, bleibt abzuwarten. Möglich, dass die chinesische Regierung neue Verhaltensregeln erlässt und diese auch kontrolliert. Da die Chinesen idR sehr folgsam sind und Regim-konform, wäre eine solche Anordnung von der Regierung sicherlich umsetzbar.

Spaß am Rande: vielleicht hilft die Trump-Stichelei, es handele sich um ein „Chinesen-Virus“ (worüber die chinesische Regierung sehr verärgert war) ja der Regierung einen Anreiz zu geben, etwas zu ändern.
Worauf die chinesische Regierung verlauten ließ, dass Virus stamme ursprünglich aus Amerika. Wenn die Sache nicht so erst wäre, könnte man diesen Schlagabtausch auch sehr amüsant finden :D
 
Zuletzt bearbeitet:

bega

User
Beiträge
4.117
  • #14.298
Bleibte es denn dabei, dass diese Krankheit nur ausgebrochen ist, weil Chinesen auf dem Markt Wildtiere unter schlimmsten Verhältnissen halten, verkaufen und verspeisen?

Nein, Vieren kommen überall in der Welt vor.
Von besonderer Interesse sind wohl Fledemäuse. Die haben eine große Anzahl an Coronaviren in/ an sich.
Auch hier in Deutschland sind bei Untersuchungen der Fledermäuse Coronaviren nachgewiesen worden.

Es ist wohl bis jetzt nicht wissenschaftlich eindeutig bewiesen, wie es zur Übertragung von den Fledermäusen zum Menschen gekommen ist.
Es gibt entsprechende Theorien, dass von den Fledermäusen über das Schuppentier der Mensch infiziert wurde.
Es ist jedoch nicht bewiesen, wie der Virus vom Schuppentier auf den Mensch übergesprungen ist.
Es ist eine Theorie, dass die hygienischen Zustände auf dem Markt ein Übertragungsweg sind.
Es wurde bis jetzt aber nicht bewiesen.
 
D

Deleted member 23428

Gast
  • #14.299
Das ist deine Interpretation. Seine Begründung war sachlich und nachvollziehbar. Außerdem zeigt es, dass ihm die Wissenschaft wichtig ist und es ihm nicht darum geht, eine öffentlich-narzisstische Person zu sein. Das überlassen wir mal lieber Trump und den ganzen Selfi-Ista-YouTube-TikTok-Narzissten.

Ach, das sind doch eher normale Entwicklungen, er scheint ja täglich einen Podcast veröffentlichen zu müssen, da ists clever ab und an was persönliches rauszulassen. Fachlich kommt ja nicht allzuviel Neues, wie auch.
 

Julianna

User
Beiträge
10.755
  • #14.300
@Mentalista
Wenn ein Virus die Barriere vom Tier zum Menschen überwindet, liegen idR folgende Umstände vor:
- Mensch und Tier leben sehr eng und nah beieinander (logisch)
- Tiere bzw. Teile von Ihnen werden als Nahrung „roh“ verzehrt. (Kochen tötet Keime, Bakterien und auch die meisten Viren ab).

So stammt das HI-Virus (inzwischen nachweislich) vom Affen. Wie genau es auf den Menschen überging, weiß niemand. Dazu gibt es die wildesten Theorien. Zum Beispiel, dass Affenhirn roh verzehrt wurde.
Und gegen das HI-Virus gibt es bis heute keine Impfung bzw. keinen Impfstoff (!)
Ich glaub es sind bis heute ca 63 Millionen Menschen an HIV verstorben. Somit zählt HIV zu den absoluten Killerviren. Das tödlichste Virus ist übrigens das Marburg-Virus. Von 100 Infizierten sterben 98.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Mentalista and fraumoh

Maron

User
Beiträge
19.891
  • #14.301
Das Fleisch der Schuppentiere gilt als teure Delikatesse, illegaler Handel mit Nahrung ist schon lang ein Thema.
 
Zuletzt bearbeitet:

Julianna

User
Beiträge
10.755
  • #14.304
Da bin ich überfragt. Aber gibt’s in China Nashörner ?
Die Bären werden auch als Tanzbären in kleinen Käfigen gehalten. Um ihr Potenzial auch genügend auszuschlachten, werden Ihnen Katheter gelegt und ein Auffangbeutel für die Galle angeklebt. Die Galle wird dann als Potenzmittel (an Männer) verkauft.
Alle Arten von Stoßzähnen sollen fein pulverisiert auch ein hervorragendes Potenzmittel sein und dazu noch kräftigende Wirkungen haben. „Elfenbein“ hat auch enorme Heilkräfte und wird zumeist nach China importiert. Leider können sich das nur die reichen Chinesen leisten - die Armen gehen wie immer leer aus :(
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Mentalista and bega
D

Deleted member 23428

Gast
  • #14.306
ich fand diese Was ist was Bücher auch immer toll als Kind. :rolleyes:
 
  • Like
Reactions: Maron, fraumoh and bega

fraumoh

User
Beiträge
8.961
  • #14.307
Ich les die immer noch ...falls ich welche in die Pfoten kriege..
 
D

Deleted member 25040

Gast
  • #14.308
Nur mal so:
@WolkeVier
Ich finde, du missbrauchst den Begriffe-Strang und stellst wiederholt Schrott rein, was eher deinen Clevershitter Anteil befriedigt aber keine interessanten oder skurrilen Begriffe beiträgt.
Ich finde das schade und bin immer wieder enttäuscht, wenn ich vorfreudig reinschaue.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 21128
D

Deleted member 7532

Gast
  • #14.310
Masken genäht :eek:o_O
Was sinnloseres gibt's echt nicht mehr.
Und ich vermute, dass jeder Maskenträger sein persönliches Risiko steigert, denn spätestens wenn man aus dem Geschäft heraußen ist und die Maske abnimmt greift man sich ins Gesicht - und genau das sollte ja tunlichst vermieden werden.
 
  • Like
Reactions: fraumoh, Julianna and Maron
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.