Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Aladin

User
Beiträge
393
  • #8.132
Tiere sind sicherlich in der Lage einen ungerichteten Gefühlszustand zu erleben, der eine unbestimmte Bedrohung signalisiert.
Längst nicht alle Tiere, aber die, die wir als höher ansehen. Der Lexikon-Artikel tut diese Unterscheidung gleich als nicht konsequent durchhaltbar ab. Und möglicherweise käme eine Messung körperlicher Reaktionen bei einem Fluchtreflex dem nahe, was bei uns passiert, wenn wir Angst haben. Umgangssprachlich unterscheiden wir ja tatsächlich nicht scharf zwischen Angst und Furcht, aber den Unterschied kennen wir doch wohl alle. Oder?
 
D

Deleted member 20013

Gast
  • #8.134
@Aladin
Lenke nicht ab.
Du hast behauptet, dass einzig und allein Menschen Angst habe können.
Darum geht's.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Fraunette

Aladin

User
Beiträge
393
  • #8.135
@Synergie Angst kann man nur haben, wenn man sich das, wovor man Angst hat, vorstellen kann. Dazu braucht man Begriffe.
 

Fraunette

User
Beiträge
6.874
  • #8.138
Nur mal so:
Mein Goldfisch hat soeben "Auf der Mauer, auf der Lauer, sitzt ne dicke Wanze" gesungen.
 
  • Like
Reactions: Wirdbesser, Sevilla21, Anthara und ein anderer User

Aladin

User
Beiträge
393
  • #8.139
Kann sich ein Tier in einem Aufzug vorstellen, dass der abstürzt?
 

Rise&Shine

User
Beiträge
4.060
  • #8.143
Nur mal so.

„Wenn Kaninchen von oben gegriffen werden, dann denken sie, dass sie von oben ein Greifvogel gepackt hat. In der Natur haben Kaninchen immer Boden unter den Füßen. Nur, wenn sie erbeutet werden, verlieren sie diesen. Daher ist fehlender Halt an den Füßen immer mit Todesangst verbunden! Erbeutete Kaninchen fallen in Angststarre oder zappeln stark, in der Hoffnung, fallen gelassen zu werden.“

https://www.kaninchenwiese.de/umgang/kaninchen-handling/
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted member 20013

Gast
  • #8.145
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Aladin and Rise&Shine

Aladin

User
Beiträge
393
  • #8.147
Auch Erfahrungen sind bei Menschen mit (begrifflichen) Abstraktionen angereichert. Mein Hund z.B. erinnert sich an einer bestimmten Stelle immer daran, dass wir dort gelegentlich einen Bekannten und dessen Hündin getroffen haben. Dass wir den Bekannten kurz vorher schon einmal getroffen haben, die Hündin noch in dessen Auto sass und nur unter bestimmten Bedingungen an der Stelle auftaucht, erschliesst sich ihm nicht.
 

Fraunette

User
Beiträge
6.874
  • #8.148
Nur mal so:
Für manche Themen lohnt es sich, einen eigenen Fred zu eröffnen!
 
  • Like
Reactions: Rise&Shine

Aladin

User
Beiträge
393
  • #8.150
ich gebe ja schon Ruhe
 
  • Like
Reactions: Rise&Shine
D

Deleted member 20013

Gast
  • #8.154
Und das weißt du, weil er es dir erzählt?

Spaß beiseite:
Schlichte Konditionierung. Mir läuft auch das Wasser im Mund zusammen, wenn ich an Eisdiele X vorbei komme. Dafür muss ich mich nicht an das letzte Eis dort erinnern und kann schon direkt vorher eins gegessen haben.
Von dem Verhalten, an dem du meinst zu erkennen, dass der Hund sich an etwas erinnert, ableiten zu wollen, dass er vergessen hat, dass das, was er vermeintlich erwartet, gar nicht da sein kann, ist schlicht und ergreifend töricht.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
D

Deleted member 23428

Gast
  • #8.155
ja son Hund is was tolles
 
  • Like
Reactions: himbeermond and Rise&Shine
D

Deleted member 23428

Gast
  • #8.156
Ich hatte maln Vogel der konnte reden.:rolleyes:
 

Fraunette

User
Beiträge
6.874
  • #8.157
Nur mal so:
Die Männer verstehen die Frauen nicht.
Die Frauen verstehen die Männer nicht.

Wie soll da ein Mensch erst einen Hund verstehen?
Verstehe ich nicht, wie das gehen soll. :D
 
  • Like
Reactions: Aladin
D

Deleted member 23428

Gast
  • #8.159
  • Like
Reactions: Sevilla21, Aladin, Deleted member 20013 und ein anderer User
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.