Minette

User
Beiträge
69
  • #1

Nur eine Mailfreundschaft?

Hallo und guten Abend,
seit ein paar Tagen frage ich mich, warum aus interessanten Mails mit ebenso interessanten und sehr sympathischen Herren es lediglich bei einem Mailkontakt bzw. Telefonkontakt bleibt.
Es stellt sich mir die Frage, warum das Kennenlernen nicht über den Mailkontakt hinaus geht.
Die räumliche Distanz ist hier weniger das Problem...
10 km, 30 km, 80 km und auch 400 km Entfernung.
Zu dem am weitesten entfernten Kontakt sei aber gesagt, dass dieser beruflich und privat so sehr eingebunden ist, dass ein Treffen und eine eventuelle Beziehung von vorneherein als unmöglich erscheint. Nunja, das lässt sich leider nicht ändern.
Bei den anderen Herren frage ich mich nun, ob sie einen eindeutigen Hinweis bzgl. eines Treffens von mir erwarten?

An einer "Brieffreundschaft auf Dauer" bin ich eher weniger interessiert.
Der längste Kontakt dauert nun schon fast ein halbes Jahr, der kürzeste bei einer Entfernung von 10 km etwa 2 Wochen.

Habt ihr ähnliche Erfahrungen?
Wo nur ist das Problem, sich spontan am Wochenende einmal ganz unverbindlich zu treffen?

Bin gespannt auf eure Antworten!
 

No_Kitty

User
Beiträge
654
  • #2
AW: Nur eine Mailfreundschaft?

Hmmh, Minette, das ist schwer zu beantworten. Das Forum hier kennt ja noch nicht mal deine Seite komplett, geschweige die Sichtweise der kontaktierten herren.
Es könnte sein, dass
- die Herren Sorge haben, das das Bild, dass sie bei dir aufgebaut haben, der Realtät nicht standhält.
- die Herren den virtuellen Zeitvertreib lieben, aber gar nicht vor haben, mehr reale Begegnung zu suchen
- die Herren gebunden sind, aber nicht so glücklich sind und Kompensation suchen

Um dem Aufschrei (oder Brumen, da es von männlicher Seite kommen würde) entgegen zu wirken - all das kann ich mir vorstellen, dass Frauen es ebenso mit männlichen Partnerschaftssuchenden betreiben.
Was habe ich bisher erlebt - eine reichhaltige Palette, bisher hat mich meine Achtsamkeit davor bewahrt, mich auf eine Mailbeziehung einzulassen, die mir das Gefühl gab ein Zeitvertreib zu sein.
Vielleicht ist das Ungeduld oder 'was anderes - wenn ich einen Mann spannend finde, möchte ich ihn kennen lerne, auch im Treffen. Wenn das nicht möglich ist, akzeptiere ich das, und entferne mich wieder ....
 

Minette

User
Beiträge
69
  • #3
AW: Nur eine Mailfreundschaft?

Zitat von No_Kitty:
Hmmh, Minette, das ist schwer zu beantworten. Das Forum hier kennt ja noch nicht mal deine Seite komplett, geschweige die Sichtweise der kontaktierten herren.
Es könnte sein, dass
- die Herren Sorge haben, das das Bild, dass sie bei dir aufgebaut haben, der Realtät nicht standhält.
- die Herren den virtuellen Zeitvertreib lieben, aber gar nicht vor haben, mehr reale Begegnung zu suchen
- die Herren gebunden sind, aber nicht so glücklich sind und Kompensation suchen

Hallo Kitty,
nein, ich denke nichts davon trifft zu.
Von allen weiss ich eine Menge und ich kann mir nicht vorstellen, dass sich über so eine lange Zeit ein Lügenmärchen aufrecht erhalten lässt.
Weiterhin ist für mich auch nicht vorstellbar, dass sie Sorge haben, dass das virtuelle Bild nicht standhalten kann.
Virtueller Zeitvertreib ist bei allen auch nicht der Fall, da beruflich und privat sehr eingespannt.
Es fallen immer wieder Sätze wie bspw. "wir sehen uns ja bald" über "du bist gar nicht weit von mir entfernt" u.ä.
Vielleicht habe ich auch einfach verpasst , den Ball zurück zu spielen?
Allerdings habe ich immer geantwortet mit "ich freue mich darauf" oder "ja, wir wohnen tatsächlich nicht weit voneinander entfernt".
Ich kann all die Dialoge nun nicht wiedergeben und die Sichtweise der Herren kann ich auch nur erahnen.
Ich finde es schade, dass es zu keinem Kontakt kommt, da man sich doch wirklich sympathisch ist...
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
C

Cosima

Gast
  • #4
AW: Nur eine Mailfreundschaft?

Ich glaube, das fällt alles in das Thema "warm halten".

Ein Thema mit vielen Facetten, aber oft mit dem gleichen Ziel: Warten auf die ultimative Traumfrau.
Dazu gehört auch, nach zwei drei Dates sich in keine Richtung festlegen wollen und den Kontakt ab und an mal mit einer SMS verwöhnen, aber das nächste Date immer hinauszuschieben.
Alles andere hat Priorität, man hat nicht mal Zeit für ein Telefonat.

Wenn ich so etwas spüre, ziehe ich mich zurück. Das tut zwar manchmal weh, weil vielleicht auch schon Gefühle im Spiel waren, aber alles andere wäre Zeitvertreib.
Ich suche jemanden, der mich meint!
 

alster

User
Beiträge
124
  • #5
AW: Nur eine Mailfreundschaft?

Wenn Du diese Kontakte persönlich kennenlernen möchtest schreib es. Den Wunsch nach einem persönlichen Kennenlernen muss doch nicht vom Mann ausgehen.
 

Minette

User
Beiträge
69
  • #7
AW: Nur eine Mailfreundschaft?

Zitat von alster:
Wenn Du diese Kontakte persönlich kennenlernen möchtest schreib es. Den Wunsch nach einem persönlichen Kennenlernen muss doch nicht vom Mann ausgehen.

Da ist nun auch etwas Wahres dran.
Mich wundert nur, warum immer wieder drumherum geredet wird.
Entspricht so gar nicht meinem eigenen persönlichen Stil.
Ich sollte es direkt ansprechen.
 

Mira

User
Beiträge
310
  • #8
AW: Nur eine Mailfreundschaft?

Zitat von Minette:
Hallo und guten Abend,
seit ein paar Tagen frage ich mich, warum aus interessanten Mails mit ebenso interessanten und sehr sympathischen Herren es lediglich bei einem Mailkontakt bzw. Telefonkontakt bleibt.

...

An einer "Brieffreundschaft auf Dauer" bin ich eher weniger interessiert.
Der längste Kontakt dauert nun schon fast ein halbes Jahr, der kürzeste bei einer Entfernung von 10 km etwa 2 Wochen.

Habt ihr ähnliche Erfahrungen?
Wo nur ist das Problem, sich spontan am Wochenende einmal ganz unverbindlich zu treffen?

Hallo Minette,

solche Erfahrungen machte ich ebenfalls. Es sind einige Gründe denkbar. Zum Beispiel auch: Die Männer haben vielleicht schon eine Frau kennengelernt, die ihnen gut gefällt, sind sich aber nicht sicher, ob daraus eine Beziehung wird. Deshalb wollen sie die anderen Kontakte nicht kappen, zögern aber ein Treffen mit den anderen Frauen hinaus.

Wenn nicht schnell ein Treffen vorgeschlagen wird, schreibe ich inzwischen, dass ich einen längeren Austausch via Parship oder Mail nicht möchte, denn letztlich entscheide doch die persönliche Begegnung, ob es passe. Wer negativ darauf reagiert, kann nicht der Richtige sein.
 

Minette

User
Beiträge
69
  • #9
AW: Nur eine Mailfreundschaft?

@Heike
Das habe ich bei einem übrigens schon genau so gemacht, da waren die Voraussetzungen aber noch ein wenig anders (Umzug, Ausland).
Sprengt nun hier den Rahmen.
Bekam auch eine positive Antwort daraufhin.
Nun sind die Vorraussetzungen anders (besser in Bezug auf die Entfernung) und es bleibt weiterhin beim mailen.
Da möchte ich nun auch nicht weiter nachfragen. Es bleibt alles sehr unverbindlich.
 

Buntauge

User
Beiträge
110
  • #12
AW: Nur eine Mailfreundschaft?

Zitat von Minette:
Nun sind die Vorraussetzungen anders (besser in Bezug auf die Entfernung) und es bleibt weiterhin beim mailen.
Da möchte ich nun auch nicht weiter nachfragen. Es bleibt alles sehr unverbindlich.

Guten Abend Minette,

ein unverbindliches Treffen ist doch schnell und angenehm charmant "abgesprochen", nicht "Nachfragen",.....direkt" Ansprechen" , Wer Interesse an Dir hat. wird es m.E.... einrichten wollen und ein unverbindl. Treffen vereinbarn ;-)) Viel unverbindlichen Spaß
Lg Buntauge:)
 

carraig

User
Beiträge
4
  • #13
AW: Nur eine Mailfreundschaft?

Zunächst ein freundliches Hallo eines Neulings an die Forumsgemeinde

@Minette
Ich habe ich schon länger still mitgelesen, aber bei deiner Frage konnte ich mich nicht mehr zurückhalten.

Von No_Kitty hast du aufgrund der Fakten eine sehr gute Einschätzung der Herren aus Sicht und Erfahrung einer Frau bekommen. Dem ersten Punkt möchte ich nur hinzufügen, dass die Herren wahrscheinlich genauso viel Sorge vor dem Bild haben, das sie »sich selbst« aufgebaut haben...

Aus Sicht eines ernsthaft interessierten, aber schüchternen Mannes, der die Ratschläge von PS oder irgendwelchen dubiosen Ratgebern befolgt, gibt es vielleicht doch noch etwas zu berücksichtigen: nach diesen Regeln werden x Mails ausgetauscht, bevor man zu y Telefongesprächen übergeht, die irgendwann eventuell in ein Treffen übergehen...

Minette, Hand aufs Herz, mit deinen Aussagen in #3 bist du unverbindlich geblieben, was für dich vielleicht eine klare Aussage und ein Wunsch nach mehr bedeutete, kommt bei den Herren bestimmt nicht in diesem Sinne an!

Wenn du jemandem beim Bäcker triffst, den du sympathisch findest, gibst du ihm doch auch nicht deine Mailadresse, damit ihr euch 5-50 mailen könnt, dann 3-20 Telefongespräche führt, bis ihr euch mal auf einen Kaffee treffen könnt...

Wenn du nicht willst, dass Kontakte in die Freundschaftsschiene abgleiten, werde konkret!

Egal, wie beruflich oder sonstwie die Herren (angeblich) eingespannt sind, fordere sie auf, einen konkreten Termin für ein Treffen zu nennen! Dann haben sie den Ball und du kannst anhand ihrer Reaktion (hoffentlich) die Ernsthaftigkeit eines Beziehungswunsches feststellen. Und wer keine Zeit für ein Treffen findet, wie will er dann genügend Zeit für eine erfüllende Beziehung aufbringen?

BTW: als ich vor drei Jahren das erste Mal auf dieser Plattform war, habe ich mir auch -den o.g. »Empfehlungen« entsprechend- in stundenlanger Arbeit meine 'zig Mails aus der Tastatur gequält, bis ich festgestellt habe, dass auch die Frauen an einem schnellen Treffen interessiert waren... von mir die Telefonnummer bereits in der zweiten Mail anzugeben, kam allerdings nicht so gut an... aber angeschrieben lagen im besten Fall zwischen der ersten Mail und dem Treffen fünf Tage...

Mit den besten Wünschen...
 

Benutzer

User
Beiträge
676
  • #14
AW: Nur eine Mailfreundschaft?

Hallo,

ich bin so ein Jemand, der derzeit mit einer Dame lieber schreibt, als sie zu treffen.

1. Fühle ich mich für eine Beziehung noch nicht ganz bereit. Habe mich hier angemeldet, um überhaupt mal zu schauen, wie das alles so läuft bzw. laufen kann.
2. Schreiben wir uns derart eloquent, witzig, abwechslungsreich, dass das Schreiben einfach Spaß macht!
3. Wenn die Dame den Wunsch hegt, mich näher kennenlernen zu wollen, dann soll sie das doch einfach schreiben/sagen! Wo ist denn das Problem?

Wieso haben hier so viele Leute Angst davor, Ross und Reiter zu nennen. Mehr als Absage geht doch in dem Fall kaum.

Einfaches Prinzip: Frage - Antwort.

Würde natürlich dem Forum hier nicht so dienlich sein, da dann relativ schnell Schluss wäre mit den ganzen Mutmaßungen, Spekulationen, Prognosen, Erfahrungsberichten, Phantasien etc., oder ;-)
 

Minette

User
Beiträge
69
  • #15
AW: Nur eine Mailfreundschaft?

Einfaches Prinzip: Frage - Antwort.
Konkret, direkt!

Ja und so wird nun aus dem unverbindlichen Mailkontakt tatsächlich ein konkretes Treffen.

Soviel zum Thema Sender und Empfänger.
Man redet bzw. schreibt doch scheinbar oft aneinander vorbei, auch wenn der Sender anderer Auffassung war.
Der Empfänger offensichtlich auch.
 

majahh

User
Beiträge
1
  • #16
AW: Nur eine Mailfreundschaft?

Liebe Minette,
danke, daß du dieses Thema angestoßen hast. Habe selber die unterschiedlichsten Erfahrungen gemacht - von spontanen Telefonaten bis - naja - seeehr intensiven Mailkontakten - ohne "konkret" zu werden. Und hier würde ich gern die männliche Sichtweise gern verstehen.

Lieber Benutzer,
(wieder mal?) danke für deine Sicht und Statements - nachvollziehbar - aber fragstdu/man sich, welche Message kommt tatsächlich an?

Frau /Man liest in diesen Fälllen Ratgeber und auf Foren nach und diese sagen auch: "Vorsicht Warteschleife" oder "Männer geben nicht gern "Körbe" oder sagen nie nie (nachdem erst mal Kontakt besteht) direkt "sorry, ich steh nicht auf dich", vor allem, wenn sie nicht wissen, ob etwas anderes kommt oder der Kontakt "eigentlich" Spaß macht.
Dabei wäre das doch "Fair Play".Hört Frau vielleicht nicht gern - ist aber konkret!

Frage: Scheut man(n) sich davor konkret zu werden (weil z.B. Schade um den netten Kontakt ?)??
Interessierte Grüße
Mayahh
 

redviolin

User
Beiträge
4
  • #17
AW: Nur eine Mailfreundschaft?

Also ich habe gute Erfahrungen damit gemacht, wenn ich die Dinge direkt anspreche. Eine Emailfreundschaft ist sehr schön, aber nicht das, was ich möchte. Ich möchte jemanden kennenlernen und einen Partner finden. Und wenn mir jemand gefällt und ich glaube, er könnte mir gefallen, schreibe ich nach 5 bis 10 email schon mal : Was hältst du davon, wenn wir telefonieren?
Oft erkennt man nämlich bereits am Telefon, ob man den anderen weiter kennenlernen will. Und ansonsten halte ich mich an den Ratschlag aus dem Film "Er steht einfach nicht auf dich". Wenn mich jemand kennen lernen will, dann wird er entsprechend agieren und mich nicht ewig hinhalten...

Liebe Grüße, redviolin
 

Kontio

User
Beiträge
7
  • #18
AW: Nur eine Mailfreundschaft?

Hallo zusammen,

daß hier viele auf Mailfreundschaften gepolt sind, habe ich bereits gemerkt. Aber irgendwie haben die den Sinn dieser Plattform nicht recht verstanden.
Am besten sind immer noch die, mit denen man im Aufbau einer Beziehung war, es aber aus irgendwelchen Gründen dann "wohl" doch nicht funktioniert hat, und diese Personen dir dann eiskalt ´ne Art von Freunschaft vorschlagen. Zum Teufel damit!!!
Ich suche hier weder Freundschaften, noch Mailfreundschaften. Mit Freunden will man sich auch mal treffen und was unternehen. Aber sehr viele wissen gar nicht (mehr), was das Wort "Freundschaft" überhaupt bedeutet.
Und Leute die einen eiskalt in den Rücken fallen, mit denen soll ich dann Freund sein!? Das ist zu einfach.
 

Ginevra

User
Beiträge
370
  • #19
AW: Nur eine Mailfreundschaft?

@ Kontio: Ich verstehe nicht, warum man nicht eine Freundschaft vorschlagen soll. Es kann doch gut sein, man trifft sich mit jemandem, unternimmt auch ein paar mal was und findet den anderen sympathisch, der Funke ist aber (noch?) nicht übergesprungen. Warum soll man dann nicht eine Freundschaft vorschlagen. Ich habe z.B. eine PS Bekanntschaft, mit dem ich hin und wieder ein gemeinsames Hobby ausübe. Das ist zwar nicht das, was ich in erster Linie gesucht habe, es ist aber auch ganz nett einen Freund für dieses Hobby zu haben.
 

Ginevra

User
Beiträge
370
  • #20
AW: Nur eine Mailfreundschaft?

@ Kontio meinte ich. Ich bin mir jetzt nicht sicher, ob ich nicht versehentlich @ Keno geschrieben habe. Es dauert immer ewig, bis meine Beiträge freigeschaltet werden. Sorry, falls ich versehentlich den falschen Namen geschrieben habe.
 

Kontio

User
Beiträge
7
  • #21
AW: Nur eine Mailfreundschaft?

Zitat von Ginevra:
@ Kontio meinte ich. Ich bin mir jetzt nicht sicher, ob ich nicht versehentlich @ Keno geschrieben habe. Es dauert immer ewig, bis meine Beiträge freigeschaltet werden. Sorry, falls ich versehentlich den falschen Namen geschrieben habe.

@Ginevra: Kontio war schon richtig. ;-)
Das freut mich für Dich, wenn Du hier eine Freundschaft gefunden hast.
Aber was will ich mit Leuten, die über Monate hinweg Dir wohl gesonnen sind und Dir dann innerhalb von einem Tag ein ganz anderes Gesicht zeigen? Dir dazu noch massiv an die Karre fahren.
Und solche Leute als Freunde???
Wenn´s ja ordentlich zu einem "Ende" kommt, dann vllt. Aber Leute die meinen einen verarschen zu müssen? Sollen sie sich andere suchen. Gibt´s mehr als genug, die das Spiel mitmachen.
Das meinte ich damit.
 

Freitag

User
Beiträge
4.202
  • #22
AW: Nur eine Mailfreundschaft?

Zitat von Kontio:
Hallo zusammen,

daß hier viele auf Mailfreundschaften gepolt sind, habe ich bereits gemerkt. Aber irgendwie haben die den Sinn dieser Plattform nicht recht verstanden.

manche Leute müssen unglaublich viel langeweile haben und sich sehr einsam fühlen. Wer zahlt denn sonst soviel Geld bei Parship, etwa um Brieffreunde zu finden???
 

Kontio

User
Beiträge
7
  • #23
AW: Nur eine Mailfreundschaft?

Zitat von Freitag:
manche Leute müssen unglaublich viel langeweile haben und sich sehr einsam fühlen. Wer zahlt denn sonst soviel Geld bei Parship, etwa um Brieffreunde zu finden???

An dem ist aber wohl so. Mir wurden in 3 Monaten 4 Brieffreundschaften angeboten. Was will ich damit!? Habe keine angenommen. Breiffreunde habe ich schon mehr als genug. Das sind dann wahrscheinlich solche Leute, die 200 "Freunde" bei F....... haben und ihre Liste nur weiter auffüllen wollen. :-D
Oder aber wie Du gesagt hast, solche, die viel Langeweile und viel Geld haben. ;-)
 

No_Kitty

User
Beiträge
654
  • #24
AW: Nur eine Mailfreundschaft?

Zitat von Kontio:
An dem ist aber wohl so. Mir wurden in 3 Monaten 4 Brieffreundschaften angeboten. Was will ich damit!? Habe keine angenommen. Breiffreunde habe ich schon mehr als genug. Das sind dann wahrscheinlich solche Leute, die 200 "Freunde" bei F....... haben und ihre Liste nur weiter auffüllen wollen. :-D
Oder aber wie Du gesagt hast, solche, die viel Langeweile und viel Geld haben. ;-)

ne, ne, ne ... das Angebot ist nicht, weil sich man/frau langweilt, eher das, 'du bist nett, wir haben eine gute Gesprächsebene, aber mehr wird das wohl nicht'. Ob das nun das Ego verletzt oder streichelt, ist nicht die Frage. Gern wird aber verkannt von männlicher Seite, dass wenn das Ego mal überwunden wurde und der Kontakt gehalten wurde, über den Austausch durchaus was wachsen könnte an freundschaftlicher Beziehung. Was ist mir da so immer begegnet? Männer und Frauen können nicht miteinander befreundet sein, da ist immer unterschwellig 'was anderes im Busch. Deckt sich nicht so mit meinen Erfahrungen, ich habe das schon ein paar Mal geschafft, liebe männliche Freunde in meinen Freundes-Kreis aufzunehmen - und nein, die sind nicht automatisch deswegen schwul.

Es gibt Menschen, denen man in diesem Umfeld (PS) begegnet, die brauchen einen Dämpfer, manche brauchen eher Zuspruch. Aber ich will doch keine Hoffnung machen, wenn es so gar nicht kribbelt.
Ob das nun das 'Befriending' Phänomen ist oder die freundliche Absage oder ich brauch mehr Zeit zum Kennenlernen - mach mir keine Angst - drängel mich nicht - lass es uns ganz langsam angehen... Das kann keiner pauschalisiert feststellen, es hängt wieder ab vom Einzelfall. Und wie so oft, und immer wieder, da hilft nur nachfragen und kommunizieren, wenn man/frau es wirklich wissen will.
 

goldmarie

User
Beiträge
607
  • #25
AW: Nur eine Mailfreundschaft?

Was ist denn gegen eine (Brief)Freundschaft einzuwenden, wenn sie für beide Seiten eine Bereicherung ist? Während meiner aktiven Online-Partnersuche-Zeit habe ich ein paar wirklich tolle Menschen kennengelernt, die ich heute, wenn auch nur selten und zu großen Teilen in schriftlicher Form, nicht missen will. An anderer Stelle habe ich erwähnt, dass auch einem meiner Dates eine tiefe Freundschaft entstanden ist. Ich wäre doch bescheuert, wenn ich diese Menschen in die Wüste gechickt hätte, "nur" weil wir uns nicht ineinander verliebt haben.
 

Benutzer

User
Beiträge
676
  • #26
AW: Nur eine Mailfreundschaft?

Zitat von majahh:
Lieber Benutzer,
(wieder mal?) danke für deine Sicht und Statements - nachvollziehbar - aber fragstdu/man sich, welche Message kommt tatsächlich an?

Hallo, Majahh,

nein, ich frage mich sehr selten, wie was irgendwo ankommen könnte. Ich schreibe so, wie ich denke, fühle. Das halte ich für authentisch, da ich auch so sprechen und mich verhalten würde.

Wie es auf der anderen Seite ankommt, ist eine andere Sache. Wenn es hier zu Missverständnissen oder Verstimmungen kommt, könnten auch hier klärende Fragen zur Ausräumung helfen.

Aber man kann sich noch so sehr den Kopf zerbrechen, wie etwas beim anderen ankommt:
Raum für Misinterpretationen ist so viel gegeben, wie derjenige Phantasie hat.

Und die ist wohl kaum auszuschalten bzw. zu berücksichtigen ;-)
 

goldmarie

User
Beiträge
607
  • #27
AW: Nur eine Mailfreundschaft?

Zitat von Benutzer:
Hallo, Majahh,

nein, ich frage mich sehr selten, wie was irgendwo ankommen könnte. Ich schreibe so, wie ich denke, fühle. Das halte ich für authentisch, da ich auch so sprechen und mich verhalten würde.

Wie es auf der anderen Seite ankommt, ist eine andere Sache. Wenn es hier zu Missverständnissen oder Verstimmungen kommt, könnten auch hier klärende Fragen zur Ausräumung helfen.

Aber man kann sich noch so sehr den Kopf zerbrechen, wie etwas beim anderen ankommt:
Raum für Misinterpretationen ist so viel gegeben, wie derjenige Phantasie hat.

Und die ist wohl kaum auszuschalten bzw. zu berücksichtigen ;-)

Kluge Worte! :eek:)

Kein Wunder, das Kommunikation so selten funktioniert, besonders wenn „Wie kommt wohl an, was ich schreibe?“ bzw. „Was schreibe ich bloß, damit es so und so ankommt?“ auf „Wie meint er das bloß? Ich gehe wohl am besten einfach mal vom Schlimmsten aus.“ trifft.

Dabei könnte alles so einfach sein. Zum Beispiel, indem man direkt nachhakt. Und zwar beim Betreffenden selbst, anstatt wild herum zu spekulieren, hier im Forum einen Bruchteil einer Kommunikation zu schildern und um (zwangsläufig unzulänglichen) Rat zu bitten.
 

Kimchi

User
Beiträge
268
  • #28
AW: Nur eine Mailfreundschaft?

Zitat von goldmarie:
Dabei könnte alles so einfach sein. Zum Beispiel, indem man direkt nachhakt. Und zwar beim Betreffenden selbst, anstatt wild herum zu spekulieren, hier im Forum einen Bruchteil einer Kommunikation zu schildern und um (zwangsläufig unzulänglichen) Rat zu bitten.
mir ist schon oft passiert, daß beim nachhaken entweder keine befriedigenden Antworten kamen, oder gar keine, oder man sofort gelöscht wurde.
 

Keno

User
Beiträge
82
  • #29
AW: Nur eine Mailfreundschaft?

Zitat von Kimchi:
mir ist schon oft passiert, daß beim nachhaken entweder keine befriedigenden Antworten kamen, oder gar keine, oder man sofort gelöscht wurde.

Hmmm. Kann mir absolut nicht vorstellen, warum. Es gibt schon eine Menge merkwürdige Leute da draußen.
 

goldmarie

User
Beiträge
607
  • #30
AW: Nur eine Mailfreundschaft?

Zitat von Kimchi:
mir ist schon oft passiert, daß beim nachhaken entweder keine befriedigenden Antworten kamen, oder gar keine, oder man sofort gelöscht wurde.

Und ist etwas Fruchtbareres passiert, wenn Du nicht nachgehakt hast?

Mir wäre eine der Reaktionen, die Du beschreibst, Antwort genug. Bekomme ich keine, oder werde ich gelöscht, habe ich eh keinen Handlungsspielraum mehr und ich hake die Sache ab. Es fiele mir schwer, einem Menschen nachzutrauern oder hinterherzuanalysieren, dem ich nicht mal die Beantwortung einer Frage wert bin.

Bekomme ich eine unbefriedigende Antwort, habe ich es in der Hand, entweder meine Frage zu präzisieren oder/und wenn das keinen Nutzen hat, von mir aus den Kontakt zu beenden. Und ich hake die Sache ab. Ich nötige niemanden, sich mit mir auseinanderzusetzen. Kommunikation sollte von beiden Seiten gewollt sein.