Beiträge
1.098
Likes
1
  • #271
AW: Nur an was Lockerem interessiert....

Der Vergleich zwischen Philatelie- und Partnerschaftsbörse hinkt insofern, als beim Briefmarkenbeispiel auf einmal die Bergsteiger ins Spiel kamen. Das ist, was die unterschiedliche Interessenlage der Mitgliedschaft angeht, in etwa vergleichbar mit nele500s Oldtimer-Beitrag.
Jetzt kenn ich mich mit Briefmarken bloß in Frankierungszusammenhängen aus - würde aber ähnliches Missverständnis-Potenzial vermuten, wenn z.B. ein Teil der Mitglieder bloß hobbymäßig Briefmarken tauschen und der andere Teil businessmäßig kaufen/verkaufen wollen würde.
 
Beiträge
1.337
Likes
2
  • #272
AW: Nur an was Lockerem interessiert....

@Heike

Wenn es hier nicht um Inhalte und Kommunikation ginge, gäbe es keine Diskussion. Deine Abwertung über das Gros der Mitforisten zeigt eigentlich nur Deine Schwäche. Mit Kritik kannst Du nicht umgehen, wie z.B. Deine Antwort an Jolanda zeigt. Müßig, mit einem Menschen zu kommunizieren, der mit dem Finger stets auf andere deutet und das Wort Selbstreflexion nur vom Hörensagen zu kennen scheint.
 
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #273
AW: Nur an was Lockerem interessiert....

Zitat von Verärgert:
Der Vergleich zwischen Philatelie- und Partnerschaftsbörse hinkt insofern, als beim Briefmarkenbeispiel auf einmal die Bergsteiger ins Spiel kamen. Das ist, was die unterschiedliche Interessenlage der Mitgliedschaft angeht, in etwa vergleichbar mit nele500s Oldtimer-Beitrag.
Jetzt kenn ich mich mit Briefmarken bloß in Frankierungszusammenhängen aus - würde aber ähnliches Missverständnis-Potenzial vermuten, wenn z.B. ein Teil der Mitglieder bloß hobbymäßig Briefmarken tauschen und der andere Teil businessmäßig kaufen/verkaufen wollen würde.
Der Vergleich mit dem businessmäßigen Kaufen/Verkaufen würde in meinen Augen mehr hinken, da dann eben ein kommerzielles Vorgehen bestünde. Das wäre übertragen auf die Partnerbörse ein klarer Verstoß nicht gegen irgendwelche Werbetexte, sondern die AGBs. Der in diesem Thread hier diskutierte Fall ist weder der eines Professionellen noch eines Scammers. Daß es sinnvoll ist, solche zu melden, scheint mir weitgehend Konsens zu sein. Anders als im hier besprochenen Fall, wo es eher Konsens zu sein scheint, diesen Börsianer nicht zu melden.
Und daß Bergsteigen so was ganz anderes ist Briefmarkensammeln, berücksichtigt in der deutlich machenden Übersteigerung ja gerade, daß für die Beschwerdefraktion die unlockere Beziehung so was ganz anderes ist als die lockere. Ich selbst würde natürlich hier eine Vielzahl von unterschiedlichen Beziehungsformen ins Spiel bringen. Aber im Bestellkatalog sollen für viele diese beiden Warengruppen halt klar getrennt sein. Wie auch Briefsammelfreundschaften und Bergwanderfreundschaften.
 
Beiträge
1.098
Likes
1
  • #274
AW: Nur an was Lockerem interessiert....

Zitat von Heike:
Der Vergleich mit dem businessmäßigen Kaufen/Verkaufen würde in meinen Augen mehr hinken, da dann eben ein kommerzielles Vorgehen bestünde. Das wäre übertragen auf die Partnerbörse ein klarer Verstoß nicht gegen irgendwelche Werbetexte, sondern die AGBs.
Wir kennen die AGBs der fiktiven Briefmarkenbörse ja nicht. :D
Wenn diese Börse sich z.B. ganz allgemein an Menschen richtet, die "Briefmarken lieben" und per AGB nicht ausschließt, dass kommerziell gehandelt werden darf, wäre es kein Verstoß, wenn Mitglieder das täten. Trotzdem könnten Mitglieder darüber erbost sein, dass andere nicht nur hobbymäßig sondern kommerziell (oder umgekehrt) auf 'ihrer' Börse unterwegs sind.
Für mich besteht die Analogie in den Erwartungen hinsichtlich einer durchaus 'bestimmungsgemäßen' Nutzung, die sich jedoch in den Nuancen unterscheidet.
 
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #275
AW: Nur an was Lockerem interessiert....

Zitat von Verärgert:
Wir kennen die AGBs der fiktiven Briefmarkenbörse ja nicht. :D
Wenn diese Börse sich z.B. ganz allgemein an Menschen richtet, die "Briefmarken lieben" und per AGB nicht ausschließt, dass kommerziell gehandelt werden darf, wäre es kein Verstoß, wenn Mitglieder das täten. Trotzdem könnten Mitglieder darüber erbost sein, dass andere nicht nur hobbymäßig sondern kommerziell (oder umgekehrt) auf 'ihrer' Börse unterwegs sind.
Für mich besteht die Analogie in den Erwartungen hinsichtlich einer durchaus 'bestimmungsgemäßen' Nutzung, die sich jedoch in den Nuancen unterscheidet.
Klar können sie erbost sein. Aber wenn die kommerziell Handelnden sich im Rahmen der AGBs bewegen, gibts dann eben auch nichts zu melden. Und zu beschimpfen auch nicht. Man kann auch erbost sein, wenn der Mann, in dem man sich verliebt hat, umgekehrt einen nicht liebt. Ganz gleich, worin da der Grund liegt. Oder Nutzer können darüber erbost sein, daß sie viele Nachrichten an Kandidaten verschicken, die vermutlich Basismitglieder sind, aber nicht als solche angezeigt werden. Ist nicht verboten, erbost zu sein. Erbostsein wird nicht von irgendwelchen Gesetzen reglementiert.
Und wie gesagt, ich finde es durchaus verständlich, wenn es jemandem nicht gefällt, wenn in der Börse, wo er eine unlockere Partnerschaft bestellen möchte, sich auch Anbieter bewegen, die ihm mitteilen, daß sie dieses Produkt eigentlich nicht führen.
Die Frage ist wie oft die, wie man damit umgeht. Für sich selbst und in den Äußerungsformen, etwa hier im Forum.

Ich finds übrigens gut, daß wir ja tatsächlich zum Thema zurückgefunden haben. :)
 
Beiträge
153
Likes
10
  • #277
AW: Nur an was Lockerem interessiert....

Zitat von Heike:
Nein, eigentlich nicht. Du schienst davon ausgegangen zu sein, daß ich die Position derjenigen, die gegen die Abweichungsnutzer mobilisieren, nicht verstehen würde. Der einzige Grund, den ich zu dieser Vermutung gegeben haben könnte, ist aber wohl derjenige, daß ich einiges geschrieben habe, was den Schluß erlaubt, daß ich deren Mobilisierung nicht einfach gutheiße. Somit: entweder schließt du vom Nichtgutheißen aufs Nichtverstehen, oder du vermischst beides. Um das zu tun, mußt du den Ausdruck "Gutheißen" nicht verwenden.
Wo bin ich denn bitte davon ausgegangen, dass du die Position derjenigen (...) nicht verstehen würdest? Ich wusste nicht, ob du sie verstehst oder nicht; es gab keine besonderen Anzeichen dafür, dass du sie verstehst, aber kein Anzeichen für etwas heißt nicht zwangsläufig, dass etwas nicht vorhanden ist.


Zitat von Heike:
Klar liegt das auch an meinem Ton. Ich wüßte keine Stelle, wo ich das bestritten haben sollte.
Du hast diese Möglichkeit nicht in Betracht gezogen, vergleiche deine Beiträge Nr. 163 und 165. (Wobei ich davon ausgehe, dass sich abgewertet fühlen eine Spielart von sich angegriffen fühlen ist und oberlehrerhaftes Auftreten eine Spielart von Aggression).

Und ihc weiß auch, daß vielen Foristen der Inhalt ohnehin völlig schnuppe es, und es ihnen nur auf abstrakte Bestätigung und Beteuerung und Wertung nach Freund und Feind ankommt.
Soso, das WEISST du mal wieder...


Deswegen fand ich ja den Beifall zu deinem Post so erheiternd, weil er das auf eine nette menschliche Weise herausgestellt, entlarvt hat.

Gerne. Das würde dich auch von dem Problem entlasten, Stellung zu den gänzlich inhaltsfreien Posts der Claqueure zu beziehen. MIr persönlich wären die an deiner Stelle mit der Zeit peinlich, und ich würde mich fragen, ob ich nicht was falsch gemacht habe, wenn mir auf diese Weise applaudiert würde. Aber ich weiß, es geht da nicht um mich.
Gute Zeit!
Meine Güte, Heike, du wirst es doch wohl verkraften, wenn ich hier gerade ein bisschen positives Feedback bekomme. Ich hatte dich diesbezüglich eigentlich souveräner eingeschätzt. Du bekommst doch auch immer wieder mal Beifall hier im Forum, in diesem Thread z.B. von Winzling, und von ihr nicht zu knapp. Ich werte doch dann auch nicht ihren Ausdruck von Wertschätzung deiner Beiträge ab. Und da du den Aspekt der Peinlichkeit einbringst: Also wenn mir in diesem Zusammenhang etwas peinlich wäre, dann wäre es mir peinlich, mich hier öffentlich wiederholt zu echauffieren, darüber dass gerade jemand anders Beifall bekommt und nicht ich.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #278
AW: Nur an was Lockerem interessiert....

Zitat von Jolanda:
Du hast diese Möglichkeit nicht in Betracht gezogen, vergleiche deine Beiträge Nr. 163 und 165.
Langsam wirds drollig. Nimmst du auch sonst alles an, wozu ich mich nicht explizit äußere? Möchtest du mich etwa über die Möglichkeit belehren, daß Wasser naß ist, weil ich hier noch nicht explizit darüber gesprochen habe, daß mir schon der Gedanke gekommen ist, daß Wasser naß ist?

Meine Güte, Heike, du wirst es doch wohl verkraften, wenn ich hier gerade ein bisschen positives Feedback bekomme. Ich hatte dich diesbezüglich eigentlich souveräner eingeschätzt. Du bekommst doch auch immer wieder mal Beifall hier im Forum, in diesem Thread z.B. von Winzling, und von ihr nicht zu knapp. Ich werte doch dann auch nicht ihren Ausdruck von Wertschätzung deiner Beiträge ab. .
Ach Jolanda - ist das ein Mißverständnis nur aus Nachlässigkeit oder aus eifernder Absicht? Ich verkrafte das nur nicht bestens, sondern es gefiel mir gerade. Ich glaub, ich hab das schon zweimal geschrieben. Ich fand es sozusagen zum Schmunzeln, daß einige Foristen dich für den Gedankengang hochloben, den du von mir übernommen hast, und mich dafür abwerten. Dabei gehts doch gar nicht um dich, Jolanda. Nicht daß du jetzt gleich wieder denkst, dir würde vorgeworfen, meinen Gedankengang übernommen zu haben. Nein, hast du explizit gemacht, angemerkt, alles bestens, keine Sorge. Es geht darum, wie andere auf was reagieren. Und nein, es ist nicht der Ton. Deswegen hab ichs nochmal zitiert.

Der Unterschied der Äußerungen von Winzling zu derjenigen der beiden Damen, die mich hier im Forum gerade zu stalken scheinen, sollte dir nicht entgangen sein: Winzling hat hier mehrere substanzielle Beiträge zum Thema verfaßt und wir hatten uns hier ausgetauscht. Sie war in die Diskussion involviert und auch ihre positive Bemerkung zu meinen Posts war inhaltlich gefüllt. Wohingegen die Beiträge der Claqueure wie aus dem Nichts erscheinen, das Forum einfach danach abscannen, wo jemand was gegen mich sagt und diesem dann inhaltsfrei in einer Vielzahl von Einzeilern Beifall spenden. Ich hatte damit gerechnet, du seist so souverän, das zu merken. Aber vielleicht macht diese für dich offenbar beneidenswert erscheinende Art von Schmeichelei blind.
 
Beiträge
1.337
Likes
2
  • #279
AW: Nur an was Lockerem interessiert....

@Heike

Es bestätigt sich erneut: Du beziehst Deine scheinbare Stärke aus der Abwertung anderer. DAS ist richtig peinlich und nur gar zu augenscheinlich.
 
Beiträge
153
Likes
10
  • #280
AW: Nur an was Lockerem interessiert....

Zitat von Heike:
Langsam wirds drollig. Nimmst du auch sonst alles an, wozu ich mich nicht explizit äußere? Möchtest du mich etwa über die Möglichkeit belehren, daß Wasser naß ist, weil ich hier noch nicht explizit darüber gesprochen habe, daß mir schon der Gedanke gekommen ist, daß Wasser naß ist?
Nein, der Zusammenhang ist anders: Wenn jemand die Gründe für einen Sachverhalt x (dass sich jemand angegriffen fühlt) erörtert und dabei den häufigen und naheliegenden Grund y (dass dieser jemand tatsächlich angegriffen wurde) nicht für relevant hält und den Sachverhalt x mit irgendeinem anderen Grund z für ausreichend erklärt sieht, ohne den Grund y auch nur im geringsten in Betracht zu ziehen, dann schließt er damit de facto y als Grund für x aus, auch wenn das nicht explizit so formuliert wird.

Ach Jolanda - ist das ein Mißverständnis nur aus Nachlässigkeit oder aus eifernder Absicht? Ich verkrafte das nur nicht bestens, sondern es gefiel mir gerade. Ich glaub, ich hab das schon zweimal geschrieben. Ich fand es sozusagen zum Schmunzeln, daß einige Foristen dich für den Gedankengang hochloben, den du von mir übernommen hast, und mich dafür abwerten. Dabei gehts doch gar nicht um dich, Jolanda. Nicht daß du jetzt gleich wieder denkst, dir würde vorgeworfen, meinen Gedankengang übernommen zu haben. Nein, hast du explizit gemacht, angemerkt, alles bestens, keine Sorge. Es geht darum, wie andere auf was reagieren. Und nein, es ist nicht der Ton. Deswegen hab ichs nochmal zitiert.
Auch wenn du nicht müde wirst zu wiederholen, dass der Beifall eigentlich dir gebührt hätte: Du hast zwar das generelle Beispiel eingebracht, aber seine Anwendung auf die Situation, dass ein jeweiliger Börsianer sich wegen zielgruppenfremder Kontakte beschwert, hattest du halt nun mal nicht formuliert. Und da kannst du deinen Beitrag nochmal zitieren, sooft du willst.

Der Unterschied der Äußerungen von Winzling zu derjenigen der beiden Damen, die mich hier im Forum gerade zu stalken scheinen, sollte dir nicht entgangen sein: Winzling hat hier mehrere substanzielle Beiträge zum Thema verfaßt und wir hatten uns hier ausgetauscht. Sie war in die Diskussion involviert und auch ihre positive Bemerkung zu meinen Posts war inhaltlich gefüllt. Wohingegen die Beiträge der Claqueure wie aus dem Nichts erscheinen, das Forum einfach danach abscannen, wo jemand was gegen mich sagt und diesem dann inhaltsfrei in einer Vielzahl von Einzeilern Beifall spenden. Ich hatte damit gerechnet, du seist so souverän, das zu merken. Aber vielleicht macht diese für dich offenbar beneidenswert erscheinende Art von Schmeichelei blind.
Man muss schon sehr an der Abwertung anderer interessiert sein, um ein positives Feedback allein deswegen abzuwerten, weil es nicht in seitenlange Erörterungen eingebunden ist und weil es nicht einem selbst gilt.

Aber wir drehen uns im Kreis. Das führt hier wohl nicht mehr weiter. Daher verabschiede ich mich aus dieser Diskussion.
 
Beiträge
15.997
Likes
8.063
  • #281
AW: Nur an was Lockerem interessiert....

Zitat von Jolanda:
Aber wir drehen uns im Kreis. Das führt hier wohl nicht mehr weiter. Daher verabschiede ich mich aus dieser Diskussion.
Schade, dass du nicht schon früher bemerkt hast, dass man sich bei Heike nur im Kreis drehen kann.
 
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #282
AW: Nur an was Lockerem interessiert....

Zitat von Jolanda:
Nein, der Zusammenhang ist anders: Wenn jemand die Gründe für einen Sachverhalt x (dass sich jemand angegriffen fühlt) erörtert und dabei den häufigen und naheliegenden Grund y (dass dieser jemand tatsächlich angegriffen wurde) nicht für relevant hält und den Sachverhalt x mit irgendeinem anderen Grund z für ausreichend erklärt sieht, ohne den Grund y auch nur im geringsten in Betracht zu ziehen, dann schließt er damit de facto y als Grund für x aus, auch wenn das nicht explizit so formuliert wird.
Du schließt weiterhin aus Nichterwähnung in diesem Thread auf Nichtinbetrachtziehen. Offenbar leuchtet dir dieser Schluß ein. Er ist trotzdem falsch.

Du hast zwar das generelle Beispiel eingebracht, aber seine Anwendung auf die Situation, dass ein jeweiliger Börsianer sich wegen zielgruppenfremder Kontakte beschwert, hattest du halt nun mal nicht formuliert.
Diese Beschwerde war in so ziemlich allen meinen Posts in diesem Thread Gegenstand, eben weil das Threadthema. Dein Bedürfnis, in einem Post noch mal extra zu schreiben, daß man sich damit aufs Threadthema bezieht, find ich demgegenüber etwas seltsam.

Man muss schon sehr an der Abwertung anderer interessiert sein, um ein positives Feedback allein deswegen abzuwerten, weil es nicht in seitenlange Erörterungen eingebunden ist und weil es nicht einem selbst gilt.
Immer noch nicht verstanden, was ich abwerte? Etwa daß du hier dafür mißbraucht wirst, mir ans Bein zu pinkeln? Die beiden werten Damen dürften sich so ziemlich null für deine seitenlangen Ausführungen interessieren. Sie nehmen jede Gelegenheit hier wahr, mich zu diffamieren, in so ziemlich allen Threads. Daß du ihnen hier zuarbeitest, ist deine Sache. Na, ich habs zumindest versucht, dir darauf einen Blick zu ermöglichen. Aber wers nicht sehen will ...

Aber wir drehen uns im Kreis. Das führt hier wohl nicht mehr weiter. Daher verabschiede ich mich aus dieser Diskussion.
Wolltest du das nicht schon mal? Aber immer noch mal ein paar Unterstellungen nachschicken und dann sagen, man verabschiede sich. Auch ne Diskussionskultur.
 
Beiträge
15.997
Likes
8.063
  • #283
AW: Nur an was Lockerem interessiert....

Zitat von Heike:
Immer noch nicht verstanden, was ich abwerte? Etwa daß du hier dafür mißbraucht wirst, mir ans Bein zu pinkeln? Die beiden werten Damen dürften sich so ziemlich null für deine seitenlangen Ausführungen interessieren. Sie nehmen jede Gelegenheit hier wahr, mich zu diffamieren, in so ziemlich allen Threads. Daß du ihnen hier zuarbeitest, ist deine Sache. Na, ich habs zumindest versucht, dir darauf einen Blick zu ermöglichen. Aber wers nicht sehen will ...


Wolltest du das nicht schon mal? Aber immer noch mal ein paar Unterstellungen nachschicken und dann sagen, man verabschiede sich. Auch ne Diskussionskultur.

Arme Heike....

Jetzt muss ich aber herzhaft lachen. Danke für diesen neuen monologisierenden Beitrag. Dir ans Bein pinkeln, wie könnte man es wagen? Du reagierst aber nicht etwa wie ein getroffener Hund? Du bist super drauf reingefallen und merkst es nicht mal. Du machst dich hier allein zum Deppen.

Grünes Licht aus.
 
Beiträge
1.098
Likes
1
  • #284
AW: Nur an was Lockerem interessiert....

Warum wird "Heike" hier eigentlich so ernst genommen?
Ich kann (sicher mein Fehler, Heike, es wird am mir mangelnden Intellekt liegen) weder die wiederholten Huldigungen ihrer intellektuellen Brillanz nachvollziehen. Noch die manchmal verbissenen Reaktionen auf ihren Sarkasmus.
 
Beiträge
48
Likes
0
  • #285
AW: Nur an was Lockerem interessiert....

Zitat von Mentalista:
Schade, dass du nicht schon früher bemerkt hast, dass man sich bei Heike nur im Kreis drehen kann.
Aber beeindruckend, wie elegant, souverän und klug Jolanda sich - ja, vielleicht "im Kreis gedreht hat" - macht nix! - die Vorstellung war auf jeden Fall sehenswert!