Beiträge
1.098
  • #271
AW: Nur an was Lockerem interessiert....

Der Vergleich zwischen Philatelie- und Partnerschaftsbörse hinkt insofern, als beim Briefmarkenbeispiel auf einmal die Bergsteiger ins Spiel kamen. Das ist, was die unterschiedliche Interessenlage der Mitgliedschaft angeht, in etwa vergleichbar mit nele500s Oldtimer-Beitrag.
Jetzt kenn ich mich mit Briefmarken bloß in Frankierungszusammenhängen aus - würde aber ähnliches Missverständnis-Potenzial vermuten, wenn z.B. ein Teil der Mitglieder bloß hobbymäßig Briefmarken tauschen und der andere Teil businessmäßig kaufen/verkaufen wollen würde.
 
Beiträge
1.337
  • #272
AW: Nur an was Lockerem interessiert....

@Heike

Wenn es hier nicht um Inhalte und Kommunikation ginge, gäbe es keine Diskussion. Deine Abwertung über das Gros der Mitforisten zeigt eigentlich nur Deine Schwäche. Mit Kritik kannst Du nicht umgehen, wie z.B. Deine Antwort an Jolanda zeigt. Müßig, mit einem Menschen zu kommunizieren, der mit dem Finger stets auf andere deutet und das Wort Selbstreflexion nur vom Hörensagen zu kennen scheint.
 

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #273
AW: Nur an was Lockerem interessiert....

Zitat von Verärgert:
Der Vergleich zwischen Philatelie- und Partnerschaftsbörse hinkt insofern, als beim Briefmarkenbeispiel auf einmal die Bergsteiger ins Spiel kamen. Das ist, was die unterschiedliche Interessenlage der Mitgliedschaft angeht, in etwa vergleichbar mit nele500s Oldtimer-Beitrag.
Jetzt kenn ich mich mit Briefmarken bloß in Frankierungszusammenhängen aus - würde aber ähnliches Missverständnis-Potenzial vermuten, wenn z.B. ein Teil der Mitglieder bloß hobbymäßig Briefmarken tauschen und der andere Teil businessmäßig kaufen/verkaufen wollen würde.

Der Vergleich mit dem businessmäßigen Kaufen/Verkaufen würde in meinen Augen mehr hinken, da dann eben ein kommerzielles Vorgehen bestünde. Das wäre übertragen auf die Partnerbörse ein klarer Verstoß nicht gegen irgendwelche Werbetexte, sondern die AGBs. Der in diesem Thread hier diskutierte Fall ist weder der eines Professionellen noch eines Scammers. Daß es sinnvoll ist, solche zu melden, scheint mir weitgehend Konsens zu sein. Anders als im hier besprochenen Fall, wo es eher Konsens zu sein scheint, diesen Börsianer nicht zu melden.
Und daß Bergsteigen so was ganz anderes ist Briefmarkensammeln, berücksichtigt in der deutlich machenden Übersteigerung ja gerade, daß für die Beschwerdefraktion die unlockere Beziehung so was ganz anderes ist als die lockere. Ich selbst würde natürlich hier eine Vielzahl von unterschiedlichen Beziehungsformen ins Spiel bringen. Aber im Bestellkatalog sollen für viele diese beiden Warengruppen halt klar getrennt sein. Wie auch Briefsammelfreundschaften und Bergwanderfreundschaften.
 
Beiträge
1.098
  • #274
AW: Nur an was Lockerem interessiert....

Zitat von Heike:
Der Vergleich mit dem businessmäßigen Kaufen/Verkaufen würde in meinen Augen mehr hinken, da dann eben ein kommerzielles Vorgehen bestünde. Das wäre übertragen auf die Partnerbörse ein klarer Verstoß nicht gegen irgendwelche Werbetexte, sondern die AGBs.
Wir kennen die AGBs der fiktiven Briefmarkenbörse ja nicht. :D
Wenn diese Börse sich z.B. ganz allgemein an Menschen richtet, die "Briefmarken lieben" und per AGB nicht ausschließt, dass kommerziell gehandelt werden darf, wäre es kein Verstoß, wenn Mitglieder das täten. Trotzdem könnten Mitglieder darüber erbost sein, dass andere nicht nur hobbymäßig sondern kommerziell (oder umgekehrt) auf 'ihrer' Börse unterwegs sind.
Für mich besteht die Analogie in den Erwartungen hinsichtlich einer durchaus 'bestimmungsgemäßen' Nutzung, die sich jedoch in den Nuancen unterscheidet.
 

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #275
AW: Nur an was Lockerem interessiert....

Zitat von Verärgert:
Wir kennen die AGBs der fiktiven Briefmarkenbörse ja nicht. :D
Wenn diese Börse sich z.B. ganz allgemein an Menschen richtet, die "Briefmarken lieben" und per AGB nicht ausschließt, dass kommerziell gehandelt werden darf, wäre es kein Verstoß, wenn Mitglieder das täten. Trotzdem könnten Mitglieder darüber erbost sein, dass andere nicht nur hobbymäßig sondern kommerziell (oder umgekehrt) auf 'ihrer' Börse unterwegs sind.
Für mich besteht die Analogie in den Erwartungen hinsichtlich einer durchaus 'bestimmungsgemäßen' Nutzung, die sich jedoch in den Nuancen unterscheidet.

Klar können sie erbost sein. Aber wenn die kommerziell Handelnden sich im Rahmen der AGBs bewegen, gibts dann eben auch nichts zu melden. Und zu beschimpfen auch nicht. Man kann auch erbost sein, wenn der Mann, in dem man sich verliebt hat, umgekehrt einen nicht liebt. Ganz gleich, worin da der Grund liegt. Oder Nutzer können darüber erbost sein, daß sie viele Nachrichten an Kandidaten verschicken, die vermutlich Basismitglieder sind, aber nicht als solche angezeigt werden. Ist nicht verboten, erbost zu sein. Erbostsein wird nicht von irgendwelchen Gesetzen reglementiert.
Und wie gesagt, ich finde es durchaus verständlich, wenn es jemandem nicht gefällt, wenn in der Börse, wo er eine unlockere Partnerschaft bestellen möchte, sich auch Anbieter bewegen, die ihm mitteilen, daß sie dieses Produkt eigentlich nicht führen.
Die Frage ist wie oft die, wie man damit umgeht. Für sich selbst und in den Äußerungsformen, etwa hier im Forum.

Ich finds übrigens gut, daß wir ja tatsächlich zum Thema zurückgefunden haben. :)
 

Jolanda

User
Beiträge
153
  • #277
AW: Nur an was Lockerem interessiert....

Zitat von Heike:
Nein, eigentlich nicht. Du schienst davon ausgegangen zu sein, daß ich die Position derjenigen, die gegen die Abweichungsnutzer mobilisieren, nicht verstehen würde. Der einzige Grund, den ich zu dieser Vermutung gegeben haben könnte, ist aber wohl derjenige, daß ich einiges geschrieben habe, was den Schluß erlaubt, daß ich deren Mobilisierung nicht einfach gutheiße. Somit: entweder schließt du vom Nichtgutheißen aufs Nichtverstehen, oder du vermischst beides. Um das zu tun, mußt du den Ausdruck "Gutheißen" nicht verwenden.
Wo bin ich denn bitte davon ausgegangen, dass du die Position derjenigen (...) nicht verstehen würdest? Ich wusste nicht, ob du sie verstehst oder nicht; es gab keine besonderen Anzeichen dafür, dass du sie verstehst, aber kein Anzeichen für etwas heißt nicht zwangsläufig, dass etwas nicht vorhanden ist.


Zitat von Heike:
Klar liegt das auch an meinem Ton. Ich wüßte keine Stelle, wo ich das bestritten haben sollte.
Du hast diese Möglichkeit nicht in Betracht gezogen, vergleiche deine Beiträge Nr. 163 und 165. (Wobei ich davon ausgehe, dass sich abgewertet fühlen eine Spielart von sich angegriffen fühlen ist und oberlehrerhaftes Auftreten eine Spielart von Aggression).

Und ihc weiß auch, daß vielen Foristen der Inhalt ohnehin völlig schnuppe es, und es ihnen nur auf abstrakte Bestätigung und Beteuerung und Wertung nach Freund und Feind ankommt.
Soso, das WEISST du mal wieder...


Deswegen fand ich ja den Beifall zu deinem Post so erheiternd, weil er das auf eine nette menschliche Weise herausgestellt, entlarvt hat.

Gerne. Das würde dich auch von dem Problem entlasten, Stellung zu den gänzlich inhaltsfreien Posts der Claqueure zu beziehen. MIr persönlich wären die an deiner Stelle mit der Zeit peinlich, und ich würde mich fragen, ob ich nicht was falsch gemacht habe, wenn mir auf diese Weise applaudiert würde. Aber ich weiß, es geht da nicht um mich.
Gute Zeit!
Meine Güte, Heike, du wirst es doch wohl verkraften, wenn ich hier gerade ein bisschen positives Feedback bekomme. Ich hatte dich diesbezüglich eigentlich souveräner eingeschätzt. Du bekommst doch auch immer wieder mal Beifall hier im Forum, in diesem Thread z.B. von Winzling, und von ihr nicht zu knapp. Ich werte doch dann auch nicht ihren Ausdruck von Wertschätzung deiner Beiträge ab. Und da du den Aspekt der Peinlichkeit einbringst: Also wenn mir in diesem Zusammenhang etwas peinlich wäre, dann wäre es mir peinlich, mich hier öffentlich wiederholt zu echauffieren, darüber dass gerade jemand anders Beifall bekommt und nicht ich.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #278
AW: Nur an was Lockerem interessiert....

Zitat von Jolanda:
Du hast diese Möglichkeit nicht in Betracht gezogen, vergleiche deine Beiträge Nr. 163 und 165.
Langsam wirds drollig. Nimmst du auch sonst alles an, wozu ich mich nicht explizit äußere? Möchtest du mich etwa über die Möglichkeit belehren, daß Wasser naß ist, weil ich hier noch nicht explizit darüber gesprochen habe, daß mir schon der Gedanke gekommen ist, daß Wasser naß ist?

Meine Güte, Heike, du wirst es doch wohl verkraften, wenn ich hier gerade ein bisschen positives Feedback bekomme. Ich hatte dich diesbezüglich eigentlich souveräner eingeschätzt. Du bekommst doch auch immer wieder mal Beifall hier im Forum, in diesem Thread z.B. von Winzling, und von ihr nicht zu knapp. Ich werte doch dann auch nicht ihren Ausdruck von Wertschätzung deiner Beiträge ab. .
Ach Jolanda - ist das ein Mißverständnis nur aus Nachlässigkeit oder aus eifernder Absicht? Ich verkrafte das nur nicht bestens, sondern es gefiel mir gerade. Ich glaub, ich hab das schon zweimal geschrieben. Ich fand es sozusagen zum Schmunzeln, daß einige Foristen dich für den Gedankengang hochloben, den du von mir übernommen hast, und mich dafür abwerten. Dabei gehts doch gar nicht um dich, Jolanda. Nicht daß du jetzt gleich wieder denkst, dir würde vorgeworfen, meinen Gedankengang übernommen zu haben. Nein, hast du explizit gemacht, angemerkt, alles bestens, keine Sorge. Es geht darum, wie andere auf was reagieren. Und nein, es ist nicht der Ton. Deswegen hab ichs nochmal zitiert.

Der Unterschied der Äußerungen von Winzling zu derjenigen der beiden Damen, die mich hier im Forum gerade zu stalken scheinen, sollte dir nicht entgangen sein: Winzling hat hier mehrere substanzielle Beiträge zum Thema verfaßt und wir hatten uns hier ausgetauscht. Sie war in die Diskussion involviert und auch ihre positive Bemerkung zu meinen Posts war inhaltlich gefüllt. Wohingegen die Beiträge der Claqueure wie aus dem Nichts erscheinen, das Forum einfach danach abscannen, wo jemand was gegen mich sagt und diesem dann inhaltsfrei in einer Vielzahl von Einzeilern Beifall spenden. Ich hatte damit gerechnet, du seist so souverän, das zu merken. Aber vielleicht macht diese für dich offenbar beneidenswert erscheinende Art von Schmeichelei blind.
 
Beiträge
1.337
  • #279
AW: Nur an was Lockerem interessiert....

@Heike

Es bestätigt sich erneut: Du beziehst Deine scheinbare Stärke aus der Abwertung anderer. DAS ist richtig peinlich und nur gar zu augenscheinlich.
 

Jolanda

User
Beiträge
153
  • #280
AW: Nur an was Lockerem interessiert....

Zitat von Heike:
Langsam wirds drollig. Nimmst du auch sonst alles an, wozu ich mich nicht explizit äußere? Möchtest du mich etwa über die Möglichkeit belehren, daß Wasser naß ist, weil ich hier noch nicht explizit darüber gesprochen habe, daß mir schon der Gedanke gekommen ist, daß Wasser naß ist?
Nein, der Zusammenhang ist anders: Wenn jemand die Gründe für einen Sachverhalt x (dass sich jemand angegriffen fühlt) erörtert und dabei den häufigen und naheliegenden Grund y (dass dieser jemand tatsächlich angegriffen wurde) nicht für relevant hält und den Sachverhalt x mit irgendeinem anderen Grund z für ausreichend erklärt sieht, ohne den Grund y auch nur im geringsten in Betracht zu ziehen, dann schließt er damit de facto y als Grund für x aus, auch wenn das nicht explizit so formuliert wird.

Ach Jolanda - ist das ein Mißverständnis nur aus Nachlässigkeit oder aus eifernder Absicht? Ich verkrafte das nur nicht bestens, sondern es gefiel mir gerade. Ich glaub, ich hab das schon zweimal geschrieben. Ich fand es sozusagen zum Schmunzeln, daß einige Foristen dich für den Gedankengang hochloben, den du von mir übernommen hast, und mich dafür abwerten. Dabei gehts doch gar nicht um dich, Jolanda. Nicht daß du jetzt gleich wieder denkst, dir würde vorgeworfen, meinen Gedankengang übernommen zu haben. Nein, hast du explizit gemacht, angemerkt, alles bestens, keine Sorge. Es geht darum, wie andere auf was reagieren. Und nein, es ist nicht der Ton. Deswegen hab ichs nochmal zitiert.
Auch wenn du nicht müde wirst zu wiederholen, dass der Beifall eigentlich dir gebührt hätte: Du hast zwar das generelle Beispiel eingebracht, aber seine Anwendung auf die Situation, dass ein jeweiliger Börsianer sich wegen zielgruppenfremder Kontakte beschwert, hattest du halt nun mal nicht formuliert. Und da kannst du deinen Beitrag nochmal zitieren, sooft du willst.

Der Unterschied der Äußerungen von Winzling zu derjenigen der beiden Damen, die mich hier im Forum gerade zu stalken scheinen, sollte dir nicht entgangen sein: Winzling hat hier mehrere substanzielle Beiträge zum Thema verfaßt und wir hatten uns hier ausgetauscht. Sie war in die Diskussion involviert und auch ihre positive Bemerkung zu meinen Posts war inhaltlich gefüllt. Wohingegen die Beiträge der Claqueure wie aus dem Nichts erscheinen, das Forum einfach danach abscannen, wo jemand was gegen mich sagt und diesem dann inhaltsfrei in einer Vielzahl von Einzeilern Beifall spenden. Ich hatte damit gerechnet, du seist so souverän, das zu merken. Aber vielleicht macht diese für dich offenbar beneidenswert erscheinende Art von Schmeichelei blind.
Man muss schon sehr an der Abwertung anderer interessiert sein, um ein positives Feedback allein deswegen abzuwerten, weil es nicht in seitenlange Erörterungen eingebunden ist und weil es nicht einem selbst gilt.

Aber wir drehen uns im Kreis. Das führt hier wohl nicht mehr weiter. Daher verabschiede ich mich aus dieser Diskussion.
 

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #282
AW: Nur an was Lockerem interessiert....

Zitat von Jolanda:
Nein, der Zusammenhang ist anders: Wenn jemand die Gründe für einen Sachverhalt x (dass sich jemand angegriffen fühlt) erörtert und dabei den häufigen und naheliegenden Grund y (dass dieser jemand tatsächlich angegriffen wurde) nicht für relevant hält und den Sachverhalt x mit irgendeinem anderen Grund z für ausreichend erklärt sieht, ohne den Grund y auch nur im geringsten in Betracht zu ziehen, dann schließt er damit de facto y als Grund für x aus, auch wenn das nicht explizit so formuliert wird.
Du schließt weiterhin aus Nichterwähnung in diesem Thread auf Nichtinbetrachtziehen. Offenbar leuchtet dir dieser Schluß ein. Er ist trotzdem falsch.

Du hast zwar das generelle Beispiel eingebracht, aber seine Anwendung auf die Situation, dass ein jeweiliger Börsianer sich wegen zielgruppenfremder Kontakte beschwert, hattest du halt nun mal nicht formuliert.
Diese Beschwerde war in so ziemlich allen meinen Posts in diesem Thread Gegenstand, eben weil das Threadthema. Dein Bedürfnis, in einem Post noch mal extra zu schreiben, daß man sich damit aufs Threadthema bezieht, find ich demgegenüber etwas seltsam.

Man muss schon sehr an der Abwertung anderer interessiert sein, um ein positives Feedback allein deswegen abzuwerten, weil es nicht in seitenlange Erörterungen eingebunden ist und weil es nicht einem selbst gilt.
Immer noch nicht verstanden, was ich abwerte? Etwa daß du hier dafür mißbraucht wirst, mir ans Bein zu pinkeln? Die beiden werten Damen dürften sich so ziemlich null für deine seitenlangen Ausführungen interessieren. Sie nehmen jede Gelegenheit hier wahr, mich zu diffamieren, in so ziemlich allen Threads. Daß du ihnen hier zuarbeitest, ist deine Sache. Na, ich habs zumindest versucht, dir darauf einen Blick zu ermöglichen. Aber wers nicht sehen will ...

Aber wir drehen uns im Kreis. Das führt hier wohl nicht mehr weiter. Daher verabschiede ich mich aus dieser Diskussion.
Wolltest du das nicht schon mal? Aber immer noch mal ein paar Unterstellungen nachschicken und dann sagen, man verabschiede sich. Auch ne Diskussionskultur.
 

Mentalista

User
Beiträge
16.309
  • #283
AW: Nur an was Lockerem interessiert....

Zitat von Heike:
Immer noch nicht verstanden, was ich abwerte? Etwa daß du hier dafür mißbraucht wirst, mir ans Bein zu pinkeln? Die beiden werten Damen dürften sich so ziemlich null für deine seitenlangen Ausführungen interessieren. Sie nehmen jede Gelegenheit hier wahr, mich zu diffamieren, in so ziemlich allen Threads. Daß du ihnen hier zuarbeitest, ist deine Sache. Na, ich habs zumindest versucht, dir darauf einen Blick zu ermöglichen. Aber wers nicht sehen will ...


Wolltest du das nicht schon mal? Aber immer noch mal ein paar Unterstellungen nachschicken und dann sagen, man verabschiede sich. Auch ne Diskussionskultur.


Arme Heike....

Jetzt muss ich aber herzhaft lachen. Danke für diesen neuen monologisierenden Beitrag. Dir ans Bein pinkeln, wie könnte man es wagen? Du reagierst aber nicht etwa wie ein getroffener Hund? Du bist super drauf reingefallen und merkst es nicht mal. Du machst dich hier allein zum Deppen.

Grünes Licht aus.
 
Beiträge
1.098
  • #284
AW: Nur an was Lockerem interessiert....

Warum wird "Heike" hier eigentlich so ernst genommen?
Ich kann (sicher mein Fehler, Heike, es wird am mir mangelnden Intellekt liegen) weder die wiederholten Huldigungen ihrer intellektuellen Brillanz nachvollziehen. Noch die manchmal verbissenen Reaktionen auf ihren Sarkasmus.
 
Beiträge
48
  • #285
AW: Nur an was Lockerem interessiert....

Zitat von Mentalista:
Schade, dass du nicht schon früher bemerkt hast, dass man sich bei Heike nur im Kreis drehen kann.
Aber beeindruckend, wie elegant, souverän und klug Jolanda sich - ja, vielleicht "im Kreis gedreht hat" - macht nix! - die Vorstellung war auf jeden Fall sehenswert!
 
Beiträge
6
  • #286
AW: Nur an was Lockerem interessiert....

Hallo !

Nein, das ist nicht die PS-Philosophie, sehe ich auch so.
So was gibt es halt immer mal wieder. Er hat es dir wenigstens ehrlich gesagt. Also kannst du ihn schon mal aussortieren, würde mir da nicht weiter was draus machen.

Katulinchen
 
W

winzling_geloescht

Gast
  • #287
AW: Nur an was Lockerem interessiert....

Zitat von Verärgert:
Warum wird "Heike" hier eigentlich so ernst genommen?
Ich kann (sicher mein Fehler, Heike, es wird am mir mangelnden Intellekt liegen) weder die wiederholten Huldigungen ihrer intellektuellen Brillanz nachvollziehen. Noch die manchmal verbissenen Reaktionen auf ihren Sarkasmus.

Weil Heike mein betrachtendes Auge oft auf einen Sachverhalt draufdrückt, auf dem es dann ruhig etwas länger ruhen darf. Nicht Zutreffendes streiche ich, am Zutreffenden kann ich ansetzen und das bringt mich weiter.

Es geht auch nicht um „Huldigungen ihrer intellektuellen Brillanz“. Das ist Unsinn, denn dafür muss sie sich ja nicht besonders anstrengen. Es ist doch immer die Frage, was jemand, dem das gegeben ist, damit anfängt. Da kenn ich hinreichend viele, bei denen mir das Wort „Anerkennung“ als allerletztes einfiele. Ein Zweimeterfünfzigmensch mit einer Flügelspannweite von acht Metern kann seine langen Arme nutzen, um andere ohne Rücksicht auf Verluste aus seinem Weg zu räumen. Er kann dir aber auch die Hand auf die Schulter legen und dir mit seinem freien langen Arm einen tretminenfreien Weg zeigen. Dann für mich gern auch mit Sarkasmus. Ob du den dann auch gehen möchtest oder mehr Wert auf die Tretminen legst (es soll ja Glück bringen, da reinzulatschen), ist deine Entscheidung.

Wer mehr an was Lockerem interessiert ist, der meidet Heike dann eben besser. Ist seine Entscheidung.
 
Beiträge
1.098
  • #288
AW: Nur an was Lockerem interessiert....

@winzling
Jetzt steige ich selbst wieder in den 'Diskurs' ein, den ich kritisiert hatte...

Zitat von winzling:
Weil Heike mein betrachtendes Auge oft auf einen Sachverhalt draufdrückt, auf dem es dann ruhig etwas länger ruhen darf. Nicht Zutreffendes streiche ich, am Zutreffenden kann ich ansetzen und das bringt mich weiter.
Das kann ich nachvollziehen. Aber ich verstehe nicht, warum das immer noch extra betont werden muss. Hat aber vielleicht ganz allgemein mit der Kommunikation in einem/über so ein Forum zu tun. Im analogen Leben würde man sich beim anderen vermutlich in einem Zweier-Gespräch für Denkanstöße, Zuwendung etc. bedanken.

Es geht auch nicht um „Huldigungen ihrer intellektuellen Brillanz“. Das ist Unsinn, denn dafür muss sie sich ja nicht besonders anstrengen.
Ob und wie sehr sie sich für das Verfassen der Beiträge anstrengen muss, ist für die ihr entgegenbrachten 'Huldigungs'-Posts irrelevant.

Er kann dir aber auch die Hand auf die Schulter legen und dir mit seinem freien langen Arm einen tretminenfreien Weg zeigen. Dann für mich gern auch mit Sarkasmus.
Von den Impulsen, die ihre Beiträge anderen geben (können), mal abgesehen, empfinde ich Heikes Beiträge manchmal als sehr selbstgefällig. Und wehe, wenn sich jemand 'anmaßt', ihre Argumentation anzugreifen oder ihre Brillanz auch nur punktuell in Frage zu stellen. Dann wird sie gehässig und würdigt den Kritiker herab. Und will auf jeden Fall das letzte Wort behalten.

Ob du den dann auch gehen möchtest oder mehr Wert auf die Tretminen legst (es soll ja Glück bringen, da reinzulatschen), ist deine Entscheidung.
Auffällig bei vielen DEINER Post finde ich übrigens den nachgestellten Hinweis, dass man natürlich selbst entscheiden dürfe, wie man mit etwas umgeht. - Ähm, ja. Was denn sonst?
 

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #289
AW: Nur an was Lockerem interessiert....

Zitat von Verärgert:
Von den Impulsen, die ihre Beiträge anderen geben (können), mal abgesehen, empfinde ich Heikes Beiträge manchmal als sehr selbstgefällig. Und wehe, wenn sich jemand 'anmaßt', ihre Argumentation anzugreifen oder ihre Brillanz auch nur punktuell in Frage zu stellen. Dann wird sie gehässig und würdigt den Kritiker herab. Und will auf jeden Fall das letzte Wort behalten.

Diese krasse Heike! Also ich stelle einfach nur mal fest, daß ich auf dein Post vom 24.10., das nichts zur Diskussion beigetragen hat, aber sich irgendwie auch etwas unhöflich über mich ausläßt, einfach überhaupt nicht reagiert habe.

Wer sich ein Bild von der Diskussion mit Jolanda machen möchte, kann gerne nachlesen. Ich empfang es anfangs als sachliche Diskussion, mit einer Foristin, die, wenn ich es recht sehe, sich in den letzten Wochen ausschließlich hier zu Wort gemeldet hat, wenn es um eine wertende Kommentierung meiner Beiträge ging. Dagegen ist nichts zu sagen, insbesondere, weil sie es für mein Dafürhalten größtenteils recht vernünftig macht. Die Beurteilung meines Forenverhaltens (eigentlich auch nciht gerade Threadthema hier) bekam dann aber in ihrem Beitrag #275 eine neue persönlich angreifende Ebene. Auf die dann auch ich aufgesprungen bin.
Ich möchte hier von meiner SEite aus keine weitere Analyse des Diskussionsverlaufs machen. Wer sich dafür interessiert, dem empfehle ich aber unter anderem diesen Beitrag.

Weiterhin empfehle ich jedem, der ein großes persönliches Interesse an Heikes Diskussionsverhalten hat, einen eigenen konstruktiven Thread zu diesem Thema zu eröffnen. Je nachdem, wie sinnvoll es mir scheint, würde ich vielleicht auch was reinschreiben.
 
W

winzling_geloescht

Gast
  • #290
AW: Nur an was Lockerem interessiert....

Zitat von Verärgert:
Jetzt steige ich selbst wieder in den 'Diskurs' ein, den ich kritisiert hatte...

Wär's nicht jemand deines Kalibers gewesen, hätte ich überhaupt nicht mehr reagiert.

Zitat von Verärgert:
[...]Hat aber vielleicht ganz allgemein mit der Kommunikation in einem/über so ein Forum zu tun. Im analogen Leben würde man sich beim anderen vermutlich in einem Zweier-Gespräch für Denkanstöße, Zuwendung etc. bedanken.

Das sehe ich ähnlich. Hier gibt's halt kein Zwiegespräch. Ist ja auch gut so, die Meinungen, Wertungen und Sichtweisen anderer machen das Ganze ja erst interessant. Manchmal jedenfalls. Kommt dann allerdings jemand unter dem Deckmäntelchen des geheuchelten Interesses mit sinnfreien Fragen oder beleidigten Zwischenrufen wegen eines gefundenen Jäckchens, das er sich unbedingt anziehen mag, dann folge ich meinem Bedürfnis nach Klarstellung, worauf es mir ankommt.

Zitat von Verärgert:
Ob und wie sehr sie sich für das Verfassen der Beiträge anstrengen muss, ist für die ihr entgegenbrachten 'Huldigungs'-Posts irrelevant.

Nein, ist es nicht. Weil sie ihr Potenzial auch ganz anders nutzen könnte. Was sie nicht tut, ich finde ihre Überlegungen sehr konstruktiv.

Zitat von Verärgert:
Von den Impulsen, die ihre Beiträge anderen geben (können), mal abgesehen, empfinde ich Heikes Beiträge manchmal als sehr selbstgefällig. Und wehe, wenn sich jemand 'anmaßt', ihre Argumentation anzugreifen oder ihre Brillanz auch nur punktuell in Frage zu stellen. Dann wird sie gehässig und würdigt den Kritiker herab. Und will auf jeden Fall das letzte Wort behalten.

Seh ich nicht so. Ich find's oft eher witzig gelöst, vielleicht haben du und ich einen ganz anders gearteten Humor. Gehässig finde ich eine sehr direkte Antwort auf einen Gegenüber, der - wenn auch meistens gepflegt verdeckt, also mit hohem Maß an Ängstlichkeit - den Schlag unter die Gürtellinie schon ausgeführt hat, überhaupt nicht. Einem Willen, das letzte Wort zu behalten, kann ich entsprechen oder nicht. Meine Entscheidung ;o).

Zitat von Verärgert:
Auffällig bei vielen DEINER Post finde ich übrigens den nachgestellten Hinweis, dass man natürlich selbst entscheiden dürfe, wie man mit etwas umgeht. - Ähm, ja. Was denn sonst?

Das freut mich sehr, nach meinem Empfinden betone ich das viel zu selten. Ich find's nämlich sehr auffällig, wie wenige Leute sich hier im Klaren darüber sind, dass sie ihre Entscheidungen selbst treffen. Zum Beispiel darüber, dass sie ohne Partner leben. Wen sie aussortieren. Wen nicht. Auf wen sie sich einlassen. Und auf wen nicht.
 
Beiträge
1.337
  • #291
AW: Nur an was Lockerem interessiert....

@Winzling

"Wär's nicht jemand deines Kalibers gewesen, hätte ich überhaupt nicht mehr reagiert."

Ein Satz, der alles sagt.
 
W

winzling_geloescht

Gast
  • #292

rednex

User
Beiträge
19
  • #293
AW: Nur an was Lockerem interessiert....

Hallo

nun, nicht dass ich erstaunt bin, die Hoffung hatte ich aber in mir dass es bei PS schon seriöser zugeht.
Ich bin noch nicht lange hier, aber wenn dies wirklich den Tatsachen entspricht, dass viele ob Frau oder Mann, nur etwas lockeres wollen. wäre es dann nicht Sinnvoll diese entweder "auszumustern" oder dann eine eigene Rubrik für jene zu schaffen?

Ich für mein Teil habe keine Lust nur etwas lockeres für zwischendurch zu sein...

Daher würde es doch sinnvoller sein, hierzu Massnahmen zu ergreifen, nicht?

Ich muss jetzt trotzdem noch fragen, was geht alles unter "Locker"?
Ich will eine ernsthafte Beziehung/Liebe...

Für "ons" und gelegentliche Sexpartner ist PS doch wirklich die falsche Anlaufstelle....
also, was ist "was lockeres"?
 

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #294
AW: Nur an was Lockerem interessiert....

Zitat von rednex:
Hallo

nun, nicht dass ich erstaunt bin, die Hoffung hatte ich aber in mir dass es bei PS schon seriöser zugeht.
Ich bin noch nicht lange hier, aber wenn dies wirklich den Tatsachen entspricht, dass viele ob Frau oder Mann, nur etwas lockeres wollen. wäre es dann nicht Sinnvoll diese entweder "auszumustern" oder dann eine eigene Rubrik für jene zu schaffen?

Ich für mein Teil habe keine Lust nur etwas lockeres für zwischendurch zu sein...

Daher würde es doch sinnvoller sein, hierzu Massnahmen zu ergreifen, nicht?

Ich muss jetzt trotzdem noch fragen, was geht alles unter "Locker"?
Ich will eine ernsthafte Beziehung/Liebe...

Für "ons" und gelegentliche Sexpartner ist PS doch wirklich die falsche Anlaufstelle....
also, was ist "was lockeres"?


Wie, erstmal Maßnahmen gegen Lockere ergreifen und danach mal zur Diskussion stellen, was eigentlich was Lockeres ist? :)
Ich weiß auch nicht, was locker und unlocker ist. Also ob es sich dabei um Warenkategorien handelt, die man nach Arbeitszimmer und Küche wie im Ikeakatalog sondern kann.
Ich glaub, irgendwo hier wurde auch schon mal erwähnt, daß Übergänge fließend sein können und manch einer was Lockerem nicht abgeneigt ist, wenn der Kandidat das Casting für die unlockere Beziehung nicht überstanden hat. Das heißt dann nicht, daß er von vornherein nur was Lockeres will.

Ist dir klarer, was "seriös" heißt, da du das Wort so selbstverständlich verwendest? Kann was Lockeres nicht auch seriös sein?
Irgendwie dreht sich mal wieder alles im Kreis. Seriös klingt gleich wie profesionell. Professionelle aber sollten tatsächlich ausgemustert werden. Sollte man daraus schließen, alle Seriösen auszumustern?
 
Beiträge
1.337
  • #295
AW: Nur an was Lockerem interessiert....

@Winzling

Gute Retourkutsche. :)

Der alles darüber sagt, wie Du mit Leuten verfährst, die anderer Meinung und/oder keine Heikefans sind. Um es zu konkretisieren.
 

Freitag

User
Beiträge
4.202
  • #296
AW: Nur an was Lockerem interessiert....

Zitat von delfin 1988:
@Winzling

Gute Retourkutsche. :)

Der alles darüber sagt, wie Du mit Leuten verfährst, die anderer Meinung und/oder keine Heikefans sind. Um es zu konkretisieren.
Tja, der Jan der nun in B ist, wäre sicher schon lange eingeschritten und hätte dem giftgespritze einhalt geboten.
 

rednex

User
Beiträge
19
  • #297
AW: Nur an was Lockerem interessiert....

Zitat von Heike:
Ist dir klarer, was "seriös" heißt, da du das Wort so selbstverständlich verwendest? Kann was Lockeres nicht auch seriös sein?
Irgendwie dreht sich mal wieder alles im Kreis. Seriös klingt gleich wie profesionell. Professionelle aber sollten tatsächlich ausgemustert werden. Sollte man daraus schließen, alle Seriösen auszumustern?

Hi Heike
Ich gehe aber davon aus, weil es sich eben einfach nicht so ernst anhört, dass dies hier aber auch der falsche Platz ist...deshalb.
Aber nein, mit locker und seriös bringe ich nicht gleich die "Proffessionellen" ins Spiel, dass hast Du gesagt :)

Ich weiss was seriös heisst und ich meine einfach dass die meisten hier, zumindest ist es die Idee von PS, eine feste Beziehung suchen, ein Partner fürs Leben.
Für was "lockeres" gibt es genug andere Portale wo man Freunde und "Beziehungen jeglicher Art" suchen kann.
Was lockeres hört sich für mich einfach auch so an, als suche man einfach ein Bettpartner und vielleicht mal ins Kino...

und ja, diese mit solchen Absichten, die jetzt schon wissen dass sie nur "Frischfleisch auf Zeit" brauchen, die sind hier falsch...meine Meinung, ok? :)
 

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #299
AW: Nur an was Lockerem interessiert....

@Rednet, immer ok, selbstverständlich! Ich interessiere mich einfach dafür, weswegen so ein implizit wertender Ausdruck wie "seriös" verwendet wird. Ich weiß, du bist nicht der einzige, andere machen das auch. Mich interessierts trotzdem. War hier im Thread anfangs auch schon mal Thema.