Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #61
AW: Nps

Tut eigentlich nichts zur Sache (anders als meine Frage an Fenster, die ausdrücklich ihre eigene Konstellation zum Thema gemacht hat).
Gleichwohl: nein.
 
Beiträge
50
Likes
0
  • #62
AW: Warum Frauen auf NPSler "reinfallen"

Zitat von Fenster_zum_Hof:
Die Frage, warum Frauen auf NPSler reinfallen und ob solche Frauen bestimmte Merkmale haben, die beim NPSler "andocken" finde ich in jedem Fall sehr interessant.



Der NPSler will sich ja "aufwerten" mit seiner Partnerin - sie sollte also auf jeden Fall "etwas her machen". Wahrscheinlich würde er sich keine hässliche Frau suchen und auch keine erfolglose/dumme Frau.
Der NPSler hat dann also eine tolle Frau an seiner Seite, alle hauen ihm auf die Schulter und sagen: Ihr seid aber ein schönes Paar!
Das ist das, was der NPSler hören will.
Aber auf der anderen Seite will ER ja der king sein und muss somit seine tolle, erfolgreiche, intelligente Partnerin "klein machen" - damit sie zu ihm aufschaut und ihn bewundert und ihr bloß nicht auffällt, dass er ja vielleicht ganz normale Schwächen hat. die Partnerin fände es vermutlich gar nicht schlimm, wenn er Schwächen hat, das ist ja menschlich. Er aber will auf keinen Fall, dass sie Schwächen bemerkt, denn dann wäre er ja nicht mehr der grandiose Typ, der er meint sein zu müssen.
Wieso also lässt sich die Dame das gefallen? Wieso lässt sie sich "klein machen" und sucht nicht einfach das Weite, wie es sicher viele "normale" Frauen täten?

Ich vermute, dass wir hier in der Psyche der Frau suchen müssen - sie hat vermutlich auch schon als Kind Abwertung erlebt und war es gewohnt, um Liebe und Anerkennung kämpfen zu müssen. Daher kommt es ihr durchaus vertraut vor, wenn der narzisstische Partner sie nun auch abwertet. Sie versucht, noch netter und liebevoller zu ihm zu sein, damit er bitte bitte wieder lieb zu ihr ist. Wir haben es also mit einer Art sadistischer (= Narzisst) / masochistischer (=die Frau) Beziehung zu tun.

Man könnte ja sagen: okay, wenn die so glücklich sind - dann sollen sie doch so leben. Wo bitte ist das Problem? Auf jeden Topf passt ein Deckel, wie man so schön sagt.

Diese Aussage berücksichtigt aber nicht, dass die Partnerin eines Narzissten ja nicht GLÜCKLICH damit ist, dass er sie so runtermacht und demütigt. Im Gegensatz zu einer Masochistin, die das vielleicht mag und sich damit wohl fühlt (das kann ich nicht beurteilen) ist die Partnerin des Narzissten ja todunglücklich damit und wird in ihren Selbstzweifeln und ihrem Schmerz nur immer mehr bestätigt. Es verstärkt somit Wunden, die ihr vielleicht in der Kindheit bereits zugefügt wurden. Sie will ja nicht runtergemacht werden, sondern geliebt.
Aufgrund ihrer Vorerfahrung ("Ich bin es offenbar nicht wert, geliebt zu werden") kann sie sich abernicht einfach lösen - sondern sie bettelt förmlich um jedes bisschen Liebe, das ihr der Narzisst gönnerhaft von Zeit zu Zeit gewährt, um sie "bei der Stange zu halten"....
@Fenster zum Hof und Cosima

Puh, jetzt mußte ich erst einmal tief Luft holen. Das waren jetzt sehr treffende Worte und vieles hat mich an meine letzte Beziehung erinnert.
Was ich aus dieser schmerzhaften Beziehung wie auch Trennung mühsam lernen mußte - ich hoffe, ich habe es wirklich gelernt - ohne eigene Selbstachtung und ohne gegenseitige Achtung des Partners, wird jede Paarbeziehung ungesund und einfach nur schrecklich.
 
Beiträge
268
Likes
0
  • #63
AW: Nps

Zitat von Heike:
Tut eigentlich nichts zur Sache (anders als meine Frage an Fenster, die ausdrücklich ihre eigene Konstellation zum Thema gemacht hat).
Gleichwohl: nein.
woher kennst Du Dich dann so gut aus? arbeitest Du in dem Bereich? Du schreibst so viel in diesem Forum, aber man erfährt leider gar nichts über Dich, im Gegensatz zu den anderen Leuten.
 
Beiträge
5
Likes
0
  • #64
AW: Nps

@fenster_zum_hof
Hallo! Könnte das sein, dass wir vom gleichen Mann sprechen?? Ich habe inzwischen so viele Parallelen zum meinem Ex gefunden, dass es mich verblüfft hat!-
__

Wenn man liebt, lockert man seine Persönlichkeitsgrenzen und man wird durchlässig für seinen Partner...und ist auch gut so, aber damit geben wir uns ein Stück weit schutzlos.. - ist doch klar, dass wir auch u. a. das Gefühl von Einssein erleben möchten, und das geht nur, indem wir uns nach und nach öffnen. Ohne dieser Tatsache würden wir das große Geschenk, was die Liebe auszeichnet, nicht erleben können.
Es gibt aber Menschen, die Angst haben zu lieben, und sie beizeiten abgespalten haben aus ihrer Seele...durch schwere Traumata in der Kindheit oder durch ererbte Gene, oder beidemals Ursache... z. B..
Sie können nun leider nicht (mehr) lieben, haben zwar Gefühle, aber nur für die, die sich ihnen unterwerfen. Macht und Unterwerfung ist eine Regression ins Kleinkindalter, wo man den Teddiy wegschmeißt und erst dann ihn mitleidig wieder ans Herz drücken kann .. So sieht die Liebe eines schwer gestörten Menschen aus, der NICHTS dafür kann, aber so zerstörerisch auf seine Umwelt einwirkt, dass diese fast zugrunde geht - während er selber sich von ihren(!) Gefühlen(!), mögen sie jetzt schlecht (Trauer,Wut)oder gut(Freude) sein, ernährt.
Nur die Liebe kann sie retten - das stimmt!
Aber wenn sie sich hier in Internetforen ausbreiten, versuchen, ihr Nicht-Lieben-Können manipulativ zu rechtfertigen, indem sie - wie wir Opfer es ja kennen! - alles und jedes Argument umzudrehen, so dass man am Ende gar nicht mehr weiß, wo vorne und wo hinten war/ist, spätestens da finde ich, sollte auch ein professioneller Mensch einschreiten!

Ich habe meinen Ex sehr geliebt und liebe ihn nach wie vor !
Aber-
ich unterwerfe mich grundsätzlich KEINEM Menschen.
 
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #65
AW: Nps

Kimchi, nein, ich arbeite nicht im Therapiebereich. Aber ich pflege reichlich Umgang mit Menschen, interessiere mich für manches und spreche mit ihnen, gucke mir Dinge an und mache mir meine Gedanken.
Jeder bestimmt selbst, wie er hier in diesem Stückchen Internet-Öffentlichkeit auftritt. Ich hab mich dazu entschieden, es so zu tun wie ich es tue.
 
Beiträge
5
Likes
0
  • #66
AW: Nps

Die Beziehung auf Augenhöhe ist absolute Vorbedingung für eine Partnerschaft! Achtung und Respekt, ein würdevolles Miteinander auch und gerade im Streiten - und "Es tut mir leid": dies sagen können, gehört ebenso dazu...
 
Beiträge
643
Likes
10
  • #68
AW: Nps

Ich glaube nicht, dass irgendjemand hier im Forum die Fachkompetenz hat, eine so schwerwiegende Diagnose wie NPS zu stellen, zumal wir ja noch nicht mal Informationen von der direkt Betroffenen (Cosimas Freundin) haben, sondern nur durch einen zusätzlichen Filter (cosima selbst). So etwas sollte man doch besser Spezialisten überlassen, die über eine jahrelange Ausbildung und Erfahrung verfügen.

@ cosima: Wenn die Verhaltensweisen dieses Mannes deine Freundin so verletzen und fertig machen, muss man dem nicht unbedingt einen Namen geben oder eine Diagnose überstülpen. Sondern eben konstatieren, dass dem so ist, und dann muss sie halt ihre Konsequenzen daraus ziehen, ob sie das weiter ertragen will oder eben nicht. Und wenn sie das alleine nicht schafft, finde ich es durchaus sinnvoll, eine Therapie zu machen. Nicht um irgendeine "Schuld" bei sich zu finden, sondern um die Verletzungeen zu verarbeiten und vor allem auch sich selbst besser kennenzulernen und Strategien zu entwickeln, damit so etwas beim nächsten Mal nicht wieder passiert.
 
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #69
AW: Nps

Hier wird eine Menge ausgetauscht. Ich beteilige mich daran, und zwar eben auf eine Weise, wie sie mir für diesen Ort hier für mich plausibel erscheint.
Aber bitte akzeptiere, daß es in diesem Thread nicht um meine Movation geht. Und in einem anderen eigentlich auch nicht. :)
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #71
AW: Warum Frauen auf NPSler "reinfallen"

@Fenster_zum_Hof:

Darf ich deine beiden Postings mal nebeneinanderhalten?

Zitat von Fenster_zum_Hof:
Er wurde immer garstiger und schien irgendwas für sich draus zu ziehen, mich fertig zu machen. Ich würde überspitzt formuliert sagen: er hat sich toll gefühlt, wenn er es geschafft hat, mich zum Heulen zu bringen.
Zitat von Fenster_zum_Hof:
Ich war nur "aggressionsgehemmt" und hatte Schwierigkeiten, mich durchzusetzen, wenn Widerstände da waren oder wenn jemand mich verbal attackiert hat.
Fällt dir was auf?

Es gibt Menschen, die anscheinend einen untrüglichen Instinkt dafür haben, mit wem sie's machen können.
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #72
AW: Nps

Zitat von Fenster_zum_Hof:
Beim bloßen Kaffeetrinken und auch noch im Anfangsstadium des sich-Einlassens ist mein Expartner der charmanteste Mann der Welt. Ein einfühlsamer, intelligenter, origineller und kreativer Typ mit gutem Humor.
Ich hab mich mal gefragt, warum Menschen, die andere so hochgradig manipulieren, damit so erfolgreich sind. Ich glaube, sie haben einfach kein schlechtes Gewissen. Die werden beim Lügen nicht rot. Das macht sie so überzeugend, lässt sie so grundehrlich wirken. - Hinzukommt, dass sie so von ihrer Großartigkeit überzeugt sind, dass ihnen auch keine Selbstzweifel im Gesicht stehen, dass sie nie zögern und sich fragen "Mag der andere das jetzt?" sondern einfach rangehen, loslegen, flachlegen. Strahlende Siegertypen eben.

Tja. Grundehrlich, selbstbewusst, Macher, Gewinner. Wer würde da nicht schwach werden?

Tja.
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #73
AW: Nps

Zitat von goldmarie:
Wenn ein Mann auch nur eins der von Dir genannten Beispiele mir gegenüber „anwenden“ würde, wäre das das sichere Ende der Beziehung.
Ja, es gibt Dinge, die - wenn sie einmal passiert sind - danach immer wieder passieren werden. Wenn man beim ersten Mal heil damit durchgekommen ist, ist die Hemmschwelle beim zweiten mal schon tiefer. Und beim dritten mal noch tiefer - und irgendwann ist sie ganz weg. Eine Spirale, die - wenn sie sich erst einmal dreht - niemand mehr anhält. Man kann nur aussteigen, am besten sofort. - Eine Bekannte von mir hat eine langjährige Beziehung auf der Stelle und unwiderruflich beendet, als ihrem Typen mal die Hand ausgerutscht ist. Das war das beste, was sie tun konnte.
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #74
AW: Nps

Zitat von Lisa:
@ cosima: Wenn die Verhaltensweisen dieses Mannes deine Freundin so verletzen und fertig machen, muss man dem nicht unbedingt einen Namen geben oder eine Diagnose überstülpen. Sondern eben konstatieren, dass dem so ist ...
Eben. Wie die Krankheit heißt, oder ob sie überhaupt diagnostiziert werden würde, ist Cosimas Freundin im Grunde irrelevant. Und selbst wenn NPS diagnostiziert werden würde, und man dann sozusagen mildernde Umstände einräumen würde ("Er kann ja nichts dafür, er ist doch krank."), selbst dann kann ihre Freundin eine ganz eigenständige, ganz subjektive Entscheidung treffen.

Egal, ob jemand für sein Verhalten "etwas kann" oder nicht, steht es jedem völlig frei, sich von ihm fernzuhalten.
 
M

Minze

  • #75
AW: Nps

Zitat von Andre:
Ich hab mich mal gefragt, warum Menschen, die andere so hochgradig manipulieren, damit so erfolgreich sind.
Da "muss" ich was zu schreiben, die Vorlage ist zu gut ;-). Ist es nicht auch so, dass Menschen nur insofern erfolgreich manipulieren können, indem sie auf welche treffen, die sich manipulieren lassen. Ein Kontakt zwischen zwei Menschen gestaltet sich i.d.R interaktiv. Ich meine, dass es von großer Bedeutung ist, sich der eigenen Handlungsfähigkeit bewusst zu sein, bewusst zu bleiben, sie niemals aus den Augen zu verlieren und wenn doch, alles dafür zu tun, sie wieder zu spüren, um sie konstruktiv einsetzen zu können. So bleibt Selbstschutz eher gewährleistet.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Themenersteller Ähnliche Fragen Forum Beiträge Datum
snuggles Profilberatung 6