Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
M

Minze

  • #361
AW: Nps

Zitat von Andre:
Mit Verlaub, aber ich wollte nicht wissen, was du in mein Geschreibsel hineingedeutet hast, sondern was ich tatsächlich geschrieben habe. Du kannst bei mir davon ausgehen, dass ich nicht zwischen den Zeilen schreibe. Nur die schwarzen Pixel stammen vom mir. Die weißen sind einfach nur weiß.
Eindrücke entstehen über die schwarzen Pixel und Aussagen, da brauch ich nicht zwischen den Zeilen lesen.
Nach deinen Kraftakt-Ausführungen dachte ich dein Favorisieren von Fernbeziehungen besser verstehen zu können und fasste *meine Eindrücke* zusammen.

Sie sollten als *meine Eindrücke* verstanden werden.
 
M

Minze

  • #362
AW: Nps

@ André: Habe deinen Satz: "Große Dinge erfordern große Taten" auf dich und deine Haltung zu Fernbeziehungen angewandt. Das heldenhafte, überhöhte, wuchtige und dramatische in deinen Äußerungen bewegten mich zu dem Eindruck, dass Kraftakte für dich eine bedeutsame Ausdrucksform für den Wert einer Beziehung darstellen.

Aber lassen wir es gut sein. Ich reagiere hier auf deine Worte und Ausdrucksweisen ohne einen Realitätsbezug zu haben, ohne reale und praktische Eindrücke zu haben, das führt vermutlich zu nichts.
 
B

Benutzerin

  • #363
AW: Nps

Zitat von Hilla:
Also.. das ist ja eine Diskussion geworden.. warum - Benutzerin - bist Du denn so echauffiert (gelinde ausgedrückt!). Die einzelnen Fragen, die André (nicht ganz) ohne konkretes Beispiel, aber durchaus nachvollziehbar, in die Diskussion wirft, empfinde ich völlig in Ordnung und Wert der Überlegung! Warum muss man denn da so angepiekst drauf reagieren. Ein aufrichtig reflektiertes Nachdenken darf doch wohl erlaubt sein. Verstehe ich nicht...!
Da Sie mich direkt angesprochen haben...

Mich nervt, dass er darauf beharrt, seine Erfahrungen und Begrifflichkeiten hier quasi als Naturgesetz zu behaupten und - obwohl er das dann in Abrede stellt - 'weichere' Konfliktbewältigungsstrategien (und auch den Wunsch nach 'undramatischeren' Liebesbeziehungen) abwertet.
Dass er dazu u.a. 'kriegerisches' bzw. 'kämpferisches' Vokabular benutzt, spiegelt meiner Meinung nach eine grundsätzlich verschiedene Sicht auf das Wesen einer Liebesbeziehung. Für mich geht es in einer Liebesbeziehung nicht primär um Kampf oder das Erbringen von "Kraftakten".
Er kann das ja für sich so sehen und leben - aber soll doch bitte auch andere Konzepte gelten lassen. Das ist kein Austausch, wenn einer immer darauf besteht, dass er die Weisheit mit Löffeln gefressen hat.

Ich hab auch bis jetzt nicht verstanden, was er uns eigentlich mit dem Abtreibungs-/Sterilisationsbeispiel beipuhlen will. Und ICH MÖCHTE ES AUCH NICHT ERKLÄRT KRIEGEN.
Seine Anmache in Bezug auf Minze wirkt dann auf mich so wie: Na los, dann erzähl doch mal, was für eine ähnlich 'große Tat' Du jemals zum Erhalt einer Beziehung geleistet hast! Nicht immer nur diese popligen Konfliktbewältigungsstrategien! Und: Wie? Noch nie so eine 'Großtat' vollbringen müssen - na, da lass ich mal dahingestellt sein, ob das wirklich eine Liebesbeziehung gewesen sein kann, die diesen (von mir definierten) Namen verdient...
Wie anmaßend ist das denn?
 
M

Minze

  • #364
AW: Nps

Zitat von Benutzerin:
Mich nervt, dass er darauf beharrt, seine Erfahrungen und Begrifflichkeiten hier quasi als Naturgesetz zu behaupten und - obwohl er das dann in Abrede stellt - 'weichere' Konfliktbewältigungsstrategien (und auch den Wunsch nach 'undramatischeren' Liebesbeziehungen) abwertet.
Dass er dazu u.a. 'kriegerisches' bzw. 'kämpferisches' Vokabular benutzt, spiegelt meiner Meinung nach eine grundsätzlich verschiedene Sicht auf das Wesen einer Liebesbeziehung. Für mich geht es in einer Liebesbeziehung nicht primär um Kampf oder das Erbringen von "Kraftakten".
Er kann das ja für sich so sehen und leben - aber soll doch bitte auch andere Konzepte gelten lassen. Das ist kein Austausch, wenn einer immer darauf besteht, dass er die Weisheit mit Löffeln gefressen hat.

Ich hab auch bis jetzt nicht verstanden, was er uns eigentlich mit dem Abtreibungs-/Sterilisationsbeispiel beipuhlen will. Und ICH MÖCHTE ES AUCH NICHT ERKLÄRT KRIEGEN.
Seine Anmache in Bezug auf Minze wirkt dann auf mich so wie: Na los, dann erzähl doch mal, was für eine ähnlich 'große Tat' Du jemals zum Erhalt einer Beziehung geleistet hast! Nicht immer nur diese popligen Konfliktbewältigungsstrategien! Und: Wie? Noch nie so eine 'Großtat' vollbringen müssen - na, da lass ich mal dahingestellt sein, ob das wirklich eine Liebesbeziehung gewesen sein kann, die diesen (von mir definierten) Namen verdient...
Wie anmaßend ist das denn?
Stimme Ihnen zu. Musste bei aller ernsthafter Zustimmung dennoch lachen, ob der Ausdrucksweise... Großtat und überhaupt...
 
M

Minze

  • #365
AW: Nps

Zitat von Heike:
Das Große im Kleinen ist toll. Aber wieso nicht auch mal das Große im Großen? Das muß ja dadurch nicht ausgeschlossen sein. Man kann sich an der Schönheit der Topfpflanze am Balkon freuen. Aber man kann auch mal ans Meer fahren und die Größe eines Sturms dort miterleben. Oder in die Philharmonie gehen oder sonstwas.
Überhaupt gibt es das Große ja nicht nur in Form von großen Taten, worum die Diskussion sich letzt drehte, sondern auch in Form von großen Erlebnissen.
Es gibt Alltag und Feiertag. Das ist doch gut so. Man kann den Alltag feiern, ganz unbombastisch. Aber man kann auch mal den Feiertag feiern, auch bombastisch.
Eine Sache der Mischung, und jeder gewichtet anders.
...
Ich glaube nicht, daß die Verfeinerung des Alltags auf Kosten der Vermeidung von Feiertagen erfolgen muß.
Darauf wollte ich hinaus, auf eine natürliche Mischung, wie sie sich zwischen zwei sich liebenden Menschen eben einspielt. Es ist ja nicht so, dass man erst in einer partnerschaftl. Beziehung mit Höhen und Tiefen und alldem, was es zwischendrin noch so gibt, konfrontiert würde. Man hat ja eine Ahnung und kennt die Kontraste, deren Gegensätzlichkeit an ihre Bedeutung erinnert und das bewusste Erleben herausfordert und fördert.
 
Beiträge
31
Likes
0
  • #366
AW: Nps

Komisch...ich habe das alles ganz anders wahrgenommen. Glaube sogar, dass ihr drei im Grunde gar nicht so fern voneinander liegt...na ja, online Diskussionen haben ihre Grenzen, weil sich schnell über "Sprache" eine Mauer auftut, die man dann aber leider selber errichtet hat... Vielleicht sollten SIE SICH mal im richtigen Leben kennenlernen.
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #367
AW: Nps

Zitat von Benutzerin:
Ich seh bloß für mich keinen Sinn drin, "Wucht" und "Drama" als einzig mögliche Ursachen zu sehen, auf die ich dann wiederum mit "Kraftakten" reagieren müsste.
"Wucht" und "Drama" ist aber nicht meine Wortwahl, die kam von euch anderen. Ich meinte einfach Probleme, welche zu lösen einen Kraftakt erfordern.

Zitat von Benutzerin:
Tja, das macht vielleicht den Unterschied: Ich denke nicht in "Widerstand" sondern in "Gemeinsamkeit".
Ich hätte es dazuschreiben müssen, aber das bezog sich auf die Trennungsphase. Da ist nichts mit Gemeinsamkeit, da steht man dann allein vor dem Probem, eine langsam losrollende Lawine aufzuhalten.
 

Jan

Beiträge
294
Likes
0
  • #368
AW: Nps

DingDingDing!!

Hiermit möchte ich diese Runde beenden. Bitte ziehen Sie sich die Handschuhe aus und geben sich die Hand.
Wenn Sie danach das Bedürfnis haben noch weiter über diese wirklich spannenden Themen hitzig zu diskutieren, dann eröffnen Sie gerne neue Threads dazu.

Diesen Thread weiterhin offen zu halten mach keinen Sinn, da eine Rückkehr zum ursprünglichen Thema mittlerweile unmöglich scheint.

Beste Grüße,

Jan vom PARSHIP-Forum.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Themenersteller Ähnliche Fragen Forum Beiträge Datum
snuggles Profilberatung 6