G

Gast

  • #46
Zitat von Bauhaus:
es geht doch nicht darum wer käuflicher oder besser oder schlechter ist.
aber ich muß das auch erstmal verdauen was manche frauen anziehen bei parship dates. ich kann ja verstehen wenn man in gewissen berufen oder bei dates von anderen seiten sich anders kleidet und überlege ob irgendwelche meiner dates anders gelaufen wären hätte ich auch spitzenkleider getragen ^^
Bei dir sehe ich es auch eher als Temperament, wenn du so ein bißchen was abläßt. Das ist im Moment und offen und dann auch wieder vorbei. Also so von der Tendenz her.
Bei Yvette ist das hingegen regelmäßig anders zu erleben. Verlogen und schmierig. Hat, glaube ich, viel mit der Opfer-Täter-Sache zu tun, um die es im anderen Thread ging. Und es ist nicht verwunderlich, daß sie jetzt umso mehr auf Rätsel einschlagen muß, weil vor kurzem auch Tina wieder ihr (also Yvettes) Muster offen gelegt hat. Da wird, was sie bei sich nicht sehen will, halt umso mehr auf Rätsel projiziert und umso blinder draufgeschlagen.

Und natürlich finde auch ich auffällig, was Rätsel anzieht. Aber man kann sich das eben durchaus anders erklären als mit irgendwelchen Hinweisen auf einschlägiges Gewerbe.
 
G

Gast

  • #47
Mir ist Rätsel sympathisch, auch wenn die Garderobe nicht nach meinem Geschmack ist. Es ist die Aggressionslosigkeit, die mir an ihr gefällt. Sie schreibt immer kultiviert und sachlich, nie polemisch und zynisch.
 
Beiträge
1.010
Likes
62
  • #48
yvette hat erklärt wieso sie ist, wie sie ist. ich kann das nachvollziehen. sie wurde finanziell geschädigt und will das nicht nochmal erleben und reagiert daher empfindlich oder sogar überempfindlich bei anzeichen für finanzschwachen männern wo sie eine gefahr sieht, daß sie dann mit in der schuldenfalle sitzt.
 
G

Gast

  • #49
Zitat von Bauhaus:
yvette hat erklärt wieso sie ist, wie sie ist. ich kann das nachvollziehen. sie wurde finanziell geschädigt und will das nicht nochmal erleben und reagiert daher empfindlich oder sogar überempfindlich bei anzeichen für finanzschwachen männern.
Ja, hinter Geiz und ausnutzendem Verhalten steckt doch immer was. Das sucht sich doch niemand einfach frei locker so aus. Natürlich stecken da schlechte Erfahrungen dahinter, Entbehrungen, Kränkungen, Verlusterfahrungen, Opfererfahrungen.
Das ist bei den Forumsabwesenden aber eben genauso wie bei den Foristen. Aber das wird nicht gesehen, sondern nur die eigene Opfererfahrung. Man selbst hatte schlechte Erfahrungen, deswegen ist es ok, wenn man andere ausnutzt und berechnend ist. Man muß ja schauen, wo man bleibt, weil man so ein gebranntes Kind ist. Man nennt das dann "Vorsicht". Die anderen hingegen, die sind, wenn sie schauen, wo sie bleiben, dann aber natürlich böse. Die sind vom Wesen so, die haben den Schädel des Egoisten und Ausnutzers. Und sind damit absolutes NoGo, moralisch verwerflich, Abschaum. Täter eben. Während man selbst ja Opfer ist. Deswegen darf man alles, andere diffamieren, draufhauen - denn man ist ja generell Opfer.
Abstoßend, dieses Setting. Aber natürlich verständlich. Um genau das ging es im anderen Thread, und es ist kein Wunder, daß genau die Foristen, die diese Asymmetrie mit am stärksten an den Tag legen, am heftigsten und blindesten um sich geschlagen haben. Ihre Ordnung und ihr Selbstbetrug ist in Gefahr. Da helfen nur noch die Meute, Sündenböcke und Ersatzobjekte, auf die man drauflosprügeln kann, wie beispielsweise Rätsel.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
530
Likes
47
  • #50
Um ehrlich zu sein, finde ich die Kleider in den beiden Beispielen eher etwas konservativ. Beide sind um den Hals verschlossen und haben keinen Ausschnitt. Das ist aber ok, kurzes enges Kleid mit tiefem Ausschnitt wäre definitiv too much. Wobei, das erste Kleid wäre für meinen Geschmack etwas zu lang.
 
G

Gast

  • #51
Du musst Dich nicht rechtfertigen, Rätsel. Es gibt nicht DIE richtige Persönlichkeit und DAS richtige Outfit.
Ich habe gefragt, weil ich das Schwarze Kleine in Verbindung mit Spitze nicht kannte. Ich stellte mir darunter ein eher schlichtes, klassisches Cocktail-Kleid vor.
 
Beiträge
530
Likes
47
  • #52
Habe ich auch gar nicht vor, mich rechtzufertigen. Ich sehe überall um mich schlecht gekleidete Frauen, daher wundern mich die Reaktionen hier überhaupt nicht.

Das schlichte klassische Cocktail-Kleid würde ich sicher auch nicht aus meiner Garderobe verbannen. Spitze passt nicht zu jedem Outfit dazu, da gebe ich dir Recht, Chiller.
 
F

fleurdelis

  • #53
Zitat von Rätsel:
Es geht nicht unbedingt um die Art des Kleides, ein kleines Schwarzes sollte jede Frau besitzen. Es mag jedoch nur zum passenden Anlass getragen werden, und: es sollte von guter Qualität sein. Ein kleines Schwarzes für 30 Euro bei amazon kommt einfach nur billig rüber. Wenn man in ein kleines Schwarzes investiert, sollte es schon Qualität besitzen und etwas hermachen. Ein geübtes Auge kann ein Polyesterkleid von einem qualitativ wertwollen Stoff sofort unterscheiden, ohne das "kleine Schildchen" lesen zu müssen. Außerdem muss es perfekt sitzen, sonst sieht es ebenfalls wie gewollt und nicht gekonnt aus. Das kann ich nur herausfinden, wenn ich in einem Laden anprobiere. Und nur weil Stretch drin ist, heißt es noch lange nicht dass es sitzt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
3.925
Likes
2.804
  • #56
Zitat von Wasweißich:
Andere Frauen kochen sogar manchmal so........oder machen den Hausputz. ;-)
Ich finde so ein Outfit schön, wenn es getragen werden KANN.

Nun ja....beim ersten Date wird aber wohl eher seltener geputzt, egal in welchem Outfit, oder.........? Auch, wie wir hier schon lernen durften, ist ein erstes Date im Zuhause der Frau, die dann auch noch kocht, und dann noch in diesem Outfit....hhhmmm.....eher unangebracht......
Geht grad deine Fantasie mit dir durch?
 
Beiträge
856
Likes
453
  • #57
N
Zitat von Rätsel:
Also ich finde an diesen zwei Beispielen nichts komisch, sie sehen toll aus:

https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/51DGsAs2vnL._UL1500_.jpg

http://www.helenas-fashion-boutique.de/ebay/47783_0.jpg



Warum denn? Er muss nicht mit mir um Schönheit konkurrieren.
Wenn du in solchen Fähnchen zum Date gehst, dann wäre es sicher gut, wenn du deine Zielgruppe nach unten hin öffnen würdest. Dahat Butte recht: damit lassen sich Männer aus sehr gehobenen Klassen nicht locken. Das riecht 10km gegen den Wind nach Goldiggerinnen. Wohl aber der Normalomann, der dich dann sicher vergöttern wird und sein letztes Sparbuch für dich plündern.

Ich kenne beruflich Einige Männer mit Status und Geld - also echtem Status. Vorstände von Konzernen etc.
viele von denen sind ganz glücklich über Jeans und Shirt oder Bluse auch bei der Frau. Die lieben eher das Natürliche.
Erst wenn man dann wirklich gemeinsam ausgeht in die Oper oder so, wird sich aufgebretzelt. Dann aber auch nicht mit solchen Fähnchen.
 
Beiträge
624
Likes
134
  • #58
Zitat von Dreamerin:
Auch, wie wir hier schon lernen durften, ist ein erstes Date im Zuhause der Frau, die dann auch noch kocht, und dann noch in diesem Outfit
Geht grad deine Fantasie mit dir durch?
Ich habe das mit dem kochen hier irgendwo mal gelesen......vielleicht war es ja auch schon das zweite Date?

Was wären wir ohne Fantasie?


LG
 
G

Gast

  • #59
Ja, jeder kennt jemanden.
Den Vorstandsvorsitzenden des guten Geschmacks, zum Beispiel. Aber wunderbar, man hat wieder jemanden, der "ganz unten" ist. Pfui!
 
G

Gast

  • #60
Es stellt sich auch die Frage, was ist kleinbürgerlicher. Ist es überhaupt kleinbürgerlich. Also die Frage nach dem Klassenbewusstsein.
Und die Unterstellung, sie mache es, weil sie damit das Sparbuch eines "Normalos" plündern möchte, ist doch schon sehr daneben.
Ich erinnere mich an einen Thread, in dem sich lange und breit über die Uhr, das Auto und den Anzug eines Kanditaten ausgelassen wurde. Nur mal so am Rande.
Es mag Menschen geben, die nicht über die finanziellen Mittel verfügen, um 1200 Euro-Kleider als ihr eigen zu sehen. Denn das kostet ein hochklassiges Kleid als Minimum, also so richtig hochklassig.
Nicht eines, das tut als ob.
"Dem Adel nacheifern", das wurde mal an anderer Stelle geschrieben. Da ist schon was dran. Fragt sich halt, was als Adel begriffen wird.
 
Zuletzt bearbeitet: