Nick

User
Beiträge
96
  • #1

No Kids, wie damit umgehen?

Hallo Forum !

Ich überlege mich nach der Trennung von meiner Langzeitfreundin bei PS anzumelden. Die Trennung erfolgte, da wir in Sachen Kinderwunsch leider nicht auf einer Linie lagen. Sie wollte, ich nicht.
Nun ist es so, daß ich wenig Erfahrung mit Internetportalen habe. Ich möchte definitiv keine Kinder, bin mir aber nicht sicher, wie ich das am besten mitteile. Wegen meines Alters, Mitte 40, befürchte ich, daß die meisten für mich altersmäßig in Frage kommenden und kinderlosen Frauen einen starken Kinderwunsch hegen. Was ich auf alle Fälle vermeiden möchte, ist eine Wiederholung der Konflikte wie ich sie mit meiner Ex-Freundin hatte.

Daher meine Fragen an Euch:
Wie und wann teile ich meine Haltung am besten mit ?
Und gibt es überhaupt Frauen Mitte Dreißig bis Anfang Vierzig, die meine Ansichten teilen ?

Schon mal im Voraus ein Danke für Eure Antworten ! :)

Nick
 

anaj

User
Beiträge
1.865
  • #2
AW: No Kids, wie damit umgehen?

Schwierig, aber vielleicht kann man eine nette Anspielung diesbezueglich ins Profil setzen... z.B. als Antwort auf die Frage worauf man nicht verzichten kann.....

Ich wuerde es jedenfalls sehr begruessen, wenn ein Mann dies von Anfang an klar formuliert. Meine Familienplanung ist noch nicht abgeschlossen und daher waere es fuer mich ein wichtiges Auswahlkriterium.

Bei Parship ist das Auswahlsystem bei der Sucher sehr begtrenzt. Das finde ich sehr schade.

Es gibt andere Partnervermittlungen, die einem eine ganze Reihe von Auswahlmoeglichkeiten anbieten. Das hilft sehr. Schau Dich einfach um. Bei anderen Anbietern kann man wenigstens Mal kostenlos reinschnuppern.....

An PS-Moderator: Die begrenzte Auswahlmoeglichkeiten beim Suchen finde ich einfach nicht zeitgemaess oder zweckmaessig! Auch deshalb bin ich mit PS mehr als unzufrieden!
 

iceage

User
Beiträge
1.608
  • #3
AW: No Kids, wie damit umgehen?

Ist ganz einfach - es gibt die Einstellung "kein Kinderwunsch" - dann bekommst du auch nur die Frauen, die das auch so sehen ...
 

Nick

User
Beiträge
96
  • #4
AW: No Kids, wie damit umgehen?

Danke Anaj (Jana ? :) ) und Iceage für Eure Antworten. Im Profil beschreiben ist eine gute Idee. Ich suche noch nach einer Formulierung, die mich nicht als Kinderschreck dastehen lässt. :)

Ich werde aus Euren unterschiedlichen Antworten bezüglich der Suchfunktion oder Auswahlkriterien allerdings nicht schlau. Wie geht das bei PS ?
 

emilia74

User
Beiträge
71
  • #5
AW: No Kids, wie damit umgehen?

Ich finde, Du solltest auf jeden Fall von Anfang an Klartext reden bei so einem wichtigen Thema.
Auch wenn es Deine Auswahl einschränkt, aber mit einer Frau, die unbedingt ein Kind möchte, wirst Du dann ja wohl sowieso nicht glücklich.

Bei mir ist auch mal eine Beziehung gescheitert wegen unterschiedlicher Ansichten zu diesem Thema. Was ich ihm besonders übel genommen habe, war damals, dass er anfangs gesagt hat, er möchte auch Kinder, und dann später nichts mehr davon wissen wollte.

Viel Glück.
Emilia
 

iceage

User
Beiträge
1.608
  • #7
AW: No Kids, wie damit umgehen?

Zitat von Abby:
Hihi - die muss er dann erst mal bekommen ; )))))........

:D

ich könnte ihm auch mein Profil verraten, ich hab zwar stehen, dass Kinder willkommen sind (vorhandene!!!!!!!) habe aber nur Beziehungen gehabt, mit kinderlosen Frauen aufgrund dieses Profils - liegt vielleicht daran, dass ich nichts gegen Raucherinnen habe und Frauen mit Kinder, haben vielleicht irgendwann vor der Schwangerschaft damit aufgehört ;)
 

Abby

User
Beiträge
316
  • #8
AW: No Kids, wie damit umgehen?

Zitat von iceage:
:D

liegt vielleicht daran, dass ich nichts gegen Raucherinnen habe und Frauen mit Kinder, haben vielleicht irgendwann vor der Schwangerschaft damit aufgehört ;)

mit was aufgehört? Mit dem Rauchen oder mit den Kindern? Grins...

.
Es gibt auch Frauen, die nach den Schwangerschaften so blöd waren wie ich und wieder mit dem Rauchen angefangen haben
 

iceage

User
Beiträge
1.608
  • #9
AW: No Kids, wie damit umgehen?

Zitat von Abby:
mit was aufgehört? Mit dem Rauchen oder mit den Kindern? Grins...

.
Es gibt auch Frauen, die nach den Schwangerschaften so blöd waren wie ich und wieder mit dem Rauchen angefangen haben

nö, Rauchen ist cool; nur nicht in Massen! Aber so am Samstag Nachmittag zum Cappuccino in City :))))

habt ihr die neuen Rubrik PROFILBERATUNG gesehen?
 
Beiträge
187
  • #12
AW: No Kids, wie damit umgehen?

Zitat von anaj:
Ich wuerde es jedenfalls sehr begruessen, wenn ein Mann dies von Anfang an klar formuliert. Meine Familienplanung ist noch nicht abgeschlossen und daher waere es fuer mich ein wichtiges Auswahlkriterium.

Einerseits möchte ich Dir zustimmen, was klare Ansagen betrifft. Andererseits bin ich inzwischen zurückhaltender, seit ich gehört habe, dass es meine Frau als verletzend empfunden hat, wenn ich mich öffentlich zu meinem Kinderwunsch geäußert habe. Denn schließlich wusste ich ja, dass ihre Familienplanung abgeschlossen ist. "Ich wünsche mir noch eine kleine Tochter" war denn auch keinesfalls im Sinne einer Katalogbestellung gemeint, aber es hat sie gekränkt. Drum würde ich es auch so nicht in mein Profil hineinschreiben.

Wenn Du allerdings mit "von Anfang an" eines der ersten Dates gemeint hast, liebe anaj, dann sind wir wieder beieinander...
 

Abby

User
Beiträge
316
  • #13
AW: No Kids, wie damit umgehen?

Zitat von iceage:
habt ihr die neuen Rubrik PROFILBERATUNG gesehen?

Ja und wie soll das funktionieren? Wo stellt man bzw. ihr das rein? Und wer kann dann feedback geben? Wenn man es so anclickt ist`das Thema geschlossen.....noch bin ich ja Premium - nur halt unsichtbar ; )
 
A

authentisch_gelöscht

Gast
  • #14
AW: No Kids, wie damit umgehen?

Hallo Nick!

Ja, es gibt Frauen, die keine eigenen Kinder möchten. Ich bin 40 und ein Beispiel dafür.

Wenn du mir gleich sofort sagen würdest, dass du keine Kinder möchtest, oder das sogar in dein Profil schreiben würdest, es wäre sicher kein Problem für mich, ich fände das sogar gut.

Wenn du dasselbe gleich sofort einer Frau sagst, die einen grossen Kinderwunsch hat, dann wird sie sich sehr wahrscheinlich zurückziehen, aber du möchtest in diesem Fall ja auch nichts von ihr, also kein Problem.

Die Frage ist also wahrscheinlich, ob es in diesem Alter Frauen gibt, die sich noch nicht entschieden haben, ob sie Kinder möchten, denn nur in diesem Fall wäre es allenfalls kontraproduktiv, wenn du deinen fehlenden Kinderwunsch schon zu Beginn offen mitteilst. Ich denke, die meisten Frauen in meinem Alter sind sich diesbezüglich schon im Klaren.

Ich würde jetzt aber gerne die Frage auch an die Männer richten: Wie sieht das nämlich in meinem Fall aus? Ich vermute, Männer sind sich eher weniger sicher als Frauen, ob sie Kinder möchten, oder sehe ich das falsch? Würde es diesbezüglich unentschlossene Männer in die Flucht schlagen, wenn ich in meinem Profil schreiben würde, dass ich keine Kinder möchte? Oder könnte es sogar ein Vorteil sein, weil Männer ohne Kinderwunsch in der Regel kinderlose Frauen um die 40 meiden, weil sie vermuten, hier sei noch ein grosser unbefriedigter Kinderwunsch da?

Bin gespannt auf Eure Antworten!
 

anaj

User
Beiträge
1.865
  • #15
AW: No Kids, wie damit umgehen?

Zitat von weltenbummler:
Einerseits möchte ich Dir zustimmen, was klare Ansagen betrifft. Andererseits bin ich inzwischen zurückhaltender, seit ich gehört habe, dass es meine Frau als verletzend empfunden hat, wenn ich mich öffentlich zu meinem Kinderwunsch geäußert habe. Denn schließlich wusste ich ja, dass ihre Familienplanung abgeschlossen ist. "Ich wünsche mir noch eine kleine Tochter" war denn auch keinesfalls im Sinne einer Katalogbestellung gemeint, aber es hat sie gekränkt. Drum würde ich es auch so nicht in mein Profil hineinschreiben.

Wenn Du allerdings mit "von Anfang an" eines der ersten Dates gemeint hast, liebe anaj, dann sind wir wieder beieinander...

Es muss in der Tat nicht im Profil stehen. Es ergibt sich sicherlich irgendwann am Anfang im Gespraech und dann sollte man schon eine ehrlich antworten. Kommt ja immer auf die Person und den Stellenwert der Familienplanung an. Also kann ich es sehr gut anchvollziehen, wenn man es ins Profil schreibt.

Doch auch Einstellungen koennen sich wieder aendern. Das ist alles nicht so einfach mit dem Daten. Und dabei stellt sich mir dann auch die Frage, ob es einen nenneswerten Unterschied macht, ob der Parter schon ein Kind hat oder nicht...
 

Rätsel

User
Beiträge
530
  • #16
AW: No Kids, wie damit umgehen?

Bei kinderlosen Frauen Mitte-Ende 30 sehe ich für dich schwarz. Bei ihnen tickt die biologische Uhr besonders laut, die meisten wünschen sich sehnlichst ein Kind. Frauen Anfang 40 durften größtenteils aber schon mit ihrem Kinderwunsch abgeschlossen haben (vermute ich zumindest, richtig beurteilen kann ich es nicht, da ich dieses Alter noch nicht erreicht habe und zum Glück nicht kinderlos bin). Eine Möglichkeit für dich wäre also nach Frauen Ausschau zu halten, die näher an deinem eigenen Alter sind oder nach solchen, die bereits Kinder haben (oder lehnst du die auch ab?). Und wie es dir schon geraten wurde: im Profil "kein Kinderwunsch" ankreuzen.

Solltest du aber sowohl keine eigene Kinder wünschen, als auch keine Frauen, die bereits Mütter sind, rate ich dir davon ab, beides im Profil klar zu stellen. Damit würdest du ziemlich unsympathisch wirken.
 

luisa

User
Beiträge
37
  • #17
AW: No Kids, wie damit umgehen?

Zitat von Nick:
Daher meine Fragen an Euch:
Wie und wann teile ich meine Haltung am besten mit ?
Und gibt es überhaupt Frauen Mitte Dreißig bis Anfang Vierzig, die meine Ansichten teilen ?

Hallo Nick,

hier ein Beitrag von der "Klartext"-Fraktion ;-):
Wenn Du Dir sicher bist, würde ich es ins Profil schreiben.
Wobei dann ein Satz so wie iceage ihn hat, gut wäre (falls dies auch bei Dir zutrifft):
Wären vorhandene Kinder willkommen? Oder hast Du Nichten/Neffen, mit denen Du gerne Zeit verbringst?
Weil für Frauen, die eigene Kinder haben oder eine intensive Beziehung z.B. zu Patenkindern pflegen wäre "notorischer Kinderhasser" sicher ein Ausschlußkriterium.

Ob es Frauen zwischen 35 und ca. 42 gibt, die Deine Ansicht teilen ...

Viele, die sich Kinder gewünscht haben, haben sie in dem Alter schon. Dann gehts nur drum, ob frau sich aus der neuen Beziehung noch eins dazu wünscht.
Viele, die in dem Alter noch keine Kinder haben, hören jetzt "die biologische Uhr ticken". Der Kinderwunsch kann auftauchen, weil es bald zu spät dafür sein wird. Das kann sich auch innerhalb der Partnerschaft noch ändern, wenn die Beziehung innig ist ...
Einige haben mit 35 schon alles menschenmögliche probiert, und das jahrelang, um schwanger zu werden. Und es geht einfach nicht. Für sie kann das Thema "durch" sein.
Einige haben es nie gewollt und wollen es weiterhin nicht.
(Wobei ich nicht weiß wie man diejenigen von der 2. Gruppen unterscheiden könnte, vorab.)

Meine Empfehlung ist, das ins Profil reinzuschreiben. Dann ist es als Thema auf dem Tisch. Und in Gesprächen wird dann hoffentlich deutlich, wie die Einstellung der Frau dazu ist.
Und Du ersparst Dir viele Kontakte mit Frauen, die in den letzten Jahren, in denen dies möglich ist, auch noch ein Kind bekommen möchten.
 

Else

User
Beiträge
1.918
  • #18
AW: No Kids, wie damit umgehen?

Hallo Nick,
auch wenn andere Userinnen Dir davon abraten, Deinen Wunsch nach keinen Kindern zu kommunizieren, empfehle ich Dir, es doch zu tun. Am besten im Profil. Denn es gibt durchaus Frauen, die keine Kinder haben und auch keinen ausgeprägten Kinderwunsch haben. Die fühlten sich vielleicht erleichtert, endlich einmal an einen Mann geraten zu können, der sie mit dem Wunsch nach Kindern nicht unter Druck setzt.
Wahrscheinlich ist die Chance, dass Du auf gleichgesinnte Frauen triffst, größer, wenn Du Dein Wunschalter etwas heraufsetzt, also Anfang bis Mitte 40.
Else
 

anaj

User
Beiträge
1.865
  • #19
AW: No Kids, wie damit umgehen?

Zitat von Rätsel:
Solltest du aber sowohl keine eigene Kinder wünschen, als auch keine Frauen, die bereits Mütter sind, rate ich dir davon ab, beides im Profil klar zu stellen. Damit würdest du ziemlich unsympathisch wirken.

Wenn jemand aber absolut keine Frau mit Kind moechte, dann sollte er das auch so sagen (koennen). Denn sonst macht er auch nur allen etwas vor (als Partner kaemen diese Damen ja wohl auch nicht in Frage).

Ich kenne allerdings auch genug Frauen Mitte 30, die absolut keinen Kinderwunsch haben und noch nie einen hatten. Also davon laufen auch noch mehr als genug rum!
 

Gast

User
Beiträge
40
  • #20
AW: No Kids, wie damit umgehen?

Zitat von Nick:
Ich suche noch nach einer Formulierung, die mich nicht als Kinderschreck dastehen lässt.

Warum? Wenn Du definitiv Kinder ausschließt, dann ist das genauso hart, wie es dann im Profil auch erscheinen sollte.
Schließlich gibt es Dich und all die Frauen bei PS nur, weil ihre Eltern NICHT gegen Kinder waren.
Wie man von vornherein gegen Kinder sein kann, das habe ich noch nie verstanden. Und ich kenne eigentlich niemanden, der Kinder hat, der eine solche Meinung aufrechterhalten hätte. Und das Natürlichste beim Liebesakt ist der Wunsch, dabei ein Kind zu zeugen. Kinder sind das Schönste im Leben überhaupt - und auch das sinnvollste. Alles andere ist Egoismus. Sorry für meine Offenheit, aber so denke ich.
 

Polly

User
Beiträge
897
  • #21
AW: No Kids, wie damit umgehen?

Zitat von Abby:
Ja und wie soll das funktionieren? Wo stellt man bzw. ihr das rein? Und wer kann dann feedback geben? Wenn man es so anclickt ist`das Thema geschlossen.....noch bin ich ja Premium - nur halt unsichtbar ; )

Es hat sich was getan in der Rubrik am Schluss des Forums :)
 
Beiträge
187
  • #22
AW: No Kids, wie damit umgehen?

Zitat von anaj:
Doch auch Einstellungen koennen sich wieder aendern. Das ist alles nicht so einfach mit dem Daten. Und dabei stellt sich mir dann auch die Frage, ob es einen nenneswerten Unterschied macht, ob der Parter schon ein Kind hat oder nicht...

Ja, das ist wirklich nicht so einfach, wenn Du das Gefühl hast, dass beim Daten wichtige Dinge geklärt werden müssen, damit die "Passgenauigkeit" möglichst rasch geprüft werden kann. Ich kann mich mit dieser Vorstellung nicht so richtig anfreunden.

Mir gefällt die Idee, sich peu à peu kennen zu lernen. Vielleicht, weil wir zufällig aufeinander getroffen sind; vielleicht, weil wir gemeinsam an einem Projekt arbeiten; vielleicht, weil Dich Deine Freundin mit zum Sport gebracht hat? Irgendwann springt der berühmte Funke über, wir kommen uns näher und freuen uns auf die nächste Begegnung, alles noch vollkommen ungeplant... Im Unterschied zur Beziehungsanbahnung über eine Partnerbörse können wir uns Zeit lassen, müssen nicht im Rahmen eines Dates (oder meinetwegen im Laufe dreier Begegnungen) einen kompletten Eignungstest absolvieren. Wir wissen ja: Morgen ist auch noch ein Tag. Oder: Nächste Woche ist wieder Training...

Dieser, mir deutlich sympathischere Zeittakt erlaubt es uns, die Frage nach dem Kinderwunsch dann zu erörtern, wenn sie sich stellt. Gleich zu Anfang, meinetwegen - oder später, wenn Deine Freundin wieder schwanger ist und wir uns anstecken lassen? Vielleicht wissen wir's sogar schon von früheren Gesprächen, aus der Zeit vor unserer Beziehung, wie wir beide darüber denken? Keine Angst, dann bleiben immer noch genug Fragen zu klären: Bist Du die Richtige? Wenn ja: Wann soll es soweit sein? Und: lieber Waldorf- oder Montessori-Kindergarten?
 

Nick

User
Beiträge
96
  • #23
AW: No Kids, wie damit umgehen?

Zitat von Rätsel:
Bei kinderlosen Frauen Mitte-Ende 30 sehe ich für dich schwarz. Bei ihnen tickt die biologische Uhr besonders laut, die meisten wünschen sich sehnlichst ein Kind. Frauen Anfang 40 durften größtenteils aber schon mit ihrem Kinderwunsch abgeschlossen haben (vermute ich zumindest, richtig beurteilen kann ich es nicht, da ich dieses Alter noch nicht erreicht habe und zum Glück nicht kinderlos bin). Eine Möglichkeit für dich wäre also nach Frauen Ausschau zu halten, die näher an deinem eigenen Alter sind oder nach solchen, die bereits Kinder haben (oder lehnst du die auch ab?). Und wie es dir schon geraten wurde: im Profil "kein Kinderwunsch" ankreuzen.

Solltest du aber sowohl keine eigene Kinder wünschen, als auch keine Frauen, die bereits Mütter sind, rate ich dir davon ab, beides im Profil klar zu stellen. Damit würdest du ziemlich unsympathisch wirken.

Danke Rätsel für deinen Klartext :). Gute Anregung, die Altersgruppe zu erweitern.
Frauen mit Kindern kämen für mich nur in Frage, wenn die Kids älter sind und ich nicht als Vaterersatz eingeplant werde.
 

Nick

User
Beiträge
96
  • #24
AW: No Kids, wie damit umgehen?

Zitat von luisa:
hier ein Beitrag von der "Klartext"-Fraktion ;-):

Meine Empfehlung ist, das ins Profil reinzuschreiben. Dann ist es als Thema auf dem Tisch. Und in Gesprächen wird dann hoffentlich deutlich, wie die Einstellung der Frau dazu ist.
Und Du ersparst Dir viele Kontakte mit Frauen, die in den letzten Jahren, in denen dies möglich ist, auch noch ein Kind bekommen möchten.

Hallo Luisa. Herzlichen Dank für Deine ausführliche Antwort, die mich zumindest bei zwei (oder eineinhalb) Gruppen hoffen lässt ! :)
Nee, notorischer Kinderhasser bin ich keiner. Ich mag Kinder und umgekehrt, ich will bloß keinen eigenen und auch nicht "Ersatzpapi" werden. Nichten und Neffen gibt`s, Patenonkel bin ich auch und gar kein so ungeliebter :).
 

Nick

User
Beiträge
96
  • #25
AW: No Kids, wie damit umgehen?

Zitat von Else:
Hallo Nick,
auch wenn andere Userinnen Dir davon abraten, Deinen Wunsch nach keinen Kindern zu kommunizieren, empfehle ich Dir, es doch zu tun. Am besten im Profil. Denn es gibt durchaus Frauen, die keine Kinder haben und auch keinen ausgeprägten Kinderwunsch haben. Die fühlten sich vielleicht erleichtert, endlich einmal an einen Mann geraten zu können, der sie mit dem Wunsch nach Kindern nicht unter Druck setzt.
Wahrscheinlich ist die Chance, dass Du auf gleichgesinnte Frauen triffst, größer, wenn Du Dein Wunschalter etwas heraufsetzt, also Anfang bis Mitte 40.
Else

Else, Du machst mir wirklich Hoffnung :). Der Anregung, die Altersgruppe hinauszusetzen, werde ich nachkommen. Danke!
 

Nick

User
Beiträge
96
  • #26
AW: No Kids, wie damit umgehen?

Zitat von Gast:
Warum? Wenn Du definitiv Kinder ausschließt, dann ist das genauso hart, wie es dann im Profil auch erscheinen sollte.
Schließlich gibt es Dich und all die Frauen bei PS nur, weil ihre Eltern NICHT gegen Kinder waren.
Wie man von vornherein gegen Kinder sein kann, das habe ich noch nie verstanden. Und ich kenne eigentlich niemanden, der Kinder hat, der eine solche Meinung aufrechterhalten hätte. Und das Natürlichste beim Liebesakt ist der Wunsch, dabei ein Kind zu zeugen. Kinder sind das Schönste im Leben überhaupt - und auch das sinnvollste. Alles andere ist Egoismus. Sorry für meine Offenheit, aber so denke ich.

Hallo Gast, schön, dass Du Dich so engagiert einbringst. Ich möchte die Gründe für meine Haltung hier allerdings nicht besprechen. Das war auch nicht meine Frage. Eine Anregung an Dich: Vielleicht urteilst Du zu schnell und zu hart über Menschen, die Du nicht kennst.
 
A

authentisch_gelöscht

Gast
  • #28
AW: No Kids, wie damit umgehen?

Zitat von Gast:
Warum? Wenn Du definitiv Kinder ausschließt, dann ist das genauso hart, wie es dann im Profil auch erscheinen sollte.
Schließlich gibt es Dich und all die Frauen bei PS nur, weil ihre Eltern NICHT gegen Kinder waren.
Wie man von vornherein gegen Kinder sein kann, das habe ich noch nie verstanden. Und ich kenne eigentlich niemanden, der Kinder hat, der eine solche Meinung aufrechterhalten hätte. Und das Natürlichste beim Liebesakt ist der Wunsch, dabei ein Kind zu zeugen. Kinder sind das Schönste im Leben überhaupt - und auch das sinnvollste. Alles andere ist Egoismus. Sorry für meine Offenheit, aber so denke ich.

Weshalb soll es egoistisch sein, keine Kinder zu wollen??!! Vielleicht ist es sogar verantwortungsbewusster, als bei manchen, die einfach Kinder kriegen, weil es "natürlich" ist und sich keine Gedanken darüber machen, dass die Umwelt, in der die Kinder dann leben werden, überhaupt nicht mehr natürlich ist. Die sich zu wenig darüber Gedanken machen, was es bedeutet, Kinder grosszuziehen.
Ich liebe Kinder über alles. Es ist wunderschön, meine Nichten und Neffen aufwachsen zu sehen. Ich weiss, dass ich etwas verpasse, wenn ich nicht Mutter werde. Aber ich möchte trotzdem keine eigenen Kinder. Ich finde es wichtiger, mich dafür zu engagieren, dass die Kinder, die es bereits auf dieser Welt gibt, eine gute Zukunft haben, egal wo sie geboren worden sind und wessen Gene sie weitertragen. Wenn wir von Entwicklungsländern sprechen, dann denken viele an Überbevölkerung, aber wenn wir von uns selbst sprechen, dann sind diejenigen, die keine Kinder wollen, egoistisch, obwohl wir EuropäerInnen wesentlich mehr Ressourcen verbrauchen...
 
Beiträge
444
  • #29
AW: No Kids, wie damit umgehen?

Zitat von weltenbummler:
Mir gefällt die Idee, sich peu à peu kennen zu lernen.

Dieser, mir deutlich sympathischere Zeittakt erlaubt es uns, die Frage nach dem Kinderwunsch dann zu erörtern, wenn sie sich stellt.

Aber was ist, wenn die Frau unbedingt Kinder will und sich in ihn verliebt - und er will dann keine? Soll die Frau sich dann fügen und auf Kinder verzichten? ODer "heimlich die Pille weglassen"? Oder einfach, verliebt wie sie dann ist, sich trennen und damit sich selbst und ihn verletzen?

Ich finde wichtig und fair, es bereits im Profil mitzuteilen, wenn man definitiv keine Kinder will und es da keinen Spielraum gibt. Alles andere führt nur zu Dramen und Trauer.

Man kann es ja auch so formulieren, dass es nicht nach "unsympathischen Kinderhasser" klingt. Etwa: "ich habe mich bewußt gegen Kinder entschieden und möchte keine Kinder".
 
Beiträge
187
  • #30
AW: No Kids, wie damit umgehen?

Zitat von Fenster_zum_Hof:
Ich finde wichtig und fair, es bereits im Profil mitzuteilen, wenn man definitiv keine Kinder will und es da keinen Spielraum gibt. Alles andere führt nur zu Dramen und Trauer.

Man kann es ja auch so formulieren, dass es nicht nach "unsympathischen Kinderhasser" klingt. Etwa: "ich habe mich bewußt gegen Kinder entschieden und möchte keine Kinder".

Else hat ja schon geschrieben, dass es wohl auch Frauen gibt, die sich genauso entschieden haben und einen solchen Satz gut finden. Mich schreckt er jedenfalls so sehr ab, dass ich selbst als Mann (also ohne Ambitionen auf Partnerschaft) vor diesem Profil zurückweichen würde. Falls es triftige Gründe gäbe (zum Beispiel eine schlimme Erbkrankheit), ließen diese sich in einem Gespräch gewiss besser erläutern als auf der Profilseite.