Beiträge
2.081
Likes
1.656
  • #106
. Kennst du solche Leute auch, die sich über Nichtigkeiten aufregen, weil sie sonst keine Probleme haben? Die meine ich.
Ich kenne niemanden so gut, dass ich urteilen würde, dass sie "sonst keine Probleme haben". Ganz im Gegenteil, ich denke, wer sich über Nichtigkeiten aufregt, hat sogar ganz massive Probleme. Die liegen aber ganz woanders. Die sind so massiv, dass sie nicht angegangen werden. Um das zu kompensieren, findet eine Art Übersprungverhalten statt, um vom eigentlichen Problem abzulenken und auf Nebenschauplätze auszuweichen, um das, was in ihnen brodelt, herauszulassen.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted member 21128

  • #107
Nein, er schreibt. Dauert halt etwas länger. Er formuliert nämlich gerne präzise, der Bub, vor allem, wenn jedes Wort auf die Goldwaage muss. :)
Weil ihm klargeworden ist, was er da an Unfug gebrabbelt hat.
Das kommt dir nur so vor, weil du es nicht verstanden hast.
Er kennt die Leute und ihre Schicksale nämlich gar nicht.
Manche kennt er, manche nicht. Und er kennt einige mit schlimmen Problemen, die trotzdem gute Laune haben. Und einige, die mit nichts zufrieden sind, bei denen er aber keine so schlimmen Probleme sehen kann. Die verurteilt er noch nicht mal, aber er findet sie halt anstrengend. Der Bub.
Aber das passte grad so gut, dass er mal einfach irgendetwas a la "Der Fischer und seine Frau" in den Raum wirft.
Sorry, die Sache mit der unzufriedenen Frau stammte von dir, nicht von mir.
 
D

Deleted member 21128

  • #108
Ich kenne niemanden so gut, dass ich urteilen würde, dass sie "sonst keine Probleme haben". Ganz im Gegenteil, ich denke, wer sich über Nichtigkeiten aufregt, hat sogar ganz massive Probleme. Die liegen aber ganz woanders. Die sind so massiv, dass sie nicht angegangen werden. Um das zu kompensieren, findet eine Art Übersprungverhalten statt, um vom eigentlichen Problem abzulenken und auf Nebenschauplätze auszuweichen, um das, was in ihnen brodelt, herauszulassen.
Ja, dann urteilst du ja doch, und wie! Siehst du, ich nicht. Ich finde solche Leute bloß anstrengend. Aber zum Glück sind sie selten.
 
Beiträge
2.081
Likes
1.656
  • #111
Ja, dann urteilst du ja doch, und wie! Siehst du, ich nicht. Ich finde solche Leute bloß anstrengend. Aber zum Glück sind sie selten.
Genau, du machst dir erst gar nicht die Mühe, dich in andere hineinzuversetzen oder Dinge genauer zu betrachten. Du stempelst solche Leute lieber schnell ab.
Übrigens habe ich im Gegensatz zu dir nicht geurteilt, sondern andere Aspekte ihres Verhaltens in Betracht gezogen. Du hast sie einfach nur abgestempelt.
 
D

Deleted member 21128

  • #112
Beiträge
2.081
Likes
1.656
  • #114
Wir sind keine Liebenden, die unbedingt einen Konsens finden müssen. Wir sind nicht hier, um Heipopei zu machen. das überlassen wir doch lieber den einsamen Seelen am Lagerfeuer, die sich gemeinsam virtuell betrinken und sich einreden, sie hätten ganz viele tolle Freunde im Internet. Ich bin zwar hier, um Spass zu haben, aber gleichzeitig auch, um meinen Geist zu schärfen und der Dummheit den Spiegel vorzuhalten. Ansonsten könnte ich mich auch nur im Witzethread aufhalten und schenkelklopfend Plattheiten verbreiten.
 
X

XX

  • #118
Ich kenne niemanden so gut, dass ich urteilen würde, dass sie "sonst keine Probleme haben". Ganz im Gegenteil, ich denke, wer sich über Nichtigkeiten aufregt, hat sogar ganz massive Probleme. Die liegen aber ganz woanders. Die sind so massiv, dass sie nicht angegangen werden. Um das zu kompensieren, findet eine Art Übersprungverhalten statt, um vom eigentlichen Problem abzulenken und auf Nebenschauplätze auszuweichen, um das, was in ihnen brodelt, herauszulassen.
Das kann sein, oft ist es aber auch völlige Gedankenlosigkeit.
Selbst ist man nicht in einer solchen Lebenslage und kann diese Situation daher auch nicht erfassen.
Auch wenn manche selbsternannten und unwissenden Richter behaupten, sie selbst hätten es auch schwer im Leben gehabt und hätten sich trotz Schicksalsschläge wieder in den Griff bekommen , oder what ever- sie haben dennoch mehr Glück als manch anderer, denn sonst wären sie ebenso wenig in der Lage sich zu erholen.
Sei es das Glück, im Leben die Fähigkeit erworben zu haben, sich selbst helfen zu können, oder Kraft durch Familie/ Freunde zu schöpfen oder , oder, oder ...

Wenn man sagt, dass man schlechtgelaunte Menschen anstrengend findet, so wie hier @WolkeVier , finde ich das als ganz natürlich. Jeder sucht sich ein angenehmes Umfeld und keiner braucht den Samariter zu spielen.

Den Menschen für seine Situation zu verurteilen, halte ich für gedankenlos, in selteneren Fällen für boshaft.
 
D

Deleted member 21128

  • #119
Das Ziel sollte immer eine Erweiterung des Verstandes sein.
Für mich hat Verstand auch mit Verständnis und Verstehen zu tun. Den anderen verstehen zu wollen, schließt die Erweiterung des Verstandes nicht aus.
Ich bin ... hier, um ... der Dummheit den Spiegel vorzuhalten.
Hättest du das mal gleich gesagt, dann hätte ich dich mit ihr allein gelassen.
 
Beiträge
4.268
Likes
2.712
  • #120
Für mich hat Verstand auch mit Verständnis und Verstehen zu tun. Den anderen verstehen zu wollen, schließt die Erweiterung des Verstandes nicht aus.
Davon kann man bei der vorigen Behauptung nicht ausgehen, wo ich keine Verständnisabsicht erkennen kann:
Irrtümlicherweise sind es meistens gar nicht die Menschen mit schlimmen Problemen, die schlechte Laune verbreiten. Eher die, die "sonst keine Probleme" haben.
Selbst als Redewendung öffnet deine unbeweisbare Aussage kein Fenster zu mehr Verständnis, eher das Stalltor zu den Vorurteilen.
 
Zuletzt bearbeitet: