Beiträge
240
Likes
398
  • #1

Niemand hat je schlechte Laune

In gefühlten 90 Prozent aller Profile (na gut, von Männern - Frauen sehe ich ja nicht) kommt schlechte Laune "so gut wie nie vor", "geht schnell wieder vorbei" und aufgeheitert wird in diesen seltenen Momenten alle Jubeljahre grundsätzlich "bloß mit einem Lächeln von dir, dann ist sofort alles gut".

Klar wird in den Profilen gelogen bei Sportpensum, Zigarettenkonsum und Hobbys, aber diese Dauerlüge überall finde ich am unreifsten: Habt ihr alle in eurem Erwachsenenleben niemals gelernt, mit Everyday-Tiefpunkten umzugehen? 90 Prozent der Parship-User dauerbekifft? Verlangt der Selbstoptimierungszwang des Jahrzehnts, dass man lachend "Oh Scheibenkleber" trällert, wenn einem die Marmeladenseite des Brotes auf den Boden fällt?

Warum wird ausgerechnet bei diesen harmlosen Fragen so sinnlos, unglaubwürdig und kindisch Quatsch erzählt?
 
Beiträge
993
Likes
582
  • #2
Na, weil man die Leute vor ein paar Jahrzehnten mit Werbung für "positive Gedanken" und ähnliche Billigprodukte nur so überschüttet hat und das Konsumverhalten in einem gewissen Alter halt in der Regel recht hartnäckig ist.
Wers mit Selbstprogrammierung nicht zureichend hinkriegt, der lügt sich den Rest halt dazu. Wahr ist, was das Selbstbild stärkt.
Wieso sollte das an der Börse anders sein als im Forum?
 
Beiträge
1.293
Likes
2.334
  • #3
...gute frage! meine liste ist auch überwiegend von total wohlgelaunten typen bevölkert. und die wenigen, die dazu stehen, schreiben dann blöderweise fast immer, dass sie dann ein küsschen/umarmung/whatever von "mir" brauchen. das soll wohl charmant gemeint sein, bei mir kommt das eher negativ an. von einem kerl um die 50 erwarte ich eigentlich, dass er da selber ne idee hat, wie er die kurve kriegt ;-)

vielleicht verstehe ich es auch deshalb nicht, weil ich dann z.b. eher für mich sein will anstatt jemand am hals hängen zu haben. lieber erstmal abreagieren - und dann kann immer noch geknuddelt werden ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
240
Likes
398
  • #4
Oh ja, dieses "Lächeln von DIR" (wirklich oft in Versalien) ist besonders "Häh?" - bin ich da irgendwie in ein Privatgespräch geplatzt?
 
S

Sweety69

  • #5
Ich find's schade, aber hab mich leider auch bereits durch einige Profile gelesen, die so beschönigend und nicht ehrlich wirkten, dass ich mir manchmal dachte: dann hätte er das Profil doch einfach leer lassen können. Unterscheidet sich im Ergebnis kaum.
 
Beiträge
1.560
Likes
1.995
  • #6
Heitere Gelassenheit ist als Gemütszustand auf Dauer einfacher zu ertragen.
Wenn ich mal richtig schlechte Laune habe gehe ich Frustwandeln. Das hilft immer.
Aber ein herzliches Lächeln ist auch ein probates Mittel.
Ehrlich.
Bei mir haben heute zwei adrette junge Damen geklingelt als ich beim Bad putzen war.
Sehr herzliches Lächeln. So sonnig und strahlend. Sah fast echt aus.
Es waren natürlich Zeugen Jehovas. Aber dieses Lächeln.
Da hab ich sogar zurückgelächelt und sie ganz freundlich abgewiesen. Heiter und gelassen.

Edit: Wenn man sich zu helfen weiß ist doch alles halb so wild.
Diese Every-Day-Tiefpunkte machen mir keine schlechte Laune.
Ich kann Leute nicht verstehen die sich über Pimperlkram aufregen.

Marmeladenbrot auf dem Boden? Marmelade ist doch wasserlöslich. Und irgendwann muss der Teppich sowieso mal neu oder wenigstens gründlich gereinigt werden.

Das warme Wasser im Bad geht mal nicht? Setzt man halt nen Topf kaltes Wasser auf den Herd und wartet die paar Minuten oder macht derweil was anderes.

Ne Schraube im neuen Reifen? Passiert - der Reifendienst macht das mit Links und seine Telefonnummer weiß Google.

Der Auspuff fällt ab weil die Schrauben durchgerostet sind? Bis der so kalt ist dass man ihn anpacken kann geht man lieber erst nen Kaffee trinken. Danach ab damit in den Kofferraum und im Ralleymodus heimwärts oder zur Werkstatt.

Das Bett bricht beim Liebesspiel zusammen? Na wann denn sonst!
Die Matratze wird ja wohl noch heil sein. Macht man halt am Boden weiter.
 
Zuletzt bearbeitet:
X

XX

  • #8
Heitere Gelassenheit ist als Gemütszustand auf Dauer einfacher zu ertragen.
Wenn ich mal richtig schlechte Laune habe gehe ich Frustwandeln. Das hilft immer.
Aber ein herzliches Lächeln ist auch ein probates Mittel.
Ehrlich.
Bei mir haben heute zwei adrette junge Damen geklingelt als ich beim Bad putzen war.
Sehr herzliches Lächeln. So sonnig und strahlend. Sah fast echt aus.
Es waren natürlich Zeugen Jehovas. Aber dieses Lächeln.
Da hab ich sogar zurückgelächelt und sie ganz freundlich abgewiesen. Heiter und gelassen.
Ich weiß ja nicht, wie Dein Frustwandeln aussieht, aber wenn ich schlechte Laune habe, kann mir auch mal eine bewusste Nichtgelassenheit richtig gut tun :D
 
Beiträge
240
Likes
398
  • #9
Besonders drollig an der "Ich brauche nur ein Lächeln"-Standardantwort:

Im üblichen menschlichen Standardverhaltensrepertoire ist es eine zuverlässige Methode, den Bluthochdruck eines Schlechtgelaunten von 180 auf 240 zu bringen, ihm einmal ins Gesicht zu strahlen. Das funktioniert schon bei Kindern und hört bei 50-Jährigen nach meiner Erfahrung nicht auf. (Und klappt bei mir mit 100 Prozent Erfolg.)
 
Beiträge
993
Likes
582
  • #10
von einem kerl um die 50 erwarte ich eigentlich, dass er da selber ne idee hat, wie er die kurve kriegt
Bin gespannt, was die Männer aus dem Forum dazu meinen.
Erwarte ich von ner Frau über 50, daß sie selber ne Idee hat, wie sie die Verständniskurve hinkriegt, etwa um zu erkennen, daß das kein geschlechtsspezifisches Problem ist, und erwarte ich von ihr, daß sie ihr Miristmies und Kleinfühlen selbst regulieren kann, ohne immer andere für ihre schlechten Gefühle verantwortlich zu machen?
Nein.
Denn man bekommt das Gegenteil ja hier ständig vorgeführt.

Und was der eifrigen Ü50 so sehr recht, sollte doch irgendeinem Umdie50 billig sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.299
Likes
1.934
  • #11
Da die Profile der meisten Damen nahezu exakt Euren Beschreibungen entsprechen, schließe ich daraus, dass die Mitgliedschaft bei PS für Männlein wie Weiblein ein Quell der Freude sein müssen.
 
Beiträge
1.560
Likes
1.995
  • #13
Ich weiß ja nicht, wie Dein Frustwandeln aussieht, aber wenn ich schlechte Laune habe, kann mir auch mal eine bewusste Nichtgelassenheit richtig gut tun :D
Das ist wie Lustwandeln. Nur dass man dabei nicht selig lächelt sondern innerlich kocht. Der Dampf der dabei entsteht dient als Antriebskraft. Entsprechend forsch ist dann der Schritt und wird in dem Maße gemütlicher in dem sich die Laune wieder bessert. ;)
 
S

Sweety69

  • #14
Bei mir kommt es auf die Ursache an, weswegen ich schlecht gelaunt bin, um zu sagen, ob da ein Lächeln hilft oder nicht.
Ich arbeite mit Kleinkindern und in diesem Beruf gibt es leider keinen Hörschutz, den man bei der Arbeit trägt, obwohl Kinder eine Lautstärke von 95 Dezibel locker erreichen und die Sirene eines Feuermelders ist nur bei 85 Dezibel.
Da kommt es schon mal vor, dass ich von der Arbeit mit einer ordentlichen Migräne nach Hause komme und dagegen hilft kein Lächeln von niemandem. Kopfschmerztabletten, Rolladen runterlassen, im Bett liegen und nichts sehen und nichts hören hilft dann am besten. Ich brauche ein paar Stunden, um mich davon zu erholen. Manchmal bin ich aber auch erst am nächsten Tag wieder auf den Beinen.
Ich bin nicht immer gut drauf und auch nicht mit einem Lächeln zu jederzeit erreichbar. Manchmal geht einfach echt nichts.