fafner

User
Beiträge
13.046
  • #391
Du hast für mich eine hohe Lebensqualität, vielleicht geht es dir einfach zu gut? Oft hilft ein Blick in das Leben von anderen Menschen, die am Rande des Existenzminimum leben und bis zum Schluss ihres Lebens so leben werden. Das kann einen ganz neuen Blickwinkel auf sein eigenes Leben bringen.
Welchen denn? Soll ich mich dann etwa gut fühlen, weil es anderen schlechter geht?
Zu dem ich z.B. mein Leben nicht nur mit meinen Tieren verbringe, sondern in erster Linie auch mit mir selbst, mit Freunden und anderen Menschen in meinem Umfeld. Einsam fühle ich mich nie bzw. ich habe einen anderen Blickwinkel zum Thema Einsamkeit bekommen.
Ohne Partner muß man sich nicht sofort einsam fühlen. Und Tiere, man selbst, Freunde und andere Menschen sind kein vollwertiger Ersatz für einen Partner. Finde ich jedenfalls.
Ach Fafner ich weiß jetzt auch nicht was schlimmer ist...wenn es weh tut weiß man wenigstens, dass Gefühle noch möglich sind...ich fühle mich gerade irgendwie taub...tut nicht weh...ist aber ohne Euphorie und ohne Aua
Ja ok, dann hab ich vorher noch echt lieber Liebeskummer. o_O
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Monk

Mentalista

User
Beiträge
16.491
  • #392
Welchen denn? Soll ich mich dann etwa gut fühlen, weil es anderen schlechter geht?
Ohne Partner muß man sich nicht sofort einsam fühlen. Und Tiere, man selbst, Freunde und andere Menschen sind kein vollwertiger Ersatz für einen Partner. Finde ich jedenfalls.
Ja ok, dann hab ich vorher noch echt lieber Liebeskummer. o_O

Nein, nicht schwarz weiss denken. Mir scheint, du hast einen gut bezahlten Job, das lässt auf einen relativ hohen Lebensstandard schliessen, kannst deine Hobbys pflegen (deine schöne Wanderungen) und siehlst dich hier schon ewig immer im Kreis drehend um das Thema Frau. Gibt es nichts anderes in deinem Leben?

Wie sagt man so schön.... Männer sind nicht gerne alleine. Man kann dieses Trauma auch pflegen, indem man immer wieder das Thema in die Hand nimmt, anstatt mal inne zu halten, das Thema beiseite zu legen, weil..... eine Lösung ist seit längerere Zeit nicht in sich und sich anderen Themen zuzuwenden.

Zum Thema anderen Blickwinkel bezüglich armen Menschen finden.... Ich habe mich vor vielen Jahren, ich war getrennt, allein erziehend und habe mich so bemitleidet. Es war eklig:(. Dann bin ich zur Mutter-Kind-Kur gefahren und was ich dort an Schicksalen von Frauen erlebt habe, hat mir einen ganz anderen Blick auf mich und mein Leben als AE-Mutter mit kleinen Kind gebracht.

Da waren Frauen mit stark behinderten Kind, da waren Frauen, die zum ersten Mal in ihrem Leben aus ihrem Schwarzwald-Dorf rauskamen, keine Ausbildung hatten und völlig abhängig von Familie und Mann waren. Da habe ich begriffen, wie gut es mir geht, hab ein gesundes, kluges Kind, einen Job, wohne in einer schönen Grossstadt, bin unabhängig und dem Stigma einer AE-Mutter in Berlin nicht ausgesetzt.

Zu dir zurück. Es gibt Dinge, die kann man sich wünschen, aber es gibt halt keine Garantie, dass einem der Wunsch erfüllt wird. Warum also ewig sich im Kreis drehen, Liebeskummer haben, unnötig Energie und Lebenszeit verschwenden?

Was sind die wahen Ursachen, dass du nicht loslassen kannst?
 
  • Like
Reactions: lisalustig and Deleted member 21128

fafner

User
Beiträge
13.046
  • #393
Was sind die wahren Ursachen, dass du nicht loslassen kannst?
Na ja, Du denkst doch auch nicht drüber nach, was bei Dir die wahren Ursachen sind, daß Du die Partnersuche aufgegeben hast... Dein persönliches Mantra "alle Passenden sind leider schon vergeben, also gibt's keinen für mich" halte ich eben für eine Schutzbehauptung. Weil Du die Leere an Deiner Seite sonst vielleicht nicht ertragen könntest. Du füllst die Leere halt mit Deinem Kind, Tieren, Freunden. Für mich ist das ist auf Dauer kein vollwertiger Ersatz.

Ich finde das Leben zu zweit einfach unterhaltsamer und spannender als alleine für mich. Und zudem für biologisch völlig normal. Das ist alles.

Dazu gehören auch die Wanderungen. Klar kann ich die auch alleine, nur zu zweit wären die schöner. Ich war ja lange genug mit jemandem zusammen, um den Unterschied zu kennen. Und ich fühle mich jetzt noch zu jung, um diesen Lebenstraum einfach aufzugeben. Ich denke, da kann durchaus noch was kommen... :)

Und wenn ich mit anderen partnerlosen Frauen spreche, da fiele mir jetzt grad mal eine ein, die ähnlich denkt wie Du. Die allermeisten sehe ich da eindeutig auf meiner Seite...
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Nutbrown40, lisalustig and IMHO

Mentalista

User
Beiträge
16.491
  • #394
Na ja, Du denkst doch auch nicht drüber nach, was bei Dir die wahren Ursachen sind, daß Du die Partnersuche aufgegeben hast... Dein persönliches Mantra "alle Passenden sind leider schon vergeben, also gibt's keinen für mich" halte ich eben für eine Schutzbehauptung. Weil Du die Leere an Deiner Seite sonst vielleicht nicht ertragen könntest. Du füllst die Leere halt mit Deinem Kind, Tieren, Freunden. Für mich ist das ist auf Dauer kein vollwertiger Ersatz.

Ich finde das Leben zu zweit einfach unterhaltsamer und spannender als alleine für mich. Und zudem für biologisch völlig normal. Das ist alles.

Dazu gehören auch die Wanderungen. Klar kann ich die auch alleine, nur zu zweit wären die schöner. Ich war ja lange genug mit jemandem zusammen, um den Unterschied zu kennen. Und ich fühle mich jetzt noch zu jung, um diesen Lebenstraum einfach aufzugeben. Ich denke, da kann durchaus noch was kommen... :)

Und wenn ich mit anderen partnerlosen Frauen spreche, da fiele mir jetzt grad mal eine ein, die ähnlich denkt wie Du. Die allermeisten sehe ich da eindeutig auf meiner Seite...

Mein angeblich persönliches Mantra hast du falsch verstanden. Vergiss nicht, wir beide sind sehr unterschiedlich sozialisiert. Ich als ehem. Ossi-Frau bin ganz anders geprägt, als du Schweizer aus einem doch konservativem Land, so wie ich es jedenfalls kennengelernt habe.

Logisch, dass Wanderungen usw. oder mein Traum vom Reisen mit einem Caravan durch die Neuen Bundesländer, es gibt so viel neues schönes zu entdecken..., Hund und Katze kommen mit, sind mit einem tollen Mann an meiner Seite sicherlich schöner. Aber wenn der nicht da ist, nicht zu finden ist, was soll ich machen? Rumheulen, jammern, klagen, bringt doch nichts.

Also akzeptiere ich den Zustand und mache mir mein Leben selber schön. Ich lasse los. Je mehr man los lässt, desto freier ist man und um so entspannter man ist, um so attraktiver wirkt man auf das andere Geschlecht. Sollte ein toller Mann auftauchen, der mir gefällt und ich ihm gefalle, dann schauen wir einfach mal. Ich schliesse doch nichts aus. Aber ich will und brauche keine Beziehung um jeden Preis.

Und nur weil du wenige Frauen kennst, die so ticken wie ich, muss das nicht bedeuten, dass du Recht hast und ich im unrecht bin. So ein Denken finde ich etwas infantil.

Zudem bekannt ist, dass Männer nicht so gerne allein sind, fast schon unter die Rede kommen, wenn sie keine Frau an ihrere Seite haben, nicht umsonst sind die meisten Obdachlosen männlichen Geschlechts, auch wenn in den letzten Jahren, der Anteil an Frauen unter den Obdachlosen gestiegen sind.
 

fafner

User
Beiträge
13.046
  • #395
... als du Schweizer aus einem doch konservativem Land, so wie ich es jedenfalls kennengelernt habe.
Noch bin ich Deutscher. Und die haben hier zum Beispiel einen weit mehr als doppelt so hohen Ausländeranteil als Deutschland. Das finde ich eher progressiv...
Aber ich will und brauche keine Beziehung um jeden Preis.
Für lau könnte ich doch viel eher eine haben... ohne commitment, als Casual oder F+ und das ganze andere scheiß Zeitgeistzeug. Das ist mir in der Tat zu "billig". o_O
Je mehr man los lässt, desto freier ist man und um so entspannter man ist, um so attraktiver wirkt man auf das andere Geschlecht.
Funktioniert doch ganz offensichtlich nicht bei Dir. Wann war denn die letzte Beziehung, hm? Und wie lange? Sei doch mal ehrlich zu Dir. :eek:
Zudem bekannt ist, dass Männer nicht so gerne allein sind, ...
Kann ich jetzt absolut nix schlechtes dran finden. Und ganz klar suche ich natürlich eine Partnerin, die das ähnlich sieht. In meinem Umfeld gibt es ganz überwiegend 20, 25, 30-jährige Ehen. Und nein, die sind nicht nur noch aus Gewohnheit zusammen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mentalista

User
Beiträge
16.491
  • #396
Noch bin ich Deutscher. Und die haben hier zum Beispiel einen weit mehr als doppelt so hohen Ausländeranteil als Deutschland. Das finde ich eher progressiv...
Für lau könnte ich doch viel eher eine haben... ohne commitment, als Casual oder F+ und das ganze andere scheiß Zeitgeistzeug. Das ist mir in der Tat zu "billig". o_O
Funktioniert doch ganz offensichtlich nicht bei Dir. Wann war denn die letzte Beziehung, hm? Und wie lange? Sei doch mal ehrlich zu Dir. :eek:
Kann ich jetzt absolut nix schlechtes dran finden. Und ganz klar suche ich natürlich eine Partnerin, die das ähnlich sieht. In meinem Umfeld gibt es ganz überwiegend 20, 25, 30-jährige Ehen. Und nein, die sind nicht nur noch aus Gewohnheit zusammen.

Ich hatte dir schon vor längerer Zeit hier geschrieben, dass ich auf deine mir sehr persönlich gestellten Fragen zu meinen Beziehungsleben nicht antworten werde. Du akzeptierst und respetierst das wiederholt nicht. Daher noch mal heute: lass es :D.
 

fafner

User
Beiträge
13.046
  • #397
Ich hatte dir schon vor längerer Zeit hier geschrieben, dass ich auf deine mir sehr persönlich gestellten Fragen zu meinen Beziehungsleben nicht antworten werde.
Offenbar ein sehr wunder Punkt mit noch sehr viel Raum zur Verarbeitung. Aber ja, nicht mein Problem.

Im übrigen hab ich auch meist keinen Bock auf Deine ungefragten Ratschläge. Es wäre hilfreich, wenn Du das, was Du von anderen verlangst, auch selber beherzigen könntest... o_O
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: ChrisPts

Mentalista

User
Beiträge
16.491
  • #398
Offenbar ein sehr wunder Punkt mit noch sehr viel Raum zur Verarbeitung. Aber ja, nicht mein Problem.

Im übrigen hab ich auch meist keinen Bock auf Deine ungefragten Ratschläge. Es wäre hilfreich, wenn Du das, was Du von anderen verlangst, auch selber beherzigen könntest... o_O

Oh, in Teenie-Sprache geschrieben:rolleyes:..... wenig zeigend von differenziertem Denken, Abgrenzungsvermögen und dem Wissen, dass es hier nicht um meine Beziehungsvergangenheit geht. Das ist nie das Thema gewesen.

Bezüglich der angeblich ungefragten Ratschläge von mir...., was sind deine obigen Zeilen an mich:D?

Für eine freundlichen, sachlichen Austausch von Gedanken, Ansichten bleibe ich offen.
 

IMHO

User
Beiträge
14.373
  • #400
Oh, in Teenie-Sprache geschrieben:rolleyes:..... wenig zeigend von differenziertem Denken, Abgrenzungsvermögen und dem Wissen, dass es hier nicht um meine Beziehungsvergangenheit geht.
Och Menta, jetzt lege doch nicht alles auf die Goldwaage.
Dein Eingangssatz klingt ein wenig herablassend. Jeder drückt sich halt anders aus. Versuche doch einfach, die Essenz der Beiträge zu filtern und dich auf den eigentlichen Inhalt des Beitrags zu beziehen. Denn "inhaltlos" sind die meisten Beiträge von Fafner gar nicht.
(Oh Mann, irgendwie habe ich den Eindruck, hier zu einem (ja, ich weiß, ungewollten) Mediator zu degenerieren. Und ja, ich weiß, die meisten hier wollen lieber verbale "Schlammschlachten" und wortreiche Scharmützel, gell? ;))
 
  • Like
Reactions: MaryCandice and Traumichnich

Mentalista

User
Beiträge
16.491
  • #401
Och Menta, jetzt lege doch nicht alles auf die Goldwaage.
Dein Eingangssatz klingt ein wenig herablassend. Jeder drückt sich halt anders aus. Versuche doch einfach, die Essenz der Beiträge zu filtern und dich auf den eigentlichen Inhalt des Beitrags zu beziehen. Denn "inhaltlos" sind die meisten Beiträge von Fafner gar nicht.
(Oh Mann, irgendwie habe ich den Eindruck, hier zu einem (ja, ich weiß, ungewollten) Mediator zu degenerieren. Und ja, ich weiß, die meisten hier wollen lieber verbale "Schlammschlachten" und wortreiche Scharmützel, gell? ;))

Ich schätze deine Art, vermitteln zu wollen:).

Zur Klarstellung: Ich habe nicht geschrieben, dass die Beiträge von Fafner inhaltlos wären. Im Gegenteil, meistens jedenfalls. Aber manchmal, gerade wenn ich Ihm mitteile, dass ich gewissen Infos über mich nicht preisgebe, dann tickt er schriftlich zu seinem Nachteil aus, was nicht sein muss und ein Bild, kein schönes, über ihn zeigt.

Vergiss bitte nicht, zwischen Mann und Frau gibt es Unterschiede in der Wahrnehmung, wie was gesagt bzw. hier geschrieben wird.
 
  • Like
Reactions: Traumichnich

fafner

User
Beiträge
13.046
  • #403
Macht doch einfach, was Ihr wollt. Mach ich ja auch. :p
 
Zuletzt bearbeitet:

Anthara

User
Beiträge
3.090
  • #404
Ach nein, für das spielen einer Rollen bin ich viel zu unbegabt:D.
Ich bin wie ich bin und wenn ich spiele dann lieber mit Verführung.
Komisch Truppenursel hatte das "unattraktiv" auch schon häufiger in dem Zusammenhang erwähnt. Würde mich ja schon interessieren ob sich Eure Vorstellung von mir mit der Wirklichkeit deckt.:)
Also Hellsehen kann ich noch nicht :rolleyes: Die Wirklichkeit kenn ich nicht, das Adjektiv "unattraktiv" finde ich aber bei dir unpassend.

Ach Fafner ich weiß jetzt auch nicht was schlimmer ist...wenn es weh tut weiß man wenigstens, dass Gefühle noch möglich sind...ich fühle mich gerade irgendwie taub...tut nicht weh...ist aber ohne Euphorie und ohne Aua

Kann das nur aus meiner Sicht beschreiben: So war ich auch mal. Dicke Mauer um mich selbst gebaut, leer und emotionslos was Gefühle gegenüber Frauen angeht. Selbstschutz halt. Und dann kommt da diese Frau und fängt an, Steine rauszupulen. Und hat auch noch Erfolg! Pult solang bis die Mauer zusammenbricht, Frechheit! Waren schöne Wochen die ich nicht missen will. Die Trümmer liegen übrigens immer noch...

Je mehr man los lässt, desto freier ist man und um so entspannter man ist, um so attraktiver wirkt man auf das andere Geschlecht.

Dieses! So ist es.

Ich hatte dir schon vor längerer Zeit hier geschrieben, dass ich auf deine mir sehr persönlich gestellten Fragen zu meinen Beziehungsleben nicht antworten werde. Du akzeptierst und respetierst das wiederholt nicht. Daher noch mal heute: lass es :D.
Ach, er ist doch nur neugierig. Ich übrigens auch ;) Allerdings stand ich schon recht früh vor dem Stopschild, das du in den Boden gerammt hast. Fafner macht sich halt den Spaß und dreht es ab und zu mal um. Die sechseckige Form ignoriert er dabei :rolleyes:
 

fafner

User
Beiträge
13.046
  • #405
Aha. Bist wenigstens Du damit erfolgreich?

Wenn jemand diese wahnsinns Attraktivität für sich reklamiert und keine Beziehung zustandebringt, dann fehlt mir da die Glaubwürdigkeit. Bzw. ich sehe, da lügt sich wer in die Tasche.

Oft kommt dann ja noch so was wie "ich brauch gar keine Beziehung, bin mir selbst genug, nicht bedürftig" usw. usf. etc. pp. Wunderbar. Wofür genau braucht man denn dann diese Attraktivität? Für ONS, CD, fürs Ego, für gar nix? o_O
 
  • Like
Reactions: MaryCandice

Inge21

User
Beiträge
2.782
  • #406
Kann das nur aus meiner Sicht beschreiben: So war ich auch mal. Dicke Mauer um mich selbst gebaut, leer und emotionslos was Gefühle gegenüber Frauen angeht. Selbstschutz halt. Und dann kommt da diese Frau und fängt an, Steine rauszupulen. Und hat auch noch Erfolg! Pult solang bis die Mauer zusammenbricht, Frechheit! Waren schöne Wochen die ich nicht missen will. Die Trümmer liegen übrigens immer noch...
D
und warum liegt alles in Trümmern? Wenn ich fragen darf? :eek:
 

Inge21

User
Beiträge
2.782
  • #408
So klingt das gut. Weg mit den Mauern
 

Nutbrown40

User
Beiträge
52
  • #410
Der Verlasser hat aber u. U. erhebliche Schuldgefühle. Und logischerweise von keiner Seite Trost und Zuspruch, denn "er" wollte es ja so.
 
Zuletzt bearbeitet:

Inge21

User
Beiträge
2.782
  • #411
Na so einfach ist es doch nicht.
 
D

Dr. Bean

Gast
  • #413
Auf theoretische Chancen würd ich eh nie wimmern, entweder ja oder nein. Ich passe mich der Entscheidung dann recht schnell an :)
 

Inge21

User
Beiträge
2.782
  • #416
Vertragsabschluss, interessante Sache.
 

Inge21

User
Beiträge
2.782
  • #419
D

Deleted member 20013

Gast
  • #420
[Der Verlasser]
Wäre ja wohl noch schöner, wenn er auch noch Trost erhalten würde! Das ist nun mal der Preis, den man zahlen muss, wenn man andere im Stich lässt.
Selten so einen Murks gelesen.

Zur Erinnerung: es gibt Gründe für das Verlassen und Verlassenwerden.
Und diese Gründe liegen nicht immer im Neu-Verlieben (auch das hat sicher mehr Ursachen, als das plötzliche Auftauchen einer Amazone) oder in Seitensprüngen.
Und Verlassen ist nicht immer gleich zu setzen mit im Stich lassen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Nutbrown40