Tone

User
Beiträge
4.268
  • #121
[...] dass die wenigsten Männer fürsorglich beim Daten sind. Die guten Fürsorglichen sind meistens alle fest vergeben und werden fest gehalten, logisch.
Hoffentlich werden sie nicht gegen ihren Willen festgehalten ;)

In unserer Gesellschaft geht Respekt mit sich selbst, den anderen Menschen, Tieren, Natur, unserer Welt immer mehr verloren.
Du, ich glaub dieser Respekt war immer in Gefahr.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Christian86
M

Marlene

Gast
  • #123
Wieso wird eigentlich die Erfahrung des zweiten Treffens, das eh schon unter ungünstigen Bedingungen stattfand, höher bzw. stärker hier in eine negative Richtung bewertet, Frau Olivia, als die positive des ersten? Du kennst ihn doch gar nicht, das Thema "Fürsorglichkeit" ist allein von Dir besetzt und Du weißt überhaupt nichts Nachhaltiges über ihn in diese Richtung. Falls Du ihn über PS kennengelernt hast, schau halt mal auf den Bereich "fürsorglicher Kommunikationsstil", in der Erklärung siehst Du auch die Variablen dazu, stark verkürzt. Fürsorglichkeit kann auch in "Kontrolle" ausarten. Oder, jemand kann fürsorglich sein und unter Stress auch mal in die Ambivalenz geraten, jemand denkt, Du bist schon groß genug, um alleine zum Auto zu kommen, weil er diesen Eindruck von Dir hat usw. Wie er in einer langen Beziehung ist, darüber sagt nun dieses kleine Beispiel überhaupt nichts aus.
Man kriegt ja richtig Angst hier in diesem thread, wie schnell man unten durch ist, ohne eine Chance der eigenen Erklärung zu bekommen. Wie schnell man seziert und aussortiert wird. Oder, gefällt er Dir sonst überhaupt nicht?
 
  • Like
Reactions: IMHO, Inge21, stony47 und 5 Andere

fafner

User
Beiträge
13.034
  • #124
Die guten Fürsorglichen sind meistens alle fest vergeben und werden fest gehalten, logisch.

Ich kann an 5 Fingern rückblickend abzählen, wann ich ein Date hatte, wo mich der Mann u.a. mit seiner respektvollen, fürsorglichen Art beeindruckt hat. Es waren sehr schöne, angenehme Dates.

Keiner dieser wollte mich aber näher kennen lernen, hüstel...., ich wäre ihnen zu anspruchsvoll, es waren alles verlassene Männer.
Wieso waren die denn verlassen, wenn sie für gewöhnlich festgehalten werden...?
 
  • Like
Reactions: stony47

Mentalista

User
Beiträge
16.401
  • #125
Wieso waren die denn verlassen, wenn sie für gewöhnlich festgehalten werden...?

Weil sie erst duch das Verlasssen werden aufgewacht sind und dann erst gelernt haben, wie wichtig Respekt usw. für das Gelingen eines Dates und einer späteren Beziehung ist.

Aber das ist m.E. nur die eine Seite der Medaille. Der Schock des Verlassenswerden sitzt (noch) zu tief und wenn da eine Frau gegenüber sitzt, die eine selbstbewusste Ausstrahlung hat, dazu noch nett aussieht, kommunikativ ist, wie in meinem Fall den Kindesvater "verlassen" hat, dass kann dann zuviel des Guten sein und beim Mann kommt die noch nicht gestärkte eigene Wahrnehmung von sich selbst raus, dass er sehr wohl das Zeug hat, so einer Frau gewachsen zu sein.

Dann nimmt Mann lieber eine Frau, wo er das Gefühl nicht so hat, dass sie ihn verlassen könnte, weil sie selber nicht so selbstbewusst ist.

Hat m.E. mit viel Selbstreflexion und der Fähigkeit des Hin-und Her-Zwitschen zwischen verschiedenen Ebenen zu tun. Kann nicht jeder.
 
M

Marlene

Gast
  • #126
@Mentalista: und warum gehören dann so "Basics" des Mannes, wie zum Autobringen, für Dich dazu, wenn Du selber so stark bist, dies alleine zu bewältigen? Rätst Du da den anderen Frauen nicht eigentlich dazu, sich "schwach" zu verhalten? Ist für mich widersprüchlich.
 
Beiträge
747
  • #127
@Mentalista
Sehr spannend, was Du schreibst. Dies könnte grad bei mir der Fall gewesen sein. Ich wirke schon sehr selbstbewusst und stark aber Nachts im Dunkeln bin ich trotzdem nicht gerne alleine auf Parkplätzen oder in dunklen Gassen unterwegs.
 
S

sieben

Gast
  • #128
@Mentalista: und warum gehören dann so "Basics" des Mannes, wie zum Autobringen, für Dich dazu, wenn Du selber so stark bist, dies alleine zu bewältigen? Rätst Du da den anderen Frauen nicht eigentlich dazu, sich "schwach" zu verhalten? Ist für mich widersprüchlich.

Wenn du nicht grade Judoka oder professionelle Ringerin bist oder nicht in einem kleinen beschaulichen Dorf wohnst, wo jeder jeden kennt und alles gesehen wird, dann hat man doch als Frau Angst..oder nicht? Männer werden relativ selten einfach so mal überfallen.
Das mit der Stärke ist widersprüchlich, aber typisch weiblich. Es sind die Mutterinstinkte, die jedes weibliche Tier mit Brutfürsorge instinktiv besitzt und die eben auch auf Freundinnen oder sonstige einem wichtige Personen (sogar Männer, die schwach wirken) übertragen werden können. Da vergisst Frau ihre Angst und hilft..kenne ich selbst nur zu gut. Wenn man dann aber allein ist, ist die Angst sofort wieder da.
Mal eine Frage zur weiblichen Schwäche, die sich ja objektiv messen lässt...Vor was hättest du mehr Angst: Du gehst im Wald spazieren und da steht ein kapitaler Wildschweineber mitten auf dem Waldweg...oder.....du gehst im Wald spazieren und du siehst plötzlich einen kleinen Frischling aufgeregt über den Waldweg auf die andere Wegseite flitzen..?
Also ich persönlich nehme schnellstens reißaus, wenn ich einen Frischling sehe ...bei einem dieser Monstereber warte ich eher ab und rechne eigentlich damit, dass er irgendwann abzieht.
Weibliche Kaninchen zerfetzen Füchse, wenn sie Junge im Bau haben und ein Fuchs sich Zugang verschaffen will...
Das sind natürliche Instinkte...objektive Kraft ist nicht alles.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

fafner

User
Beiträge
13.034
  • #129
Keiner dieser wollte mich aber näher kennen lernen, hüstel...., ich wäre ihnen zu anspruchsvoll, es waren alles verlassene Männer.
Dann nimmt Mann lieber eine Frau, wo er das Gefühl nicht so hat, dass sie ihn verlassen könnte, weil sie selber nicht so selbstbewusst ist.
Ich weiß nicht recht. Verlustangst ist ja immer mal wieder so'n Thema bei mir, anfallsartig. Derzeit grad nicht. Da kommen mir die Momente der Niedergeschlagenheit so surreal vor...

Anyway. Mich würde eine "anspruchslose" Frau, also eine, von der ich annähme, sie bliebe nur bei mir, weil sie noch größere Angst vor einer Trennung hätte, nicht attraktiv finden. Ich fände mich selbst nicht attraktiv dann. Ich finde es doch gerade gut, wenn sich eine "anspruchsvolle" Frau für mich interessiert. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

auf Suche

User
Beiträge
656
  • #130
Ich kann an 5 Fingern rückblickend abzählen, wann ich ein Date hatte, wo mich der Mann u.a. mit seiner respektvollen, fürsorglichen Art beeindruckt hat. Es waren sehr schöne, angenehme Dates.

Keiner dieser wollte mich aber näher kennen lernen, hüstel...., ich wäre ihnen zu anspruchsvoll, es waren alles verlassene Männer.

Liebe Olivia,
da du hier ja fragst, ob du zu anspruchsvoll bist...
Wenn deine Haltung, den Mann schnell zu vergessen, hier u.a. von einer Frau bekräftigt wird, die von allen fürsorglichen und beeindruckenden Männern, die sie bisher datete, als "zu anspruchsvoll" wahrgenommen wurde und dafür Körbe kassierte, dann solltest du deine eigene Haltung vielleicht nochmal überdenken. Du könntest tatsächlich zu anspruchsvoll sein.
Alles Gute.
 
  • Like
Reactions: Ekirlu

auf Suche

User
Beiträge
656
  • #131
Wieso wird eigentlich die Erfahrung des zweiten Treffens, das eh schon unter ungünstigen Bedingungen stattfand, höher bzw. stärker hier in eine negative Richtung bewertet, Frau Olivia, als die positive des ersten? Du kennst ihn doch gar nicht, das Thema "Fürsorglichkeit" ist allein von Dir besetzt und Du weißt überhaupt nichts Nachhaltiges über ihn in diese Richtung. Falls Du ihn über PS kennengelernt hast, schau halt mal auf den Bereich "fürsorglicher Kommunikationsstil", in der Erklärung siehst Du auch die Variablen dazu, stark verkürzt. Fürsorglichkeit kann auch in "Kontrolle" ausarten. Oder, jemand kann fürsorglich sein und unter Stress auch mal in die Ambivalenz geraten, jemand denkt, Du bist schon groß genug, um alleine zum Auto zu kommen, weil er diesen Eindruck von Dir hat usw. Wie er in einer langen Beziehung ist, darüber sagt nun dieses kleine Beispiel überhaupt nichts aus.
Man kriegt ja richtig Angst hier in diesem thread, wie schnell man unten durch ist, ohne eine Chance der eigenen Erklärung zu bekommen. Wie schnell man seziert und aussortiert wird.

Meine volle Zustimmung. Hier wird der Dorn im Auge des anderen gesehen, aber der Balken im eigenen nicht.
 

Soisses

User
Beiträge
523
  • #133
Ich sage es mal so. Wenn mir das Treffen gefallen hat, dann nehme ich diese 5 Minuten Zusammensein auch noch gerne mit und bringe dich zum Auto.
So würde ich persönlich handeln.

Aber ich muss auch sagen:
DU möchtest, dass er dich zum Auto begleitet?
DANN FRAG IHN!!!! Verdammt nochmal!
Nimm am Kennenlernprozess teil. Zeig Interesse. Das bringt sowas voran, anstatt sich in die weibliche Erwartungshaltung zu verdrücken und den Mann wieder machen zu lassen. Und wehe er macht irgendwas nicht 100% so, wie Madame es erwartet. Und natürlich ohne die Glaskugel zu benutzen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: IMHO, vivi, Monk und 5 Andere

Mentalista

User
Beiträge
16.401
  • #134
@Mentalista: und warum gehören dann so "Basics" des Mannes, wie zum Autobringen, für Dich dazu, wenn Du selber so stark bist, dies alleine zu bewältigen? Rätst Du da den anderen Frauen nicht eigentlich dazu, sich "schwach" zu verhalten? Ist für mich widersprüchlich.

Das Eine hat doch mit dem Anderen nichts zu tun. Natürlich kann ich es alleine. Dennoch schätze ich es sehr, wenn mich ein Date zur Bahn, zum Bus, Taxi oder zum Rad bringt. Das ist für mich eine besondere Art der Wertschätzung, des Respekts und wer freut sich nicht darüber?

Wie kommst du darauf, dass ich einer Frau was raten würde? Es gibt genug Frauen, die anscheinend klüger sind als ich, sich "schwach" zu verhalten. Sie , nicht alle, aber viele, haben es privat wie beruflich einfacher als ich.
 

stony47

User
Beiträge
180
  • #135
Ansonsten kann ich dir leider nur aus meiner langen Date-Zeit berichten, dass die wenigsten Männer fürsorglich beim Daten sind. Die guten Fürsorglichen sind meistens alle fest vergeben und werden fest gehalten, logisch.

Ich kann an 5 Fingern rückblickend abzählen, wann ich ein Date hatte, wo mich der Mann u.a. mit seiner respektvollen, fürsorglichen Art beeindruckt hat. Es waren sehr schöne, angenehme Dates.

Das liegt aber auch nur daran weil Du Dich noch nie mit mir gedatet hast:p.
Obwohl ich mir das mit dem Abspruchsvoll schon vorstellen kann:D.
Aber sind wir doch mal ehrlich, welcher Mann will schon eine nicht anspruchsvolle 0815 Frau.
 

Mentalista

User
Beiträge
16.401
  • #136
Das liegt aber auch nur daran weil Du Dich noch nie mit mir gedatet hast:p.
Obwohl ich mir das mit dem Abspruchsvoll schon vorstellen kann:D.
Aber sind wir doch mal ehrlich, welcher Mann will schon eine nicht anspruchsvolle 0815 Frau.

Bist du beim Forumstreffen in Berlin dabei?

Naja, es kommt anscheinend darauf an, was ich unter anspruchsvoll verstehe und was Männer unter anspruchsvoll verstehen. Da scheint es grosse Diskrepanzen zu geben.
 
S

Sandbank

Gast
  • #137
Bin ich seine Mami ihm das nach dem Date noch vermitteln/ansprechen zu müssen?
hm, komisch, du hast da irgendwie einen Kritik- oder Erziehungsgedanken als Argument. Das sehe ich nicht...sondern halte mich als selbstbewußte Frau für fähig, entweder in dem Moment zu sagen, " du, mir ist grad n bißchen mulmig, kannst du mich noch zum Auto begleiten?"
Oder aber ich brauch nicht zwingend Begleitung (und verstehe, dass der Mann ja eigentlich nur 1 Stündchen Zeit hatte) , es fällt mir aber auf ( weil ich es mir trotzdem wünschen würde), dann kann ich das in einem nächsten Date einfach kurz einfließen lassen, ohne ein Drama draus zu machen: "also, letztens war's ja abends doch ganz schön dunkel, leicht unheimlich, beim nächsten Mal hake ich mich bei dir ein, wenn du mich zu meinem Auto bringst." ..zwinkern...ich glaub, das versteht ein Mann.
Ich glaub aber längst auch, darum geht es eigentlich gar nicht als wirkliche Problematik von @Frau Olivia - das ist nur ein Schattenspiel :)
 
  • Like
Reactions: Christian86 and stony47

Mentalista

User
Beiträge
16.401
  • #138
hm, komisch, du hast da irgendwie einen Kritik- oder Erziehungsgedanken als Argument. Das sehe ich nicht...sondern halte mich als selbstbewußte Frau für fähig, entweder in dem Moment zu sagen, " du, mir ist grad n bißchen mulmig, kannst du mich noch zum Auto begleiten?"
Oder aber ich brauch nicht zwingend Begleitung (und verstehe, dass der Mann ja eigentlich nur 1 Stündchen Zeit hatte) , es fällt mir aber auf ( weil ich es mir trotzdem wünschen würde), dann kann ich das in einem nächsten Date einfach kurz einfließen lassen, ohne ein Drama draus zu machen: "also, letztens war's ja abends doch ganz schön dunkel, leicht unheimlich, beim nächsten Mal hake ich mich bei dir ein, wenn du mich zu meinem Auto bringst." ..zwinkern...ich glaub, das versteht ein Mann.
Ich glaub aber längst auch, darum geht es eigentlich gar nicht als wirkliche Problematik von @Frau Olivia - das ist nur ein Schattenspiel :)

Nicht komisch, ich habe nur einen anderen Blickwinkel als du und eine andere Herangehensweise. Danke für die Schilderung, wie Frau es anders machen könnte.
 
S

Sandbank

Gast
  • #139
Wenn du nicht grade Judoka oder professionelle Ringerin bist oder nicht in einem kleinen beschaulichen Dorf wohnst, wo jeder jeden kennt und alles gesehen wird, dann hat man doch als Frau Angst..oder nicht?
hm, ich hab eigentlich keine Angst....oder so, so selten, dass ich mich kaum dran erinnere.... und ich bin weder eine derartige Sportlerin noch wohne ich in einem kleinen beschaulichen Dorf (auch wenn einige hier sagen, Berlin ist auch nur eine Ansammlung von Dörfern ;) )
 
F

Friederike84

Gast
  • #141
"also, letztens war's ja abends doch ganz schön dunkel, leicht unheimlich, beim nächsten Mal hake ich mich bei dir ein, wenn du mich zu meinem Auto bringst." ..zwinkern...ich glaub, das versteht ein Mann.

Bei dem beschriebenen Szenario würde ein Mann bei mir etwas ganz anderes verstehen, da bin ich mir leider zu 100% sicher ;)

Inhaltlich sehe ich es ähnlich:
Ich finde so ein Verhalten auch nicht so richtig dolle, aber wenn mir der Mann ansonsten gut gefällt, einfach beim nächsten Mal fragen oder dezent ansprechen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Sandbank

Mentalista

User
Beiträge
16.401
  • #142
hm, ich hab eigentlich keine Angst....oder so, so selten, dass ich mich kaum dran erinnere.... und ich bin weder eine derartige Sportlerin noch wohne ich in einem kleinen beschaulichen Dorf . (auch wenn einige hier sagen, Berlin ist auch nur eine Ansammlung von Dörfern ;) )

Es kann überall was passieren, selbst wenn es nicht gewollt ist.

Ich hatte immer Glück in Berlin, mich bringt eh jeder nach 5 Minuten zurück :p, ausserdem passe ich gut auf. Mehr kann ich nicht tun.

Mein Gott, da hätte ich damals meine Tochter nicht in die Stadt gehen lassen dürfen, sie sich nie auf ein Pferd setzen und voltigieren, springen mit dem Pferd dürfen, oder ihr nicht letzes Jahr erlauben dürfen, sich ein eignes gebrauchtes Auto zu kaufen, kurz nachdem sie den Führerschein gemacht hat. Könnte ja was passieren....
 
  • Like
Reactions: Sandbank

Inge21

User
Beiträge
2.782
  • #146
Vielleicht wollte er sich nicht aufdrängen, kann ja sein er traute sich nicht. Ich hatte vor vielen Jahren mal eine Affäre und er wartete immer ob mein Auto auch ansprang, fand Ich total gut.