Beiträge
747
  • #1

Nicht sehr Gentleman-like!

Hallo zusammen

Bin ich zu anspruchsvoll?
Ich hatte gerade ein zweites Date mit einem Mann. Es war gegen 22:30 als wir uns verabschiedeten. Er fragte mich, wo ich mein Auto parkiert hätte und ich sagte ihm, dass es nicht unweit in der Nähe eines Parkhauses steht. Die Gegend ist relativ sicher aber rund um den Parkplatz und das Parkhaus kann es schon auch recht düster sein. Ich hätte es angemessen gefunden, wenn er mir wenigstens angeboten hätte mich kurz die 5 Minuten zum Auto zu begleiten. Das tat er aber nicht und ich machte mich alleine auf den Weg.

Beim ersten Date hatten wir sogar noch darüber gesprochen, dass es heute zu wenig Gentlemen gibt und er es aber wichtig findet, dass man es auch seinen Kindern vorlebt...

Meine beste Freundin meinte, dass ich den Mann lieber sofort wieder vergessen soll...Was ist Eure Meinung dazu?

Danke!
 
  • Like
Reactions: stony47

Tone

User
Beiträge
4.268
  • #2
Hallo Frau Olivia.

Ohne dich zu kennen, lese ich aus deinen Zeilen heraus wie wichtig dir alte Rollenbilder sind und du als Frau hofiert werden möchtest. Anderen legen auf Manieren weniger Wert und wollen jemand der zeigt wie er wirklich ist. Wenn du den Mann verabschiedest, sage ihm bitte warum du das tust, das gehört auch zu den guten Umgangsformen, finde ich. :)
 
  • Like
Reactions: stony47
H

Hafensänger

Gast
  • #3
Das könnte auch ein ausnamsweises Vertun seinerseits sein. Nähme ich als Indiz, interprtierte aber erst mal nicht mehr hinein.
 

Monk

User
Beiträge
74
  • #4
Bin ich zu anspruchsvoll?
Ich hatte gerade ein zweites Date mit einem Mann. Es war gegen 22:30 als wir uns verabschiedeten. Er fragte mich, wo ich mein Auto parkiert hätte und ich sagte ihm, dass es nicht unweit in der Nähe eines Parkhauses steht. Die Gegend ist relativ sicher aber rund um den Parkplatz und das Parkhaus kann es schon auch recht düster sein. Ich hätte es angemessen gefunden, wenn er mir wenigstens angeboten hätte mich kurz die 5 Minuten zum Auto zu begleiten. Das tat er aber nicht und ich machte mich alleine auf den Weg.
Zu anspruchsvoll bist du sicherlich nicht, grundsätzlich darf man so eine Erwartung unter den gegebenen Umständen schon haben. Andererseits würde ich in diese "fehlende" Aufmerksamkeit nicht zu viel hineininterpretieren. Er mag einfach nur einen schlechten Tag gehabt haben und trotz eures (guten?) Dates gedanklich schon wieder im Alltag angekommen sein, sodass seine Gedanken um andere Dinge schwirrten. Nicht positiv, aber menschlich.
Vielleicht hat er sich aber auch die Frage gestellt, wie die Verabschiedung am Auto laufen würde, war sich daher unsicher und hat die Frage bewusst vermieden oder sich sogar nicht getraut.
An deiner Stelle würde ich ihm diese Frage einfach direkt stellen. Auf Basis seiner Reaktion ließe sich besser eine Einschätzung treffen als auf Spekulationen um mögliche Gründe.
Meine beste Freundin meinte, dass ich den Mann lieber sofort wieder vergessen soll...Was ist Eure Meinung dazu?
Überspitzt gesagt und ohne mehr Hintergrundinformationen: Vergiss deine "beste" Freundin. Das ist kein Ratschlag den ich von einem wirklichen Freund in so einer Situation erwarten würde.
Gerade sie hätte dich fragen sollen, wie das Date denn ansonsten gelaufen ist und ob diese eine Verhaltensweise eher im Gegensatz dazu gestanden oder es eher noch unterstrichen hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted member 20013

Gast
  • #5
Waren seine Kinder denn dabei? Also war die Notwendigkeit des Vorlebens gegeben?

Spaß bei Seite.
Offene Kommunikation ist alles.

Wenn du möchtest, dass er dich begleitet, musst du es sagen. Seine Frage danach, wo dein Auto geparkt ist, ist ein guter Aufhänger dafür gewesen.
Die Aussage, dass es unweit bei einem Parkhaus steht (und die Hintergrundinfo, die er evtl auch hat, dass es eine sichere [wenn auch bei Nachtens dunkle] Gegend ist) kommt fast einem Abwiegeln einer Begleitung gleich.

Man kann es auch so interpretieren, dass er dich als gestandene eigenständige Frau betrachtet die in der Lage ist, selbst zu ihrem "unweit" geparkten Auto zu gehen.

Ich finde er hat geschickt zwischen den Zeiken gelesen. Nur halt nich das, was du gelesen sehen wolltest.

Einzige Abhilfe ist nicht mehr zwischen den Zeilen zu sprechen, sondern die Zeilen/Worte selbst zum Informationstransfer zu nutzen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: auf Suche and fafner
Beiträge
747
  • #6
Hallo Tone
Nein, eigentlich geht es mir nicht um alte Rollenbilder sondern um Anstand, Respekt und Fürsorge füreinander, die scheinbar etwas abhanden gekommen sind in der heutigen Zeit.
Auch wenn ich mit einer Freundin Nachts in der Stadt unterwegs bin, ist es für mich selbstverständlich, dass man auf einander schaut und sich zum Taxi/Zug/Auto begleitet, damit man weiss, dass beide sicher ankommen...
Ich sehe es jetzt noch nicht gerade so krass wie meine Freundin und werde ihn nicht gleich in die Wüste schicken. Aber ein bitterer Nebengeschmack bleibt. Und ja, in einem passenden Moment werde ich es ihm auch auf eine nette Art sagen.
 
  • Like
Reactions: stony47
Beiträge
747
  • #7
@Hafensänger @Monk
Ja, ich würde es auch eher so interpretieren. Er war total gestresst, weil er nach dem Date noch arbeiten musste und war gedanklich vielleicht schon bei der Arbeit... Ich hoffe mal fest, dass das so war.

Meine Freundin hat mich natürlich schon auch gefragt wie das Date sonst verlief. Sie steht mir sonst immer sehr gut mit Rat und Tat zur Seite und will wirklich nur das Beste für mich. Sie hat einfach nur Angst, dass ich mich in den falschen Mann verlieben könnte.
 
  • Like
Reactions: Monk
Beiträge
747
  • #8
@Synergie: ja, da hast Du recht mit dem ZwischendenZeilenlesen.
Für mich ist Fürsorge für einander etwas sehr Wichtiges im zwischenmenschlichen Kontakt und es sollte etwas Selbstverständliches sein. Wenn man um einen Gefallen bitten muss, dass fühlt es sich einfach anders und nicht mehr gleich schön an.

Ich möchte auch nicht meine beste Freundin fragen müssen, ob sie mich bitte bis zum Auto begleitet. Für sie ist das selbstverständlich wie auch für mich, dass ich sie dann schnell mit dem Auto zu ihr nachhause bringe etc...
 

Tone

User
Beiträge
4.268
  • #9
Nein, eigentlich geht es mir nicht um alte Rollenbilder sondern um Anstand, Respekt und Fürsorge füreinander, die scheinbar etwas abhanden gekommen sind in der heutigen Zeit.
Aber du deutest damit an, früher haben Manieren eine grössere Rolle gespielt als heute. Das meine ich mit Rollenbildern, weil früher nur Männer die Beschützerrolle inne hatten; nur wenige Frauen hielten einem Mann die Tür auf, halfen ihm in den Mantel, schenkten Rosen.
Und ja, in einem passenden Moment werde ich es ihm auch auf eine nette Art sagen.
Das finde ich richtig gut. :)
Alles Gute Olivia!
 
Beiträge
747
  • #10
@Tone: Ja, so kann man das auch verstehen. Ich sehe halt öfters Leute nicht sehr nett miteinander umgehen, einander nicht die Tür aufhalten, einer älteren Dame nicht automatisch den Bussitz frei machen oder den jungen Vater mit zwei Kindern auf dem Arm an der Kasse vorlassen...

Und hofiert habe eher ich an dem Date. Erst kam er viel zu spät und dann hatte er auch noch sein Portmonnaie im Haus seiner Ex-Familie vergessen. Natürlich lud ich ihn ein. Ist doch für mich selbstverständlich und auch total normal!
 
  • Like
Reactions: Tone and stony47
H

Hafensänger

Gast
  • #11
Puhhh ... das fände ich eher eine anstrengende Erklärung! Das Portemonnaie lasse nicht mal ich irgendwo liegen.
 
  • Like
Reactions: stony47

Pit Brett

User
Beiträge
3.202
  • #12
Seid ihr sicher, dass sein Verhalten etwas mit Rollenbildern, Erziehung oder Stil zu tun hat? Muss man die Sache nicht umdrehen und sagen: wenn er die Gesellschaft genossen hätte, wäre er sicher mitgegangen? Versucht man in diesem Fall nicht, die Zeit des Zusammenseins auszudehnen, egal, unter welchem Vorwand?
 
  • Like
Reactions: lisalustig

Tone

User
Beiträge
4.268
  • #13
Ich sehe halt öfters Leute nicht sehr nett miteinander umgehen, einander nicht die Tür aufhalten [...]
Ja, das ist schon so. Persönlich ärgere ich mich auch wenn mein Grüssen unerwidert bleibt. In meinem Umfeld nehme ich schon Hilfsbereitschaft wahr, auch seitens junger Leute.
Versucht man in diesem Fall nicht, die Zeit des Zusammenseins auszudehnen, egal, unter welchem Vorwand?
Möglich. Oder vielleicht wollte er nicht aufdringlich wirken.
 
Zuletzt bearbeitet:

chava

User
Beiträge
962
  • #14
liebe @Frau Olivia,
bei meinem tripple-Ex war es ähnlich beim ersten Date: wir gingen an meinem Auto vorbei zu seinem, er stieg ein und fuhr weg - ohne sich nachts im dunkeln zu vergewissern, ob mein Auto auf dem einsamen Parkplatz ansprang; im Restaurant bat er den Kellner um 2 Rechnungen, ohne es mit mir abzusprechen ( ich zahle immer von mir aus die Hälfte der Rechnung ). Ich mag auch lieber Kavaliere, gibt's aber nicht mehr viele. Ich hab abgewartet, wie es weiterging, und möchte die schöne Zeit mit ihm nicht missen, auch wenn es dann doch nicht gereicht hat für uns. Der erste - oder bei dir zweite - Eindruck ist nicht unbedingt immer der richtige.
Wenn du ihn magst, finde ich es richtig, deiner Bekanntschaft noch eine weitere Chance zu geben, man weiß ja nie, was werden könnte.
 
  • Like
Reactions: Monk and stony47
H

Hafensänger

Gast
  • #15
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: lisalustig

stony47

User
Beiträge
180
  • #16
Hallo, also ich sehe das wie Frau Olivia und finde nicht das es was mit alten Rollenbildern zu tun hat sondern das Fürsorge füreinander schon da sein sollte wenn man sich was Wert ist oder interessiert. Das Du Ihn einladen musstest das ist zwar heutzutage kein Problem mehr aber ich finde es schon ein starkes Stück. Gerade bei einem ersten Date hinterlassen solche Dinge einen bitteren Nachgeschmack auf die man ungerne zurück blickt und einen leichten Schatten auf das ganze werfen. Ich weiß ja nicht wie das restliche Treffen so verlief, aber oft ist soetwas auch der Fall wenn jemand nicht wirklich Interess an dem anderen hat. Ich kann aber auch nur von mir selbst ausgehen kann wie ich das handhabe.
Liebe Grüße und weiterhin viel Glück
 
  • Like
Reactions: Mentalista
S

sieben

Gast
  • #17
Hallo, also ich sehe das wie Frau Olivia und finde nicht das es was mit alten Rollenbildern zu tun hat sondern das Fürsorge füreinander schon da sein sollte wenn man sich was Wert ist oder interessiert. Das Du Ihn einladen musstest das ist zwar heutzutage kein Problem mehr aber ich finde es schon ein starkes Stück. Gerade bei einem ersten Date hinterlassen solche Dinge einen bitteren Nachgeschmack auf die man ungerne zurück blickt und einen leichten Schatten auf das ganze werfen. Ich weiß ja nicht wie das restliche Treffen so verlief, aber oft ist soetwas auch der Fall wenn jemand nicht wirklich Interess an dem anderen hat. Ich kann aber auch nur von mir selbst ausgehen kann wie ich das handhabe.
Liebe Grüße und weiterhin viel Glück

Genau, sehe ich auch so. So, wie er sich jetzt verhalten hat, ist er. Willst du ihn umerziehen? Genügt dir das? Dann mach weiter. Ansonsten würde ich sagen: Durchgefallen.
Man bringt eine Frau mitten in der Nacht selbstverständlich zu einem sicheren Ort, bevor man sich verabschiedet. Geldbörse vergessen mag ja passieren, aber im Haus der Exfamilie?? Was sagt das aus?
Lass es.
 
  • Like
Reactions: fafner and Mentalista
Beiträge
747
  • #18
@stony47 - es war unser zweites Date. beim ersten Date hat er mich in ein sehr stilvolles und gehobenes Restaurant eingeladen. Ich habe Bereitschaft gezeigt mitzubezahlen aber er wollte die Rechnung unbedingt übernehmen. Ich habe danach die Drinks bezahlt. Von dem her ist es für mich finanziell und auch vom emotionalen Investment her mehr als in Ordnung.

Es ist ein bisschen kompliziert bei uns. Wir haben beide Kinder und sind beide noch nicht geschieden und beide noch nicht wirklich frei für einander. Er hat Angst, dass er nur eine Affäre für mich sein könnte und ist darum extrem zurückhaltend im Kontakt zu mir. Deshalb will er (und eigentlich auch ich) im Moment den Kontakt nicht forcieren und wir haben abgemacht, dass wir uns in den nächsten Monaten einfach spontan kurz treffen, wenn es sich ergibt.
Er sagte auch, dass er nur 1h Zeit hätte, weil er noch so viel arbeiten müsste. Ich weiss nun schon ziemlich viel über ihn und seinen Alltag und es klingt logisch und plausibel mit der Arbeit. Auch dass er bei der Ex-Familie war hat seine guten Gründe, die ich sehr gut nachvollziehen kann.

Trotzdem finde ich halt dass die 10 Minuten hin und zurück zu meinem Auto jetzt schon möglich gewesen wären. Aber ja, vielleicht hatte er den Kopf einfach schon wieder bei der Arbeit, dem Portemonnaie oder den Kindern...
 

Antilover

User
Beiträge
691
  • #19
Hallo zusammen

Bin ich zu anspruchsvoll?
Ich hatte gerade ein zweites Date mit einem Mann. Es war gegen 22:30 als wir uns verabschiedeten. Er fragte mich, wo ich mein Auto parkiert hätte und ich sagte ihm, dass es nicht unweit in der Nähe eines Parkhauses steht. Die Gegend ist relativ sicher aber rund um den Parkplatz und das Parkhaus kann es schon auch recht düster sein. Ich hätte es angemessen gefunden, wenn er mir wenigstens angeboten hätte mich kurz die 5 Minuten zum Auto zu begleiten. Das tat er aber nicht und ich machte mich alleine auf den Weg.

Beim ersten Date hatten wir sogar noch darüber gesprochen, dass es heute zu wenig Gentlemen gibt und er es aber wichtig findet, dass man es auch seinen Kindern vorlebt...

Meine beste Freundin meinte, dass ich den Mann lieber sofort wieder vergessen soll...Was ist Eure Meinung dazu?

Danke!
Ja, ist schade drum aber sofort bei einer solchen Kleinigkeit den Kontakt abzubrechen, wie deine Freundin rät, passt sehr ins heutige Bild der WegwerfkonsumentInnen. Zack, weg, nächster. Es gibt zu viel Angebot. Wäre halt ein sehr frühes Urteil. Kannst ja auch einfach mal drüber reden, wenns dich wurmt.
Aber reden passt heutzutage genauso wenig ins Bild wie sich ein genaueres Bild verschaffen.
 
  • Like
Reactions: auf Suche, vivi, stony47 und 2 Andere

Antilover

User
Beiträge
691
  • #20
@stony47 - es war unser zweites Date. beim ersten Date hat er mich in ein sehr stilvolles und gehobenes Restaurant eingeladen. Ich habe Bereitschaft gezeigt mitzubezahlen aber er wollte die Rechnung unbedingt übernehmen. Ich habe danach die Drinks bezahlt. Von dem her ist es für mich finanziell und auch vom emotionalen Investment her mehr als in Ordnung....
"emotionales" Investment? (2. Date..)
Klingt sehr BWLig für ne Beziehung zwischen Menschen.
 

lisalustig

User
Beiträge
8.079
  • #21
Trotzdem finde ich halt dass die 10 Minuten hin und zurück zu meinem Auto jetzt schon möglich gewesen wären. Aber ja, vielleicht hatte er den Kopf einfach schon wieder bei der Arbeit, dem Portemonnaie oder den Kindern...

Ja, die 10 Minuten sollten drin sein. Eben aus Wertschätzung. Von sich aus. Weil er daran interessiert ist, dass Du heil ankommst und er jede Minute mit Dir genießt. Und er hätte Dich ja auch in seinem Auto hinfahren können, dann wäre es schneller gegangen. Ich würde ihm sagen, dass es Dir auf dem Weg zum Parkplatz ein wenig mulmig war, so im dunkeln und ganz allein - und gucken, wie er reagiert. Gedanken an Geldbörse, Kinder, Arbeit sind für mich da keine Argumentationen fürs Unterlassen.
 
  • Like
Reactions: Mentalista

IMHO

User
Beiträge
14.213
  • #22
Ich hatte gerade ein zweites Date mit einem Mann. Es war gegen 22:30 als wir uns verabschiedeten. Er fragte mich, wo ich mein Auto parkiert hätte und ich sagte ihm, dass es nicht unweit in der Nähe eines Parkhauses steht. Die Gegend ist relativ sicher aber rund um den Parkplatz und das Parkhaus kann es schon auch recht düster sein. Ich hätte es angemessen gefunden, wenn er mir wenigstens angeboten hätte mich kurz die 5 Minuten zum Auto zu begleiten. Das tat er aber nicht und ich machte mich alleine auf den Weg.

Beim ersten Date hatten wir sogar noch darüber gesprochen, dass es heute zu wenig Gentlemen gibt und er es aber wichtig findet, dass man es auch seinen Kindern vorlebt...
Na ja, das hast du die Erklärung: Wenn seine Kinder dabei gewesen wären,
hätte er dich sicher (in seiner Rolle als Vorbildfunktion) begleitet ;)
Nein, Spaß beiseite.
"Lieber sofort wieder vergessen" aufgrund EINES einzigen für dich nicht ganz so zufriedenstellenden Verhaltens halte ich persönlich für etwas übertrieben.
Du kannst ihn doch ruhig beim nächsten Date darauf ansprechen, "dass du es gut gefunden hättest, wenn er dich bei der letzten Verabschiedung noch bis zum Auto begleitet hätte" und dir diese Dinge wichtig sind.
Bitte unterstelle einem Menschen, der dich kaum kennt, nicht, dass er absichtlich Dinge tut, die dir nicht so gefallen. Etwas Nachsicht zu Beginn des Kennenlernens ist wohl häufig mal angebracht. Bei Wiederholung kannst du ja immer noch die "Reißleine" ziehen ;)
 
Beiträge
747
  • #23
@ antilover: emotionales Investment - naja, wir schreiben uns jetzt schon seit Anfang Juni... von dem her besteht schon beidseitig auch schon eine emotionale Verbindung - Wenn auch noch nicht Liebe oder Verliebtheit.
 
Beiträge
747
  • #24
@ lisalustig: ja das hätte ich auch subtil gefunden es ihm so zu sagen... kommt darauf an ob seine nächste Nachricht bald kommt und es dann in den Kontext passt.
 
H

Hafensänger

Gast
  • #25
Aber reden passt heutzutage genauso wenig ins Bild wie sich ein genaueres Bild verschaffen.
Na ja, jetzt stellen sich beide als getrennt lebend heraus, da hat es für den einen oder anderen Abend genug Gesprächsstoff sich ein Bild zu verschaffen.

Nicht nur die eigenen Sorgen, nein, auch noch die des Anderen! Bitte nicht übelnehmen, so etwas hat vielleicht auch schon mal funktioniert, aber IMHO ist das eine (Alb-)Traumkombi.
 
  • Like
Reactions: stony47

HrMahlzahn

User
Beiträge
9.217
  • #27
Einerseits wollen die Frauen emanzipiert sein, aber wollen andererseits von den Männern angesprochen werden, in den Mantel geholfen kriegen und zum Auto gebracht werden. NEIN!!! Beides geht nicht. Entweder oder. Niemand soll einer Frau die Kisten hoch tragen bloß weil er ein Mann und sie eine Frau ist. Wenn eine Frau zu schwach zum tragen ist, oder sich unsicher fühlt, ist Hilfe keine Frage, aber dann muss man auch fragen.!!
Nach den ersten oder zweiten Date wäre ich mir nicht unbedingt sicher ob sich die Dame auf dem Weg zum Auto mehr vor der Dunkerlheit oder vor mir Angst hat. Im Übrigen hat er auch vorsichtig nach gefragt.
 
  • Like
Reactions: auf Suche
S

sieben

Gast
  • #28
"Lieber sofort wieder vergessen" aufgrund EINES einzigen für dich nicht ganz so zufriedenstellenden Verhaltens halte ich persönlich für etwas übertrieben.
Du kannst ihn doch ruhig beim nächsten Date darauf ansprechen, "dass du es gut gefunden hättest, wenn er dich bei der letzten Verabschiedung noch bis zum Auto begleitet hätte" und dir diese Dinge wichtig sind.
Bitte unterstelle einem Menschen, der dich kaum kennt, nicht, dass er absichtlich Dinge tut, die dir nicht so gefallen. Etwas Nachsicht zu Beginn des Kennenlernens ist wohl häufig mal angebracht. Bei Wiederholung kannst du ja immer noch die "Reißleine" ziehen ;)

So etwas sind Basics, die ein Mensch hat oder nicht. Man könnte es auch fehlende Empathie nennen. Das ist etwas, was ihn auch weiterhin auszeichnen wird. Was meinst du mit "Nachsicht"? Wenn dir sovetwas nichts macht, dann passt es...Frau Olivia hat sich aber nicht wohl damit gefühlt. Ich prognostiziere ihr nur die öftere Wiederholung ähnlicher Situationen, wenn sie dabei bleibt.
 
  • Like
Reactions: fafner and Mentalista
D

Dr. Bean

Gast
  • #29
Als Mann kann man da nur Alles falsch machen. Bringst sie hin, bist du ein unemanzipierter Macho. Tust es nicht, kein Gentleman.
Aus Sicherheitsgründen würd ich sie immer nachhause bringen.
 
  • Like
Reactions: Wirdbesser and sieben