Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

HrMahlzahn

User
Beiträge
9.353
  • #31
Zur allgemeinen Kenntnisnahme:
Ein Kommunikationsblocker ist ein spezifisches Medikament gegen Logorrhoe.
Er inhibitiert die Synapsen des Wernicke- und des Broccaschen Sprachzentrums.
Er ist rezeptpflichtig und kann als Nebenwirkung starke Müdigkeit verursachen, daher ist das Führen von Maschinen und Fahrzeugen untersagt.
Er ist als Retardkapsel und als Brausezäpfen im Handel.
 

fafner

User
Beiträge
13.129
  • #32
Zuletzt bearbeitet:

lisalustig

User
Beiträge
8.075
  • #34
Wie geht es Euch mit Euren Online- Datingerfahrungen...? Verändern Sie Eure Einstellung zu Beziehungen, zum anderen Geschlecht, zu Euch selbst? Hilft es Euch, ein glücklicher Singel zu werden oder zu sein oder hindert es Euch eher daran?

Ich habe mehrheitlich nette Männer getroffen. Es hat nicht gepasst und/oder sie waren verheiratete Affärensucher. Meine grundsätzliche Sicht auf Männer im Allgemeinen und Besonderen hat das nicht negativ beeinflusst. Dass die Suche nach einem neuen Lebenspartner so schwer wird, hätte ich allerdings nicht erwartet. Deshalb bin ich manchmal traurig. Für die CD-Schiene bin ich aber nach wie vor nicht der "Typ". Ich bin Single - so recht glücklich werd ich damit wohl nie....
 
  • Like
Reactions: fafner
J

Jack555

Gast
  • #35
Das ist ja die These von Sven Hillenkamp ("Das Ende der Liebe").

man versucht halt oft dem Glück nachzurennen, wenn man dann jemand "hat", denkt man, der/die ist es! von wegen, der/die ist nicht viel anderst wie die anderen. :)
Im Grunde genommen sind Mann oder Frau ziemlich alle gleich :D ( Frauen sind ähnlich, Männer sind ähnlich).

Man sollte viel mehr "daten", und nicht immer nur denken "vielleicht kommt noch was Besseres."

Da gibt's sogar ein Buch: "liebe Dich selbst, und es ist egal wen Du heiratest."

Du musst mit Dir zufrieden sein, Dein Leben ausfüllen, viel unter Menschen gehen. Vor kurzem hatte ich wieder starke Schmerzen in der Schulter, jetzt sind diese wieder weg, und ich war sooo glücklich darüber, und sagte mir: "Gesundheit ist das Wichtigste im Leben."
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Inge21
J

Jack555

Gast
  • #36
Du UNWISSENDER!!!!
Schau dich mal im Forum um. Es sind immer die Anderen schuld.
Außer bei @Sternenfang , da in immer sie dran schuld.

das ist Kinderei. Viele Menschen suchen immer einen Schuldigen. Das entlastet "kurzfristig" das Gewissen.
Ausnahmen gibt es sicherlich, z.B. wenn Gewalt im Spiel war.

Ich denke Beziehung funktioniert am Besten, wenn einer der Partner ein "Trottel" ist /bzw. den Trottel spielt, oder wenn beide nicht "alleine" zurecht kommen. Ich habe mir nie was von Frauen gefallen lassen, und umgekehrt war es aber genauso, und da wird's schwierig. :D Das macht zwar auch Spaß, kann aber auch sehr anstrengend sein.

ich hatte bis jetzt auch immer nur "intelligente" Frauen, vielleicht sollte ich mal nach Anatolien reisen.
Ich weis, das ist jetzt überzogen :D
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
J

Jack555

Gast
  • #38
hier sind auch sehr intelligente Frauen (im ernst).
 
J

Jack555

Gast
  • #41
Ich habe mehrheitlich nette Männer getroffen. Es hat nicht gepasst und/oder sie waren verheiratete Affärensucher. Meine grundsätzliche Sicht auf Männer im Allgemeinen und Besonderen hat das nicht negativ beeinflusst. Dass die Suche nach einem neuen Lebenspartner so schwer wird, hätte ich allerdings nicht erwartet. Deshalb bin ich manchmal traurig. Für die CD-Schiene bin ich aber nach wie vor nicht der "Typ". Ich bin Single - so recht glücklich werd ich damit wohl nie....
vielleicht machst Du Dir es auch schwer...wenn man älter wird, wird man halt auch wählerischer...
oder man hat Angst vor neuen Verletzungen..
 
J

Jack555

Gast
  • #42
Betrachtet man das Geschäft, dass sie hier mit Sehnsüchten machen, bekomme ich auch viel zu wenig Leistung für mein Geld

hm...parship kann nichts dafür, wenn "momentan", oder vielleicht nicht, die/der Richtige dabei ist.
"Rumbinden um Bauch" bringt nichts.
Jetzt im ernst: schaut Euch mal die Leute an, da sind wirklich nette Leute dabei, und dann denkt, wer könnte evtl. zu mir passen??...da sind ganz wenige dabei...
und das geht auch einem George Clooney so, und das geht auch einer Julia Roberts so...wie im " offline" Leben halt...es gehört evtl. auch ein Quäntchen Glück dazu.
 

lisalustig

User
Beiträge
8.075
  • #43
vielleicht machst Du Dir es auch schwer...wenn man älter wird, wird man halt auch wählerischer...
oder man hat Angst vor neuen Verletzungen..
Ja, sicher guckt man etwas "genauer" hin. Vor Verletzungen ist man leider nie gefeit, wenn man sich "einlässt".

Und auf den online-Börsen läuft (für mich) sowieso nicht viel, da hilft auch das Selbstanschreiben wenig... Ich bin ja nur noch Basis, da hat sich das eh erledigt. Und auf die Schaltung von Anzeigen habe ich auch keine Lust mehr... Vielleicht ändert sich das ja wieder.

Ansonsten höre ich auf das Lied von Adel Tawil - Ist da jemand.... "wenn Du nicht mehr danach suchst, kommt so vieles von allein"....
 
  • Like
Reactions: Wirdbesser
J

Jack555

Gast
  • #45
das kommt schon wieder...das hat jeder mal..so wie Du schreibst, Lisa, sehe ich da kein Problem. Du bist zu intelligent.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: lisalustig
J

Jack555

Gast
  • #47
ich hab' jetzt mal den Thread nachgelesen:
um jetzt dem ein,- oder anderem evtl. einen Tipp bei dieser "Angst" zu geben, die ich auch kenne:
- es hilft einen größeren Bekanntenkreis zu haben, Freizeitgruppe, und zumindest ein guter Freund/in, dem man alles erzählen kann, das hilft auch in einer Kennenlernphase-einfach erzählen, und wenn eine Beziehung scheitert, da steht man nicht wieder ganz "alleine" da.

- hilft das nicht, hilft evtl. ärztliche Hilfe, wie eine Therapie, hier kann man zumindest eine gewisse Zeit mitbegleitet werden, und sich weiter entwickeln.

Diese Angst ist eigentlich nur wieder da, bis man wieder in einer Beziehung "drin" ist.

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Es ist immer wichtig, noch andere Freuden im Leben zu haben.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

chava

User
Beiträge
961
  • #48
Ich denke Beziehung funktioniert am Besten, wenn einer der Partner ein "Trottel" ist /bzw. den Trottel spielt, oder wenn beide nicht "alleine" zurecht kommen.
Dem widerspreche ich. Ich hatte eine gute Beziehung, ohne Trottel oder Trottel-Spielen.

Ehen gehen oft auseinander oder funktionieren nicht - es geht aber auch anders. Und manchmal muss man beide Augen zudrücken und kämpfen.

Nach etwa 15 Jahren hatte mein Mann eine Krise - erst mit meiner 2.besten Freundin geküsst, 6 Wochen später dann mit meiner besten Freundin am Telefon geflirtet - beide Male von mir erwischt. Meine Eltern haben auf Haus, Hund und Kinder aufgepasst und wir sind 4 Tage allein verreist (die einzigen Tage in 18 Jahren). Wir haben unendlich viel geredet, hatten endlich mal wieder richtig guten Sex - mit Kindern gleich nebenan war es immer recht schwierig. Ich habe ihm verziehen und mich von beiden Freundinnen getrennt. Das war ganz schön kompliziert - die eine gehörte zur Familie, die andere zum gemeinsamen Freundeskreis im Dorf, sind uns also öfter über den Weg gelaufen. Alle haben sich gewundert, warum wir nicht mehr miteinander redeten, weil wir ja niemandem von der Flirterei erzählt haben. Für mich galt aber: nie wieder eine beste Freundin; es tat fürchterlich weh, von Mann und Freundinnen hintergangen worden zu sein! Meine Ehe habe ich gerettet - die Ehen der beiden Frauen sind wenig später auseinander gegangen - unsere hat dann noch 20 Jahre gehalten.
Als die Demenz bei meinem Mann begann, hatte er sich wieder eine Bekannte zugelegt - zum telefonieren und Kaffee-Trinken. Auch da haben wir uns nicht getrennt, aber eine WG aus unserer Beziehung gemacht. Es gab ab und an mal Gezanke oder Selbstmorddrohungen von ihm, aber die übrige Zeit haben wir freundschaftlich verbracht, mit Küsschen und Umarmungen, wie Bruder und Schwester eben.
Als wir die Diagnose Alzheimer bekamen (schon im mittleren Stadium!), hatte ich ihm freigestellt, sich von seiner Freundin oder seinen Schwestern pflegen zu lassen, aber er hat darum gebettelt, bei mir zu bleiben. Ich habe die 6 hässlichen Jahre im Gedächtnis beiseite geschoben und wir hatten noch 4 wirklich friedliche Jahre miteinander. Er hat es mir gedankt und war einer der seltenen nicht aggressiven Patienten.
Wenn am Anfang eine wirklich große Liebe war, kann eine Beziehung lange halten, auch wenn diverse Steine sich in den Weg legen, man muss es nur wollen. Ich bin dankbar für die vielen guten Jahre.
Und ich werde mich nie auf ein Abenteuer oder billiges Bett-Gehupfe einlassen sondern nach meiner zweiten großen Liebe suchen. Auf der Straße weniger, aber schon in den Börsen oder per Zeitungsanzeige. Ich vertraue darauf, dass es irgendwann mal passt. Und bin dankbar, dass es diese Möglichkeiten gibt!
Sex ist zwar die schönste Sache der Welt - aber nicht die wichtigste. Das bleibt immer noch Liebe und Freundschaft!

Ach ja, und man gut, dass ich ein dickes Fell habe und nicht sensibel bin. Jahrestage sind was echt blödes. Heute wäre mein Herbie 70 geworden, vorgestern vor 40 Jahren haben wir uns kennengelernt.
 
  • Like
Reactions: lisalustig
J

Jack555

Gast
  • #49
ich bitte Dich, liebe chava, das mit dem Trottel und Anatolien nicht zu ernst zu nehmen.
Natürlich gibt es auch glückliche Beziehungen von gleichwertigen Partnern, oder ungleichen.

Aber jetzt im ernst:
Eine gewisse Bescheidenheit könnte in einer Beziehung nicht schaden.

Eins muß ich Dir lassen: das hast Du (ihr) gut gemacht!
- wollen
-Auge zudrücken
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Nutbrown40

User
Beiträge
52
  • #50
Ich habe diese viel zitierten schlechten Erfahrungen auch nicht gemacht. Wenn ich lese "dass sich jemand verarscht" fühlt, frage ich mich wie das gemeint ist. Wenn ich oder mein Date nach mehreren Treffen merkt, es wird nichts, ist das doch keine von vorn herein beabsichtigte Entwicklung.
Momentan bin ich in der Situation, dass ich mich verabschieden möchte. Wir sind seit ca 4 Wochen im Kontakt, die gemeinsamen Unternehmungen sind schön, die sportl. Interessen passen, unterhalten können wir uns auch ABER es kommt keine Verliebtheit, kein kribeln im Bauch. Bei ihm scheint es ein wenig anders zu sein und nun " muss" ich die beginnende Beziehung beenden. Ich werde es im persönlichen Gespräch tun, das gebietet die Wertschätzung, gekränkt und verletzt wird er trotzdem sein. Und habe ich Hoffnungen geschürt, nur weil ich mir/einer möglichen Beziehung Zeit gegeben habe?
Vielleicht versteht er die Welt auch nicht mehr, wenn nach vielen Telefonaten, mehreren Treffen und erster Küsse das Aus kommt. Ich kann versichern, Bosheit, Respektlosigkeit, Verarschung - all das ist es nicht! Es wollen nur einfach keine Schmetterlinge an den Start.
 
  • Like
Reactions: lisalustig

Inge21

User
Beiträge
2.782
  • #53
Da wird entweder ganz schnell oder nach längerem telefonieren oder gar mehreren Dates oder dem ersten Sex einfach der Ausknopf gedrückt. Keine Erklärungen, keine Entschuldigungen, schlichtweg Funkstille. Es wird nicht daüber nachgedacht dass der/die Andere verletzt wird. Es interessiert einfach nicht. Es herrscht der blanke Egoismus, Was interessieren mich meine Mitmenschen.
Dabei wäre es doch so einfach nur eine Nachricht zu schicken, dabei muss man sich ja nicht mal in die Augen sehen und der andere weiß wenigstens Bescheid und weiß wie er dran ist.
Ich finde das was Claudi meint gar nicht so abwägig. Und wenn ich länger darüber nachdenke, ich hatte solche Phasen auch schon in meinem Leben. Wenn Frau ausstrahlt, dass sie zufrieden mit sich und der Welt ist und keine Beziehung sucht, da tun sich plötzlich Möglichkeiten auf. Bei mir war das aber eher im RL. Auch Frau kann sich mit einem Mann sehr wohl fühlen und Sex haben und trotzdem mit ihm keine Beziehung wollen. Nur sollte man das klar kommunizieren. Komischerweise beisen die Typen dann an und wollen oft mehr. Da ist dann mal wieder der Jagdttrieb geweckt.
 

HrMahlzahn

User
Beiträge
9.353
  • #55
Hallo,
Aus gerade eben gemachter Erfahrung möchte ich Mahlzahns Beitrag bekräftigen-
Nach intensiven Telefonaten einfach - aufzulegen und nicht mehr erreichbar zu sein ist charakterlos und menschenverachtend- ich werde wahrscheinlich nie erfahren woran es gelegen hat- und das ist eigentlich das traurigere dran- mit konstruktiver Kritik bzw. Klärenden Worten hätte ich die Chance es zu verstehen- aber so ist es einfach nur sehr herzschmerzbringend und hat mein mitunter romantisches Vertrauen erschüttert hier wirklich jemanden zu finden der sich wirklich auf mich einlassen will- ja ich fühle mich derzeit als Verbrauchsmaterial- Danke Herr Mahlzahn!
Genauso ging es mir auch mal, kleiner Nektarsauger. Ganze sieben Jahre haben wir telefoniert. In guten Zeiten brauchte sie mich nicht, aber in schlechten Zeiten habe ich ihr durch tiefe Täler geholfen. Dann plötzlicher Abbruch, Kein Handy, kein Whatsapp, kein Festnetz und keine email. Glücklicherweise blieb es bei eine Brief und Telefonfreundschaft, denn sie entpuppte sich als sehr launisch und zuweilen cholerisch und ungerecht. Zum Glück war ich schnell drüber weg, Ich kümmere mich wieder mehr um mich und meine eigenen Interessen und sehe plötzlich, dass da jemand seit Jahren um mich herum schwirrt und auf mich wartet.
So sind wir also Leidensgenossen, nur dass du jetzt leidest und ich, es glücklich hinter mir habe. Du scheinst eine sehr tiefsinnige und sensible Hummel zu sein
Ich nehme an, du bist eine weibliche Hummel. Für eine Drohne lebst du schon zu lange und die haben auch keinen Stachel;)
Ich hoffe, dass du dich von dem Schlag erholst. Man kann andere nicht ändern, nur dich selbst.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tone

User
Beiträge
4.268
  • #56
Die Menschen sind halt nicht mehr so abhängig von einander. Jeder hat sein Auskommen und kann sein Leben alleine bestreiten. Warum soll man dann in Beziehungen bleiben die nicht guttun???
Es ging darum ob 'zu viel' Freiheit nicht das Idealste ist, darauf bezieht sich mein Einzeiler, nicht mehr. Beziehungen die nicht guttun haben keine gute Basis, das ist so :)
 

Tone

User
Beiträge
4.268
  • #60
Du betonst in #57 Freiheit als Entscheindungsfreiheit und ich meine es wird keine absolute Freiheit geben wenn jeder diesen Freiheitsanspruch 'verfolgt'.
Ich möchte einen Partner der aus freien Stücken mit mir zusammen ist und nicht weil er einen Vorteil darin sieht.
Absolut, im Zusammensein mit dir sieht er einen Vorteil. :)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Themenersteller Ähnliche Fragen Forum Beiträge Datum
C Single-Leben 1567