Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
H

Hafensänger

Gast
  • #272
Ich kann dem "Machtgehabe" in der hier beschriebenen Unabdingbarkeit schlicht nicht zustimmen! Wenn @Jack555 aufgrund ihm nicht genehmer Prä-Date-Kommunikation sie dann mal nächtens anruft, und seine Form von Räson zelebriert, dann mag er sich selbst hehre Ziele vorgaukeln, mit dem von ihm hier Geschriebenen zur Macht ergibt sich mir ein recht klarer Kontext.
@Claudi, du magst das mit dem nächtlichen Terroranruf gleich sehen oder nicht, die Grenze ist halt fließend, aber generell ist dir Jack555 Sicht schon naheliegend.

Zur Definition von Macht habe ich nur halbgaren bis üblen Kram wahrgenommen. Macht hat eine positive Seite, eben dann zu machen, wenn es sinnvoll ist. Das hat aber nichts mit dem hier beschriebenen Machtgehabe, besser dem Machtmissbrauch zu tun!

Menschen, die das Talent zur Macht haben, sind wichtig! Wenn die die Reife haben, erkennen sie, das Macht bei anderen suppressiv wirkt, sie in deren Entfaltung behindert. Darüber lässt sich viel schreiben, allerdings ist Machtgehabe, Machtmissbrauch in einer Beziehung, es wird ja gern von Partnerschaft geschrieben, absolut nicht erforderlich. Da braucht es auch nicht "Verhältnisse" von 51:49 zu haben, das funktionierte auch mit 70:30, wenn man auf den überflüssigen Machtanspruch verzichtet. Man kann es völlig lassen und es auch durchsetzen, denn Machtausübung funktioniert genau so lange, wie man sich ihr aussetzt.
Wenn wir allerdings Abhängigkeiten in Beziehungen, gleich welchen, diskutieren und möglichem nachfolgenden Machtgehabe/-missbrauch, dann bekommt das eine andere Richtung. Das, in einer Beziehung, empfinde ich als kaputt.
 

TPT

User
Beiträge
2.077
  • #274
Ich kann dem "Machtgehabe" in der hier beschriebenen Unabdingbarkeit schlicht nicht zustimmen! Wenn @Jack555 aufgrund ihm nicht genehmer Prä-Date-Kommunikation sie dann mal nächtens anruft, und seine Form von Räson zelebriert, dann mag er sich selbst hehre Ziele vorgaukeln, mit dem von ihm hier Geschriebenen zur Macht ergibt sich mir ein recht klarer Kontext.
Er war das mit den fiesen Racheanrufen? :eek:
 
Zuletzt bearbeitet:
J

Jack555

Gast
  • #277
hm...ich bin grundsätzlich ein gutgelaunter Mensch, auch offline. Ich habe damit die besten Erfahrungen gemacht.
Ich mache auch gerne Blödsinn, und sehe das Leben nicht so verbissen, wie andere hier...ich nenne es Lebensgelassenheit, und nicht kindisch.
Das mit der Peitsche, da lachen die meisten Männer drüber. Also wer damit ein Problem hat, reagiert aus meiner Sicht überempfindlich, oder kommt mit mir nicht klar. Ich arbeite in einem Männerberuf, wenn ihr wüßtet, was man da täglich hört, aber es ist einfach Spaß.
Hier sind schon manche Leute massiv frustriert!

Ich kenne mich mit Psychologie ziemlich gut aus, und habe mit einem guten Freund, der mit seiner Ehe gescheitert war, ich mit einigen Beziehungen, das Thema "Partnerschaft' ziemlich gut aufgearbeitet. Seitdem habe ich Kontakt zu meinen inneren Gefühlen.
Kontakt zu sich selber, was geht in mir vor, wie wirkt sich die Erziehung im Kindesalter später auf mich aus.
Ich habe mich damit auch in einer Selbsthilfegruppe befasst. Sicherlich haben hier viele Probleme mit dem "inneren Kind"..

Nun gibt es natürlich Menschen, die vetstehen das nicht, oder können damit nichts anfangen, und sagen was ist denn das für ein Mistgeschwätz.
Das ist tiefere Psychologie. Ich wollte einfach mal verstehen, was mit uns Menschen innerlich so abgeht. Macht hat nichts mit Gewalt, oder Unterdrückung zu tun, sondern das ist das Leben.
Aber damit scheint ein großer Teil hier überfordert zu sein.
Daher geh' ich nicht mehr drauf ein.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

TPT

User
Beiträge
2.077
  • #279
Stimmt, hatte ich vergessen zu erwähnen. @Claudi ist eindeutig selektiv steuernd und oder wahrnehmend unterwegs ob sie das bemerkt oder nicht. Erinnert mich an Sternenfang.

@TPT Ja, @Jack555 ist derjenige, der sein Machtgehabe "überwunden" hat und hier so schön zum Thema parliert.
Ich stimme dir zu, aber den Vergleich mit Sternenfang finde ich unpassend. Sternenfang ist eher ein Beispiel, wie schwer es ist, Schuhe verkehrt herum zu tragen. Außerdem darfst du nicht vergessen, daß sie gerade schwer unter Schock stand aufgrund akuten Liebeskummers.
 

TPT

User
Beiträge
2.077
  • #282
Sich die Welt machen wie sie einen gefällt erinnert mich ein wenig an Pippilotta Viktualia Rollgardina Pfefferminz Efraimstochter Langstrumpf :)
Sind wir denn soviel besser? Wir machen uns die Welt auch wie sie uns gefällt. Für Claudi sind Peitschen normal, der nächste steht auf lange Haare, einer ist musikalisch, der andere meint, alles ist Macht. Schau mal das Video von der Frau Birkenbihl, danach versteht man viel besser, wie die Welt funktioniert.
 

HrMahlzahn

User
Beiträge
9.114
  • #284
Der @Jack555 zeigt uns uns laschen Weicheiforisten endlich mal wie richtige Männer so ticken und das auf der Grundlage der Philosophie Nietzsches (Wenn du zum Weibe gehst,............). Jetzt können wir endlich erahnen.mit welchen Kerlen es die Damen bei ihren wilden Dates zu tun haben.:D
 

TPT

User
Beiträge
2.077
  • #285
aber es sollte dann demjenigen nicht hämisch vorgeorfen werden, beratungsresistent zu sein, so wie es bei Sternenfang gemacht wurde. Ich fand das sehr schlimm, wie sie von einigen in ihrer Krisensituation abgeurteilt wurde.
 
J

Jack555

Gast
  • #286
ich bitte Dich jetzt mal die Sticheleien zu unterlassen, anscheinend macht Dir das Spaß, Mahlzahn.
Soweit ich mitbekommen habe, gibst Du Dich als Mann hier an, bist aber eine Frau. Schon komisch.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
J

Jack555

Gast
  • #287
aber es sollte dann demjenigen nicht hämisch vorgeorfen werden, beratungsresistent zu sein, so wie es bei Sternenfang gemacht wurde. Ich fand das sehr schlimm, wie sie von einigen in ihrer Krisensituation abgeurteilt wurde.
daher hat das zu persönliche - online, nichts zu suchen. Schon ich habe zu viel preis gegeben. Ich würde nie und nimmer so viel preis geben, wie andere hier.
 
H

Hafensänger

Gast
  • #289
... aber es sollte dann demjenigen nicht hämisch vorgeworfen werden, beratungsresistent zu sein, ...
Das ist sicher nicht schön, aber da findet sich idR. jemand, der das tut. Ich empfand das ja auch als Karusell ohne Fortschritt. Als Sternenfang das als ihre persönliche Verarbeitung ihres emotionalen Problems beschrieb, dann war das fein für mich. Das ist aber etwas anderes als etwas intellektuell aufzudröseln - was in dem Thread verquickt wurde und zum offensichtlich sinnlosen Hauptbestandteil erklärt wurde und null Fortschritt zeigte. Es ging halt um ihre emotionale Befindlichkeit - und das ist völlig in Ordnung.
Die Häme hatte schon etwas Absehbares, kann man als solche hinnehmen ohne weiters darauf einzugehen.
 

Mentalista

User
Beiträge
16.302
  • #290
aber es sollte dann demjenigen nicht hämisch vorgeorfen werden, beratungsresistent zu sein, so wie es bei Sternenfang gemacht wurde. Ich fand das sehr schlimm, wie sie von einigen in ihrer Krisensituation abgeurteilt wurde.

Es mag deine Wahrnehmung sein, die du nicht verallgemeinernd solltest, dass einige Beiträge zum Thema Sternenfang hämisch usw. waren. Es wurde von vielen anderen TE geschrieben, dass es halt nicht so war. Denke bitte darüber nach, warum andere TE eine andere Wahrnehmung zu diesem Thema haben.

Ich finde es sehr schlimm, dass du bei Sternenfang nicht zwischen den Zeilen gelesen hast.

Meine Zeilen sollen das ganze Thema Sternenfang nicht! neu enflammen.
 

Claudi

User
Beiträge
706
  • #291
Hm. Das war Dir jetzt also eine rote Markierung wert. Interessant. Weiter unten schreibst Du ja dann, es sei in Ordnung. Da bin ich ja beruhigt.
Unterm Bett sammeln sich bei mir so Sachen, die ich mal ausprobiert habe und von denen ich denke, ich könnte sie nochmal gebrauchen. Da gibt es so Phasen. Kennst Du das nicht? Vom Sport vielleicht? Man probiert rum - Zumba, Yoga, Spinning - bis man was gefunden hat, das einem wirklich gefällt. Die Gerte ist mir im Erotik Fachgeschäft in den Einkaufskorb gefallen, direkt aus dem 50 Shades-Aktionsdisplay an der Kasse. Die nette Verkäuferin sagte, es sei das Einsteigermodell und lächelte mitleidig. Eigentlich hab ich ganz was anderes gesucht. Hm, wenn die mal zum Einsatz kam, fand ich nicht, dass da Gewalt ausgeübt wurde. Hast Du 50 Shades gelesen? Oder wie viele kennst Du, die es gelesen haben? Wie erklärst Du Dir das große Interesse daran? Oder Sherlock und "die Frau", in der tollen BBC Serie? Schaltest Du da entsetzt ab?
Übrigens betreibt der Besitzer des Ponyhofs, auf den ich immer mit meinen Kindern fahre, im Winter einen lebhaften Handel auf ebay mit den Reitgerten, die die lieben Kleinen im Sommer alle auf dem Hof vergessen haben. Er schreibt dann "hart gebraucht", und die Dinger finden reißenden Absatz.
 
  • Like
Reactions: Friederike84

Claudi

User
Beiträge
706
  • #293
Stimmt, hatte ich vergessen zu erwähnen. @Claudi ist eindeutig selektiv steuernd und oder wahrnehmend unterwegs ob sie das bemerkt oder nicht. Erinnert mich an Sternenfang.
Stimmt, hatte ich vergessen zu erwähnen: klar versuche ich, das Thema hier zu steuern, weil mich bestimmte Punkte interessieren und andere nicht. Wo ist da jetzt die spektakuläre Erkenntnis? Ich nehme hier eine ganze Menge wahr, alles möchte ich nicht behaupten, das wäre vermessen. Und natürliche reagiere ich selektiv auf einzelne Punkte, und ja, die suche ich mir selber raus. Macht einfach mehr Spaß so. Und wo kann man das wohl besser machen, als in seinem eigenen Thread?
 
  • Like
Reactions: Clara Fall and fafner

Claudi

User
Beiträge
706
  • #294
Was ist damit? Viele junge Leute beschäftigen sich mit mehr als RTL und verstehen, dass es kein Gut oder Schlecht, Richtig oder Falsch gibt. Oder dass nichts umsonst ist/passiert.

Aber mal im Ernst: Ich frage mich, welche Lektionen mir ihr Dekolleté hätte erteilen können. ^.^
Ich hab diese Frau nur ein einziges Mal im Leben getroffen. Und der Spruch war zim einen tätowiert, das heißt zu ihrem unveränderlichen Kennzeichen geworden, und zum anderen so platziert, dass wirklich jeder, der mehr als eine halbe Minute mit ihr geredet hat, den verinnerlicht hat. Das nenne ich wohlüberlegt in Szene gesetzt. Ich habe mich gefragt, ob jeder, der ihr so begegnet wie ich, nämlich einmal, sie gerne fragen würde, wie sie zu der Erkenntnis gekommen ist. Ich werde es nie erfahren, aber es war ein Erlebnis, dass ich nicht vergessen habe und das mich irgendwie beschäftigt. Und es ist ja auch ein Tattoo, über das man sich von der Aussage her definitiv in zehn Jahren nicht ärgern muss. Ich fand das sehr klug gemacht, vorausgesetzt sie hat sich all diese Gedanken im Vorfeld gemacht, was ja gar nicht so sein muss. Wie oft bei Kunstwerken...
 

Inge21

User
Beiträge
2.782
  • #296
Dann ist ja alles in Ordnung.:) ist heute das Date? Wie ist die Stimmung bei dir? Aufgeregt, ängstlich...? Fühlt es sich so an wie: heute könnte der letzte Tag meines Single-Daseins sein?
Hallo Claudi,
ich hatte ein sehr schönes Wochenende, ob es das Ende meines Single Daseins ist? Denke ich jetzt nicht darüber nach. Wird sich zeigen oder auch nicht.
Der Satz, Never a failure, always a lesson, hat mich weitergebracht. Und Machtspiele, überhaupt Spiele, mag ich auch nicht mehr. Loslassen und wenn es zu Dir zurückkehrt, ist es Deins und das jeden Tag neu.
Wenn ich heute eine Sternschnuppe sehe, darf ich mir ja trotzdem was wünschen :):rolleyes::)
 
  • Like
Reactions: Rubena and Clara Fall
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Themenersteller Ähnliche Fragen Forum Beiträge Datum
C Single-Leben 1567