Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Beiträge
2.782
Likes
2.677
  • #155
Neid muss man sich erarbeiten, Mitleid bekommt man geschenkt ;):rolleyes:
 
Beiträge
993
Likes
582
  • #156
Verbitterung und Selbstbetrug hat man sich mühsam und tränenreich erarbeitet. Ein gelassenes und stimmiges Bild von sich könnte man geschenkt kriegen, wenn man nur die Freiheit hätte, es anzunehmen.
 
Beiträge
120
Likes
59
  • #157
Tag 3./4.
wieder einen Zeitraum ohne PS geschafft!!!

Meine Mitschreiber hier enttäuschen mich total. Keinem fällt was zur Überschrift ein. Es langweilt mich zu Tode, die Beiträge hier zu verfolgen...
 
Beiträge
120
Likes
59
  • #159
MOM! wieso geschludert? Ich bin sehr tapfer am Posteingang vorbei direkt ins Forum! Pöööh!
Mit dem Neujahrsvorsatz hast Du höchsten bei meinem Schoki-Konsum recht...
 
Beiträge
610
Likes
871
  • #161
Ausserdem hat sich tatsächlich ein Herr per sms gemeldet, mit dem ich vor Monaten Kontakt hatte. Das läßt mich schon fast an Vorhersehung glauben...ich frage mich bloss, wann diese Neugier aufhört. Vielleicht mache ich es wie bei einer Diät: am Wochenende ist ein Chaos-Tag erlaubt...
Ich bin jetzt mal streng:
Solange das obige noch im Raum steht, klappt das mit dem Komplett-Entzug eh nicht. Das Ziel ist noch nicht so eindeutig umrissen. Betrifft das jetzt wirklich ein glückliches Singel-Leben? Oder, nur PS-Entzug?
Ah ja, ein sanfter Entzug klappt meistens nicht, und ein kalter Entzug kann "gefährlich" sein, hier im Sinne, dass da eine Leere bleibt, die ausgefüllt vielleicht werden müsste. Mit was möchtest Du die Droge ersetzen? Mit einer anderen? Wie das Forum? Ist auch nicht ratsam.
 
Beiträge
120
Likes
59
  • #162
Ach, sooo meinst Du das! Nun, wie ich mein Tagebuch führe bleibt mir selbst überlassen. Ich hatte gestern mal gerade keine Lust dazu. Heute bei dem Frühherbst zieht es mich allerdings geradezu vor den Bildschirm....
 
F

Friederike84

  • #163
Meine Mitschreiber hier enttäuschen mich total. Keinem fällt was zur Überschrift ein.
Hmm. Das verwundert mich ein wenig. Wenn sich dein Entschluss so gut und stimmig und in jeder Hinsicht richtig anfühlt, was für eine Diskussion wünschst du dir?
Möchtest du bestärkt werden?
Ich kann es nachvollziehen, sehe aber in solch dogmatischen Entschlüssen gleichzeitig den Hintergrund als eigentliches Thema.
Vermutlich haben etliche Enttäuschungen zu dem Entschluss, sich der Partnersuche nicht mehr zu widmen geführt. Enttäuscht werden wir meist dann, wenn wir uns entweder getäuscht fühlten oder aber enorme Hoffnungen in etwas setzten und etwas unadäquat viel Raum einnehmen konnte.
Beides hat mit einem selbst zu tun, nicht mit der Partnersuche an sich sondern mit dem Umgang damit. Sowohl mit der Hoffnung als auch mit der Enttäuschung.
Da die Umsetzung offenbar ordentlich Energie kostet ("tapfer vorbei") zweifel ich diesen Umgang mit dem Thema in seiner Wirksamkeit an.
Wäre es nicht sinnvoller sich um beide Bedürfnisse zu kümmern, Bindungswunsch und Autonomie im Blick zu behalten?
Dass es sich erst einmal befreiend anfühlt, glaube und weiß ich.
Aber mal gröber geschaut und ganz ehrlich: willst du wirklich alleine sein?
Dass da noch andere Parameter eine Rolle spielen ist klar, dennoch kommt mir der "Mut" gespielt vor.
Ich hoffe du nimmst mir die direkte Art nicht übel!
Übrigens brauchst du dich nicht einloggen um ins Forum zu kommen, die Beinahe-Berührung mit dem Postfach ist also nicht nötig.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
120
Likes
59
  • #164
Drogenersatz ist sicherlich keine Lösung! NUR: die Einsamkeit frißt mich schier auf! Tatsächlich suche ich nach Ersatz-HANDLUNGEN um den Verlockungen dieser Plattform zu entgehen...die Wochenenden als single sind halt besonders furchtbar. Dazu kommt, dass ein urplötzlicher Magendarm-Virus mich schwächt...nun muss ich heute zusätzlich auf Schoki und andere Leckereien verzichten UND mir fehlt der Sonnenschein. Achja, der obige sms-Mann hält sich heute auch zurück, dabei möchte ich ihn gerne wieder treffen!
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.