reni

User
Beiträge
1
  • #1

Neue Beziehung - zu früh

Hallo,
jetzt mal eine allgemeine Frage: warum melden sich Männer hier an, und schreiben Frauen an, wenn sie noch nicht mir der alten Beziehung abgeschlossen haben bzw. noch das totale Chaos herrscht.

Ich hab jetzt einige Erfahrungen in dieser Hinsicht gemacht und es ist schon etwas frustrierend immer wieder das Gleiche zu hören....
Einer hat sich nach einigen Treffen und auch ersten körperlichen Näherkommen (Händchen halten, schmusen) telefonisch mit dem Kommentar verabschiedet: seine Ex wolle es noch einmal versuchen und es tut ihm wahnsinnig leid. Geichzeitig aber beteuert, ich sei so toll und das hat nichts mit mir zu tun ....

Ein Zweiter hat nach 3 Treffen gemeint er hätte noch totales Chaos und keine Zeit für eine Beziehung. Gleichzeitig aber gemeint wie super ich bin und dass es ihm wahnsinnig leid tut. Wir haben uns sehr gut unterhalten und wollten uns auch wieder treffen.

Entschuldigt mal, aber was soll das??

Mir ist bewusst, dass viele Menschen nicht gerne alleine sind und, sobald ein Partner geht, sich sofort wieder auf die Suche begeben. Das gibt es bei Männern als auch bei Frauen.
ABER: macht das Sinn?
Ich hab zwei Jahre lang nicht einmal einen Gedanken dran verschwendet nach meiner Scheidung. Ich denke, dass ich meine Trennung gut verarbeitet habe und mich danach erst - nach langem Überlegungen - bei Parship angemeldet habe.
Es ist natürlich auch hier ein Lotto-Spiel den oder die Richtige zu treffen, aber anscheinend haben viele Angemeldete auch noch Altlasten, die ein Kennenlernen schon im Vorhinein zum Scheitern verurteilen.

Deshalb meine Gedanken an alle: schließt doch erst mal eure alte Beziehung für euch ab, ehe ihr euch eine Neue sucht und anderen Hoffnungen macht, die ihr nicht erfüllen wollt oder könnt.

Bin trotzdem noch ein positiver Mensch, wird schon irgendwann klappen mit der Liebe :)
 

Pit Brett

User
Beiträge
3.151
  • #2
Die Begründungen mögen im Einzelfall zutreffen. Trotzdem würde ich sie an Deiner Stelle nicht für bare Münze nehmen.

Wir sind feige. Und wir glauben gern, dass eine solche Begründung das Ego der Verschmähten schone, weil es ja gar nicht an ihr liegt, dass nichts draus wird. Also: Das können auch wohlfeile Ausreden sein.
 

lisalustig

User
Beiträge
8.079
  • #3
AW: Neue Beziehung - zu früh

Es passiert sicher nicht so selten, dass sich bei PS (oder ins SB allgemein) Menschen anmelden, die schon irgendwie wollen und suchen, aber nicht so recht können. Die merken dann später, dass es zu früh war bzw. sie noch an ihren alten Beziehung hängen. Es gibt sicher auch welche, die einfach nur Ablenkung und "Spaß" suchen. Oder die, die es als Vorwand für eine Absage benutzen. So ist das Leben. Ist natürlich für Dich frustrierend, wenn Du ein paar Mal hintereinander auf solche Männer triffst.

Bleib weiter positiv und lass Dich nicht runterziehen. Manchmal merkt man schon in den Gesprächen, dass da noch nichts von der alten Beziehung abgeschlossen ist. Versuche vlt. im Vorfeld ein paar mehr Infos zum Ende der letzten Partnerschaft zu bekommen....
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #5
AW: Neue Beziehung - zu früh

Meiner auch.
Vielleicht können wir das ja aus allgemeinerem Interesse an der Aufklärung Mißverständnissen auch klären: was wäre dir, Reni, was wäre euch, liebe Foristinnen und Foristen, lieber, im Falle einer Absage zu hören: daß der andere sagt, er habe im Verlauf der für ihn sehr interessanten Begegnung herausgefunden, daß er doch noch nicht so ganz offen und frei ist, wie er geglaubt habe und sich das wünsche, oder daß er sagt, ihn begeistere der Kontakt mit euch einfach nicht und finde euch, ehrlich gesagt, etwas langweilig?
Ernstgemeinte Frage!
Was frustriert auf Dauer mehr?
 

hmm

User
Beiträge
928
  • #6
AW: Neue Beziehung - zu früh

Zitat von Heike:
Meiner auch.
Vielleicht können wir das ja aus allgemeinerem Interesse an der Aufklärung Mißverständnissen auch klären: was wäre dir, Reni, was wäre euch, liebe Foristinnen und Foristen, lieber, im Falle einer Absage zu hören: daß der andere sagt, er habe im Verlauf der für ihn sehr interessanten Begegnung herausgefunden, daß er doch noch nicht so ganz offen und frei ist, wie er geglaubt habe und sich das wünsche, oder daß er sagt, ihn begeistere der Kontakt mit euch einfach nicht und finde euch, ehrlich gesagt, etwas langweilig?
Ernstgemeinte Frage!
Was frustriert auf Dauer mehr?

Es gibt ja durchaus was dazwischen, z.B. " es hat nicht gefunkt". Das stimmt, wird aber nicht persönlich verletzend. (Wer dann von sich denkt, das war bestimmt, weil ich so langweilig bin, hat wohl ein Selbstwertproblem.)

Ich fände diese Funkt-Variante weit besser als dieses Blabla mit der ehemaligen Beziehung, das interessiert mich dann auch gar nicht mehr, selbst wenn es so wäre.
 

monday

User
Beiträge
254
  • #7
AW: Neue Beziehung - zu früh

Zitat von Heike:
Meiner auch.
Vielleicht können wir das ja aus allgemeinerem Interesse an der Aufklärung Mißverständnissen auch klären: was wäre dir, Reni, was wäre euch, liebe Foristinnen und Foristen, lieber, im Falle einer Absage zu hören: daß der andere sagt, er habe im Verlauf der für ihn sehr interessanten Begegnung herausgefunden, daß er doch noch nicht so ganz offen und frei ist, wie er geglaubt habe und sich das wünsche, oder daß er sagt, ihn begeistere der Kontakt mit euch einfach nicht und finde euch, ehrlich gesagt, etwas langweilig?
Ernstgemeinte Frage!
Was frustriert auf Dauer mehr?

Auch wenn es dich jetzt überraschen wird, ich würde lieber hören, ich sei zu langweilig, denn dann könnte ich doch wieder über mich nachdenken. Es bedeutet ja auch nur, dass ER mich so sieht muss ja nicht heissen, dass alle Männer mich so sehen. Wenn mir etwas bei einem Mann fehlen würde, müsste ich es ja auch kommunizieren um glücklich zu werden. Es geht doch im Leben nicht darum andauernd andere glücklich zu machen und sich selbst dabei zu vergessen. Natürlich sollte man dabei auf die nette Wortwahl achten, aber schon ehrlich bleiben. Oder nicht?
 

Rätsel

User
Beiträge
530
  • #8
AW: Neue Beziehung - zu früh

Ich bin auch fürs schlichte „Es hat einfach nicht gefunkt“.

Aber egal wie nett man es formuliert, eine Zurückweisung trifft einen immer.

Mir ist es viel lieber, wenn der nicht wirklich an mir interessierte Mann sich einfach nicht mehr bei mir meldet. Das verstehe ich schon, ich brauche keine Erklärung. Und zum Glück ist das genau, was die meisten Männer tun, wenn sie kein Interesse (mehr) haben. Daher: von meiner Seite keine Beschwerden :)
 

stivi

User
Beiträge
31
  • #9
AW: Neue Beziehung - zu früh

Zitat von Heike:
was wäre euch, liebe Foristinnen und Foristen, lieber, im Falle einer Absage zu hören: daß der andere sagt, er habe im Verlauf der für ihn sehr interessanten Begegnung herausgefunden, daß er doch noch nicht so ganz offen und frei ist, wie er geglaubt habe und sich das wünsche, oder daß er sagt, ihn begeistere der Kontakt mit euch einfach nicht und finde euch, ehrlich gesagt, etwas langweilig?
Ernstgemeinte Frage!
Was frustriert auf Dauer mehr?

Im Falle einer Absage wäre mir definitiv die erste Variante lieber. Ehrlichkeit hin oder her.
 

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #10
AW: Neue Beziehung - zu früh

Zitat von hmm:
Es gibt ja durchaus was dazwischen, z.B. " es hat nicht gefunkt". Das stimmt, wird aber nicht persönlich verletzend.

Naja, dann lies mal die ganzen Threads, in denen Foristen daran verzweifeln, daß die Männerwelt resp. die Frauenwelt immer erwartet, es müsse gleich am Anfang funken - eben weil sich viele mit der Erklärung verabschieden, es habe nicht gefunkt.

Ich ziehe aus den bisherigen Rückmeldungen mal den Schluß: welche Verabschiedungsweise man am wenigsten schlimm fände, differiert doch ziemlich. :)
Selbst ein Verabschieder, der es aus Rücksicht oder aus Feigheit möglichst glimpflicht machen möchte, müßte also, wenn er noch nicht wahnsinnig viel über die zu verabschiedende Person und ihre Vorlieben weiß, darüber eher desorientiert sein, wie er das am besten hinkriegt.
 

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #12
AW: Neue Beziehung - zu früh

Vielleicht sollte die erste Frage im ersten Anschreiben sein, wie der ANgeschriebene im Fall des Verabschiedetwertens am liebsten verabschiedet würde.
So hätte man nicht nur einen einen interessanten Gesprächseinstieg, sondern könnte auch Frustration vorbeugen.
 

vivi

User
Beiträge
2.716
  • #13
AW: Neue Beziehung - zu früh

Zitat von Heike:
Vielleicht sollte die erste Frage im ersten Anschreiben sein, wie der ANgeschriebene im Fall des Verabschiedetwertens am liebsten verabschiedet würde.
So hätte man nicht nur einen einen interessanten Gesprächseinstieg, sondern könnte auch Frustration vorbeugen.

Oh ja, dass ist ja mal ne tolle Idee.

>Hallo lieber - vorerst - Unbekannter,
dein nichtssagendes, halbfertiges Profil hat mich total angesprochen.
Vor allem bietet es so viele interessante Anhaltspunkte und Gemeinsamkeiten. Gern würde ich (selbstverständlich auch gern mir dir zusammen) herausfinden wollen, welche nicht unwesentlichen Übereinstimmungen wir noch innerhalb unseres klar strukturierten Lebenswandels haben.
Lass uns doch gleich als erstes abgleichen, wie wir im Falle einer nicht ganz einheitlichen Meinung zu meinen NOGO's und bei einer - naheliegenden - Verabschiedung verfahren sollten.
Also ich bevorzuge die klare und direkte Art, um dir mitzuteilen, dass ich kein weiteres Interesse an einem langweiligen Smalltalk hab, da meine Ansprüche doch höher sind. Solltest du dahingehend ähnliche Gefühle haben erwartet ich einen offenen taktvollen Umgang mit meinen Emotionen und das nötige Verständnis falls ich mich wahnsinnig aufrege.
Sich auf deine interessante Post freuend verbleibe ich mit lieben Grüßen....<

....Heike meinst du so in etwa? :)
 

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #14
AW: Neue Beziehung - zu früh

Ich bin eher fürs Schnörkellose:
Hey, bevor wir anfangen, laß mal klären, wie wir es, wenns schlecht läuft, am besten beenden könnten: würdest du lieber verzärtelnd belogen werden oder verträgst du auch mal die Wahrheit?
 

vivi

User
Beiträge
2.716
  • #15
AW: Neue Beziehung - zu früh

*lachen*....gefällt mir auch. "Sollte" doch ne typische Männer-Antwort sein oder? ;-)