t.b.d.

User
Beiträge
1.557
  • #1

Neue Beziehung - Treue vorausgesetzt?

Hi,

angeregt durch eine kleine Meinungsverschiedenheit im Nachbarthread stelle ich hier folgende Frage an das Forum:

Wenn ihr eine neue Beziehung eingeht, gilt dann Treue und Monogamie ohne besondere Vereinbarung als vorausgesetzt? Also geht ihr automatisch davon aus, dass euer neuer Partner oder eure neue Partnerin euch sexuell treu sein soll bzw. ihr eurem neuen Partner bzw. neuer Partnerin treu sein sollt?
Oder muss Treue vorher vereinbart werden, ansonsten kann jeder mit wem er will Sex haben?
 

anaj

User
Beiträge
1.865
  • #2
AW: Neue Beziehung - Treue vorausgesetzt?

Gute Frage. Ich bin frueher immer davon ausgegangen, dass man sich automatisch treu ist und man dies nicht vereinbaren muss. Ich war in einer langjaehrigen Beziehung und bin nun wieder auf dem Markt. Ich habe mich veraendert, der Markt hat sich veraendert....

Ich sehe das heute zwar noch genauso, aber ich weiss, dass das nur meine Einstellung ist und heute vieles nicht mehr selbstverstaendlich ist. Deshalb wuerde ich mich mit dem neuen Partner offen ueber Treue und Sexualitaet unterhalten wollen. Somit kann ich sein Treueverstaendnis kennenlernen. Dann muss man sehen, ob man auf der gleichen Wellenlaenge liegt oder nicht und die Konsequenzen daraus ziehen.

Ich weiss nur, dass ich meinen Partner, mit dem ich eine feste Beziehung habe, nicht teilen moechte.

Wenn es sich nur um einen ONS oder eine Sexbeziehung handeln wuerde, dann wuerde ich das Thema Treue nicht mit ihm besprechen wollen, sondern wuerde davon ausgehen, dass er sowieso nicht treu ist. Dann waere das Thema Verhuetung wichtiger.
 
Beiträge
3.935
  • #3
AW: Neue Beziehung - Treue vorausgesetzt?

Ja, gilt als vorausgesetzt. Wenn ich da erst verhandeln muss, hab ich mich schon vergriffen.
 

Laou

User
Beiträge
162
  • #4
AW: Neue Beziehung - Treue vorausgesetzt?

Ich würde Treue voraussetzen und erwarten, dass jemand, der nicht monogam leben will, das frühzeitig anspricht.
 

anaj

User
Beiträge
1.865
  • #5
AW: Neue Beziehung - Treue vorausgesetzt?

Zitat von Schreiberin:
Ja, gilt als vorausgesetzt. Wenn ich da erst verhandeln muss, hab ich mich schon vergriffen.

So dachte ich auch immer. Aber woher willst Du wissen, ob der Mann Treue so definiert wie Du? Du musst Dich also schon mit ihm darueber unterhalten udn somit setzt Ihr Euch mit diesem Thema auseinander. Vielleicht empfindet er das dann als Verhandlung?!
 
Beiträge
3.935
  • #6
AW: Neue Beziehung - Treue vorausgesetzt?

Zitat von anaj:
So dachte ich auch immer. Aber woher willst Du wissen, ob der Mann Treue so definiert wie Du? Du musst Dich also schon mit ihm darueber unterhalten udn somit setzt Ihr Euch mit diesem Thema auseinander. Vielleicht empfindet er das dann als Verhandlung?!

In der Regel fallen ja im Gespräch oder beim Mailen schon Hinweise in die Richtung. Dann brauche ich keine groß angesetzte Auseinandersetzung mehr zu dem Thema. Nur, wenn unklare Signale/Äußerungen kommen, muss ich es extra zum Thema machen. Und das ist dann schon kein guter Startpunkt, finde ich, wenn ich da schon extra nachfragen muss...
 

Pit Brett

User
Beiträge
3.325
  • #7
Ja. Punkt.

Falls wir von einer Beziehung reden und nicht von einem Zeitvertreib oder einem F*ckverhältnis.
 

Butterkeks

User
Beiträge
68
  • #8
AW: Neue Beziehung - Treue vorausgesetzt?

Nein, ich setze das nicht mehr voraus bzw. spreche das Thema irgendwann an.

Liegt daran, dass ich kein Problem mit einer offenen Beziehung habe, allerdings auch mit Treue leben kann. Und daher soll sich bei mir keiner verbiegen müssen, nur weil er MEINT, dass man Treue voraussetzen muss.

Sagt mir einer, dass ihm das wichtig ist, dann weiß ich wenigstens auch, woran ich bin und kann mir überlegen, ob ich das auch will.
 

anaj

User
Beiträge
1.865
  • #9
AW: Neue Beziehung - Treue vorausgesetzt?

Zitat von Schreiberin:
In der Regel fallen ja im Gespräch oder beim Mailen schon Hinweise in die Richtung. Dann brauche ich keine groß angesetzte Auseinandersetzung mehr zu dem Thema. Nur, wenn unklare Signale/Äußerungen kommen, muss ich es extra zum Thema machen. Und das ist dann schon kein guter Startpunkt, finde ich, wenn ich da schon extra nachfragen muss...

Ich weiss schon was Du meinst. Aber wenn ich mir einige andere Threads durchlese und an einige persoenliche Gespraeche denke, dann frage ich mich schon, ob man nicht viel offener und eindeutiger ueber dieses Thema sprechen sollte. Denn wenn es dann wirklich zum Fremdgehen gekommen ist, fallen manche aus allen Wolken, weil sie feststellen, dass sie Treue und Fremdgehen ganz anders definieren.

Vielleicht aendert sich die Definition auch im Laufe der Beziehung. Sollte man spaeter auch noch mal darueber reden.....
 
Beiträge
82
  • #10
AW: Neue Beziehung - Treue vorausgesetzt?

Also ich setze Treue voraus und ich habs aber direkt angesprochen. Für mich wäre das ein Killerkriterium...
 

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #11
AW: Neue Beziehung - Treue vorausgesetzt?

Zitat von anaj:
So dachte ich auch immer. Aber woher willst Du wissen, ob der Mann Treue so definiert wie Du? Du musst Dich also schon mit ihm darueber unterhalten udn somit setzt Ihr Euch mit diesem Thema auseinander. Vielleicht empfindet er das dann als Verhandlung?!

Eben. Zeigt das nicht die Lebenserfahrung als auch etwa die Lektüre der entsprechenden Threads, daß unter Treue, selbst eingeschränkt auf sexuelle Treue, durchaus Unterschiedliches verstanden wird? Ich erinnere mal an die Meinungen zum Frendphantasieren.
Ich glaub ja: wenn die Attraktivität im Auge des Betrachters liegt, dann die Treue doch zehnmal.
Wieweit man explizit drüber sprechen muß, ist eine andere Frage. Vieles dürfte man auch so mitkriegen. Oder man wartet auch ab, bis konkrete Anlässe da sind. Ich bin ja etwas skeptisch gegenüber dem allzu detaillierten Verhandeln am grünen Tisch. Ein bißchen konkrets Leben darf schon auch übrig bleiben.
 
Beiträge
14
  • #12
Fallbeispiel

Der Begriff der Treue klingt gut. Aber ist er nicht sehr lebensfern? Mich würde interessieren wie ihr den folgenden Fall seht. Die handelnden Personen: Mann, Frau, Freund, Freundin.

Ein Paar bekommt ein Kind. Die Wochenbettdepression zieht sich dahin und die Frau zieht sich sexuell ganz von ihrem Mann zurück. Hin und wieder versucht sie den ehelichen Pflichten nachzukommen, aber es klappt nicht und alles verschleppt sich über Jahre hin. Sie beginnt auch ihrem Mann Vorwürfe zu machen, was für den Mann ja auch nicht sehr förderlich ist. Dann (nach 3,4 Jahren) nähert sie sich einem guten gemeinsamen Freund. Oder er sich ihr. Wie auch immer. Fürs nächste Jahr sind die beiden sexuell ausschließlich zusammen. Sind natürlich auch so oft zusammen. Praktisch eine Art von Familie. Der Freund kümmert sich auch ums Kind (aushilfsweise). Niemand spricht die Situation direkt an. Alle, selbst die Eltern und Großeltern von Mann, Frau, Freund - wissen irgendwie auch davon. Sie sind ja oft gemeinsam bei ihnen. Wenn es wieder einmal Streit zwischen Mann und Frau gibt, ruft Mann den Freund dazu. Der schlichtet natürlich alles perfekt. Das geht so ein paar Jahre dahin. Dann hat der Freund eine Freundin. Die die Situation recht schnell durchschaut und darauf drängt, dass alles beendet wird. Es geht auch zu Ende, Frau bekommt nächstes Kind (auf glückliche Art) von Mann. Alle leben jedenfalls die nächsten Jahre glücklich weiter.

So, wo ist hier bitte der Treuebruch? Was hätte man hier im Voraus vereinbaren sollen? Wie hätte das ganze "richtig" ablaufen sollen? Hätten sich Mann und Frau scheiden lassen sollen?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

nuit

User
Beiträge
859
  • #13
AW: Neue Beziehung - Treue vorausgesetzt?

@ nutzer
und was hat der mann in all den jahren gemacht? enthaltsam gelebt?

was toleriert wird (hier vom mann), kann meinem verständnis nach auch kein "bruch" sein.
 
Beiträge
14
  • #14
AW: Neue Beziehung - Treue vorausgesetzt?

Zitat von nuit:
@ nutzer
und was hat der mann in all den jahren gemacht? enthaltsam gelebt?

was toleriert wird (hier vom mann), kann meinem verständnis nach auch kein "bruch" sein.

Also in der ersten Zeit Geburt bis Freund nichts. Dann ein Jahr auch nichts. Und dann ist das langsam in die Gänge gekommen.
 

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #15
AW: Neue Beziehung - Treue vorausgesetzt?

Offenbar eine Geschichte von Treue, Untreue, Arrangements, Entfernung, Annäherung und viel Unausgesprochenem. Präsentiert als etwas, was das Leben schreibt. Was möchtest du in welchen Kategorien bewertet haben?
 
Beiträge
14
  • #17
AW: Neue Beziehung - Treue vorausgesetzt?

Zitat von Heike:
Offenbar eine Geschichte von Treue, Untreue, Arrangements, Entfernung, Annäherung und viel Unausgesprochenem. Präsentiert als etwas, was das Leben schreibt. Was möchtest du in welchen Kategorien bewertet haben?

Alles :) War ursprünglich unter

https://www.parship.at/forum/love-facts/ist-sex-wirklich-die-basis-in-einer-paarbeziehung-3-2005.html

Theoretisch kann man das eigentlich nicht diskutieren. Was ist schon Treue? Ist jemand treu der völlig enthaltsam ist, und sich nicht um das Wohlergehen des Partners kümmert. Der/die lieber mit Freunden spricht, als mit dem eigenen Partner? Auch wenn nix läuft?
 
Beiträge
14
  • #18
AW: Neue Beziehung - Treue vorausgesetzt?

Zitat von nuit:
das waren dann ja jahre!? in denen er quasi zusieht, wie seine frau mit dem gemeinsamen freund was hat. was hat den mann dazu bewogen die ehe aufrechtzuerhalten?

Ja. Also: Zuerst einmal Jahre (so 3,4) - ohne dem Freund. Jung. Kind. Dann kam der Freund dazu, und nach einem Jahr ist das so schön langsam wieder gegangen. Langsam halt. Zugesehen, hat er also 1 Jahr.
 
Beiträge
14
  • #19
AW: Neue Beziehung - Treue vorausgesetzt?

Zitat von nuit:
das waren dann ja jahre!? in denen er quasi zusieht, wie seine frau mit dem gemeinsamen freund was hat. was hat den mann dazu bewogen die ehe aufrechtzuerhalten?

Kind, gemeinsame Freunde, Familienumfeld. He, vielleicht Liebe? Oder eine Gewissheit, dass alles wird? Zumindest hat er so völlig recht behalten.
 
Beiträge
3.935
  • #20
AW: Neue Beziehung - Treue vorausgesetzt?

@nutzer
Was für eine Horrorgeschichte !
Kann ich mir überhaupt nicht vorstellen.
Wenn sexuell nichts mehr läuft, aus welchen Gründen auch immer und der eine leidet darunter, dann gibt es ein Beziehungsproblem und darum kann man sich kümmern , es lösen oder die Beziehung beenden. Und dann kann man was neues anfangen.

Treu sein ist für mich wie schwanger sein. "Ein bisschen schwanger" ist nicht im Programm.
 

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #21
AW: Neue Beziehung - Treue vorausgesetzt?

Zitat von Schreiberin:
Treu sein ist für mich wie schwanger sein. "Ein bisschen schwanger" ist nicht im Programm.

Es gibt für dich keine Grade der Untreue? Phantasien, Blicke, Küsse, Rummachen in betrunkenem Zustand, jahrelange Affäre mit allem, was dazugehört - keine Unterschiede? Oder irgendwo eine exakte Grenze und auf der einen Seite beste Treue, auf der anderen dann üble Untreue?
 

nuit

User
Beiträge
859
  • #22
AW: Neue Beziehung - Treue vorausgesetzt?

Zitat von nutzer:
Kind, gemeinsame Freunde, Familienumfeld. He, vielleicht Liebe? Oder eine Gewissheit, dass alles wird? Zumindest hat er so völlig recht behalten.

hm, für mich hat das was masochistisches. aber vielleicht auch nur, weil so eine konstellation für mich unvorstellbar wäre (ich sie daher mit qual und leid in zusammenhang bringe).
 
Beiträge
3.935
  • #26
AW: Neue Beziehung - Treue vorausgesetzt?

Zitat von Heike:
Es gibt für dich keine Grade der Untreue? Phantasien, Blicke, Küsse, Rummachen in betrunkenem Zustand, jahrelange Affäre mit allem, was dazugehört - keine Unterschiede? Oder irgendwo eine exakte Grenze und auf der einen Seite beste Treue, auf der anderen dann üble Untreue?

Wenn ich mit jemandem zusammen bin, interessiert mich kein anderer Mann. Wenn sich Phantasien, Blicke, Küsse mit einem anderen "ergeben" würden, wäre im Prinzip klar, dass ich nicht mehr zu der Beziehung stehe.
Ich war eigentlich immer nur mit Männern zusammen, bei denen das genauso war.

Was nicht heißt, dass ich jetzt das Obermoralapostel wäre oder eifersüchtig oder besitzergreifend. Mein jetziger Freund hat eine "beste Freundin", mit der ich gut leben kann und er findet nichts dabei, dass ich hier im Forum rumhänge.
Ich weiß nicht, wie ich es genau umschreiben soll, aber es gibt doch ansich klare "Beziehungsgrenzen" und gefühlsmäßig habe ich da wenig Verhandlungsspielraum.

Rumknutschen im Suff ? Oder andere Ausnahmesituationen ? Hatte ich noch nie, kann ich nicht beurteilen. Vielleicht wäre ich da "gnädiger" - ist aber nur Vermutung...
 
Beiträge
14
  • #27
AW: Neue Beziehung - Treue vorausgesetzt?

Zitat von Schreiberin:
@nutzer
Was für eine Horrorgeschichte !
Kann ich mir überhaupt nicht vorstellen.
Wenn sexuell nichts mehr läuft, aus welchen Gründen auch immer und der eine leidet darunter, dann gibt es ein Beziehungsproblem und darum kann man sich kümmern , es lösen oder die Beziehung beenden. Und dann kann man was neues anfangen. ...

Und dass so ein Problem schlichtweg mit Zeit gelöst wird, ist keine Option für Dich?
 

nuit

User
Beiträge
859
  • #28
AW: Neue Beziehung - Treue vorausgesetzt?

Zitat von nutzer:
War das jetzt ein Bezug auf einen anderen Thread?
nein. das war auf bezogen auf heikes witz (masochistisch = sex).

heike, schreib nun nicht, dass es kein witz war. sonst werde ich meine humor- und ironiedetektoren endgültig zum tüv schicken (und geh frustriert schlafen). ;)
 

Weib

User
Beiträge
194
  • #29
AW: Neue Beziehung - Treue vorausgesetzt?

Zitat von t.b.d.:
Hi,

angeregt durch eine kleine Meinungsverschiedenheit im Nachbarthread stelle ich hier folgende Frage an das Forum:

Wenn ihr eine neue Beziehung eingeht, gilt dann Treue und Monogamie ohne besondere Vereinbarung als vorausgesetzt? Also geht ihr automatisch davon aus, dass euer neuer Partner oder eure neue Partnerin euch sexuell treu sein soll bzw. ihr eurem neuen Partner bzw. neuer Partnerin treu sein sollt?
Oder muss Treue vorher vereinbart werden, ansonsten kann jeder mit wem er will Sex haben?

Es ist für mich eine Frage der Absprache. Sicherlich geht man in der Verliebtheitsphase kaum fremd. Aber ich kenne durchaus andere Paar-Modelle, habe auch mal so oder so gelebt... Also ein Automatismus wäre Treue und Monogamie für mich nicht, aber wie gesagt, wenn Verliebtheit und Liebe im Spiel ist, wird man wahrscheinlich von selbst treu sein, eine gewisse Zeit zumindest.
Ich habe das Thema mit meinem Partner in der Kennenlernphase einfach so "mitbesprochen" - da sieht man dann, ob man ähnlich tickt und sich irgendwie vereinbaren kann, ohne sich zu vereinnahmen. Denn weder für ihn noch für mich ist ein anderer Mensch Besitz.
 

Weib

User
Beiträge
194
  • #30
AW: Fallbeispiel

Zitat von nutzer:
Der Begriff der Treue klingt gut. Aber ist er nicht sehr lebensfern? Mich würde interessieren wie ihr den folgenden Fall seht. Die handelnden Personen: Mann, Frau, Freund, Freundin.

Wenn hier keiner zu stark gelitten hat - wo ist das Problem?
Gerecht kann man das zwar nicht nennen, aber wo ist Leben, Natur denn gerecht? Das Leben ist genau so! Nicht gerade, nicht durchkonstruiert, sondern spontan, triebhaft, aufstrebend.