Beiträge
45
Likes
45
  • #18
Na, jetzt bin ich aber doch beruhigt dass ich nicht allein bin.
Freitag ABend einen langen Schriftwechsel mit einem total sympathischen Herren. Themen quer Beet diskutiert, Essen, Musik, Urlaubsziele .... klang alles super. Samatag Morgen ..... Kontakt verabschiedet, er findet es passt nicht..... da sitzt man mit Fragezeichen über dem Kopf ^^

Aber offensichtlich ergeht es Anderen auch so .....

Klar, das System macht es einem auch einfach. Zack und weg .....
 
D

Deleted member 23363

  • #19
A

apfelstrudel

  • #20
Na, jetzt bin ich aber doch beruhigt dass ich nicht allein bin.
Freitag ABend einen langen Schriftwechsel mit einem total sympathischen Herren. Themen quer Beet diskutiert, Essen, Musik, Urlaubsziele .... klang alles super. Samatag Morgen ..... Kontakt verabschiedet, er findet es passt nicht..... da sitzt man mit Fragezeichen über dem Kopf ^^
schätz dich glücklich, dass er dich nicht ein Monat lang damit hingehalten hat.
 
Beiträge
21
Likes
22
  • #21
Ich verabschiede jeden Kontakt, der es verabsäumt, mir innerhalb einer Woche zu antworten.

Und wer stumm bleibt, der hat eine ausführliche Antwort nicht verdient, da er sie sowieso nicht erwartet.
 
Beiträge
2
Likes
4
  • #22
Hallo
Also das verstehe ich auch nicht.
Mir geht es als Mann aber ähnlich.
Man bekommt ein Lächeln oder schreibt sich und dann nichts mehr.
Ist ja im Prinzip nix schlimmes aber man könnte sich doch verabschieden.
So weiß der andere wenigstens Bescheid.
Gruß N.G.
 
A

apfelstrudel

  • #23
Kann auch plausible Gründe haben, dass man eine Woche nicht antwortet, lieber @mann_neuss ... und es liegt schließlich an einem selbst in der Prioritätenliste des Gegenübers nach oben zu klettern. Und wenn man Sicherheit möchte, dann bekommt man die, wenn man nochmal nachfragt...
Bleibt die Frage, ob man sich selbst damit straft, oder denjenigen, den man verabschiedet, wenn man ihn wortlos verabschiedet, wenn man meint, es sei respektlos eine Woche nicht zu antworten. Vielleicht war das Anschreiben für die Dame einfach nicht ansprechend genug, oder sie mag nicht mit zu vielen gleichzeitig zu tun haben?
Vor Weihnachten verabschieden ist schon hart. Auch wenns keiner zugibt... jede Verabschiedung ist ein kleiner Stich ins Herz, weil man nicht "genügt"....
 
Beiträge
2
Likes
4
  • #24
Ja im Prinzip hast du schon recht.
Aber selbst bei Nachfragen wird es gelesen aber nicht geantwortet.
Muss man ja auch nicht aber man könnte dann wenigstens denjenigen abmelden oder kurz sagen das man kein Interesse hat.
Soviel Zeit und Anstand sollten doch drin sein.
Ich warte zwar länger als eine Woche aber wenn auch auf Nachfrage hin nichts kommt dann lösche ich es auch irgendwann.
Sicher ist hier alles anonym und es gibt keine Pflichten, doch garnicht reagieren ist meiner Meinung nach nicht der richtige Weg.
 
D

Deleted member 23363

  • #25
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
1
Likes
1
  • #29
Hallo, liebe Männer vor allem,

ich schrieb mir hin und her mit einem, wir passten laut Profil auch gut zusammen, dann plötzlich Funkstille, obwohl nur "oberflächliche" Themen vorher/keine Fotofreigabe und dann nach 2 Tagen ohne Erklärung die Verabschiedung. Was geht da vor? Ich versteh's nicht. Ich fände auch ne ehrliche Erklärung und ein paar Worte viel besser als dieses "Verabschieden".

Kann mir das jemand erklären?

Danke!
Nach 2 Tagen die Verabschiedung? Das könnte jemand mit 3-Tages-Premium-Mitgliedschaft gewesen sein, der seinen Premium-Account ausreizen wollte. Ansonsten könnte auch ich leider keine Erklärung bieten - aber ich habe diese "Kommunikationsart" auch schon erlebt - oft wird bei Verabschiedungen lediglich der "Dropdown-Feld-Grund" angegeben. Beim letzten "Postfach-Aufräumen" fiel mir da einiges auf:

- manche Profile sind innerhalb kürzester Zeit gelöscht (5%)
- andere verabschieden sich mit einem "Dropdown-Feld-Grund" (15%)
- einige Profile erhalten meine Nachricht, reagieren aber nicht (31%)
- oder empfangen meine Nachricht gar nicht erst (49%).

Natürlich habe auch ich mir die Frage gestellt, ob es an meinem Profil läge, ob ich etwas falsch machen würde oder ob es noch weitere - mir unbekannte Gründe - für diese irritierende Art der Kommunikation gibt.

Klar lese ich mir einen Profiltext ordentlich durch, formuliere einen Satz der dazu passt und gebe mir Mühe mit der Rechtschreibung - weil mich die Profile in der Sektion Partnervorschläge interessieren. Einige Profile sind allerdings nicht wirklich gepflegt, was den Erstkontakt um so schwieriger macht - manchmal finde ich nur 3 beantwortete Fragen oder Nichts im Profiltext vor und kann kein spezifisches Anschreiben verfassen. Nach einigen Tagen kommt üblicherweise die Ernüchterung - keine Antwort - und wenn, dann gleich eine Verabschiedung.

Wenn wir also davon ausgehen dürfen, dass es weder Moderatoren, noch Karteileichen oder Spammer auf der Plattform gibt - und es auch nicht zwangsläufig am Profil, dem Anschreiben oder dem Wohnort der/des interessierten Partnersuchenden liegt - woran liegt diese äußerst irritierende Kommunikation dann? Ist vielleicht ein großer Teil der Profilinhaber desinteressiert an der Partnersuche - oder etwa empathielos und "abgehärtet"? Vermutlich wird es jedoch auch hier leider keine klare Antwort geben.