Beiträge
260
Likes
1
  • #16
AW: Netter Kontakt, aber keine Initiative...

Fast richtig, es ging darum, das Männer die Lust verlieren, wenn die Frauen sich bekannt haben.

Und dazu zählt ein "Mein EX ist wieder auf PS" meines erachtens nach nicht, denn wenn eine Beziehung zu Ende ist, dann ist jeder frei zu tun was er möchte und kein Beispiel dafür, wie schlecht und abgezockt doch "die Männer" sind.

Das meinte ich...;-)
 
Beiträge
370
Likes
0
  • #17
AW: Netter Kontakt, aber keine Initiative...

Zitat von Oliver:
Fast richtig, es ging darum, das Männer die Lust verlieren, wenn die Frauen sich bekannt haben.

Und dazu zählt ein "Mein EX ist wieder auf PS" meines erachtens nach nicht, denn wenn eine Beziehung zu Ende ist, dann ist jeder frei zu tun was er möchte und kein Beispiel dafür, wie schlecht und abgezockt doch "die Männer" sind.

Das meinte ich...;-)
Ich habe nie gesagt wie schlecht und abgezockt die Männer sind. Das denke ich auch nicht.

Wenn Du aber diesen Beitrag von Kimchi liest, dann hat sie eben geschrieben, dass er nach einiger zeit mäkelig wurde und sich dann aus seiner Sicht zurückgezogen hat mit der Begründung "ich brauche mehr zeit...". diese Konstellation ist auch typischer Aufhänger für die ach so verteufelten Beziehungsratgeber für Frauen. Anscheinend ist oft der Grund, dass die Frau im lauf der Beziehung ihm zu sehr klammert. Für die Frau ist das Ende anscheinend oft unerklärlich und unerwartet. Das heisst aber nicht, dass der Mann schlecht ist.

Somit ist dieser Beitrag ein Beispiel für die von mir kurz angerissene Situation, die hier aber eigentlich off topic ist, da ich diese Anhaltspunkte dem hier beschriebenen Thema nicht entnehmen kann. Daher macht es auch keinen Sinn die Gründe für das Ende dieser Kurzbeziehungen hier näher zu diskutieren.
 
Beiträge
1.337
Likes
2
  • #19
AW: Netter Kontakt, aber keine Initiative...

Ist die Knieverletzung vorübergehend oder hat er dauerhaft damit Probleme? Solltest Du sportlich sein und er kann nicht mithalten macht ihm das vielleicht zu schaffen? Je nachdem wie oft er sich meldet merkt Frau eigentlich ob echtes Interesse da ist oder nur Warmhalteinteresse. Meine Erfahrung.
 
Beiträge
13
Likes
0
  • #20
AW: Netter Kontakt, aber keine Initiative...

Zitat von Polly:
Ein Mann, der dich will, bleibt dran. Ich weiß, diese Fragen stellt sich Frau mitunter, aber lass die Gedanken einfach bei dir und lass ihn los. Wenn er wirklich an dir interessiert ist, meldet er sich wieder. Männer wissen immer, was sie wollen und setzen alles in Bewegung, das auch zu bekommen. Da brauchst du keine Nachhilfe zu geben. Suche dir andere Bereiche, wo du dein Können unter Beweis stellen kannst.
Hi Polly,

bist Du schon mal auf die Idee gekommen das es Männer gibt die schüchtern sind? Die nach einem etwas holprigen ersten Date Angst haben es mit dem zweiten endgültig zu versauen und sich endlos Gedanken machen wie sie ein "perfektes" zweites Date hinbekommen. Vielleicht hat er nur Angst sich beim Klettern zu blamieren bei anderen Aktivitäten ein schlechtes Bild abzugeben.... Offensichtlich bleibt er ja dran denn der Kontakt ist ja noch da nur das zweite Date fehlt. Ich will nicht beschwören dass das in diesem Fall so ist aber ich weiß aus eigener Erfahrung grade wenn ich eine Fru unbedingt "will" das ich krampfhaft versucht habe es perfekt zu machen um meine Chancen nicht zu mindern und schon deshalb gescheitert bin.... Heute weiß ich es besser aber er vielleicht noch nicht...

Aber zugegeben 3 Wochen ist schon ziemlich lang um sich eine Aktivität auszudenken.

Ich wollte nur aus Männersicht darstellen das es durchaus vorkommt das wir
1. nicht genau wissen was wir wollen und
2. nicht immer sicher sind wie wir das was wir wollen auch bekommen.

Schönes Wochenende

Homer
 
Beiträge
897
Likes
5
  • #21
AW: Netter Kontakt, aber keine Initiative...

@Homer

Wir haben alle unsere Baustellen. Und es ist hilfreich, sich damit zu beschäftigen. Nur weil man(n) größer wird, wird man nicht unbedingt erwachsen. Gilt auch für die Frau. Er kann natürlich noch drei Wochen so rumeiern, dann weiß er aber immer noch nicht mehr. Und sie auch nicht. Es hat auch was mit Entscheidungsfreudigkeit zu tun und das hat wieder was mit gelebter Autonomie zu tun. Mit Erwachsen sein.
Wenn ich es versuche, dann weiß ich, ob die 'Tür' aufgeht oder nicht. Wenn ich es aber nicht versuche, schaue ich weiter auf die Tür, erfahre aber nicht mehr. Natürlich kann jeder nur das geben, was er gibt, sonst würde er es anders machen. Die Frage ist, wie gehe ich damit um.

Wenn es Liebe werden soll, dann braucht es von Anfang an Freiheit und kein Gezuppel hier und Gezubbel da. So schade wie es ist, aber was nutzt die gleiche Wellenlänge, wenn es nicht zur gleichen Welle kommt? Ich denke, los lassen ist die beste Variante. Seine Gedanken wieder auf die eigene Welt zu lenken. Und entspannt schauen, was passiert.
 
Beiträge
370
Likes
0
  • #22
AW: Netter Kontakt, aber keine Initiative...

@ Homer: Ein interessanter Aspekt. Früher habe ich auch immer gedacht "vielleicht ist er schüchtern" und habe mich gemeldet und ihm die Überwindung abgenommen, um mir dann eine Abfuhr abzuholen. Immerhin konnte ich mir sagen "ich habe alles versucht".

Fazit: Vor dem Hintergrund der Schüchternheit oder Unsicherheit ist es sicher hilfreich, wenn Frau es ihm nicht unnötig schwer macht. Aber sie kann ihm nicht jedes Risiko und jede Überwindung abnehmen, wenn es Liebe werden soll.

Also auch wenn er schüchtern ist oder Angst hat, sich zu blamieren würde ich bei meiner Empfehlung aus Beitrag #6 oben bleiben. Interesse zeigen, flirten und ihn auch mal anrufen und ein Schwätzchen halte, wenn der Kontajt bisher von ihm ausging. Das gibt ihm dass nötige Vertrauen und die nötige Sicherheit, dass er aller Wahrscheinlichkeit nach nicht abblitzen wird. Aber die Sache mit dem Vorschlag würde ich ihm nicht abnehmen. Das Risiko, welches damit einhergeht (Frau könnte den Vorschlag doof finden oder er könnte sich beim Klettern, Minigolfspielen etc. blamieren) muss er eben investieren, wenn er eine Beziehung will. Sonst steht er für immer vor der verschlossenen Tür, vor der verpassten Chance. Diese Entscheidung kann ihm aber keiner abnehmen. Frau kann ihm allenfalls hin und wieder eine Brücke bauen. Aber den Hund zum Jagen tragen geht eben nicht.
 
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #23
AW: Netter Kontakt, aber keine Initiative...

Zitat von Ginevra:
Diese Entscheidung kann ihm aber keiner abnehmen. Frau kann ihm allenfalls hin und wieder eine Brücke bauen. Aber den Hund zum Jagen tragen geht eben nicht.
Ja, keiner kann dem anderen die Entscheidung und jegliches Risiko abnehmen.
Aber die Frage scheint mir eher zu sein, welche Rolle dafür die Geschlechterzugehörig spielt. Den Hund zum Jagen tragen geht eben nicht. Aber weswegen muß der Mann die Jägerrolle einnehmen?
Wenn das die persönliche Vorliebe von einem (als Frau) ist, sich selbst zurückzuhalten, ein wenig zulocken, aber vom anderen den großen Sprung zu wagen, dann mag das so sein.
Und es mag auch so sein, daß die Mehrheit der Männer von Natur aus und durch Erziehung eher auf die aktivere Rolle gepolt sind.
Aber wenn jemand das halt nicht macht, dann ist die Frage, welche normativen Erwartungen man an ihn "als Mann" heranträgt und ob man das primär als "Defekt" oder derlei beurteilt. ob man glaubt, man selber müsse zurückhaltender sein und der Mann müsse jagender sein. Da hat man dann vielleicht weniger einen Blick für die konkrete Situation als einen in irgendein Geschlechterhandbuch. Aber das ist dann so wie auch sonst mit den Regeln: nur weil irgendwo stehen soll, daß man beim zweiten Date dies und beim dritten jenes zu machen hat, muß man sich doch davon nicht die konkrete Situation derart regieren lassen.
 
Beiträge
370
Likes
0
  • #24
AW: Netter Kontakt, aber keine Initiative...

@ Heike: Ja aber hier hat fier.fly doch schon einen konkreten Vorschlag gemacht, den er wegen seiner Knie abgelehnt hat. Unabhängig davon, was man von den Geschlechterrollen und dem Jagen des Mannes hält, finde ich dass das Hinterhergerenne anfängt, wenn Frau dann wieder einen Vorschlag macht. Kontrollüberlegung kann auch sein: "Wie würde ich mich bei einer Freundin verhalten". Wenn die zu meinem Vorschlag "nein" sagt, ohne z.B. zu sagen "wir könnten aber doch...", dann würde ich auch warten, bis sie sich wieder meldet; ganz automatisch.
 
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #25
AW: Netter Kontakt, aber keine Initiative...

Ginevra, ja, das mag schon so sein. Ich frage mich halt, weshalb es in der Diskussion immer so schnell um Geschlechterrollen geht. A la "Ein Mann weiß immer, was er will. Und setzt immer um, was er wirklich will." usw. - Deine Kontrollüberlegung find ich gut. Man kann als Kontrollüberlegung auch einfach mal Mann und Frau vertauschen. Wann fängt dann der Eindruck von Hinterherrennen an? In dem Fall, wo ein Mann sich bemüht, doch erst später? Weshalb?
 
Beiträge
370
Likes
0
  • #26
AW: Netter Kontakt, aber keine Initiative...

Zitat von Heike:
Ginevra, ja, das mag schon so sein. Ich frage mich halt, weshalb es in der Diskussion immer so schnell um Geschlechterrollen geht. A la "Ein Mann weiß immer, was er will. Und setzt immer um, was er wirklich will." usw. - Deine Kontrollüberlegung find ich gut. Man kann als Kontrollüberlegung auch einfach mal Mann und Frau vertauschen. Wann fängt dann der Eindruck von Hinterherrennen an? In dem Fall, wo ein Mann sich bemüht, doch erst später? Weshalb?
Bei mir fängt der Eindruck von hinterherrennen dann an, wenn er deutlich mehr macht als ich.

Bei den Geschlechterrollen heisst es eben, dass Männer Frauen erorbern wollten und eine Frau mehr schätzen würden, wenn sie etwas dafür tun mussten um eine Beziehung mit ihr zu führen. So steht das z.B. in den Ratgebern von Christian Sander.

Ob es wirklich so stark an Geschlechterrollen hängt weiss ich nicht. Viele Dinge die ich da gelesen habe finde ich logisch, da ich mich selbst da gut reinversetzen kann. Ich mache oft die Probe "wie würde ich mich bei einer Frau verhalten" oder "wie würde ich das empfinden, wenn ich Adressatin wäre". Also z.B. mag ich es auch nicht, wenn ich die Dritte SMS bekomme bevor ich selbst mich gemeldet habe. Mein Interesse ist dann vielleicht nicht so groß, wenn ich mich auf die bisherigen Kontaktversuche nicht gemeldet habe. Dann stirbt bei mir aber das vorhandene Interesse auch ab, wenn ich dann zugeballert werde; jedenfalls steigert es nicht mein Interesse. Oder ich hatte bisher einfach keine zeit mich zu melden; dann bringt die Dritte SMS aber auch nichts.

Bei den Kontakten versuche ich also ein bisschen auf Ausgewogenheit zu achten. Wenn ich jemanden besser kenne, dann weiss ich natürlich auch besser was er/sie verträgt. Bei neuen Bekanntschaften ist das eben noch eher ein Ausloten. Zwischenmenschliche Beziehungen sollten ausgewogen sein im Hinblick auf das Bedürfnis nach Nähe und Dinstanz.

Fazit: Eigentlich glaube ich nicht, dass es so sehr an Geschlechterrollen liegt. Wir machen uns nur viel mehr Gedanken bei den Beziehungen zwischen Menschen verschiedenen Geschlechts. Diese Beziehungsratgeber haben mir überhaupt etwas mehr den Blick geschärft für das Zwischenmenschlich verhalten und die Kommunikation.
 
Beiträge
370
Likes
0
  • #27
AW: Netter Kontakt, aber keine Initiative...

Zitat von Heike:
Wann fängt dann der Eindruck von Hinterherrennen an? In dem Fall, wo ein Mann sich bemüht, doch erst später? Weshalb?
Nochmal zurück zum Hinterherrennen. Das hatte ich ganz aus dem Blick verloren. Ich hatte oben geschrieben, wenn er mehr macht als von mir zurückkommt. Es hängt natürlich auch sehr stark ab, wie weit meine Gefühle für ihn gediehen sind. Der Mann, den ich begehre, der könnte mich auch jeden Tag anrufen. Da hätte ich nichts dagegen.

Die Frage ist allerdings dann doch, wenn er es täte, ob dann nicht die Beziehung aus den Fugen geraten würde und ich nicht auch Interesse an ihm verliedern würde. Sicher nicht weil ich ihn dadurch weniger lieben würde. Aber er würde mir selbstverständlicher. Vielleicht würde er auch mal nerven. Wenn er sich dann ein paar Tage nicht mehr melden würde, würde ich ihn vermissen. Wenn ich vermisse spüre ich die Gefühle wieder stärker, frage mich was er tut, wie es ihm geht und melde mich.

Es ist wohl ein ständiges Wechselspiel zwischen Nähe und Distanz, das es in der Kennenlern- und Annäherungsphase auszuloten gilt.

Es macht wirlich spass mit Dir zu diskutieren und Gedanken auszutauschen, Heike.
 
Beiträge
231
Likes
0
  • #28
AW: Netter Kontakt, aber keine Initiative...

Männer sind ...

Jäger / KEINE Jäger? - kommt auf den Mann an.

schüchtern / forsch? kommt auf den Mann an.

konfliktscheu / konfliktfähig? kommt auf den Mann an.

empathisch / gefühlskalt? - kommt auf den Mann an.

Wollen nur mit Dir ins Bett / suchen die Frau fürs Leben? kommt auf den Mann an.

Letztlich hilft nur Fackels Empfehung "Frag ihn das", kommuniziere und kläre.


LG Jorge

PS: Jeder Mensch ist ein Individium, folglich auch jeder Mann und jede Frau. Und was in dem einen Fall völlig richtig sein kann ist möglicherweise in dem anderen Fall, das verkehrteste überhaupt.
 
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #29
AW: Netter Kontakt, aber keine Initiative...

Freut mich, Ginvevra. :)
Also, zurückgewiesen wird ja so ziemlich niemand gerne. Im Grad der Angst davor und den Maßnahmen dagegen, etwa was das Eingehen von Risiko anlangt, gibts dann Unterschiede. viele erwarten hierbei von Männern weniger Ängstlichkeit und größeres Risiko als von Frauen. Zugleich beschweren sie sich über negative Seiten von Jagdverhalten, über Draufgängertum ohne ebenso ausgeprägtes stabiles emotionales Einlassen usw.
Das ist dann natürlich etwas komisch - denn es sind ja zwei Seiten derselben Medaille.
Und das Hinterherlaufen. Es gibt Menschen, die stärkere Angst haben, sich aufzudrängen, anderen lästig zu fallen, ihnen hinterherzulaufen, als andere. Männer wie Frauen. Aus ihrer Sicht ist es verständlich, daß sie einen Schritt weniger tun. Sie brauchen mehr Sicherheit, daß der andere Schritte auf sie tut, bevor sie einen Schritt auf ihn hin tun können.
Und jeder kann ja für sich schauen, wie seine Deutungen da sind und welche Rolle die Geschlechtszugehörigkeit für sie spielt. Wenn es einem selbst unangenehm ist, einer unbeantworteteten Sms eine zweite folgen zu lassen - wäre es einem genauso unangenehm, wenn man auf eine erhaltene Sms, die man nicht beantwortet hat, eine zweite bekäme? Oder ist man in diesem Punkt in der Beurteilung des Verhaltens des anderen "großzügiger" als in der des eigenen? Und ist man in der Beurteilung eines aktiven Verhaltens beim Mann "großzügiger" als bei einer Frau? Sähe man also in der selben Aktivität, wenn eine Frau sie zeigte, eher ein Nachlaufen, als wenn der Mann es zeigt?
Daß die Lektüre der Ratgeber allgemein sensibilisieren kann, glaub ich gern. Aber wie verhält es sich dann konkret zu dem doch eher simplen Bild vom Mann als Jäger und Frau als sich kostbar machendem Jagdgut?
 
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #30
AW: Netter Kontakt, aber keine Initiative...

Zitat von Jorge:
Jeder Mensch ist ein Individium, folglich auch jeder Mann und jede Frau. Und was in dem einen Fall völlig richtig sein kann ist möglicherweise in dem anderen Fall, das verkehrteste überhaupt.
Ja, ich denke es ist hier wie generell: Filtern hat einen Sinn und bezieht sich zumeist nicht auf das Individuell, sondern auf bestimmte, allgemeinere Merkmale. Wer Männer wegfiltert, weil sie zehn Zentimeter kleiner als zehn Jahre jünger als man selbst ist, der kann prinzipiell jemanden verpassen, bei dem ihm, wenn er ihn nur besser kennengelernt hat, das nicht mehr als entscheidender Hinderungsgrund erschiene. Trotzdem kann das Filtern sinnvoll sein, eben weil man nicht tausend Menschen in kurzer Zeit in ihrem individuellen Reichtum kennenlernen kann.
Genauso bei den Mann-Frau-Stereotypen. Ich kann schon verstehen, wenn man die allgemeine Einstellung hat, daß Männer forscher sein sollten, daß man zögerliche und schüchterne Männer "wegfiltert" - auch wenn es sein könnte, daß einer davon, würde man ihn nur besser kennenlernen, in vielem doch sehr gut zu einem passen würde.
Das Onlineding setzt maßgeblich auf das Filtern; und das bedeutet, daß die Individualität immer erst nachher kommt.