Beiträge
1
Likes
0
  • #1

Nationalität angeben?

Ich bin in einem Land geboren, in einem anderen aufgewachsen und nun wohne ich in der Schweiz. Ich sehe absolut "europäisch" aus. Mir ist es jetzt 3 mal passiert, dass der Kontakt nach dem ersten Telefonat abgebrochen wurde mit der Bemerkung, dass ich keine Schweizerin bin. Mann war geradezu empört darüber, so an der Nase herumgeführt worden zu sein; kein Schwiizerdütsch als ich den Mund aufmachte!
Ich finde, dass meine Nationalität nicht so wichtig ist, dass sie ins Profil gehört, meine 3 letzten Kontakte schon. Da möchte ich jetzt mal Euch, das liebe Forum, um Meinung fragen... Danke!
 
Beiträge
186
Likes
0
  • #2
AW: Nationalität angeben?

Die Reaktion der Männer ist mir völlig unverständlich, entscheidend ist für mich, eine Sprache zu haben, in der sich beide zu Hause fühlen. Und wenn der eine Schwitzerdütsch spricht und der andere eine andere Mundart hat, ist das ja wohl völlig egal. Aber ich bin kein Schweizer und vielleicht ticken die ja anders? Ob jemand ostpreußische Vorfahren hat, aus irgendeinem nicht europäischen Land eingewandert ist oder sonstewas ist mir gleich, entscheidend ist die Möglichkeit barrierefrei kommunizieren zu können ....
 
Beiträge
897
Likes
5
  • #3
AW: Nationalität angeben?

Zitat von Tintin:
Ich bin in einem Land geboren, in einem anderen aufgewachsen und nun wohne ich in der Schweiz. Ich sehe absolut "europäisch" aus. Mir ist es jetzt 3 mal passiert, dass der Kontakt nach dem ersten Telefonat abgebrochen wurde mit der Bemerkung, dass ich keine Schweizerin bin. Mann war geradezu empört darüber, so an der Nase herumgeführt worden zu sein; kein Schwiizerdütsch als ich den Mund aufmachte!
Ich finde, dass meine Nationalität nicht so wichtig ist, dass sie ins Profil gehört, meine 3 letzten Kontakte schon. Da möchte ich jetzt mal Euch, das liebe Forum, um Meinung fragen... Danke!
Oh jeh. Frage doch mal, was sie mit der Schweiz verknüpfen. Ich wäre positiv überrascht von einem Schweizer ohne Schwitzerdütsch, odrr?

Für dich ist deine Nationalität normal. Wenn Männer das anders sehen, dann probiere es doch mal aus, gib die Länder an und schau, was sich tut. Und wie es sich tut. Du kannst die Angaben ja wieder löschen.

Oder du verzichtest auf solche Männer und siehst die Dreierquote als wenig repräsentativ an.

Viel Glück :)
 
Beiträge
4.202
Likes
11
  • #4
AW: Nationalität angeben?

Zitat von Sophia:
Die Reaktion der Männer ist mir völlig unverständlich, entscheidend ist für mich, eine Sprache zu haben, in der sich beide zu Hause fühlen. Und wenn der eine Schwitzerdütsch spricht und der andere eine andere Mundart hat, ist das ja wohl völlig egal. Aber ich bin kein Schweizer und vielleicht ticken die ja anders?
schweizer ticken tatsächlich anders. wer meint urteilen zu können ohne das land zu kennen sollte sich doch erstmal mit den eigenheiten befassen. über den eigenen kulturellen tellerrand gucken können. einer der punkte, die mich wirklich an dem gros der Parship gemeinde stört.
 
L

Löwefrau_geloescht

  • #5
AW: Nationalität angeben?

Das ist erschreckend.
Sind die Schweizer Männer da so streng?
Vielleicht kannst du deinen sicher interessanten Werdegang ins Profil tun. Ein bisschen humorvoll, wenn Dir das liegt.
 
Beiträge
68
Likes
1
  • #6
AW: Nationalität angeben?

Zitat von Tintin:
Ich bin in einem Land geboren, in einem anderen aufgewachsen und nun wohne ich in der Schweiz. Ich sehe absolut "europäisch" aus. Mir ist es jetzt 3 mal passiert, dass der Kontakt nach dem ersten Telefonat abgebrochen wurde mit der Bemerkung, dass ich keine Schweizerin bin. Mann war geradezu empört darüber, so an der Nase herumgeführt worden zu sein; kein Schwiizerdütsch als ich den Mund aufmachte!
Ich finde, dass meine Nationalität nicht so wichtig ist, dass sie ins Profil gehört, meine 3 letzten Kontakte schon. Da möchte ich jetzt mal Euch, das liebe Forum, um Meinung fragen... Danke!
Hm, ich bin ja kein Schweizer, weiß aber, welchen Wert selbige auf ihre Sprache legen.

Und ich sage Dir ganz ehrlich: ich frage auch, wo jemand herkommt. Weil es zumindest EINEN deutschen Dialekt gibt, mit dem ich gar nicht kann. Wenn der Mann also diesen Dialekt spräche, dann hätte ich echt ein Problem.
 
Beiträge
140
Likes
1
  • #7
AW: Nationalität angeben?

Zitat von Tintin:
Ich finde, dass meine Nationalität nicht so wichtig ist, dass sie ins Profil gehört
Das kommt immer drauf an, wie unterschiedlich das ganze ist.
Wenn jmd. vom anderen Ende des Planeten kommt, wird er andere Ansichten, anderes Wissen und ein anderes Weltbild haben. Und man sucht ja oft jemanden, mit dem man auf dem selben Level ist, und das wird bei einem total anderen Hintergrund nunmal schwieriger.
Aber für jmd. von nebenan...da halte ich das für total vernachlässigbar.

Muss dabei aber sagen, dass ich aktuell in den Niederlanden bin und auch hier suche.
Bei mir steht die Nationalität im Profil, da ich irgendwie erklären muss warum es nicht auf niederländisch ausgefüllt ist.
Auch wenn ich niederländisch könnte, würde ich es wohl doch reinschreiben, da es durchaus ein wichtiger Aspekt ist (wo lebt die Familie, wo will man evtl. wieder hinziehen), aber das ist nichts, wo ich denke dass es ein Instant-Killer für eine Beziehung ist.
 
Beiträge
2
Likes
0
  • #8
AW: Nationalität angeben?

Hallo
Wenn man bedenkt dass ca 45% der Schweizer Männer mit Nicht-Schweizerinnen verheiratet sind, dann sind deine Erfahrungen bisher eher als Ausnahme zu deuten...
Glaube nicht dass Nationalität eine Rolle spielt... eher vielleicht die Angst mancher Schweizer Hochdeutsch reden zu müssen... und sich zu blamieren?

Du kannst es ja so entschärfen dass du ihnen sagst, du verstehst wenn sie Mundart sprechen.
Viel Glück!!
 
Beiträge
263
Likes
1
  • #9
AW: Nationalität angeben?

Zitat von Tintin:
Ich bin in einem Land geboren, in einem anderen aufgewachsen und nun wohne ich in der Schweiz. Ich sehe absolut "europäisch" aus. Mir ist es jetzt 3 mal passiert, dass der Kontakt nach dem ersten Telefonat abgebrochen wurde mit der Bemerkung, dass ich keine Schweizerin bin. Mann war geradezu empört darüber, so an der Nase herumgeführt worden zu sein; kein Schwiizerdütsch als ich den Mund aufmachte!
Ich finde, dass meine Nationalität nicht so wichtig ist, dass sie ins Profil gehört, meine 3 letzten Kontakte schon. Da möchte ich jetzt mal Euch, das liebe Forum, um Meinung fragen... Danke!

Hallo Tintin,
ich würde das schon irgendwie in deni Profil schreiben. Es verwirrt die Leute einfach zu sehr. Mir mal passiert, ich hatte mit einem Herren eine Woche per Mail kommuniziert. Er sah gut aus, schrieb perfektes deutsch. Als wir dann einen Termin für ein Date ausgemacht hatten, musste ich ihn kurz vorher anrufen. Und ich war entsetzt. Er sprach eindeutig kein reines deutsch. Am liebsten hätte ich mich nicht mir ihm getroffen. Er war rumänischer Abstammung... obwohl er schon seit seiner Jugend hier wohnte hörte man es deutlich heraus. Das Treffen war dann einigermaßen nett, wobei ich mir auch Gedanken machte wie die Mentalität der rumänischen Männer sein könnte... Ich finde sowas muss nicht, der Mann war ja ganz in Ordnung, nur hätte ich es gerne vorher gewusst. Es gibt doch einige Mentalitätsunterschiede zwischen den Menchen verschiedener Nationen. Hätte ich es vorher gewusst, dann hätte ich entscheiden können, ob ich das so will oder nicht. Ehrlich gesagt, sowas ärgert mich schon...
LG Anida
 
Beiträge
1.831
Likes
3
  • #10
AW: Nationalität angeben?

Das mit der Nationalität ist so eine Sache, und auch das das mit der Idiosynkrasie.
Das ist gar nicht einfach. Alles prägt.
Heute würde ich sagen, dass Kindheit nicht ausradierbar ist. Ich lebe seit Jahrzehnten in Ausländern; habe meine Ursprungsnationalität nie gewechselt, erhebe "objektiv raisonnierend" nirgendwo einen Nationalitätsanspruch, bin aber....nach wie vor...
und bin wahrscheinlichtrotzdem nirgendwo "ganz" zugehörig.
Es sei denn, wir ziehen den Planeten in Erwägung.
Je älter ich werde, desto mehr werde ich wieder Kind der Urheimat...
auch ein Grund hier (meist .-)) muttersprachlich mitzuschreiben.
ABER... dieses Aber gibt es.
Dieses Aber kann man auch nicht leugnen oder ausradieren, wie so manches andere auch nicht.
Wie gesagt, alles prägt.

Darum hat der grosse Baum in meinem Garten eine so grosse Bedeutung für mich.
Roots.
 
Beiträge
220
Likes
1
  • #11
AW: Nationalität angeben?

Ich finde so was total wichtig im Profil. Allerdings nicht, um Schweizer (oder andere) Männer 'vorsichtig vorzuwarnen', sondern weil internationale und interkulturelle Erfahrung einen sehr prägt und das Interesse dafür deshalb einen besonderen Stellenwert im eigenen Leben hat. Es hat einfach keinen Sinn, mit jemandem anzubändeln, der damit so gar nichts anfangen kann.

Ich zumindest brauche jemanden, der das genauso interessant findet wie ich. Besser noch: der eigene Erfahrungen ähnlicher Art mitbringt.

Also: im Profil erwähnen ja - aber bitte nicht als 'Entschuldigung', sondern voller Selbstbewusstsein. Dein Lebenshintergrund ist interessant, Tintin, vergiss das nicht!
 
Beiträge
1.831
Likes
3
  • #12
AW: Nationalität angeben?

Post scriptum:
abgesehen von Vorigem: wo soll man die Nationalität angeben? Dafür gibt es kein Feld. Hier scheint alles doch eher wohnortorientiert zu sein. Der scheint bei mir z.B. gar nicht auf, da steht 00....wahrscheinlich gleichzusetzen mit irraisonnable.
 
Beiträge
220
Likes
1
  • #13
AW: Nationalität angeben?

Was "00" als Wohnort heisst? Keine Ahnung.

Das Andere kann man ja in irgendein passendes Frei-Feld schreiben. Erfreulicherweise gibt's hier ja noch mehr als nur Ankreuz-Kategorien. Mich hat der freie Text übrigens immer am meisten interessiert ...!
 
Beiträge
162
Likes
24
  • #14
AW: Nationalität angeben?

Zitat von Anida:
Er war rumänischer Abstammung... obwohl er schon seit seiner Jugend hier wohnte hörte man es deutlich heraus. Das Treffen war dann einigermaßen nett, wobei ich mir auch Gedanken machte wie die Mentalität der rumänischen Männer sein könnte... Ich finde sowas muss nicht, der Mann war ja ganz in Ordnung, nur hätte ich es gerne vorher gewusst. Es gibt doch einige Mentalitätsunterschiede zwischen den Menchen verschiedener Nationen. Hätte ich es vorher gewusst, dann hätte ich entscheiden können, ob ich das so will oder nicht. Ehrlich gesagt, sowas ärgert mich schon...
Der Mann war also nett, aber nicht in Deutschland geboren und damit steht er unter Generalverdacht. Denkst du wirklich, dass es zwischen Rumänien und Deutschland so einen großen Mentalitätsunterschied gibt, dass es gar nicht mehr nötig ist, die Person überhaupt kennenzulernen?

Ich bin selber gebürtige Rumänin und hatte in meiner Schulzeit stark unter Lehrern, die deine Einstellung teilen zu leiden. Heute kann ich zum Glück unbehelligt in Deutschland leben, da ich keinen Akzent habe. Dennoch: Obwohl ich ja weiß, wie viele Leute es mit diesen Vorurteilen gibt, schockieren mich Aussagen wie deine immer wieder.
 
Beiträge
3.935
Likes
266
  • #15
AW: Nationalität angeben?

Oh, oh, Anida, das war ja wohl ein dickes Fettnäpfchen.... ;-)))

Wenn ich gucke, wie viele Kinder unterschiedlichster Nationalität heutzutage bei uns aufwachsen (Tendenz : absolut steigend), ist es wirklich verwunderlich, wie strikt viele noch herumfremdeln.....
Mir ist schon klar, dass interkulturelle Probleme nicht zu unterschätzen sind, aber diese pauschalen Berührungsängste sind manchmal schon putzig.....