*Jule*

User
Beiträge
73
  • #1

Narzissten und andere Eigenheiten

Hallo liebe Nutzer,

ich habe vor einiger Zeit einen Mann bei PS kennen gelernt, wir haben uns gut verstanden, jeden Tag telefoniert, geschrieben, und dann ein-, zweimal getroffen. Auch da haben wir uns gut verstanden, bis auf wenige Dinge, die ich da noch nicht überbewertet habe. Nun wollte er beim 2. Date gleich das ganze WE Freitag bis Sonntag bei mir bleiben, was ich verneinte. Da war er unheimlich gekränkt, meldete sich nicht mehr, und meinte, das könne man mit einem dominanten Mann nicht machen. Er beschimpfte mich regelrecht als Egoist, weil ich nach mir schaue und ich meinte, es gehe mir zu schnell, ich bin das nicht gewöhnt und würde mir Rücksicht wünschen. Ich wäre nicht beziehungsfähig. Nun meine Frage: Ich glaube nicht, dass Rücksicht in einer Partnerschaft falsch ist und man sich doch auch nach dem richten sollte, der der langsamere Part ist. Und ist es okay, dass man beim 2. Date nun noch nicht gleich mit Tasche einzieht? Ich finde das Tempo sehr befremdlich, und die Art, wie er mich behandelt, finde ich auch nicht okay. Er ist die Nummer eins, immer der Beste, was er sagt, wird gemacht, und ich muss mich unterordnen :-O
 

anaj

User
Beiträge
1.865
  • #2
AW: Narzissten und andere Eigenheiten

Zitat von *Jule*:
Hallo liebe Nutzer,

ich habe vor einiger Zeit einen Mann bei PS kennen gelernt, wir haben uns gut verstanden, jeden Tag telefoniert, geschrieben, und dann ein-, zweimal getroffen. Auch da haben wir uns gut verstanden, bis auf wenige Dinge, die ich da noch nicht überbewertet habe. Nun wollte er beim 2. Date gleich das ganze WE Freitag bis Sonntag bei mir bleiben, was ich verneinte. Da war er unheimlich gekränkt, meldete sich nicht mehr, und meinte, das könne man mit einem dominanten Mann nicht machen. Er beschimpfte mich regelrecht als Egoist, weil ich nach mir schaue und ich meinte, es gehe mir zu schnell, ich bin das nicht gewöhnt und würde mir Rücksicht wünschen. Ich wäre nicht beziehungsfähig. Nun meine Frage: Ich glaube nicht, dass Rücksicht in einer Partnerschaft falsch ist und man sich doch auch nach dem richten sollte, der der langsamere Part ist. Und ist es okay, dass man beim 2. Date nun noch nicht gleich mit Tasche einzieht? Ich finde das Tempo sehr befremdlich, und die Art, wie er mich behandelt, finde ich auch nicht okay. Er ist die Nummer eins, immer der Beste, was er sagt, wird gemacht, und ich muss mich unterordnen :-O

Hallo Jule,

was fuer eine Story!

Ich finde es voellig ok, dass Du das verneint hast. Wenn Du es nicht wuenschst, dass er ueber Nacht bleibt oder Ihr gleich das ganze Wochenende miteinander verbringt, dann haette er das einfach akzeptieren koennen / muessen. Das ist doch nicht zu viel verlangt, weder in einer Beziehung noch beim Kennenlernen. Wie unmoeglich, dass er dann auch noch so ausfallend wurde.
Ich finde es auch wichtig, dass man in einer Partnerschaft ruecksicht aufeinander nimmt und auf den Partner eingeht. Das sind doch auch Verhaltensweisen, die man auch im Alltag zeigt.

Fuehrungsqualitaeten scheint dieser Moechtegern wohl nicht zu haben!
 

Venturu

User
Beiträge
241
  • #3
AW: Narzissten und andere Eigenheiten

Ich schließe mich da anaj völlig an.

Hinzufügen möchte ich noch das dieser Mann eine falsche Vorstellung von Begriff Dominanz in einer Partnerschaft hat.
Ein dominanter Mann wird von vielen Frauen durchaus gewünscht - aber Dominant sein heißt eben nicht zu sagen wo es lang geht, sondern vielmehr die Richtung vorzugeben nachdem man (genügend Empathie vorausgesetzt) weiß was der andere möchte.

Dominanz in der Partnerschaft bedeutet nicht den eigenen Willen durchzusetzen, sondern die Wünsche beider in Zusammenhang zu bringen und danach zu handeln.
 

Freitag

User
Beiträge
4.202
  • #4
AW: Narzissten und andere Eigenheiten

wenn er beim 2. date schon 3 tage nonstop bei dir bleiben will, kann man davon ausgehen, dass das erste date bereits im bett geendet hat? tja..die geister die man rief
 
Beiträge
307
  • #5
AW: Narzissten und andere Eigenheiten

Hört sich nach Dumm-Dom an.

Die Basis von Dominanz wäre, wenn Du (als devote Frau) deinem Dom freiwillig einen Teil der Macht, die Du von Natur aus über Dich selbst hast, abgetreten hättest. Das würde ich an deiner Stelle nur bei jemand tun, der sich als absolut vertrauenswürdig erwiesen hat.

Mein Ratschlag: beende die Beziehung zu diesem ungeduldigen Möchtegern-Dom.
 

Glöckchen

User
Beiträge
50
  • #6
AW: Narzissten und andere Eigenheiten

Beiträge
5

Narzissten und andere Eigenheiten

Hallo liebe Nutzer,

ich habe vor einiger Zeit einen Mann bei PS kennen gelernt, wir haben uns gut verstanden, jeden Tag telefoniert, geschrieben, und dann ein-, zweimal getroffen. Auch da haben wir uns gut verstanden, bis auf wenige Dinge, die ich da noch nicht überbewertet habe. Nun wollte er beim 2. Date gleich das ganze WE Freitag bis Sonntag bei mir bleiben, was ich verneinte. Da war er unheimlich gekränkt, meldete sich nicht mehr, und meinte, das könne man mit einem dominanten Mann nicht machen. Er beschimpfte mich regelrecht als Egoist, weil ich nach mir schaue und ich meinte, es gehe mir zu schnell, ich bin das nicht gewöhnt und würde mir Rücksicht wünschen. Ich wäre nicht beziehungsfähig. Nun meine Frage: Ich glaube nicht, dass Rücksicht in einer Partnerschaft falsch ist und man sich doch auch nach dem richten sollte, der der langsamere Part ist. Und ist es okay, dass man beim 2. Date nun noch nicht gleich mit Tasche einzieht? Ich finde das Tempo sehr befremdlich, und die Art, wie er mich behandelt, finde ich auch nicht okay. Er ist die Nummer eins, immer der Beste, was er sagt, wird gemacht, und ich muss mich unterordnen :-O

Liebe Jule!
Das 2. Date sollte man eigentlich dazu nutzen, um sich besser kennen zu lernen. Falls es wirklich größtenteils Übereinstimmungen gibt, wäre das höchste der Gefühle, dass man „ihn“ beim nächsten Mal auf einen Kaffee in die eigene Wohngegend (Dorf, Bezirk) einlädt. Anschließend wäre er dann dran. – Und wenn es dann noch immer passt, wäre eine Jause in der eigenen Wohnung zu erwägen. Dann wieder bei ihm. Beim anschließenden nächsten Treffen könnte man ja gemeinsam etwas unternehmen.
Vielleicht bin ich altmodisch, aber 2-3 Wochen müsste er schon warten können, wenn ich es ihm wert bin.
Egal worum es sich handelt, wenn einer ausfallend wird, drehe ich mich um und gehe. Es kann ja nicht sein, dass er schon vor Beginn einer Beziehung die Wertschätzung mir gegenüber unterlässt . Das kann nach einer mehrjährigen Beziehung schon mal passieren, aber nicht gleich anfangs!
Wäre er ein Gentleman, würde er sich an das Tempo der Frau halten!
Wenn er glaubt, seine Dominanz dir aufdrücken zu müssen, bist du gut beraten, wenn du diesen Kerl abhakst. Stell dir vor, du würdest künftig keinen eigenen Willen mehr haben und nur mehr nach seiner Pfeife tanzen!
Lass ihn sausen! Soll er doch die Nummer eins sein – aber nicht bei dir!
(Wahrscheinlich brauchte er eine Unterkunft fürs Wochenende, weil die vorherige Partnerin ihn rausgeschmissen hat!)
Es gibt bestimmt bessere! Ich wünsche Dir viele Glück bei der Suche.
Glöckchen
 

Maisbrei

User
Beiträge
2
  • #7
AW: Narzissten und andere Eigenheiten

Er ist weder ein Narzisst noch dominant.
Wer sich so verhält und sein Verhalten als "dominant" erklären muss,
ist nicht dominant, sondern pubertär. Er hat sich und diverse Körperteile noch nicht Unterkontrolle.
Er nannte dich Egoist? Send ihm mal ein Bild von einem Esel mit Langen Ohren.

"Die Geister, die man rief"
Tja, ... was kann man da noch beifügen? :eek:)

Aber zu deiner Frage:
Es existieren genug Menschen, die so ein Verhalten zeigen und durchaus auch ihren Partner fürs Leben finden.

Findest du sein Verhalten attraktiv? Dann solltest du dich bei ihm endschuldigen
und die 3 Tage Erlebnistour buchen.

Aber die Art wie du ihn beschreibst sagt eher: "Ich bin auf ein Billigen Wein reingefallen"
Dann solltest du wohl eher deine Frage einmal umformulieren und uns fragen
"Wie erkenne ich billige Weine?"

Ein Beispiel:
Sollte die "Die Geister, die man rief" Theorie Stimmen, bist du einfach nur zu
gutgläubig und etwas ungeduldig. Du bist mit Sicherheit ein nettes Girl und hast ein netten
Boy verdient, darum musst du das Unkraut filtern.

Ich z.b. mache 4-5 Dates, bevor es bei mir/ihr Frühstück gibt.
Das ungeduldige Unkraut springt schon nach dem Zweiten Daten ab.
Das hartnäckige Unkraut verrät sich mit grapsch versuchen zwischen dem Dritten und vierten.
Aber hier Forum findest du darüber natürlich genug Antworten.

Einfach ruhig und besonnen an die Dates ran gehen. :eek:)
 
Beiträge
5
  • #8
AW: Narzissten und andere Eigenheiten

Ich verstehe gar nicht das du darüber nachdenkdt...Er ist ein A...leuchter, EX und Hopp!
Lass dir doch nicht von so ein Mensch???das Grübeln beibringen!!
 
Beiträge
68
  • #9
AW: Narzissten und andere Eigenheiten

Jule,
warum denkst Du eigentlich darüber noch nach? Also so ein Idiot, der schon beim 2. Treffen so einen Stress macht und die Uebernachtung und wohl besser Sex fordert (!), vergiss ihn so schnell es geht.

Ich spekuliere mal ein wenig, Du hast ihn beim ersten Mal wohl etwas nahe an Dich herankommen lassen, evtl. sogar mit ihm geschlafen und Dich ein bischen verliebt. Sonst wäre das Kapitel für Dich wohl gleich abgehakt gewesen.

Kopf hoch, so was gibt es wohl nur selten!
 

Else

User
Beiträge
1.918
  • #10
AW: Narzissten und andere Eigenheiten

Es kann ja schon mal vorkommen, dass man beim 1. Date das Gefühl hat, es stimmt alles und daher gern beim 2. Date möglichst lange beisammen sein will. (@freitag: Übernachten beim anderen geht ja auch ohne Sex.) Das finde ich nicht befremdlich. Was Du Dir dann aber von ihm anhören musstest, geht m.E. gar nicht. Natürlich funktioniert so etwas nur, wenn beide es wollen. Wenn einer mehr Zeit braucht, sollte man ihm die geben, wenn einem an einer Partnerschaft gelegen ist. Er war wohl eher nur an seinem Wohl interessiert. Also: Vergiss ihn.
 

Anida

User
Beiträge
263
  • #11
AW: Narzissten und andere Eigenheiten

Zitat von *Jule*:
Hallo liebe Nutzer,

ich habe vor einiger Zeit einen Mann bei PS kennen gelernt, wir haben uns gut verstanden, jeden Tag telefoniert, geschrieben, und dann ein-, zweimal getroffen. Auch da haben wir uns gut verstanden, bis auf wenige Dinge, die ich da noch nicht überbewertet habe. Nun wollte er beim 2. Date gleich das ganze WE Freitag bis Sonntag bei mir bleiben, was ich verneinte. Da war er unheimlich gekränkt, meldete sich nicht mehr, und meinte, das könne man mit einem dominanten Mann nicht machen. Er beschimpfte mich regelrecht als Egoist, weil ich nach mir schaue und ich meinte, es gehe mir zu schnell, ich bin das nicht gewöhnt und würde mir Rücksicht wünschen. Ich wäre nicht beziehungsfähig. Nun meine Frage: Ich glaube nicht, dass Rücksicht in einer Partnerschaft falsch ist und man sich doch auch nach dem richten sollte, der der langsamere Part ist. Und ist es okay, dass man beim 2. Date nun noch nicht gleich mit Tasche einzieht? Ich finde das Tempo sehr befremdlich, und die Art, wie er mich behandelt, finde ich auch nicht okay. Er ist die Nummer eins, immer der Beste, was er sagt, wird gemacht, und ich muss mich unterordnen :-O

Hallo Jule,
ganz einfach: er ist selber beziehungsunfähig.

Gerade im Netz sind viele unterwegs die es sehr eilige haben... bin schon selber drauf reingefallen. Nach kurzer Zeit hat sich herausgestellt, dass sie nicht beziehungsfähig sind. Also Finger weg. Jemand der eine ehrliche und langfristige Beziehung sucht, lässt sich auch Zeit. Sonst fällt man schnell runter von seinem Thron. Schnelle Gefühle und schnelles Ende sind vorprogrammiert...

LG Anida
 

maroni

User
Beiträge
236
  • #12
Jule

Zitat von *Jule*:
Hallo liebe Nutzer,

ich habe vor einiger Zeit einen Mann bei PS kennen gelernt, wir haben uns gut verstanden, jeden Tag telefoniert, geschrieben, und dann ein-, zweimal getroffen. Auch da haben wir uns gut verstanden, bis auf wenige Dinge, die ich da noch nicht überbewertet habe. Nun wollte er beim 2. Date gleich das ganze WE Freitag bis Sonntag bei mir bleiben, was ich verneinte. Da war er unheimlich gekränkt, meldete sich nicht mehr, und meinte, das könne man mit einem dominanten Mann nicht machen. Er beschimpfte mich regelrecht als Egoist, weil ich nach mir schaue und ich meinte, es gehe mir zu schnell, ich bin das nicht gewöhnt und würde mir Rücksicht wünschen. Ich wäre nicht beziehungsfähig. Nun meine Frage: Ich glaube nicht, dass Rücksicht in einer Partnerschaft falsch ist und man sich doch auch nach dem richten sollte, der der langsamere Part ist. Und ist es okay, dass man beim 2. Date nun noch nicht gleich mit Tasche einzieht? Ich finde das Tempo sehr befremdlich, und die Art, wie er mich behandelt, finde ich auch nicht okay. Er ist die Nummer eins, immer der Beste, was er sagt, wird gemacht, und ich muss mich unterordnen :-O

--> Hallo? Geht's noch? Ich mein, ich bin bei Frauen vielleicht oft ZU rücksichtsvoll, was selten von Vorteil ist - aber wie kann man es einem Mann nachsehen, wenn er dermaßen reagiert?

Vergiss den Typen so schnell es irgendwie geht...

Würde mir eine Frau nach so kurzer Zeit den Wochenendplan praktisch aufzwingen, und wehe wenn nicht, was ich doch für ein Egoist wäre... na also bitte, wäre ich eine Frau, ich würde ihm mal klarmachen, wo die Grenze ist - und zwar klar und deutlich!

Ich wundere mich immer wieder, warum manche Frauen bei solchen Typen auch noch Zweifel an sich selbst bekommen. Ihr müsst euch nicht immer alles gefallen lassen!
 

blechfan

User
Beiträge
128
  • #13
AW: Narzissten und andere Eigenheiten

Alles zusammen hier bisher kann ich nur voll und ganz bestätigen, bei dem Herren scheint etwas nicht ganz in Ordnung zu sein.

Aber für die Diagnose: Narzist - ist das viel zu wenig, dort spielt nämlich noch einmal eine ganz andere Musik, Daher: Hüte Dich vor Narzisten und sei froh, nur einen A..leuchter erwischt zu haben.
 

Freitag

User
Beiträge
4.202
  • #14
AW: Narzissten und andere Eigenheiten

Zitat von Else:
(@freitag: Übernachten beim anderen geht ja auch ohne Sex.) .
ja, das geht durchaus. aber nach der beschreibung der umstände und insbesondere des befremdlich anmutenden verhaltens des herren denke ich wir können davon ausgehen dass da schon etwas mehr passiert war als nur keusches händchenhalten :)
 

Freitag

User
Beiträge
4.202
  • #15
AW: Narzissten und andere Eigenheiten

Zitat von Maisbrei:
Er ist weder ein Narzisst noch dominant.

Aber die Art wie du ihn beschreibst sagt eher: "Ich bin auf ein Billigen Wein reingefallen"
Dann solltest du wohl eher deine Frage einmal umformulieren und uns fragen
"Wie erkenne ich billige Weine?"

Ein Beispiel:
Sollte die "Die Geister, die man rief" Theorie Stimmen, bist du einfach nur zu
gutgläubig und etwas ungeduldig. Du bist mit Sicherheit ein nettes Girl und hast ein netten
Boy verdient, darum musst du das Unkraut filtern.

Ich z.b. mache 4-5 Dates, bevor es bei mir/ihr Frühstück gibt.
Das ungeduldige Unkraut springt schon nach dem Zweiten Daten ab.
Das hartnäckige Unkraut verrät sich mit grapsch versuchen zwischen dem Dritten und vierten.
ich bin ja auch eher vorsichtig mit diagnosen die nur fachleute stellen können über uns völlig unbekannte leute. narzist, egoist, egoman, das sind alle so begriffe mit denen gerne beliebig um sich geworfen wird. dass der typ aber nicht ganz sauber tickt, darüber sind sich wohl alle einig .-)

das beispiel mit dem billigen wein trifft es schon ganz gut. manchmal bedarf es eines klaren kopfes und etwas abstand, um billigen von gutem wein unterscheiden zu können.

ob man dazu wirklich 4 oder 5 dates braucht, ist typsache und hängt auch von der art der umstände ab. aber generell weiss ich persönlich auch wieso ich mir manche leute etwas genauer anschauen würde, bevor ich herbergsvater spiele.

die TE sagte ja auch, es waren vorher einige dinge, die sie nicht so wahrgenommen hatte und ihnen erst keine bedeutung beigemessen hatte. ich kenne das selber von mir auch, dass ich anzeichen zwar merke, aber nicht einordnen kann, und kann inwzischen sagen, dass ich persönlich mir vorgenommen habe, zukünftig besser auf die kleinen alarmglocken zu achten und mir dann auch mehr zeit zu lassen, das gegenüber zu "prüfen".
 

*Jule*

User
Beiträge
73
  • #16
AW: Narzissten und andere Eigenheiten

Hallo ihr Lieben, ich habe mit Interesse eure Antworten gelesen, und ja, ihr habt sicher alle auf eure Art und Weise recht. @ Freitag: Nein, es ist beim 1. Date nichts gelaufen, ein Abschiedskuss, aber mehr möchte ich auch nicht. Vielleicht hat er das auch falsch interpretiert, aber es war schön und aus dem Gefühl heraus. Und dass ich ihn anziehend finde, bzw. wir uns, ja das auch. War vielleicht falsch von mir, das zu äußern. Es war auch nicht das Übernachten an sich, verbunden mit Sex, denke ich, was ihn wütend machte, sondern eher: das kannst du mit mir nicht machen, mich raussschmeissen. Wir hatten ja trotzdem das 2. Date, wo ich ihm aber sagte, dass es mir zu schnell geht und er doch besser wieder fahren möge (er kam ja doch gleich mit Tasche, obwohl vorher anders ausgemacht, und stellte sie bei mir rein. Schon da hätte ich Stopp sagen müssen, mein Fehler, ich war total überrumpelt.) Wahrscheinlich sollte man doch auch als Frau, oder gerade deswegen, klarer und deutlicher formulieren und auch auf die Gefahr hin, dass er dann die Biege macht. Denn: so einer ist es dann auch nicht wert.
 

*Jule*

User
Beiträge
73
  • #17
AW: Narzissten und andere Eigenheiten

Zitat von Glöckchen:
Beiträge
5



Liebe Jule!
Das 2. Date sollte man eigentlich dazu nutzen, um sich besser kennen zu lernen. Falls es wirklich größtenteils Übereinstimmungen gibt, wäre das höchste der Gefühle, dass man „ihn“ beim nächsten Mal auf einen Kaffee in die eigene Wohngegend (Dorf, Bezirk) einlädt. Anschließend wäre er dann dran. – Und wenn es dann noch immer passt, wäre eine Jause in der eigenen Wohnung zu erwägen. Dann wieder bei ihm. Beim anschließenden nächsten Treffen könnte man ja gemeinsam etwas unternehmen.
Vielleicht bin ich altmodisch, aber 2-3 Wochen müsste er schon warten können, wenn ich es ihm wert bin.
Egal worum es sich handelt, wenn einer ausfallend wird, drehe ich mich um und gehe. Es kann ja nicht sein, dass er schon vor Beginn einer Beziehung die Wertschätzung mir gegenüber unterlässt . Das kann nach einer mehrjährigen Beziehung schon mal passieren, aber nicht gleich anfangs!
Wäre er ein Gentleman, würde er sich an das Tempo der Frau halten!
Wenn er glaubt, seine Dominanz dir aufdrücken zu müssen, bist du gut beraten, wenn du diesen Kerl abhakst. Stell dir vor, du würdest künftig keinen eigenen Willen mehr haben und nur mehr nach seiner Pfeife tanzen!
Lass ihn sausen! Soll er doch die Nummer eins sein – aber nicht bei dir!
(Wahrscheinlich brauchte er eine Unterkunft fürs Wochenende, weil die vorherige Partnerin ihn rausgeschmissen hat!)
Es gibt bestimmt bessere! Ich wünsche Dir viele Glück bei der Suche.
Glöckchen

Hallo Glückchen,

danke dir für deinen Beitrag. Du hast recht, ein Gentleman hält sich an das Tempo, was die Frau vorgibt. Ich orientiere mich auch am anderen, ich möchte ihn ja nicht überfordern oder anderes. Und wenn ich jemanden wirklich mag, gebe ich ihm Zeit, egal weshalb oder warum, einfach weil er es braucht. Du hast auch recht, sausen lassen. Das muss ich mir nicht geben. Wahrscheinlich habe ich Angst, dass eben nie der richtige kommt und dann nimmt man das, was da ist. Bringt aber auch nicht weiter... Hmmm, ich muss mir mehr selber treu bleiben und weitersuchen, unterwerfen oder gar keinen eigenen Willen mehr haben, das geht absolut nicht. Und: Eigentlich hat er kein Selbstbewusstsein, denn: ich habe ihm ausführlich erklärt, warum ich das noch nicht kann, und es nicht auf ihn bezogen, sondern sein Verhalten. Wenn er das noch einmal fahren als persönliche Kränkung versteht, dann hat er keine Selbstachtung.
 

*Jule*

User
Beiträge
73
  • #18
AW: Narzissten und andere Eigenheiten

Und: mit Abstand sieht man klarer :) So einen Mann für eine Beziehung?? Nein, das geht wirklich nicht. Ich war mir nur einfach unsicher, ob ich nicht doch diejenige bin, die sich nicht entsprechend verhalten hat, dass es normal ist (für meine Wertvorstellung eigentlich nicht), dass man den anderen so überrennt und eben gleich "bleiben" muss. Da er so ausfallend reagiert hat, dachte ich schon zuweilen "ups, was habe ich falsch gemacht?" und es mir auch einreden lassen, dass ich schuld bin. Manchmal denke ich, es gibt nur noch solche Männer und keine mehr, die rücksichtsvoll sind :-O
 
Beiträge
425
  • #19
AW: Narzissten und andere Eigenheiten

Ich stimme @Anida zu - im Grunde ist der Mann selbst beziehungsunfähig, denn dazu gehört ja auch, dass die Wünsche, Befindlichkeiten des anderen, schlicht was immer er braucht, erkennen kann und seine eigenen Handlungen darauf abstimmen kann. Er hat hier seine eigenen Wünsche klar über alles gestellt und mit wildem Gefuchtel versucht durchzusetzen.

Das find ich geradezu brutal - schieß ihn ab.

Denn ich will mal nicht wissen, was kommt, wenn die ersten Liebesgefühle verflogen sind. Wie wird man sich dann angiften? Ihn jetzt achtkantig rauszuwerfen kann im übrigen auch einen heilenden Effekt haben - so mancher Mann kommt dann doch wieder angekrochen und lernt sich zu benehmen. Wenn er also ein richtig-guter Kerl ist, wirst du ihn nicht verlieren, wenn du ihm jetzt erstmal die Tür zeigst. Insofern, tu es.
 

LunaLuna

User
Beiträge
1.666
  • #20
AW: Narzissten und andere Eigenheiten

Zitat von *Jule*:
Ich habe vor einiger Zeit einen Mann bei PS kennen gelernt, wir haben uns gut verstanden, jeden Tag telefoniert, geschrieben, und dann ein-, zweimal getroffen. Auch da haben wir uns gut verstanden, bis auf wenige Dinge, die ich da noch nicht überbewertet habe. Nun wollte er beim 2. Date gleich das ganze WE Freitag bis Sonntag bei mir bleiben, was ich verneinte. Da war er unheimlich gekränkt, meldete sich nicht mehr, und meinte, das könne man mit einem dominanten Mann nicht machen. Er beschimpfte mich regelrecht als Egoist

Weg damit.....

Die Schilderung ruft bei mir ein dringendes Erbrechensbedürfnis hervor. Mehr muss ich dazu nicht wirklich schreiben, oder?
 

nuit

User
Beiträge
859
  • #21
AW: Narzissten und andere Eigenheiten

Zitat von *Jule*:
Er beschimpfte mich regelrecht als Egoist, weil ich nach mir schaue und ich meinte, es gehe mir zu schnell, ich bin das nicht gewöhnt und würde mir Rücksicht wünschen. Ich wäre nicht beziehungsfähig. Nun meine Frage: Ich glaube nicht, dass Rücksicht in einer Partnerschaft falsch ist und man sich doch auch nach dem richten sollte, der der langsamere Part ist. Und ist es okay, dass man beim 2. Date nun noch nicht gleich mit Tasche einzieht? Ich finde das Tempo sehr befremdlich, und die Art, wie er mich behandelt, finde ich auch nicht okay. Er ist die Nummer eins, immer der Beste, was er sagt, wird gemacht, und ich muss mich unterordnen :-O

hi jule, du findest es doch klar und deutlich nicht ok, was er zu dir gesagt und wie er dich behandelt hat. na dann? klar ist es schmerzhaft eine hoffnung auf mehr oder ein bild, das man sich gemacht hat, zu grabe zu tragen. aber tragischer wäre es, nicht ent-täuscht zu sein und einer täuschung nachzulaufen. dann kommt das ende dafür umso dicker.
niemand m u s s sich unterordnen. it takes two to tango - auch bei "narzissten".
alles gute.
 

*Jule*

User
Beiträge
73
  • #22
AW: Narzissten und andere Eigenheiten

Er hat sich wieder gemeldet, aber entschuldigt hat er sich auch nicht und, so glaube ich, mich auch nicht verstanden. Er denkt jedoch, beziehungstechnisch könnte es klappen. Ich denke nicht, denn wenn es jetzt schon so holpert, wer weiß, was dann noch kommt??
 

Freitag

User
Beiträge
4.202
  • #23
AW: Narzissten und andere Eigenheiten

Zitat von *Jule*:
Er hat sich wieder gemeldet, aber entschuldigt hat er sich auch nicht und, so glaube ich, mich auch nicht verstanden. Er denkt jedoch, beziehungstechnisch könnte es klappen. Ich denke nicht, denn wenn es jetzt schon so holpert, wer weiß, was dann noch kommt??
dann sag ihm doch genau das , was du eben geschrieben hast und warte was er dazu sagt.
 

nuit

User
Beiträge
859
  • #24
AW: Narzissten und andere Eigenheiten

Zitat von Freitag:
dann sag ihm doch genau das , was du eben geschrieben hast und warte was er dazu sagt.
hi jule, ich seh das etwas anders als freitag. ich fänd`s gut, wenn d u dir deine bisherigen erfahrungen mit diesem mann nochmals klar vor augen führst und d u überlegst, ob du mit ihm eine beziehung eingehen willst und nicht in deiner ambivalenz ihm den ball überlässt. vor allem vor diesem hintergrund:

Zitat von *Jule*:
wir haben uns gut verstanden, jeden Tag telefoniert, geschrieben, und dann ein-, zweimal getroffen. Auch da haben wir uns gut verstanden, bis auf wenige Dinge, die ich da noch nicht überbewertet habe.
wenige dinge? mein tipp wär, schau da für dich noch mal genau hin.

Zitat von *Jule*:
Da war er unheimlich gekränkt, meldete sich nicht mehr...Er beschimpfte mich regelrecht als Egoist,
Zitat von *Jule*:
aber entschuldigt hat er sich auch nicht und, so glaube ich, mich auch nicht verstanden. Er denkt jedoch, beziehungstechnisch könnte es klappen.
ich hab da keine gutes gefühl aufgrund deiner beschreibung (wobei ich allerdings nur diesen ausschnitt aus deiner perspektive beurteilen kann). er versucht seine bedürfnisse durchzusetzen, indem er auf dich druck macht, dich abwertet und erpresst/ bestraft dich, indem er sich nicht meldet, entschuldigt sich nicht...und das in der beziehungsanbahnungsphase, wo es eigentlich gälte zu werben?! üblicherweise zeigt man sich da von seiner schokoladenseite. hm, daher kann ich sehr wenig daran glauben, dass sich sein verhalten bessern würde, er selbst (!) rücksichtsvoller, konfliktfähiger und vor allem liebevoller im umgang mit dir werden würde.
wenn du ihm deine zweifel als frage retour gibst, ob das mit euch was werden kann, was wird er vermutlich sagen?...
insofern glaube ich, es wäre vernünftig, würdest du diese frage für dich selbst abklären und zu einer entscheidung kommen. andere variante, solltest du ihm noch eine chance geben wollen und dir selbst unsicher sein, wäre, nicht ihn zu fragen, was er davon hält, sondern ihn damit zu konfrontieren, dass du sein bisheriges verhalten nicht ok gefunden hast (wie du es auch hier erzählt hast) und dann zu schauen, wie er darauf reagiert und ob seine reaktion für dich ok und adäquat ist.
 

Freitag

User
Beiträge
4.202
  • #25
AW: Narzissten und andere Eigenheiten

Zitat von nuit:
hi jule, ich seh das etwas anders als freitag. ich fänd`s gut, wenn d u dir deine bisherigen erfahrungen mit diesem mann nochmals klar vor augen führst und d u überlegst, ob du mit ihm eine beziehung eingehen willst und nicht in deiner ambivalenz ihm den ball überlässt. vor allem vor diesem hintergrund:
.
na ja, was spricht denn dagegen, ihn mal was dazu sagen zu lassen? danach wird sie jedenfalls schlauer sein als wenn sie in ihrer eigenen brühe, aufgehetzt von forianern, die auch nur eine seite kennen, weiter reinsteigert in die richtigkeit ihrer wahrnehmung. finde das schon sehr seltsam urteile zu fällen ohne sich anhören zu wollen was der andere dazu zu sagen hat.
wie sie sich letztendlich entscheidet ist natürlich ihre sache und nicht seine.
 

nuit

User
Beiträge
859
  • #26
AW: Narzissten und andere Eigenheiten

Zitat von Freitag:
na ja, was spricht denn dagegen, ihn mal was dazu sagen zu lassen? danach wird sie jedenfalls schlauer sein als wenn sie in ihrer eigenen brühe, aufgehetzt von forianern, die auch nur eine seite kennen, weiter reinsteigert in die richtigkeit ihrer wahrnehmung. finde das schon sehr seltsam urteile zu fällen ohne sich anhören zu wollen was der andere dazu zu sagen hat.
wie sie sich letztendlich entscheidet ist natürlich ihre sache und nicht seine.

ja, natürlich hast du recht, dass es immer problematisch ist nur eine seite zu hören. aber hast du den eindruck, ich hätte ein endgültiges urteil gefällt oder jule aufgehetzt? klar, kann er was dazu sagen. ich würde bloß nicht von ihm erhoffen, dass er mir eine passende antwort auf m e i n e zweifel, ob das für eine beziehung reicht, geben kann. das würde ich mir selbst aufgrund der bisherigen interaktionen überlegen bzw. würde ich ihm noch eine chance geben wollen, würde ich ihm die dinge direkt sagen, die mich an seinem verhalten gestört haben. keine frage also an ihn, sondern klartext.
das geht alles richtung ratschläge bzw. empfehlungen, ja. aber, ob sie denen folgt, muss jule eh selbst entscheiden.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

miriam21

User
Beiträge
0
  • #27
AW: Narzissten und andere Eigenheiten

Hallo
 

Freitag

User
Beiträge
4.202
  • #28
AW: Narzissten und andere Eigenheiten

was stand denn da? :)
 
S

Sid_geloescht

Gast
  • #29
AW: Narzissten und andere Eigenheiten

Ich find ja die Frage"Was will ich" in diesem Zusammenhang auch recht hilfreich. Wir orientieren uns in unserem Verhalten ja doch recht oft am Anderen und übersehen dabei das eigene Wollen oder Nichtwollen. Damit geben wir dem Anderen ja ziemlich viel Macht und reagieren häufig nur noch. Und das ist doch recht eigentlich doof.
 

*Jule*

User
Beiträge
73
  • #30
AW: Narzissten und andere Eigenheiten

Danke an Nuit, das empfinde ich als wirklich hilfreich und ja, ich habe das getan. Natürlich auch, @ freitag, dass ich ihn damit konfrontiert habe und seine Meinung dazu gehört habe. Es beruht ja vieles auf Reflexion und auch, was der andere empfindet. Er sieht vieles anders als ich, denkt dennoch, dass es passen könnte, ist schnell verletzt und daher auch die Reaktion auf das Nicht-Bleiben-dürfen. Ich für mich muss sagen, es passt definitiv nicht, nicht für eine Beziehung. Mein Bauchgefühl spricht eine deutliche Sprache, ich komme mit den Verhaltensweisen nicht klar. Es würde immer wieder zu Missverständnissen kommen, egal von welcher Seite aus. Ich bin ja auch kein Engel und kann auch manchmal zickig sein. Jemand, der das sehr ernst nimmt (und eben nicht locker oder mit Humor), bezieht es sofort auf sich (siehe Rausschmiss) und dann haben wir den Streit. Ich denke, wir sind da einfach nicht kompatibel.