Beiträge
1
Likes
0
  • #1

Nachrichtenflut und zu wenig Geduld

Hi zusammen,

ich bin seit einer Woche hier angemeldet und habe bergeweise Nachrichten bekommen: ca. 120. Viele nette, interessante Herren, über die ich eventuell ein bisschen mehr erfahren möchte, um zu entscheiden, ob ich mal telefonieren oder sie treffen oder ihnen vielleicht doch eher eine Absage schicken will.
Manchmal muss man einfach ein oder zwei Nachrichten hin und her schreiben, um besser beurteilen zu können, ob man nun eher Interesse an einem persönlichen Kennenlernen hat oder man bei ihm nach Kurzem Eigenschaften oder Einstellungen bemerkt, mit denen man nicht klarkommt..

Klar, man kann manche Kandidaten oft schon sofort "aussortieren", aber bei den meisten bin ich mir nicht direkt ganz sicher, wie interessant der Kontakt mit ihnen werden wird. Ich will mir auch etwas mehr als 10 Sekunden lassen, um mich mit einem Profil auseinanderzusetzen. Ich will (persönlich) und kann (aus Zeitgründen) leider gar nicht alle Anfragen zeitnah beantworten: ich hab einen Job, Hobbys, Freunde... und das ist ja auch alles wichtig.
Und hier liegt das Problem: viele Männer interpretieren längere Reaktionszeiten als Desinteresse und schicken einem direkt eine Absage, wenn man sich man einen Tag lang nicht meldet. Ich find das zu vorschnell, und mich interessiert, wie ihr (Männer und Frauen) das seht und selbst handhabt.

Wie geht ihr mit der großen Mailflut um?
Und wie reagiert ihr, wenn euch jemand ein paar Tage lang nicht antwortet?
 
Beiträge
1.144
Likes
284
  • #2
AW: Nachrichtenflut und zu wenig Geduld

Zitat von NRW1982:
Wie geht ihr mit der großen Mailflut um?
Und wie reagiert ihr, wenn euch jemand ein paar Tage lang nicht antwortet?
Ich habe es nie zu einer Mailflut kommen lassen - wenn ich ein paar Interessante Kontakte habe, stelle ich mich auf unsichtbar... Somit riskiere ich nicht, dass ein interessanter Kontakt vergeblich oder zu lange auf eine Antwort wartet...
Habe mir aber die Zeit genommen, im Vorfeld viele Kontakte auszusortieren (bevor ich angeschrieben wurde) - somit bleibt ebenfalls die Flut aus, und der Andere erspart sich ein "Tut mir leid, kein Interesse"...
Wenn mir jemand ein paar Tage lang nicht antwortet, warte ich in der Regel schon eine Weile ab. Hängt auch davon ab, wie intensiv der Kontakt ist/ war. Das ist sehr unterschiedlich. Kann ja unterschiedliche Ursachen haben...
 
Beiträge
3
Likes
0
  • #3
AW: Nachrichtenflut und zu wenig Geduld

Geduld ist eine Tugend. Es wird wohl auf die Person ankommen wie die das händelt. Ist schon OK wie du das machst.

MfG MambazumKauen.
 
Beiträge
203
Likes
0
  • #4
AW: Nachrichtenflut und zu wenig Geduld

Wenn mir etwas an der Person liegt, warte ich locker ein paar Tage, weil ich genau weiss, dass man auch noch ein Leben neben PS hat. Und wer nicht die Geduld einiger Tage aufbringt, meint es nicht im Ansatz Ernst, sondern verteilt seine Nachrichten nach dem Giesskannenprinzip. Du wirst feststellen, dass die Frequenz schnell abnimmt, sobald das "Neu"-Label verschwunden ist.

Beantworte einfach in deiner Geschwindigkeit und kümmere dich nicht darum, dass manche dich nach einem Tag verabschieden. Manche lassen Nachrichten sogar extra 1-2 Tage liegen und filtern sich so die ernstgemeinten Zuschriften heraus...
 
Beiträge
418
Likes
173
  • #5
AW: Nachrichtenflut und zu wenig Geduld

Zitat von NRW1982:
Und hier liegt das Problem: viele Männer interpretieren längere Reaktionszeiten als Desinteresse und schicken einem direkt eine Absage, wenn man sich man einen Tag lang nicht meldet.
Umgekehrt ist das genau so ... ich habe zB einer sehr sympathisch wirkenden Frau im Januar ne wie ich finde sehr nette Anfrage geschickt. Keine Antwort. Beim Aufräumen des Postfaches Ende September (also 9 Monate später!) stolpere ich über die mail, denke so, komm der schickste noch ne kleine Erinnerung hinterher. Es kommt zu einem sehr spontanen und langen mail Austausch, wir tauschen Telefonnummern, ich schreibe ihr, dass ich beruflich evtl nicht sofort, also am gleichen Tag, antworten kann, erreiche zwei mal nur ihren Anrufbeantworter und werde ungelogen verabschiedet, weil ich ja offensichtlich keine Zeit hätte und nur arbeiten würde ... da kann ich auch nur mit den Schultern zucken ... verstehen tue ich es nicht.
 
Beiträge
22
Likes
0
  • #6
AW: Nachrichtenflut und zu wenig Geduld

Ich erlebe das auch so, antwortet man nicht sofort oder zumindest am darauffolgenden Tag wird man gleich verabschiedet. Ich sehe das aber nicht negativ, im Gegenteil, das trennt den Spreu vom Weizen. Viele sehen dies Bezahlportal hier halt als Menschensupermarkt, ne Art Roulette. Die sind es eh nicht wert. Sind auch meist die, die einen völlig beliebig anschreiben, unpersönlich, vorgefertigt. Es ist doch völlig nachvollziehbar, dass man nicht jeden Abend (die meisten hier werden ja sicher erwerbstätig sein) in der Stimmung ist, auf Nachrichten zu antworten. Also, nicht drüber nachdenken, das ist es nicht wert.
 
Beiträge
34
Likes
1
  • #7
AW: Nachrichtenflut und zu wenig Geduld

Zitat von NRW1982:
ich bin seit einer Woche hier angemeldet und habe bergeweise Nachrichten bekommen: ca. 120.
Kommt Zeit, kommt, Ebbe:
Wenn Du neu angemeldet bist, taucht Du in den Vorschlägen ganz oben auf, sofern "Sortieren nach neueste zuerst" ausgewählt ist. Genau danach wird auch gern gesucht. Scherzhaft gesagt, ist das so, wie wenn PS ausrufen würde: "Frischfleisch eingetroffen"
Nach einer Zeit werden die Anfragen weniger, weil Du dann nur noch von den Neulingen entdeckt wirst.

Wenn ich deinen Nickname richtig deute, bist Du 32? Das junge Alter ist natürlich auch Geifer-fördernd; auch hier gilt: kommt Zeit, kommt Ebbe. Blondinen sind sicher auch bevorzugt.

Ich habe hier noch von keinem Mann gehört, dass er in einer Flut ertrinke. Seltsam, laut PS gibt's doch sogar einen Überschuss an Frauen??? Sind Männer fleißiger (oder wahlloser) im Schreiben?
 
Beiträge
1
Likes
0
  • #8
AW: Nachrichtenflut und zu wenig Geduld

Zitat von GaNoMa:
...
Ich habe hier noch von keinem Mann gehört, dass er in einer Flut ertrinke...
Dann bin ich wohl der erste.
Aber das mag an meinen (falschen) Erwartungen liegen. Ich (60+) hatte mein Profil noch nicht ganz eingerichtet, als das System schon etliche Nachrichten "durchstellte". Nun hatte ich geglaubt, dass ich hier "alle Zeit der Welt" habe und keinesfalls "gezwungen" bin, auf Nachrichten, Lächeln oder dergleichen zu reagieren - schon gar nicht innerhalb einer bestimmten Zeit. Ich dachte ernsthaft, dass auch andere TeilnehmerInnen davon ausgehen, dass jedes Kontaktangebot, Lächeln, Bildfreigabe lediglich ein "unverbindliches Angebot" ist, das man/frau macht ... und alles weitere dem Angebotsempfänger überlässt.
Ich selbst würde es nicht unhöflich finden, wenn ich auf meine "Angebote" auch gar kein Feedback erhielte, sondern würde sie einfach im Lauf der Zeit vergessen. Irgendwer wird sich schon melden. Wenn das nicht passiert, muss ich wohl in meinem Profil ein (vielleicht unbewusstes) abweisendes Signal gesetzt haben.
Deshalb haben mich verärgerte Nachrichten, die schon nach weniger als 2 Tagen eintrafen und mir Unhöflichkeit vorwarfen ziemlich erschreckt, so dass ich mich regelrecht unter Zeit- bzw. Handlungsdruck gesetzt fühlte. Da ich zu den vegetativ übererregbaren Menschen gehöre, schlief ich letzte Nacht ziemlich schlecht, hatte bedrängende Träume und wachte einige Male mit heftigem Herzklopfen auf. Deshalb habe ich heute mein Profil erst mal unsichtbar geschaltet. (Nicht, dass ein falscher Eindruck entsteht: Ich bin ganz bestimmt kein Womanizer und habe mein Profil auch nicht PR-mäßig aufgehübscht. Eher im Gegenteil).

Passe ich mit meinen (vielleicht etwas überholten) Ansichten nicht in ein solches Internet-Partner-System, wenn ich mir das Recht herausnehme, nur zu bestimmten Zeiten und nur an wenigen Tagen in der Woche einmal in die Benachrichtigungen zu schauen? Seit ich Rentner bin, schaue ich ja auch nicht jeden Tag in meine E-Mails - und ich beantworte diese erst dann, wenn ich in der Stimmung dazu bin und ggf. die nötigen Vorbereitungen getroffen habe. Wenn ich mich mit den heutigen jungen Leuten vergleiche, die ihre Finger fast ständig auf irgendeiner Smartphonetastatur haben und größten Wert darauf legen, ständig und überall erreichbar zu sein, dann muss ich wohl ein informationstechnologischer Dinosaurier sein. Mich würde ständige Erreichbarkeit innerhalb kürzester Zeit ernsthaft krank machen; jede Art von zeitdruck sowieso.

Mittlerweile glaube ich, dass ich mit meiner langsamen, bedächtigen, kritisch auswählenden* Einstellung nicht wirklich in das System einer Internet-Partnerbörse hineinpasse. Oder was mache ich falsch?
*) Vor einem Feedback werfe ich natürlich einen Blick in das Profil meines Gegenübers. Relativ unabhängig von dem Matchingwert suche ich nach bestimmten Signalworten, die NICHT enthalten sein sollten. Dazu gehört für mich alles, was mit der Suche nach Verliebtheit, Schmetterlingen, Romantik, betonte Emotionalität etc. zu tun hat, aber auch alles, was mir signalisiert, dass die potenzielle Partnerin trotz 60+ immer noch "Träume verwirklichen" und ganz offensichtlich immer noch die typischen partnerprojektiven Erwartungen wenig lebenserfahrener jüngerer Menschen in sich trägt. (Ich suche eine gestandene, ruhige Beziehung ohne emotionale Höhen und Tiefen, sondern mit gegenseitig wohlwollender Vernunft, also eher eine Wohn-/Lebensgemeinschaft mit dem Ziel, es zu Zweit leichter zu haben). Leider fallen nach diesen (meinen) Kriterien die weitaus meisten Profile aus, so dass ich auf die meisten Nachrichten eigentlich gar nicht reagieren möchte, um niemandem eine Absage zu erteilen. Aber damit oute ich mich offenbar als "unhöflich", was mir gar nicht gefällt.

Offenbar ist es nicht möglich, im System NICHT zu reagieren, ohne als Stiesel dazustehen. Ich selbst würde solche Nichtreaktionen völlig selbstverständlich hinnehmen - entweder als ein (unausgesprochenes) "Nein danke" oder aber als ein "Ich hab's nicht gelesen."

Hat jemand hier eine andere Idee, wie man seine eher stille, zurückhaltende Persönlichkeit besser mit den Usancen des Systems in Einklang bringen kann - außer sein Unterfangen gleich ganz aufzugeben?

Viele Grüße, Absolvo
 
Beiträge
2
Likes
0
  • #9
AW: Nachrichtenflut und zu wenig Geduld

Hallo zusammen,

Ich habe gerade mir euren Thread gelesen und bin etwas verwirrt. Wieso bekommt ihr so viele Anschriften?
Wenn es hoch kommt, dann bekomme ich gerade mal eine Mail im Monat. Auf meine Anfrage bekomme ich sehr selten bis keine Antwort....
 
Beiträge
27
Likes
0
  • #10
AW: Nachrichtenflut und zu wenig Geduld

Also ich habe es meist so gehalten:
Hat eine Frau ca. 2 Wochen keinerlei Reaktion gezeigt bzw. die Konversation nicht fortgesetzt, habe ich sie verabschiedet.
In den meisten Fällen muß man sowieso davon ausgehen, daß Frau systembedingt nicht zurückschreiben kann. Und wenn jemand 2 Wochen nicht schreibt, dann sehe ich mich auch nicht veranlasst, nochmal nachzufragen - dann ist einfach kein näheres Interesse vorhanden bzw. mein eigenes nicht mehr so groß, daß ich jetzt unbedingt weiterschreiben muß.

Was nun die umgekehrte Nachrichtenflut betrifft, war sie bei mir vor allem nach der Anmeldung vorhanden. Da wird man dann wohl als neuer Vorschlag unterbreitet und die Bildersammlerinnen werden erstmal aktiv. Die schicken dann meist irgendeine Anfrage, sobald man die Bilder freischaltet, ist man verabschiedet. Wobei ich sagen muß, daß die Attraktivität (bzw. eigentlich eher der Typ) der meisten dieser Frauen nicht so angesprochen hat (bzw. von den Basics nicht in mein Suchprofil gepasst hätten), daß sie mich nicht jetzt näher interessiert hätten.
Sobald diese Phase vorbei war, gab es nur noch etwa eine Mail pro Woche - da habe ich mich dann allerdings auch meist gefragt, wo diese Frauen irgendwelche Gemeinsamkeiten entdeckt haben.
 
Beiträge
20
Likes
0
  • #11
AW: Nachrichtenflut und zu wenig Geduld

Wenn die Männer einfach nur die anschreiben würden, die sie wirklich interessant finden, wäre das Problem gelöst...
-aber nein, sie schreiben einfach alle an... :-S zum k*tzen

Warum bekommen manche Frauen mehr Mails als andere? Weil diese besser aussehen. Sorry, ist aber so ...
 
Beiträge
2.685
Likes
1.045
  • #12
AW: Nachrichtenflut und zu wenig Geduld

Ganz schlechtes Thema ;-).....also ich oute mich mal, ich musste auch lernen geduldiger zu werden und das nicht nur auf PS bezogen!
Besonders schwierig war es, wenn man gesehen hat: Post gelesen, Kontakt online. Nach einigen Erlebnissen dahingehend hab ich aber bemerkt, dass es bei mir häufig einfach nur Aufregung / Freude auf evt. Antwort war.
Auf 'Besucher', 'Lächler" oder so hab ich erstmal auch nicht reagiert...nur bei Wiederholungstätern :).
Aber irgendwann hat dann auch der Verstand (wieder) eingesetzt, ich hatte ja auch noch mein Leben neben PS ;-)
 
Beiträge
112
Likes
0
  • #13
AW: Nachrichtenflut und zu wenig Geduld

Zitat von vivi:
Besonders schwierig war es, wenn man gesehen hat: Post gelesen, Kontakt online.
Das ist der einzige Fall, die einzige Variante, in der ich einen Kontakt nach einiger Zeit verabschiede. Das kann, abhängig von meiner persönlichen Begeisterung, zwischen 1 und 2 Wochen sein - im Schnitt. Ungelesene Nachrichten stören nicht, die können noch gelesen werden. Aber ein zwei Nachrichten und dann Funkstille? Nachricht gelesen, Benutzerin online, jedoch keine Reaktion? Tja, vielen Dank, geh deines Weges! Immerhin bin ich aus einem bestimmten Grund hier und der ist definitiv nicht, eine Warteliste aufzubauen und diese dann irgendwann mal abzuarbeiten ...

Grüßchen
Daniel
 
Beiträge
173
Likes
15
  • #14
Also ich bin jetzt, der Übersichtlichkeit halber, dazu übergangen Kontakte die länger als 10 Tage nicht geantwortet haben (Post gelesen) zu verabschieden.

Als Mann kann ich nicht sagen, dass ich in einer Flut aus Nachrichten ersticke, dennoch ist die Kommunikation mit etwas mehr als 10 wirklich interessanten Frauen auch sehr kompliziert, da man ja eine Unmenge an Informationen verarbeiten muss.
 
Beiträge
323
Likes
10
  • #15
Zitat von Mr Mosby:
AW: Nachrichtenflut und zu wenig Geduld

Warum bekommen manche Frauen mehr Mails als andere? Weil diese besser aussehen. Sorry, ist aber so ...
Kannst du das Aussehen einer Frau gleich beurteilen, wenn das Bild nicht freigegeben ist? Woher willst du wissen, welche gut aussehende Frau mehr Mails bekommt als andere? Aussehen ist doch eine Geschmackssache. Es gibt ja auch Männer, die nicht nur nach dem Bild ausgehen ...
 
Beiträge
12.475
Likes
6.629
  • #16
Zitat von Arthur:
... dennoch ist die Kommunikation mit etwas mehr als 10 wirklich interessanten Frauen auch sehr kompliziert, da man ja eine Unmenge an Informationen verarbeiten muss.
Lol. Die Kommunikation mit nur einer einzigen, eben Deiner (Ehe)frau kann nach meiner Erfahrung auch sehr kompliziert werden... :)
 
Beiträge
173
Likes
15
  • #17
Zitat von fafner:
Lol. Die Kommunikation mit nur einer einzigen, eben Deiner (Ehe)frau kann nach meiner Erfahrung auch sehr kompliziert werden... :)
Du weißt schon wie ich das gemeint habe ;)

Eine sehr nette Frau habe ich verloren, weil ich sie mit dem falschen Namen angeschrieben habe - peinlich, peinlich xD
 
Beiträge
12.475
Likes
6.629
  • #18
Zitat von Arthur:
... weil ich sie mit dem falschen Namen angeschrieben habe - peinlich, peinlich xD
Das empfindet man selbst zweifellos so. Aber auch hier könnte man fragen, ob es dann die richtige war, wenn sie es so krumm nahm. Ich mein, jeder/jede hier chattet doch mit mehr oder weniger vielen gleichzeitig.
Meine Bald-Ex-Frau hat mich auch nach Jahren - da waren wir sicher verheiratet - gelegentlich mit dem Namen ihres ersten Mannes angeredet. Hat mich nie sonderlich gestört.
 
Beiträge
2
Likes
0
  • #19
Na ja, im Moment bin ich auf Parship nicht als Premium angemeldet, von daher kann ich das jetzt speziell auf diese Webseite bezogen nicht beantworten. Aber generell, wenn ich jemandem eine Nachricht schicke, und ich bekomme über drei oder vier Tage hinweg keine Antwort, dann gehe ich natürlich davon aus, dass kein Interesse besteht. Klar kann es sein, dass die Person gerade im Urlaub oder einfach sehr beschäftigt ist. Aber selbst wenn man sehr beschäftigt ist kann man ja ein "sorry, ich habe im Moment wenig Zeit, ich bin aber interessiert und melde mich" zurückschreiben. Das dauert ja keine 30 Sekunden.
 
Beiträge
12.475
Likes
6.629
  • #20
Zitat von Globat:
... und ich bekomme über drei oder vier Tage hinweg keine Antwort, dann gehe ich natürlich davon aus, dass kein Interesse besteht.
Mich hat grad ein Kontakt ein paar Tage nach *meiner* letzten Antwort gefragt, wie es denn nun weiterginge. Weil mir dazu auch nix einfiel, habe ich sie mit "zu geringes Matching" (81) verabschiedet und meine Zuversicht geäussert, dass es beim nächsten Mann bei ihr sicher prickelnder wird. Ich hoffe, ich behalte recht.
 
Beiträge
173
Likes
15
  • #21
Zitat von fafner:
Mich hat grad ein Kontakt ein paar Tage nach *meiner* letzten Antwort gefragt, wie es denn nun weiterginge. Weil mir dazu auch nix einfiel, habe ich sie mit "zu geringes Matching" (81) verabschiedet und meine Zuversicht geäussert, dass es beim nächsten Mann bei ihr sicher prickelnder wird. Ich hoffe, ich behalte recht.
Ich halte normalerweise gar nichts von den Matchingpunkten, muss aber zugeben, dass gerade der "untere" Bereich teilweise schon aufgrund des Profiles abschreckend auf mich wirkt. Ab 95 scheint es aber ganz gut zu klappen - die sehr hohen Werte 115+ haben mich aber auch nicht vom Hocker gerissen, bzw. musste ich sehr schnell verabschieden.
 
Beiträge
1
Likes
0
  • #22
Bin jetzt auch noch relativ neu hier und hab jetzt selbst dieses Problem mit der Geduld. An und fürs ich stört es mich ja nicht wenn eine Nachricht einige Zeit nicht gelesen und beantwortet wird, was mir aber schwerer fällt ist wenn man sich schon 3-4 Nachrichten geschrieben hat, dann sieht das die letzte Nachricht auch gelesen wurde und dann erstmal nichts mehr kommt, obwohl man weiter angezeigt kriegt das die andere Person online ist / war. Da werd ich dann doch auch hibbelig und überleg ob ich nicht nochmal was schreibe.
 
Beiträge
2
Likes
0
  • #23
Zitat von Widderfrau:
Kannst du das Aussehen einer Frau gleich beurteilen, wenn das Bild nicht freigegeben ist? Woher willst du wissen, welche gut aussehende Frau mehr Mails bekommt als andere? Aussehen ist doch eine Geschmackssache. Es gibt ja auch Männer, die nicht nur nach dem Bild ausgehen ...
Das Aussehen einer Frau kann Mann selbst nach einer Bildfreigabe oft nicht beurteilen und ich denke, Frauen geht es genauso :)
Das liegt daran das einige Damen ausschliesslich Gesichtsportraits hochladen und selbst diese manchmal mehr verdecken als zeigen. Damit keine MIssverständnisse aufkommen: Ich meine keine Burka-Fotos, sondern zum Beispiel sehr dunkle Gesichtsportrait Aufnahmen von der Seite, die sogar kunstvoll aussehen, aber an Hand dieser Fotos kann Mann das Aussehen nur sehr eingeschränkt beurteilen.
Ein weiterer Grund dafür können 15 Jahre alte Fotos (in Kombination mit sehr grosszügig ausgelegten Profilangaben) sein. Aber das ist die grosse Ausnahme. So etwas habe ich erst einmal in jetzt drei Monaten Parship erlebt.
 
Beiträge
2
Likes
0
  • #24
Zitat von NRW1982:
ich bin seit einer Woche hier angemeldet und habe bergeweise Nachrichten bekommen: ca. 120....
Und wie reagiert ihr, wenn euch jemand ein paar Tage lang nicht antwortet?
Es kommt darauf an, wie der Nachrichtenverlauf vorher war. Wenn eine Frau mir schreibt, das sie nicht angeschrieben wird, ständig online ist, aber eine Woche lang nicht antwortet, verabschiede ich sie. Generell würde ich Frauen nach vier Wochen ohne Antwort verabschieden, aber das ist mir oft zu aufwändig, also lasse ich alles unverändert. Ich schreibe Frauen ausschliesslich individuell an, schreibe keine Massenmails and Dutzende Frauen gleichzeitig, prüfe sehr genau.
Ich würde mir eine Übersichtsseite über alle bisherigen Kontakte wünschen, wo man mit einem Klick pro Kontakt verabschieden und/Bilderfreigaben entfernen kann.

Einmal durfte ich bei einem netten Treffen kurz in ein Parship Frauenkonto hineinschnuppern und kann bezeugen, das es Frauen gibt, die selbst nach vier Wochen Mitgliedschaft noch dutzende Nachrichten pro Tag erhalten. Ich denke, dass der Grund dafür die Kombination aus ihrem Aussehen, ihrem Alter, ihrem Beruf, ihrem ansprechenden Profil und ihren bei Herren beliebten Hobbys war. Meines Erachtens führt kein einzelner Faktor zu so einem Beliebtheitsgrad. Für die Betroffene ist so eine Mailflut eher eine Strafe und nicht wünschenswert, hatte ich das Gefühl.
 
Beiträge
323
Likes
10
  • #25
Zitat von Molock:
Bin jetzt auch noch relativ neu hier und hab jetzt selbst dieses Problem mit der Geduld. An und fürs ich stört es mich ja nicht wenn eine Nachricht einige Zeit nicht gelesen und beantwortet wird, was mir aber schwerer fällt ist wenn man sich schon 3-4 Nachrichten geschrieben hat, dann sieht das die letzte Nachricht auch gelesen wurde und dann erstmal nichts mehr kommt, obwohl man weiter angezeigt kriegt das die andere Person online ist / war. Da werd ich dann doch auch hibbelig und überleg ob ich nicht nochmal was schreibe.
Mir ging es am Anfang ebenso. Das gibt sich mit der Zeit und man gewöhnt sich dran. Ich persönlich finde es nicht schön, was einige so praktizieren. Einen Ein- bis Dreizeiler bekommt jeder in ein paar Minuten schon hin. Ehrlichkeit, Offenheit und Fairness ist m. E. n. sehr wichtig bei einer Partnersuche. für manche sind diese Wörter jedoch Fremdwörter. Viele übernehmen sich vielleicht auch, und lernen mit einem Mal zu viele kennen. Wenn sie dich kennenlernen will, wird sie sich schon melden. Du könntest höchstens, wenn du in diesem Jahr noch nicht mit ihr geschrieben hast, ihr noch eine glückliches neues Jahr wünschen. Ansonsten kümmere die um die Weiblichkeiten, die dich wirklich kennenlernen möchten. Da hast du mehr von. ;)
 
Beiträge
323
Likes
10
  • #26
Zitat von Molock:
Bin jetzt auch noch relativ neu hier und hab jetzt selbst dieses Problem mit der Geduld. An und fürs ich stört es mich ja nicht wenn eine Nachricht einige Zeit nicht gelesen und beantwortet wird, was mir aber schwerer fällt ist wenn man sich schon 3-4 Nachrichten geschrieben hat, dann sieht das die letzte Nachricht auch gelesen wurde und dann erstmal nichts mehr kommt, obwohl man weiter angezeigt kriegt das die andere Person online ist / war. Da werd ich dann doch auch hibbelig und überleg ob ich nicht nochmal was schreibe.
Die Ungeduld ist am Anfang normal. Mit der Zeit gibt sich das ein wenig. Wenn eine Person dir ein paar mal geschrieben hat, und dann nicht mehr, widme dich jemandem, der dich wirklich kennenlernen will. Warum manche Personen einfach aufhören zu schreiben, wissen nur die Personen selbst. Für mich ist das ein Zeichen von Unehrlichkeit, Unfairness und Unzuverlässigkeit. Brauchst du so etwas? Nein, dass brauchst du nicht, wenn du ganz ehrlich eine Partnerin suchst. Werde aber nicht genauso. Viel Glück!
 
Beiträge
9
Likes
0
  • #27
Ich bin zwar auch erst seit ein paar Wochen hier, aber dieses "gelesen aber nicht beantwortet" stelle ich auch schon sehr häufig fest.
Wenn es noch keinen wirklich Kontakt gab, außer vielleicht 2-3 Mails, erinnere ich nochmal freundlich und humorvoll ob meine letzte Mail ankam und dass ich mich ihr nochmal ins Gedächtnis rufen möchte. Wenn dann wieder nur gelesen aber nicht beantwortet verabschiede ich meistens die Kontakte. Außer die Frau interessiert mich wirklich. Dann warte ich wieder ein paar Tage und schreib sie nochmal an. Und zwar frage ich dann tatsächlich was der Grund dafür ist. Ein Leben außerhalb von Parship hat jeder. Nur leider kommt selbst dann selten was ...

Eine Nachrichtenflut kann ich jedoch nicht bestätigen, Ich bekomme eine Mail (keine Antwort meinen Erstkontakt) höchstens einmal alle paar Wochen. Dazu kann ich also nichts sagen.
 
Beiträge
323
Likes
10
  • #28
Zitat von Matzelinho:
nWenn es noch keinen wirklich Kontakt gab, außer vielleicht 2-3 Mails, erinnere ich nochmal freundlich und humorvoll ob meine letzte Mail ankam und dass ich mich ihr nochmal ins Gedächtnis rufen möchte. Wenn dann wieder nur gelesen aber nicht beantwortet verabschiede ich meistens die Kontakte. Außer die Frau interessiert mich wirklich. Dann warte ich wieder ein paar Tage und schreib sie nochmal an. Und zwar frage ich dann tatsächlich was der Grund dafür ist. Ein Leben außerhalb von Parship hat jeder. Nur leider kommt selbst dann selten was ...
Du fragst noch einmal nach? Warum und wie sind deine Erfahrungen damit? Ich habe das einmal ganz zum Anfang gemacht aber hatte eine negative Erfahrung damit machen müssen. Seitdem habe ich es nicht mehr gemacht. Habe jetzt aber auch so einen Fall und verstehe den Abbruch überhaupt nicht, da wir sehr offen miteinander umgegangen sind.
 
Beiträge
9
Likes
0
  • #29
Warum ich das mache?
Weil es mich eben interessiert. Da es kein "Kontakt verabschieden" gab besteht wohl doch noch irgendwo Interesse. Denke ich zumindest.
Es kam auch schon ein paar mal vor, dass meine Nachricht untergegangen oder (laut Aussage der Frau) nicht angekommen ist.

Aber ich mache es auch aus dem Grund, dass ich mittlerweile alle Frauen in meiner näheren Umgebung angeschrieben habe. Alle Partnervorschläge, die mir jetzt unterbreitet werden, sind min. 100 km entfernt. Und das ist mir definitiv zu weit, da ich keine Fernbeziehung suche.
 
Beiträge
323
Likes
10
  • #30
Zitat von Matzelinho:
Warum ich das mache?
Weil es mich eben interessiert. Da es kein "Kontakt verabschieden" gab besteht wohl doch noch irgendwo Interesse. Denke ich zumindest.
Es kam auch schon ein paar mal vor, dass meine Nachricht untergegangen oder (laut Aussage der Frau) nicht angekommen ist.
Aber ich mache es auch aus dem Grund, dass ich mittlerweile alle Frauen in meiner näheren Umgebung angeschrieben habe. Alle Partnervorschläge, die mir jetzt unterbreitet werden, sind min. 100 km entfernt. Und das ist mir definitiv zu weit, da ich keine Fernbeziehung suche.
Das mit der Entfernung kann ich sehr gut verstehen. Es geht sehr vielen so. Vielleicht gibt es aber auch eine Weiblichkeit, die weiter entfernt wohnt aber später mal zu dir ziehen könnte. Manche fragen ja in der 2. oder 3. Mail gleich nach. Das finde ich auf der einen Seite sehr gut und auf der anderen Seite nicht gut. Denn wer kann sich schon vorstellen, den Wohnort zu wechseln etc.? Aber vielleicht sollte man doch der Liebe eine Chance geben und sich sagen: "Probleme sind dazu da, um sie zu lösen". Nicht angekommene e-Mail und sich nicht melden, na ja ... Als Mann denkt man vielleicht anders. Ich als Frau komme mir blöd vor, nochmal nachzufragen. Das sieht so aus, als wenn man jemandem "nachläuft" oder man Angst hat, keinen mehr abzukriegen. Nicht alle Männer wie auch Frauen sind offen, fair und ehrlich bei der Partnersuche.