Marccaroni

User
Beiträge
34
  • #121
Ein wichtiger Aspekt in einer Partnerschaft.

Was ist deine Vermutung wie sich ihr Elternhaus auf die Soft Skills auswirkt, hier die Streitkultur? Ehrlichkeit und das Zuhören gehört ganz wesentlich zu einer fairen Auseinandersetzung in einer Partnerschaft, finde ich. Denkst du sie lenkt sich mit den Hobbies ab, weil sie Angst vor Streit hat, bzw. ihr der Umgang mit Konfliktsituationen in zwischenmenschlichen Beziehungen fremd ist?


Danke für deine Antwort.
Ach, altmodisch würde ich das nicht bezeichnen. Auf mich wirkt es eher ziemlich ichzentriert. Mir fällt auf, dass du die Frage nach deinem Familienvorbild ausgelassen hast.

Da schließe ich mich Observer an, ist eben meine Vorstellung.
Ja, weil diese etwas komplizierter ist, dafür könnte ich nochmal nen Thread erstellen.
Mit meiner Mutter hab ich ein wirklich sehr gutes Verhältnis, ich kann mit ihr über alles reden. Eben wie eine beste Freundin (die ich aber auch noch extra habe).
Was meinen (Stief-)Vater anbelangt ja das war mal gut nach seiner Zyste/ OP im/ am Hirn vor 8 Jahren hat sich das mit seinem Charakter verändert. Aber ja ist kompliziert..

Wer sagt das? Du? Wer definiert hier "wirklich"? Hältst du es für unmöglich, dass man sich auch mal nicht sehen will? Das meinte ich mit Nähe und Distanz. Menschen sind verschieden, es haben nicht alle das gleiche Maß. Das zu erkennen kann hilfreich sein.

Wenn man wirklich verknallt ist, und da sollte zumindest in der Verliebheitsphase der Fall sein, hat man eine permanente Sehnsucht zum Partner.
Ich hab permanent Texte mit "ich vermisse dich" (War im Urlaub wie gesagt noch viel "schlimmer") teilweise auch paar Std. nach dem wir voneinander getrennt waren von ihr bekommen, fand ich schön, so wusste ich es passt, sie will mich sehen.

Ich habe ja da noch ein Verständnisproblem:
Rise&Shine hat auf der ersten Seite eine Aufstellung gemacht. Die würde ich nach den Updates abändern.

Folgendes habe ich gelesen:
  • 2,5 Monate war alles super
  • Dann bist du alleine 3 Wochen in Urlaub gefahren. In der letzten Urlaubswoche gab es (per mail, Skype, WA?) irgendwie Knatsch.
  • Trotzdem hat sie dich am Flughafen abgeholt und es war alles paletti
  • Dann seht ihr euch noch einmal in dieser Woche und in der Folgewoche noch einmal. Wegen irgendetwas streitet ihr da.
  • Sie ist sehr im Stress, wg. Oma im Krankenhaus und Prüfung und und und
  • Sie besteht die Prüfung, du gratulierst wg. Knatsch nur unterkühlt
  • Ihr seid verabredet euch für den Folgeabend
  • An dem Abend veranstalten ihre Freunde eine Überraschungsparty für sie.
  • Weil ihr grade Stress habt, versucht sie dein Kommen abzubiegen (nicht die tolle Art)
  • Du fährst einfach hin
  • Unglückliche Situation - jeder fühlt sich vom anderen nicht gewertschätzt
  • Du schmollst - sie blockt
  • "Aussprache" per Telefon, die in „Schlussmachen“ eskaliert
d.h. die Party war ja gar nicht der Auslöser.

An sich gut zusammengefasst.
Der Auslöser sind anfängliche Probleme sich kaum gesehen zu haben.
(Sie schreibt fast täglich "Ich vermisse dich", "danke das es dich gibt" Bla bla")
Wegen einer Schulung das Wochenende vorher konnte ich dann nur Samstag Abend + Sonntag. Da waren wir auch verabredet.
Wegen Ihrer Oma der es anscheinend schlechter gehen sollte konnte sie dann doch nicht. Ich denke mir "Hey lass mich doch ins Krankenhaus mitkommen".(hatte ich ihr das erste Mal als sie die Nachricht bekommen hat das die Oma ins KH geht auch angeboten)
Samstag Abend ruft sie an, sagt sie ist krank geworden und wird morgen wahrscheinlich nicht ins KH gehen muss aber ihren Opa hinfahren.
Ich biete ihr an auch kurz oder lang je nachdem wie sie das will zu kommen.
Sie stimmt zu nur muss sie schauen wie sie den Tag regelt und meldet sich dann.
Ich warte bis Nachmittags auf ne Nachricht, schreib ihr dann wie es denn aussieht?
2 Std. später kommt "habe geschlafen, sie sei absolut hops".
Sogar an dem tag schon hatte ich mir überlegt einfach aufzutauchen und sie zu überraschen.
Hätte ich mal machen sollen denn am Abend schreibt sie Zitat: " Irgendwie hab ich gehofft dass du einfach auftauchst oder dich zumindest meldest... aber vermitteln tust du eher das Gefühl dass es dich nicht sonderlich interessiert"

Ich war etwas kühl ja, aber ich hab mich darum bemüht sie zu sehen, überlegt habe ich einfach zu ihr zu fahren, aber dann doch nicht getan.
Stattdessen 2 tage später was mir dann offensichtlich zum Verhängnis wurde.

(Das dürfte inkl. dem kühlen Glückwunsch am nächsten Tag, die Vorgeschichte sein)


Zum Zeitpunkt der Party wart ihr beide schon etwas "angeknatscht" und es hat sich hochgeschaukelt.

Nein, zum Zeitpunkt der Party war ich gut gelaunt.
Als sie mir das erste mal in die Augen gesehen hat und sie gemerkt hat "Oh Fuck", war ich "angeknatscht" und Sie war es nachdem ich gegangen bin.

Vielleicht schafft ihr es ja noch mal zu reden, wenn sie von der Reise zurück ist. Good luck!

Das ist eher unwahrscheinlich, sie ist nicht mehr nur bockig. Nachdem ich den Schlussstrich gezogen hab ist sie wirklich (noch mehr) zum Kotzbrocken/ Furie geworden.
Ich bin stets offen zum reden aber iwo hört es auf wie man seine Mitmenschen behandelt.
Sie ist absolut wütend und feuert nur mit scharfer Munition.
Ich bleib dahingegen ruhig, weil ich einfach an ihre aktuell nicht vorhandene Vernunft appelliere.
Sagen wir es so sie hat es mir allgemein ziemlich einfach gemacht, die vergangene Schöne Erinnerungen zu vergessen/ verdrängen, sodass ich vorgestern eben diesen Cut gemacht habe.
Klar ich hab noch starke Gefühle für Sie aber, die Person für die ich sie habe ist aktuell nicht verfügbar.
Sie schaukelt sich momentan so sehr hoch ( Blockt mich überall wo es geht außer WA, da sie noch ihre Sachen von mir will) das man denken könnte ich hab ihr irgendwas schlimmes getan.. das man das schon fast als amüsant betrachten könnte..
Hab ihr gesagt und geschrieben Sie soll sich wieder melden wenn die Person anwesend ist die ich noch vor 2 Wochen kannte.
 
D

Deleted member 21128

Gast
  • #122
@Obeserver und @Tone Euer Austausch über mich ist hier völlig OT, was haltet ihr davon, das 'vor der Tür' zu machen?
Ich komme später auf deine Posts zum Topic zurück, Obeserver.
 

Tone

User
Beiträge
4.268
  • #123
das man denken könnte ich hab ihr irgendwas schlimmes getan.. das man das schon fast als amüsant betrachten könnte..
Was ein Schutz vor dem gegenwärtigen Desaster wäre, lass es für dich zu, aber halte dich im Forum lieber damit zurück. Ich kenne dich nicht, kann mir aber gut vorstellen wie die starken Gefühle für sie bei dir auch Wut und Trauer auslösen. Da fände ich für mich den persönliche Austausch mit der geliebten Person wichtig, das empfindet ihr beide hinter der Fassade bestimmt füreinander. Das tut weh. :oops:
 
  • Like
Reactions: Liv Woerne and Marccaroni
F

Friederike84

Gast
  • #124
Wegen Ihrer Oma der es anscheinend schlechter gehen sollte konnte sie dann doch nicht. Ich denke mir "Hey lass mich doch ins Krankenhaus mitkommen".(hatte ich ihr das erste Mal als sie die Nachricht bekommen hat das die Oma ins KH geht auch angeboten)
Samstag Abend ruft sie an, sagt sie ist krank geworden und wird morgen wahrscheinlich nicht ins KH gehen muss aber ihren Opa hinfahren.
Ich biete ihr an auch kurz oder lang je nachdem wie sie das will zu kommen.
Sie stimmt zu nur muss sie schauen wie sie den Tag regelt und meldet sich dann.
Ich warte bis Nachmittags auf ne Nachricht, schreib ihr dann wie es denn aussieht?
Könnte es sein, dass sie in dem Moment nicht hören wollte "Hey, ich will mit!", sondern dass ihr - weil krank - jemand die Fahrwege für Dritte abnimmt. Ohne dabei eine Rolle spielen zu wollen. Purer Wunsch nach Entlastung wegen Krankheit, Prüfung im Nacken und sie dein "Angebot" einfach nur gestresst hat?
Ab da ist es ja anscheinend gekippt, oder?
Auch das "wie sie es regelt" klingt nach "oh man, ich bin krank, der Opa muss chauffiert werden und er möchte am liebsten auch noch geholt werden um 'dabei' zu sein - interessiert ihn eigentlich, dass ich krank bin?"
Nur ein Ansatz.
Es wirkt auf jemanden, dem es dazu noch körperlich (weil angeschlagen) und seelisch (weil in Sorge, in Prüfungsstress und Fahrdienste eingebunden) nicht top geht, eher egozentrisch als unterstützend.
Das dürfte inkl. dem kühlen Glückwunsch am nächsten Tag, die Vorgeschichte sein
...und wieso das? Warum kühl? Weil sie dich kritisiert hat? Es war doch gut dass sie ehrlich war. Und da es auch dein Bedürfniss gewesen wäre, wäre das im Nachgang nicht mehr nötig gewesen.

Dann wird nicht einmal mehr zur Prüfung gratuliert und als sie (nicht offen und transparent sondern "heimlich") beschließt einfach mal nen schönen Überraschungsabend zu genießen, zu tanzen und zu feiern und den Stress mal zu vergessen kommst du vorbei und stellst mal wieder genau dich und die "Lüge" ins Zentrum. Und anstatt das mal in der Folge aufzudröseln erklärst du ihr, welche Fehler sie gemacht hat und welche Bedürfnisse du hast, 30 Minuten lang.
Ich denke es ließe sich drüber reden, wenn es anders kommuniziert würde als bislang.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 20013

Marie52

User
Beiträge
81
  • #125
Alle, die hier so massiv das Verhalten eine jungen Mannes von 23 Jahren kritisieren, sollten sich mal zurückerinnern:
Wie war ich in dem Alter?
Habe ich immer richtig reagiert?
Habe ich alles, was meiner Vorstellung einer Partnerschaft nicht entsprach, toleriert?
Habt ihr immer eure Wut unterdrückt, wenn etwas nicht nach euren Vorstellungen lief?
Aber ich weiß, 30-40 Jahre später hat man seine, sagen wir mal nicht so guten Reaktionen oder Fehlverhalten in der untersten Schublade abgelegt oder gar vergessen, und älter fällt einem das Bücken eben schwerer um diese unangenehmen Erinnerungen wieder herauszukramen.
Ihr alle kennt nur eine Seite, und der erste Beitrag liest sich für mich eher, um Bitte für ein paar gute Ratschläge, wie er diese Situation wieder bereinigen kann.
Aber es wird sein Verhalten zerpflückt und kritisiert.
Einige hier hatten ja schon Partnerschaften und sind getrennt, wohl doch nicht weil sie sich immer einfühlsam und tolerant verhalten haben. :)
 
  • Like
Reactions: Tala, Look, Liv Woerne und 7 Andere
O

Observer

Gast
  • #126
Ich hab permanent Texte mit "ich vermisse dich" (War im Urlaub wie gesagt noch viel "schlimmer") teilweise auch paar Std. nach dem wir voneinander getrennt waren von ihr bekommen

(Sie schreibt fast täglich "Ich vermisse dich", "danke das es dich gibt" Bla bla")

denn am Abend schreibt sie Zitat: " Irgendwie hab ich gehofft dass du einfach auftauchst oder dich zumindest meldest... aber vermitteln tust du eher das Gefühl dass es dich nicht sonderlich interessiert"

das wirft ein etwas anderes Licht auf die Sache. So wirkt es eher, dass sie ziemlich vereinnahmend ist und Druck macht.
Wahrscheinlich hat sie sich mehr Aufmerksamkeit von deiner Seite gewünscht. Wenn "ich vermisse dich" - Nachrichten bereits ein paar Stunden nach dem Abschied kommen und das wiederholt, würde ich das als ziemlich einengend empfinden, auf Dauer.
Könnte mir vorstellen, dass es auch eine Frage des Vertrauens (ihrerseits) ist - aber das ist jetzt spekuliert.

Unter diesem Aspekt wäre vielleicht folgende Variante noch eine Option (entscheiden musst du natürlich selber):
Du könntest ihr schreiben, dass du sehr traurig bist, wie es sich entwickelt hat. Dass du sie sehr gerne hast und sie dir wichtig ist. Dass du aus Enttäuschung wegen der Party (hier nichts weiter gross erklären) wohl voreilig gehandelt hast. Dass du ihr vielleicht mehr Aufmerksamkeit hättest schenken sollen und dass du sie auch vermisst hast im Urlaub. Dass sie sich gerne bei dir melden kann und du dich freuen würdest.

Vielleicht gibt es da ja noch eine Chance,
 
  • Like
Reactions: Look, Marccaroni, Tone und ein anderer User
F

Friederike84

Gast
  • #127
Aber es wird sein Verhalten zerpflückt und kritisiert.
Ums Zerpflücken hatte er gebeten. Es geht nicht darum ihn zu kritisieren um der Kritik willen sondern dass er (zumindest vor zwei Tagen) noch von Liebe sprach und Hoffnung hatte. Er konnte sich ihr kritikresistentes Verhalten nicht erklären. Vielleicht gibt es noch einen Rettungsversuch, spätestens aber bei einer anderen Frau wird das Thema (Nähe, Distanz, Mittelpunkt) sicher wieder Thema sein.
Da kann es hilfreich sein Gedanken des anderen zu verstehen, wenn auch im Nachhinein.
 

Marccaroni

User
Beiträge
34
  • #128
Unter diesem Aspekt wäre vielleicht folgende Variante noch eine Option (entscheiden musst du natürlich selber):
Du könntest ihr schreiben, dass du sehr traurig bist, wie es sich entwickelt hat. Dass du sie sehr gerne hast und sie dir wichtig ist. Dass du aus Enttäuschung wegen der Party (hier nichts weiter gross erklären) wohl voreilig gehandelt hast. Dass du ihr vielleicht mehr Aufmerksamkeit hättest schenken sollen und dass du sie auch vermisst hast im Urlaub. Dass sie sich gerne bei dir melden kann und du dich freuen würdest.

Vielleicht gibt es da ja noch eine Chance,

Wie gesagt die Situation sieht ziemlich aussichtslos aus.
Im Urlaub hab ich ihr auch permanent gezeigt, geschrieben, gesagt etc.. das ich sie vermisse.
Ich hab ihr schon gesagt das ich traurig und enttäuscht bin.
Aber das Gesicht das sie mir grad zeigt, neigt schon leicht zur machthaberischen, bestimmerischen Psychotante wo alles nach ihrer nase tanzen musst wenn ihr was nicht passt.
die letzten kurze Konversation sah so aus.. (Sie hat immernoch Sachen von mir und ich hab Festivalstickets wovon sie eins bezahlt hat):

Sie: "Nebenbei noch was anderes. Wie komme ich an meine Karte?"
Ich: "Hab die Karten gestern bekommen, kannst se gern abholen und mir auch meine restlichen Sachen bringen..."

Jetzt kommt von ihr der Gipfel aller Nachrichten, haltet euch fest, bin schier vom Glauben abgefallen:
"Sicher nicht. Du bringst mir meine Sachen so wie es eig abgemacht war und kannst deine dann mitnehmen"
(Dazu sei gesagt da war nichts abgemacht und ich musste meine Sachen vorgestern schon selbst abholen. Die lebt grad ganz und gar in ihrer Ich-bestimme-alles-Traumwelt.)

"Meld dich bitte wieder wenn die Person die ich anfangs kennengelernt hab wieder anwesend ist. Ka wen ich da gestern bzw seit 1 1/2 Wochen getroffen ha, nicht das was ich sonst kenne. Diskussionen und Eiszeit will ich seit gestern hinter mir lassen."
Sie: "Die Eiszeit ist fix... Der Sonnenschein hat gekündigt."
Ich: "Wie gesagt meld dich wenn die Eiszeit wieder vorbei ist, bin davon überzeugt jede Eiszeit hat mal ein Ende. Genieße dein Schwedenaufenthalt :)"

Dann kam von ihr noch ne Nachricht ob ich es nicht checken würde, Sie will doch nur ihre Sachen. Mehr hat sie gar nicht mit mir zu bereden. Bekomme dann von der Eiszeit eh nichts mit.
 
Zuletzt bearbeitet:

Marccaroni

User
Beiträge
34
  • #129
Ums Zerpflücken hatte er gebeten. Es geht nicht darum ihn zu kritisieren um der Kritik willen sondern dass er (zumindest vor zwei Tagen) noch von Liebe sprach und Hoffnung hatte. Er konnte sich ihr kritikresistentes Verhalten nicht erklären. Vielleicht gibt es noch einen Rettungsversuch, spätestens aber bei einer anderen Frau wird das Thema (Nähe, Distanz, Mittelpunkt) sicher wieder Thema sein.
Da kann es hilfreich sein Gedanken des anderen zu verstehen, wenn auch im Nachhinein.
Sind alles Erfahrungen die ich sammle, bin definitiv Kritikfähig und sage auch das ich einiges falsch gemacht habe.
Aber in einer Beziehung macht man eben Fehler wie auch überall anders, deswegen arbeitet man daran und blockt nicht direkt.
Nehme ich für meine nächste Beziehung mit und versuche es besser zu machen.

Wie schon vorhin geschrieben habe ich noch Gefühle für Sie, aber Gefühle (vor allem einseitig) alleine reichen halt nicht um eine Beziehung wieder hinzubiegen.
 
Zuletzt bearbeitet:
F

Friederike84

Gast
  • #130
Bring ihr ihre Sachen und die Konzertkarte und schließ mit dem Kapitel ab. Die Nachrichten (beider Seiten) sind unterirdisch und fürchterlich. Lieblosigkeit pur!
Hinfahren, Sachen austauschen, abhaken.
 
  • Like
Reactions: Look, Deleted member 20013 and Deleted member 7532
O

Observer

Gast
  • #131
Wie gesagt die Situation sieht ziemlich aussichtslos aus.
Puh...wichtig wäre Deeskalation. Ihr schaukelt Euch aneinander hoch.
Ein paar Anmerkungen zu deiner Kommunikation:

"Meld dich bitte wieder wenn die Person die ich anfangs kennengelernt hab wieder anwesend ist. "
wirkt so, als ob du sie nicht ernst nimmst in ihrem jetzigen Zustand. Mag ja so sein, solltest du aber nicht so zeigen.

Ich: "Wie gesagt meld dich wenn die Eiszeit wieder vorbei ist, bin davon überzeugt jede Eiszeit hat mal ein Ende. genieße dein Schwedenaufenthalt :)"
machst du dich lustig über sie? Das ist hier total fehl am Platze. So schaukelst du nur die Wut nach oben.

Im Moment sieht es festgefahren aus. Wenn es nochmals zur Kommunikation kommt - unbedingt solche "Seitenhiebe" unterlassen. Sie fühlt sich dadurch womöglich nicht für voll genommen - und das macht wütend.
Überleg dir mal: sie ist mit Sicherheit auch verletzt.
 
  • Like
Reactions: Marccaroni and Friederike84

Marccaroni

User
Beiträge
34
  • #132
Bring ihr ihre Sachen und die Konzertkarte und schließ mit dem Kapitel ab. Die Nachrichten (beider Seiten) sind unterirdisch und fürchterlich. Lieblosigkeit pur!
Hinfahren, Sachen austauschen, abhaken.

Sry aber werd für das Mädel kein Cent mehr verschwenden.
So nicht. Sie hat ein Auto und nen Führerschein, kann es selber abholen.
Abgesehen davon dauert das noch bis sie wieder da ist also werd ich evtl nochmal zugetextet.
 
F

Friederike84

Gast
  • #133
Sry aber werd für das Mädel kein Cent mehr verschwenden.
So nicht. Sie hat ein Auto und nen Führerschein, kann es selber abholen.
Abgesehen davon dauert das noch bis sie wieder da ist also werd ich evtl nochmal zugetextet.
Alles Machtspiele. Da nehmt ihr euch nichts. Hast du das echt nötig?
machst du dich lustig über sie? Das ist hier total fehl am Platze. So schaukelst du nur die Wut nach oben.
Vermutlich.
In dem Moment, in dem du @Marccaroni nicht mehr im Zentrum der Aufmerksamkeit stehst, bist du irritiert. Selbst nach der ehrlichen Bekundung, die von beiden Seiten (bei Krankheit einfach hinfahren) gewollt war, ist da Eiszeit, sogar nach einer bestandenen Prüfung.
 

Marccaroni

User
Beiträge
34
  • #137
Alles Machtspiele. Da nehmt ihr euch nichts. Hast du das echt nötig?

Mag nach außen so wirken, in Wirklichkeit hab ich keine Lust wieder Sprit dafür zu verschwenden und mich zusätzlich ihren Willen hingeben.

In dem Moment, in dem du @Marccaroni nicht mehr im Zentrum der Aufmerksamkeit stehst, bist du irritiert. Selbst nach der ehrlichen Bekundung, die von beiden Seiten (bei Krankheit einfach hinfahren) gewollt war, ist da Eiszeit, sogar nach einer bestandenen Prüfung.

Bereue ich im Nachhinein selbst, geb ich zu aber wie gesagt man könnte daran arbeiten und reden können wenn das von ihrer Seite nicht so eskaliert wäre.
 
  • Like
Reactions: Tone

Marccaroni

User
Beiträge
34
  • #138
Klingt nicht nach vielen Sachen. In dem Fall gibt es da so kleine bis große Kartons, die gegen Entgelt auch von einer Firma zur Adresse geliefert werde. Mit anderen Worten: schick die Sachen mit der Post. Und gut ist.

Eigentlich so gut wie nichts.. Sie hat noch Sachen von mir bei denen ich dann Angst haben muss die nicht zu bekommen, ne sry.
Sie soll mir meine restlichen Sachen bringen die sie mir schon bei der Übergabe nicht alles gegeben hat weil ich wie ein Hund vor der Haustür warten durfte da Sie nicht wollte das ich in ihr Zimmer gehe.
 
F

Friederike84

Gast
  • #139
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 7532
F

Friederike84

Gast
  • #141
Wie war ich in dem Alter?
Habe ich immer richtig reagiert?
Habe ich alles, was meiner Vorstellung einer Partnerschaft nicht entsprach, toleriert?
Ich bin mir hier nicht sicher ob es sein "jugendlicher Leichtsinn" ist, das bagatellisiert sein Problem irgendwie.
Der Zug war zu dem Zeitpunkt schon abgefahren. Für mich und sehr wahrscheinlich auch für sie.
Der Zeitpunkt ist Wumpe, deine Haltung ist entscheidend.
Ich würde auf die gebunkerten Pullis pfeifen, ihr die Sachen schicken und die Energie für mich nutzen und an deiner Stelle verfolgen, welche Erwartungen du an eine Freundin hast. Und mit dem Ergebnis könnte man sich kritisch auseinandersetzen, ob da nicht auch Dinge dabei sind, die du aus anderen Bereichen ziehen kannst, nicht zuletzt aus dir. Wie gesagt, ich glaube dass du zu Irritationen neigst, sobald du nicht mehr der Mittelpunkt der Aufmerksamkeit bist.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 7532
O

Observer

Gast
  • #143
@Obeserver und @Tone Euer Austausch über mich ist hier völlig OT, was haltet ihr davon, das 'vor der Tür' zu machen?

hier findet gar kein Austausch über dich statt. Es gibt lediglich einen einzigen Kommentar von @Tone diesbezüglich.

Ich bin deine Übergriffe und Unterstellungen langsam satt. Ich werde mich im "Hau-Drau-Strang" ein letztes mal äussern, in einer Sprache, die du vielleicht verstehst. Dann ist für mich EOD.


Ich komme später auf deine Posts zum Topic zurück, Obeserver.

musst du nicht mehr, danke
 
D

Deleted member 21128

Gast
  • #144
Na, das musst du schon mir überlassen. Ich möchte mich hier zumindest insofern dazu äußern, wie es mit dem TE und seinem Anliegen zu tun hat.
Was dich angeht stelle ich mir die Frage, warum du eigentlich immer in die Diskussionen reingrätschst. In meinen Augen wäre es für @Marccaroni sehr viel hilfreicher, sich selber konstruktiv mit den Hinweisen auseinanderzusetzen, als dass du ihm immer deine Argumentation dagegen lieferst.
Leider kommt für mich zum Beispiel diese Kernaussage erst relativ spät an, aufgrund der ganzen vorher getätigten Abwertungen des TE kam das recht schlecht rüber.
Das kann gut möglich sein, aber mir wäre es sehr recht, wenn er mal die Gelegenheit nutzen würde, dazu selber Stellung zu nehmen. Du behinderst das in meinen Augen, und zwar nicht nur mir gegenüber. Und bestimmt kann er doch selber sagen, was er als Abwertung empfindet und ob er (trotzdem) mal darüber nachdenken will.
Ausserdem müssen sich schon beide Seiten bewegen.
JAAA-HAAAA! Verdammt nochmal, weder wir noch der TE reden aber hier mit der "anderen Seite". Daher ist er hier im Moment der einzige, der sich bewegen könnte. Wenn du ihn mal lassen würdest. :rolleyes:
Wenn ihr eine (ruhige, sachliche) Aussprache zu viel ist und sie alles diesbezüglich abblockt - dann bleibt ja nur noch: Verständnis zeigen und schweigen...
Das hängt aber vom Repertoire des TE ab, und nicht von deinem.
dass du es in diesem Thread nicht einmal mit einem Anfang 20-Jährigen "aufnehmen kannst" (er blieb relativ ruhig, trotz deiner heftigen Abwertungen gegen ihn, du bist am Ende sogar regelrecht ausfällig geworden)
Ich kämpfe hier nicht gegen den TE, sondern ich versuche ihn zu erreichen. Ich beobachte von Anfang an, dass er fast nur über das Fehlverhalten seiner (Ex-)Freundin spricht und eben nicht auf sich selbst schaut. Da er das in meinen Augen sehr abwertend macht, ist mir mal der Kragen geplatzt und ich habe auf den Tisch gehauen. Das kann man jetzt als fehlplatziert und daneben ansehen, meinetwegen auch als respektlos oder was weiß ich, keine Frage. Für mich war es einen Versuch wert, gebracht hat`s leider nix. Aber alles andere ja auch nicht.

Alles weitere was du an mich gerichtet hast, betrifft den TE nicht und ist IMHO OT.

@Marccaroni Ich habe ja schon einmal geschrieben, dass man berücksichtigen muss, dass ihr beide noch sehr jung seid. Trotzdem finde ich, dass du mit 23 alt genug bist, dass du dir auch mal ein paar kritische Töne anhören kannst. Leider zeigen deine letzten Posts noch deutlicher, wie du denkst und was wirklich in dir vorgeht, und ich finde deine Äußerungen - selbst wenn ich dein verletztes Ego und die Wut und den Frust berücksichtige - wirklich erschreckend. Nachdem aber für mich null Bereitschaft erkennbar ist, dass du dir das mal anschaust, bleibt mir nichts weiter, als dir alles Gute zu wünschen.
 

fafner

User
Beiträge
13.166
  • #146
Also hier gibt's niemanden, der seine eigenen Beiträge nicht für qualifiziert hielte... :rolleyes:
Deshalb ist es auch völlig müßig, darüber zu spekulieren. :eek:
ich an Stelle von @Marccaroni würde versuchen, bei der Frau die ich liebe, Verständnis dafür haben zu können, warum sie das tut.
Dazu müßte sie aber auch mal was sagen. Sollte man doch von einer "eigenständigen Person" erwarten können... o_O
Habt ihr immer eure Wut unterdrückt, wenn etwas nicht nach euren Vorstellungen lief?
Ist das überhaupt sinnvoll? :oops:
... spätestens aber bei einer anderen Frau wird das Thema (Nähe, Distanz, Mittelpunkt) sicher wieder Thema sein.
Nö. Es könnte ja auch ganz einfach passen. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Obeserver

MonDieu

User
Beiträge
1.050
  • #149
Schlimm, wie er über sie spricht! Mein ungutes Gefühl ihm gegenüber hat mich leider nicht getrogen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 21128

Marccaroni

User
Beiträge
34
  • #150
Schlimm, wie er über sie spricht! Mein ungutes Gefühl ihm gegenüber hat mich leider nicht getrogen.

Zum Glück obliegt es mir zu entscheiden, wessen Meinung bezüglich meiner Person wichtig ist.
Da bin ich bei meinen Freunden und persönlchen Umfeld ganz gut aufgehoben. :)
Aber gut das manche hier denken anhand von Texten und ein paar Informationen, für sich selbst eine 100% Meinung über andere bilden zu können.