Beiträge
15.205
Likes
7.642
  • #31
Zitat von DerM:
Und da sage mir jemand, ich kenne nur Extreme....

Ich bin weit davon entfernt selbstlos zu sein. Aber wenn ich jemanden mag, dann bemühe ich mich drum, ihm was Gutes zu tun, wenn er sch... drauf ist. Punkt.

Und hier war absolut nicht verkehrt von ihr, das auch so zu machen. Natürlich nicht ewig, wenn er sich nicht irgendwann wieder fängt.

Nun, wenn wir beide so schön extrem denken und argumentieren: Dann muss er dich aber zwingend sofort links liegen lassen und sich eine andere suchen, wenn du mal einen schlechten Moment hast. Denn dann bist du ja nicht mehr interessant und so jemandem muss man nicht den Bauch pinseln.


Wenn ein Arzt nicht fit ist (möglicher Vorwand), sollte er tunlichst eine OP absagen. Das ist nicht ungewöhnlich. Und nein, ich bin kein Arzt, kenne aber einen.
Welchen Vorwand er hier benutzt hat, weiß ich nicht.
Guten Morgen, alle gut geschlafen.... .-).

Kennst du/Ihr den Unterschied zwischen Selbstwahrnehmung und Fremdwahrnehmung?

Was du/ihr als extrem anseht, muss nicht jeder andere Mensch auch so sehen. Ich halte mein Denken, was auf Augenhöhe beruht, absolut für normal und gesund, eher halte ich dein Denken für extrem. Und nun?

Ich gehe völlig mit, wenn mir jemand bedeutet, es ist eine halbwegs gefestigte Beziehung! vorhanden und der/die hat eine schlechte Zeit dass ich dann für den Anderen da bin, aber.... diese Bekanntschaft, die noch keine Beziehung war, war noch so frisch und so wie ich die Zeilen der Frau verstanden habe, war für mich persönlich noch nicht der Zeitpunkt da, wo eine gewisse Verbindlichkeit vorhanden war, dass dann auch das für den Anderen da sein angemessen gewesen wäre. Zudem ich weiss und natürlich schaue ich auf meine Erfahrung zurück, dass es wirklich sinnvoll ist, als Frau den Mann dann in Ruhe zulassen und zu akzeptieren, was er will, wenn er Stress hat. Dieses Bemutteln und betutteln will meistens kein Mann, zudem hat der "Mediziner" doch klar gezeigt, was er wollte.

Wir sollten hier klar unterscheiden und differenzierend denken, was in einer zu dem Zeitpunkt erst kurzen,a ber intensiven Kennenlernphase, davon war hier die Rede, angebracht ist und was nicht. Dazu hat die Frau gar nicht nach anderen Männern geschielt. Du bringst hier m.E. Argumente an, die mit diesem "Fall" wenig zu tun haben.

Änderung: Habe noch mal genau geprüft und daher geändert. Er ist doch schon Arzt.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
15.205
Likes
7.642
  • #32
Zitat von DerM:
Dann muss er dich aber zwingend sofort links liegen lassen und sich eine andere suchen, wenn du mal einen schlechten Moment hast. Denn dann bist du ja nicht mehr interessant und so jemandem muss man nicht den Bauch pinseln.
Ich ergänze: Dieses oben von dir beschriebene Verhalten habe ich ausreichend von Männern privat und beruflich erleben müssen, oft gelesen, oft erzählt bekommen. Seitdem ich so "extrem" geworden bin, ist mir das nie wieder passiert ,-).

Meine Kollegin hat sich 10 Jahre lang in Beziehung für ihren "Schatz" engagiert, war immer für ihn da, hat ihn unterstützt, wenn es ihm schlecht ging, einen besseren Job besorgt usw., sich auch finanziell nur für ihn eingebracht und so fort und ...= kurz vor der Hochzeit (er hatte schon seit einen halben Jahr in der gleichen Firma eine wesentlich Jüngere, alle haben nichts gemerkt, die restlichen Kollegen waren auch völlig vom Ruder) mit ganz "lieben" Worten von heute auf morgen "entsorgt".

Ich bin anscheinend etwas älter als du, ich hätte noch mehr solche Geschichten zu berichten.
 
G

Gast

  • #33
Zitat von Mentalista:
Naja, Männer kompensieren Druck durch Lernen usw. gerne durch Sex, aber Sex, so und wann sie ihn wollen und nicht so wie es Frau dann will, wenn sie meint, sich inzwischen ein gewisses "Gewohnheitsrecht" erarbeitet zu haben. Lies sich bestimmt krass, soll aber nicht verletzten.
Ich finde, das trifft es. Das kenne ich auch gut. Würde jetzt nur "manche Männer" einfügen. Ob das jetzt hier zutrifft? Nach der Beschreibung der TE eigentlich schon.
 
Beiträge
1.120
Likes
190
  • #35
Hm, um Ängste gegenüber Frauen abzubauen, wird hier ja öfter geraten, erstmal mehr unverfängliche Freundschaften zu Frauen zu pflegen. Vielleicht kann man diesen Rat auch umkehren? Wenn frau Angst hat, von Männern eigentlich nur flachgelegt und / oder (fürs Ego) benutzt zu werden, dann hilft vielleicht statt leidlicher lass-ihn-zappeln-Spielchen, um so die verloren gegangene Souveränität wieder herzustellen, auch hier, mehr unverfängliche Freundschaften mit Männern zu pflegen. So lernt frau vielleicht die andere Seite von Herz-Schmerz-Geschichten besser kennen und ist dann vllt. weniger streng? Um so eine echte Souveränität im Umgang mit Männern zu entwickeln?
 
Beiträge
3.575
Likes
956
  • #37
Zitat von billig:
Hm, um Ängste gegenüber Frauen abzubauen, wird hier ja öfter geraten, erstmal mehr unverfängliche Freundschaften zu Frauen zu pflegen. Vielleicht kann man diesen Rat auch umkehren? Wenn frau Angst hat, von Männern eigentlich nur flachgelegt und / oder (fürs Ego) benutzt zu werden, dann hilft vielleicht statt leidlicher lass-ihn-zappeln-Spielchen, um so die verloren gegangene Souveränität wieder herzustellen, auch hier, mehr unverfängliche Freundschaften mit Männern zu pflegen. So lernt frau vielleicht die andere Seite von Herz-Schmerz-Geschichten besser kennen und ist dann vllt. weniger streng? Um so eine echte Souveränität im Umgang mit Männern zu entwickeln?
Schöne Idee !
 
Beiträge
950
Likes
38
  • #38
Zitat von Mentalista:
Ich ergänze: Dieses oben von dir beschriebene Verhalten habe ich ausreichend von Männern privat und beruflich erleben müssen, oft gelesen, oft erzählt bekommen. Seitdem ich so "extrem" geworden bin, ist mir das nie wieder passiert ,-).
Ich werde mich nun nicht anmaßen, das Folgende zu behaupten, ich war ja schließlich nicht dabei, daher frage ich:
Bist du dir sicher, nicht Ursache und Wirkung zu verwechseln?

Zitat von Mentalista:
Meine Kollegin hat sich 10 Jahre lang in Beziehung für ihren "Schatz" engagiert, war immer für ihn da, hat ihn unterstützt, wenn es ihm schlecht ging, einen besseren Job besorgt usw., sich auch finanziell nur für ihn eingebracht und so fort und ...= kurz vor der Hochzeit (er hatte schon seit einen halben Jahr in der gleichen Firma eine wesentlich Jüngere, alle haben nichts gemerkt, die restlichen Kollegen waren auch völlig vom Ruder) mit ganz "lieben" Worten von heute auf morgen "entsorgt".
Das ist zweifellos eine riesen Sauerei. Da kann aber weder ich, noch unser Herr Doktor hier was dafür.
 
Beiträge
15.205
Likes
7.642
  • #39
Zitat von DerM:
Ich werde mich nun nicht anmaßen, das Folgende zu behaupten, ich war ja schließlich nicht dabei, daher frage ich:
Bist du dir sicher, nicht Ursache und Wirkung zu verwechseln?
Du warst nicht dabei, vollkommen richtig, warum dann diese, in Berlin sagt man hinterfozige Nach-Frage, ob ich nicht was verwechseln würde.

Da kann aber weder ich, noch unser Herr Doktor hier was dafür.
Wer hat das behauptet, was interpretierst du in meine Zeilen? Warum fühlst du dich als Mann sofort persönlich angesprochen? Nur getroffene Hunde bellen, oder kannst du dich nicht abgrenzen bzw. differenzierend denken?

Dieser "Doktor" war doch noch kein Doktor, hat doch erst an seiner Promotion, die zum Dr. Titel führt, gearbeitet, oder?
 
Beiträge
15.205
Likes
7.642
  • #40
Zitat von Mohnblume:
Erstmal wäre ich persönlich sehr vorsichtig, hier aus Beiträgen von wildfremden Menschen feststellen zu dürfen, dass die ängstlich sind und Angst haben ausgenutzt zu werden. Das ist für mich eine Bewertung, die nicht angemessen ist.

Ansonsten.... schöne Theorie.... Freundschaft zwischen Mann und Frau gibt es kaum. Sein wir doch ehrlich, vielleicht in jüngeren Generationen, aber nicht in meiner mit Ü50. Ich persönlich möchte auch nicht mit Menschen befreundet sein, wo ich sehe, dass die mit sich selber schon nicht gut Freund sind.
 
Beiträge
950
Likes
38
  • #41
Zitat von Mentalista:
Du warst nicht dabei, vollkommen richtig, warum dann diese, in Berlin sagt man hinterfozige Nach-Frage, ob ich nicht was verwechseln würde.
Ganz einfach, weil du und viele andere hier eine Neigung in diese Richtung haben.

Und hier noch etwas aus deinem Repertoire: Da habe ich wohl einen Nerv getroffen. Bellende Hunde..... blablblablablablablabl.

Gott, hier muss man ja Amok laufen.......

Zitat von Mentalista:
Wer hat das behauptet, was interpretierst du in meine Zeilen? Warum fühlst du dich als Mann sofort persönlich angesprochen? Nur getroffene Hunde bellen, oder kannst du dich nicht abgrenzen bzw. differenzierend denken?
Jaja, blablabla.
Lerne einfach mal Zusammenhänge selbst zu erkennen. Ich habe keine Lust wirklich jeden Tag, jede Aussage, haarklein erklären zu müssen, damit es auch wirklich jeder kapiert.
Du instrumentalisierst die Geschichte deiner Kollegen nunmal, um meine Aussage, dass auch die Frau Interesse zeigen und versuchen Trost zu bieten darf, abzuwerten. Und um wieder eine schöne "Alle Männer sind Schweine"-Nummer auszupacken.

Man muss kein Hund sein. Jedes Lebewesen wird irgendwann irgendwie seinen Unmut ausdrücken, wenn man ihm sinnlos auf den Sack geht.
 
Beiträge
15.205
Likes
7.642
  • #42
Zitat von DerM:
Ganz einfach, weil du und viele andere hier eine Neigung in diese Richtung haben.

Und hier noch etwas aus deinem Repertoire: Da habe ich wohl einen Nerv getroffen. Bellende Hunde..... blablblablablablablabl.

Gott, hier muss man ja Amok laufen.......

Jaja, blablabla.
Lerne einfach mal Zusammenhänge selbst zu erkennen. Ich habe keine Lust wirklich jeden Tag, jede Aussage, haarklein erklären zu müssen, damit es auch wirklich jeder kapiert.
Du instrumentalisierst die Geschichte deiner Kollegen nunmal, um meine Aussage, dass auch die Frau Interesse zeigen und versuchen Trost zu bieten darf, abzuwerten. Und um wieder eine schöne "Alle Männer sind Schweine"-Nummer auszupacken.

Man muss kein Hund sein. Jedes Lebewesen wird irgendwann irgendwie seinen Unmut ausdrücken, wenn man ihm sinnlos auf den Sack geht.
Oh Gott, was für ein schreckliches Niveau, ist dir nicht selber peinlich, was du da in welchem Ton schreibst? Übrigens, zum auf den Sack gehen gehören immer zwei. Nur um klar zu stellen, das wollte ich dir keinesfalls, mich erschrickt es nur, wie wenig du dich von anderen Meinungen, Ansichten, Gedanken, die dir nicht gefallen, abgrenzen kannst und dann verbal so aggresiv wirst. Schrecklich und unangenehm. Mehr gibt es da nicht mehr zu schreiben.
 
Beiträge
950
Likes
38
  • #43
Zitat von Mentalista:
Oh Gott, was für ein schreckliches Niveau, ist dir nicht selber peinlich, was du da in welchem Ton schreibst?
Kommt aufs Gegenüber an. Also nein.

Zitat von Mentalista:
Übrigens, zum auf den Sack gehen gehören immer zwei. Nur um klar zu stellen, das wollte ich dir keinesfalls, mich erschrickt es nur, wie wenig du dich von anderen Meinungen, Ansichten, Gedanken, die dir nicht gefallen, abgrenzen kannst und dann verbal so aggresiv wirst. Schrecklich und unangenehm.
Glashaus. Steine.

Zitat von Mentalista:
Schön wäre es ja.