Beiträge
6
Likes
0
  • #17
Hallo liebe Parship Mitglieder und liebe Experten!

Ich bin ein wenig verunsichert, aber sicherlich einfach zu ungeduldig…:)

Mein Profil ist nicht besonders originell, d.h. ohne lustige Sprüche etc. aber immerhin zu 90% ausgefüllt. ;-) Ich habe einfach versucht auf die Fragen zu antworten, um so dem Gegenüber einen kleinen Einblick zu geben. Ich bin im Anschreiben eher zögerlich, versuche dennoch für mich interessante Männer der Partnervorschläge anzuschreiben oder anzulächeln mit einem kurzen Gruß etc.– jedoch mit mäßigem Erfolg ;-). Wenn es tatsächlich mal Jemanden gibt, der auf mich zukommt und ich ihm mein Bild freischalte (nachdem er sein Bild sichtbar gemacht hat), lässt er nichts mehr von sich hören. Nun bin ich nicht „europäisch“ aussehend. Liegt es vllt. daran? Auf den verschwommenen Bildern erkennt man nämlich nur die dunklen Haare… Ich möchte aber ungern in meinem Profil auf das „ausländische“ Aussehen hinweisen, da ich der gleichen Meinung wie DerDogi bin. DerDogi: „Ich schicke extra nie gleich das Bild mit, weil ich mich nicht auf das Äußerliche beschränken will.“ Er könnte mir doch wenigstens mitteilen, dass ich doch nicht so sein Typ bin, wenn er mich schon angeschrieben hat, oder?

Ferner fällt es mir ebenfalls schwer, mich zu entscheiden: Was soll ich schreiben? Und welchen Umfang sollte der geschriebene Smalltalk haben? Was kann und darf ich jetzt schon fragen? etc.

Ich muss hinzufügen, dass ich erst seit einem Monat Premium Mitglied bei Parship bin… :) also muss ich mich sicherlich in Geduld üben…

Vielen Dank!! :)
 
Beiträge
409
Likes
25
  • #18
Ha, da kann ich als Mann sogar antworten, vielleicht hilft es dir ja weiter:

Also diese Situation mit dem Bild ist tatsächlich ärgerlich. Leider sind viele Kerle so oberflächlich (einige Frauen ja auch), dass sie nur darauf Wert legen. Aber das Bild deswegen zurückhalten hilft nicht, weil du dann nur die Absage verzögerst. Ich glaub manche "spielen so lange mit" bis sie endlich das Bild kriegen.
Vielleicht kannst du das Thema gelich ansprechen, wie wichtig/unwichtig dir das Bild ist. Dann sagt er schon, ob es ihm zu blöd ist ohne Bild.

Dazu kann ich den Tipp geben, dein Profil mal in die Profilberatung zu stellen, da bekommt mitunter gute Hinweise. Vielleicht ist es auch nur ein ungünstiger Schnappschuss, oder man bekommt aufgrund des restlcihen Profils eine falsche Erwartung etc.

Es reicht ja deine Herkunft irgendwie im Einführungstext beiläufig zu erwähnen. Also davor "warnen" solltest du m.E. nicht.

Zu der Frage was ich als Mann gerne gefragt würde:
Also erstmal überhaupt Sachen fragen, so dass das gegenüber das Gefühl bekommt, du interessierst dich für ihn. Sollte klar sein und ist andersherum ja auch so. Mir als Mann fallen immer diese Gespräche schwer, bei denen sich die einzigen Fragen auf "und du?" beschränken. Wenn du immer ein neues Thema ansprichst, dann ist es insgesamt interessanter, und er merkt, dass von dir was zurück kommt.

Was du fragen kannst ist eigentlich ziemlich offen. Ich bin der Meinung, je persönlicher desto besser. Dann kommt man schneller von der Small Talk Ebene weg. Natürlich solltest du dann auch immer etwas entsprechendes von dir preis geben.
Vielleicht bist du ja so emmanzipiert nach ein paar Nachrichten selber nach einem Date zu fragen. Falls nicht, könntest du ja das Gespräch in eine Richtung entwickeln, in der sich das anbietet. Sowas wie "das musst du mir dann mal genauer erzählen, wenn wir uns mal treffen sollten..." oder so. Dann traut er sich vielleicht eher mal zu fragen.
 
Beiträge
6
Likes
0
  • #19
Hey DerDogi,

lieben Dank für die ausführlichen Tipps!

Das mit der Profilberatung werde ich mir wirklich überlegen… Hinsichtlich meiner Fotos: Man bekommt nun keinen Schock, wenn man mich auf den Fotos sieht ;-) – ich sehe „normal“ aus.
Ich habe versucht Fotos auszuwählen, auf denen ich nicht gestellt aussehe, sondern natürlich, so wie ich bin und ich habe diese auch noch mal von Freunden begutachten und absegnen lassen. :)

Puhh schwierig… vllt sollte ich tatsächlich in meinem Profil einen kleinen Hinweis auf meine Herkunft geben… ich finde dies aber auch irgendwie blöd, da die Männer mich ja nun erst einmal als Menschen kennenlernen sollen.

Die Oberflächlichkeit mancher Männer (sowie sicherlich auch mancher Frauen) ist echt nervig. Viele schicken eine kurze Nachricht, die sie wahrscheinlich 30 Anderen schreiben, geben dabei ihr Foto frei und erwarten dann, dass man mit einer Fotofreigabe auf ihre Nachricht reagiert, was ich denn auch immer brav gemacht habe. ;-) Na ja, nun bin ich schlauer… :)

Direkt nach einem Date zu fragen fällt mir in der Tat überhaupt nicht leicht und ich denke dabei immer, dass dies evtl. zu „aufdringlich“ … emanzipiert eigentlich schon, aber doch ein wenig zu feige…;-) - auch daran werde ich versuchen zu arbeiten.

Einen schönen Abend noch!
 
Beiträge
812
Likes
140
  • #20
Schreibe doch dann einfach, viel Schreiben und immer hin und her wäre nicht deine Art. Man kann sich ja auch einfach mal treffen, dabei wird man ja dann schon sehen ob Sympathie vorhanden ist oder nicht.

Desweiteren halte ich die Frauen für deutlich oberflächlicher als die Männer. Ebenfalls hast du als Frau den Vorteil, dass man dir nicht andichten könnte, dass du den Kerl nur schnell ins Bett kriegen möchtest. ( Wenn ein Mann sich schnell treffen möchte, kann Frau ja schnell auf die Idee kommen der will mich nur schnell ins Bett kriegen )
 
Beiträge
409
Likes
25
  • #21
Zitat von Kili:
Direkt nach einem Date zu fragen fällt mir in der Tat überhaupt nicht leicht und ich denke dabei immer, dass dies evtl. zu „aufdringlich“ … emanzipiert eigentlich schon, aber doch ein wenig zu feige…;-) - auch daran werde ich versuchen zu arbeiten.
Indirekt geht ja auch. Einfach Vorlagen liefern "das musst du mir mal zeigen" find ich immer schön und würde es als dezente Aufforderung verstehen zu fragen. Oder "den Film im Kino wollt ich auch sehen" ... ein Klassiker

Vielleicht liegt dir sowas eher.
 
Beiträge
1.923
Likes
86
  • #22
Zitat von Suxxess:
Schreibe doch dann einfach, viel Schreiben und immer hin und her wäre nicht deine Art. Man kann sich ja auch einfach mal treffen, dabei wird man ja dann schon sehen ob Sympathie vorhanden ist oder nicht.

Desweiteren halte ich die Frauen für deutlich oberflächlicher als die Männer. Ebenfalls hast du als Frau den Vorteil, dass man dir nicht andichten könnte, dass du den Kerl nur schnell ins Bett kriegen möchtest. ( Wenn ein Mann sich schnell treffen möchte, kann Frau ja schnell auf die Idee kommen der will mich nur schnell ins Bett kriegen )
Ich finde diesen Beitrag von dir mehr als oberflächlich, weil du von deinen Erfahrungen für alle Männer und Frauen pauschalierst. Warum machst du das?
 
Beiträge
510
Likes
290
  • #23
@ kili und dogi:
Da wären wir wieder bei den "Grundlagen" des Online-Datings ;) Ich bitte das folgende mit Ironie zu lesen, aber es beruht auf wahren Tatsachen...

Gehen wir mal von einem "durchschnittlichen" Mann aus (also was Bildung, Humor, Aussehen, usw. betrifft). Der schreibt am Anfang sehr selektiv und ohne das Foto freizugeben, man will ja mit inneren Werten punkten. Wahrscheinlich eher lange Nachrichten, er bezieht sich auf ihr Profil (weil er das in den Tipps so gelesen hat). Das ist relativ zeitaufwändig. Nach zwei Wochen hat er vielleicht 20 Damen angeschrieben, nee, eher weniger, denn bei seinen "ersten 3" ausgewählten Damen wird schon eine antworten (denn: die sind ja alle bei PS angemeldet und folglich auf der Suche). Dann realisiert er, dass seine Nachrichten gelesen werden. Eventuell sogar das eigene Profil besucht wird (eher nicht...). Im absoluten Glücksfall gibt es eine Antwort (max. ein "Hey, danke für die Nachricht. Was machst du denn so als *Beruf einsetzen*?"). Dann wird von Ihm viel zu lang geantwortet (man hatte ja eh noch Buchstaben für mindestens 3 weitere Nachrichten reserviert), die Antwort bleibt aus. Spätestens nach der Fotofreigabe ist Funkstille (wie gesagt, wir gehen hier von nem Durchschnittsmann aus und nicht dem Werbegesicht der PS-Kampagne).
Im Laufe der Zeit zieht der Mann Konsequenzen: Wenn nur wenig Frauen überhaupt antworten, muss ich mehr Frauen anschreiben. Wenn nur wenige Frauen überhaupt auf den Inhalt meiner Mail antworten, brauche ich auch nicht auf ihr Profil einzugehen. Wenn ich spätestens nach der Fotofreigabe nichts mehr höre, kann ich es auch direkt freigeben, dann weiß ich wenigstens gleich, woran ich bin.

Das resultiert dann in diesen 20 08/15 Mails, die frau jeden morgen im Posteingang hat - das ist aber einfach eine logische Konsequenz aus dem, was man(n) idR bei Parship erlebt (gibt ja diverse Threads und ich kann es persönlich bestätigen). Natürlich kann man den anfänglich eingeschlagenen Weg weitergehen, aber die grundsätzliche Wahrscheinlichkeit, jemanden kennenzulernen, ist einfach deutlich niedriger. Womöglich mag man dafür dann mit einem "qualitativ" besser passenden Partner für die längere Wartezeit belohnt werden - da wäre ich jetzt mal auf Erfahrungswerte gespannt ;)
 
Beiträge
33
Likes
0
  • #24
Etwas dummes schreiben, das kenn ich. Ich persönlich finde es sehr hilfreich wenn du uns deine Nachrichten zitierst. Dann können wir besser beurteilen, ob du beim Chat in irgendwelche Fettnäpfchen trittst. Ich weiß, dass das unangenehm sein kann, aber ich habe dass schon mal gemacht, und mit den Ratschlägen deutlich mehr Erfolg gehabt.
 
Beiträge
0
Likes
0
  • #25
Zitat von Git80:
Da muss ich kurz Drauf eingehen weil ich mich Persönlich angesprochen fühle.

Zitat von Git80:
Gehen wir mal von einem "durchschnittlichen" Mann aus (also was Bildung, Humor, Aussehen, usw. betrifft). Der schreibt am Anfang sehr selektiv und ohne das Foto freizugeben, man will ja mit inneren Werten punkten. Wahrscheinlich eher lange Nachrichten, er bezieht sich auf ihr Profil (weil er das in den Tipps so gelesen hat). Das ist relativ zeitaufwändig.
Ja ich sehe mich als Durchschnittlich an. Ich Schreibe sehr selektiv und ohne Foto, aber nicht weil ich mit inneren Werten punkten will. Die wenigsten brechen nach Freigabe die Kommunikation ab, weil es viele schon vorher machen, oder erst gar nicht reagieren. Am Anfang eines Kontakts, schreibe ich immer Kurze Nachrichten. Kurz aufs Profil eingehen, das was mir am besten gefällt, kurz was von mir erzählt und zum Schluss noch eine Frage gestellt. Das ganze ist nicht sehr Zeitaufwändig.

Zitat von Git80:
Im absoluten Glücksfall gibt es eine Antwort (max. ein "Hey, danke für die Nachricht. Was machst du denn so als *Beruf einsetzen*?")
Dass stimmt fast zu 100%, habt ihr ein Geheimes Skript mit Standardsätzen was nur an Frauen herausgegeben wird?

Zitat von Git80:
Dann wird von Ihm viel zu lang geantwortet (man hatte ja eh noch Buchstaben für mindestens 3 weitere Nachrichten reserviert), die Antwort bleibt aus.
Meine Antworten sind manchmal lang, meistens kurz, die Antworten bleiben mal aus, mal aber wird weiter geschrieben.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ich muss dazu sagen, dass ich relativ Inaktiv bin weil ich meist nicht den Mut habe einfach so mir nichts dir nichts, Frauen anzuschreiben. Aber wenn meistens, selbst bei einem Lächeln nichts zurück kommt, schwindet das bisschen Mut auch noch. Ich hatte bis jetzt mit Drei verschiedenen Frauen Dates.

Beim ersten Date, hatte die Frau die ich traf, nichts mit dem Foto gemeinsam, also irgendwie schon aber... Sie hatte so eine Mimik drauf.. ach egal

Das zweite Date war echt lässig, Ich hab sie Zuhause abgeholt, dann Kaffee im Café, dann Kaffee im Park, später Kaffee bei ihr Zuhause. Das Abholen und später wieder bei ihr sein empfand ich schon als Skurril, ich Hätte ja auch ein Axtmörder sein können. Gegen 20Uhr bin ich gegangen und wir haben uns dann noch einmal geschrieben und Ende. Ich überlege ob ich was falsch gemacht hab? Hat sie erwartet das Wir in die Kiste steigen? (So etwas beim ersten Date? Never)

Mit der Dritten Frau hatte ich Zwei Dates, als wir uns nach dem zweiten Date verabschiedeten, haben wir uns sogar geküsst (wusste nicht mal mehr dass ich das noch kann) wir haben uns dann schon fürs Dritte Date verabredet. Alles lief Super dachte Ich. Danach kam nichts mehr, Nachricht gelesen aber keine Antworten mehr.

Ich hab auch schon ein Lächeln bekommen, mit Telefonnummer oder direkter Fotofreigabe aber so ein Oberflächlichen Scheiß Ignoriere ich einfach. Wo bleibt da die Spannung? Wer so Oberflächlich ist sollte Tinder nutzen.

Abschließend kann ich Sagen, Stillschweigende Absagen gibt es in jeder Stufe der Kennlernphase. Lass ich mich davon Abschrecken? Nein! Ich bin auch erst seid 9 Wochen dabei und schließlich auf der Suche nach der Frau fürs Leben und nicht nach einem Billigen Knick Knack.

Und wie Sagt man so schön? Gut Ding will weile haben.
 
Beiträge
1.923
Likes
86
  • #26
Zitat von DerDogi:
Aber das Bild deswegen zurückhalten hilft nicht, weil du dann nur die Absage verzögerst. Ich glaub manche "spielen so lange mit" bis sie endlich das Bild kriegen.
Mir ging das ähnlich mit einem Kontakt, von dem man schon in der "Verschleierung" erkennen konnte, dass er "sehr stattlich" ist. Es ging tatsächlich ein paar Mal hin und her mit den Mails. Es würde mich auch nicht stören, wenn Charme und Esprit stimmen und irgendwie auf meine Wellenlänge treffen, aber: Es ging hauptsächlich um Salatanbau und dass er sich auf die eigenen Radieschen im Salat freuen würde und nach ca. 10 mails wo es immer noch darum ging, habe ich dann mal geschrieben, dass ich mir wünschen würde, auf ein anderes Thema zu kommen und auch gerne Bilder hätte (in der Mail gab ich meine Fotos frei). Antwort: "Und tschüss"! Toll! Und daher bin ich deiner Auffassung, Bilder zurückhalten verzögern ggfs. die Absage, stimmt schon!
 
G

Gast

  • #27
Bilder können auch nicht unbedingt die Realität rüberbringen. Aber, sie sind immerhin mal ein Ansatz. Ich habe gerade mal wieder die Lehre daraus gezogen, dass es besser ist, sich so früh wie möglich zu treffen, wenn Sympathie beim Schreiben entsteht. Ich hatte jetzt über eine sehr lange Zeit hin und her geschrieben, lange Texte, tolles gegenseitiges Verständnis, dann sich getroffen, wieder tolles Verständnis - aber, was soll ich machen, ich könnte ihn nicht anfassen! Habe mich jetzt dauernd deswegen gedanklich gequält, nein, es würde nicht gehen. Freundschaft wäre möglich, aber das suchen wir Beide nicht. Und jetzt ist die Enttäuschung riesengroß und er frägt dauernd, warum? Er findet, dass wir doch schon etwas durch das Schreiben entwickelt haben und es weiter gehen könnte. Er versteht das nicht und so werde ich es ihm jetzt noch einmal erklären, dass ich mich nicht in ihn verlieben kann. Ich kann nicht, weil ich mir rein körperlich Nichts vorstellen kann. Er hatte übrigens kein Bild hochgeladen, was jedoch keine Rolle spielt, ich hätte ihn mit Foto schon auch getroffen.
Also, erst die Wirklichkeit zeigt, ob etwas zustande kommen könnte.
 
Beiträge
1.923
Likes
86
  • #28
Zitat von Marlene:
Also, erst die Wirklichkeit zeigt, ob etwas zustande kommen könnte.
Ja, die Frage ist dennoch, ob man daraus die Konsequenz treffen kann, sich "früh" zu treffen, denn wenn ich noch nicht so weit bin, emotional, bringt das frühe Treffen auch nichts. Irgendwie ist der "richtige Zeitpunkt" verdammt wichtig. Welcher ist das?

Und bei mir entwickelt es sich gerade so, dass ich merke, ich benötige Zeit, während er schnell alles will, also Partnerschaft, Zeit miteinander verbringen, von der ich auch nicht so viel habe und geben kann, wie er gerne hätte. Dieses "Drängeln" führt bei mir ein wenig dazu, dass ich mehr das Gefühl habe, das wird friendship (was ich nicht wünsche, was er nicht möchte) - kann man das noch verhindern, dort zu landen?

Marlene, was gehört für dich dazu, jemanden "anfassen" zu können? Ist das schilderbar, wird dir durch diese Geschichte bewusster, was das konkreter sein könnte. Und, was willst du ihm den dazu nochmal erklären, das stelle ich mir nicht einfach vor.
 
G

Gast

  • #29
Zitat von Yvette:
Marlene, was gehört für dich dazu, jemanden "anfassen" zu können? Ist das schilderbar, wird dir durch diese Geschichte bewusster, was das konkreter sein könnte. Und, was willst du ihm den dazu nochmal erklären, das stelle ich mir nicht einfach vor.
Bewusster ist mir das durch diese Geschichte nicht, das habe ich schon immer so gefühlt. Das Anfassenkönnen bezieht sich auf das Stoffliche, die Haut. Es gibt so eine unwiderstehliche Ausstrahlung der Haut, wo man einfach unheimlich gerne jemanden berührt. Seine Haut gerne spürt. Und dann gibt es das Andere. das trennt. Das ist so für mich.
Ich erkläre es ihm nochmal so, dass ich mich nicht verlieben kann, was ja so ist. Er ekelt mich nicht an, keinesfalls, nur werde ich ihn nicht berühren können.
 
Beiträge
1.923
Likes
86
  • #30
Zitat von Marlene:
Bewusster ist mir das durch diese Geschichte nicht, das habe ich schon immer so gefühlt. Das Anfassenkönnen bezieht sich auf das Stoffliche, die Haut. Es gibt so eine unwiderstehliche Ausstrahlung der Haut, wo man einfach unheimlich gerne jemanden berührt. Seine Haut gerne spürt. Und dann gibt es das Andere. das trennt. Das ist so für mich.
Ich erkläre es ihm nochmal so, dass ich mich nicht verlieben kann, was ja so ist. Er ekelt mich nicht an, keinesfalls, nur werde ich ihn nicht berühren können.
Wenn "ER" das nochmal hören muss oder möchte, ich finde es dennoch hardcore ... aber gut ... wenn man das nicht verstehen mag, ist es wohl erforderlich. Ja, das sind ganz tiefe Empfindungen, die Haut, der Geruch, die Ausstrahlung, die damit in Verbindung steht - ich habe mit dem Beitrag noch eine Assoziation, weil ich es so erfahren haben: Menschen, die gerade viel abgenommen habe, und ich hatte mit 2 Männdern zu tun, auf die das zutraf oder zutrifft, einer davon ist der, von dem ich mich heute distanziert habe, riechen auch ganz anders und sind noch nicht "fertig in ihrem Cocon" - in ihrer neuen Haut ... das ist visuell erkennbar, haptisch und und geruchlich ... das hat mich auch ein wenig abgeturnt, muss ich sagen ...Marlene, auf zum nächsten "Abenteuer"