Beiträge
4
Likes
0
  • #16
Im RL lernte ich vor eineinhalb Jahren einen Mann kennen. Wir waren voneinander so geflasht, es war beiderseitig das ganz große Ding. Als wir uns endlich annäherten, war die Verbindung vom ersten Tag an sehr stark. Wir mussten uns sehen, schreiben, treffen, wann immer es ging. Etwas Anderes war gar nicht vorstellbar. Wir sind immer noch glücklich. Seitdem bin ich davon überzeugt, dass man den Kontakt wie selbstverständlich hält und intensiviert, wenn man wirklich verliebt ist. Und das spürt man. Und man zweifelt nicht. Wenn der Mann in dich verliebt ist, dann merkst du es, dann will er den Kontakt nicht abreißen lassen. Sonst ist es vielleicht nur ein bisschen verliebt oder ein bisschen nett finden oder oder oder... Triff dich mit ihm, finde heraus, wie er fühlt und wie du fühlst.
 
Beiträge
15.259
Likes
7.673
  • #17
Zitat von julchen04:
Und das spürt man. Und man zweifelt nicht. Wenn der Mann in dich verliebt ist, dann merkst du es, dann will er den Kontakt nicht abreißen lassen. Sonst ist es vielleicht nur ein bisschen verliebt oder ein bisschen nett finden oder oder oder... Triff dich mit ihm, finde heraus, wie er fühlt und wie du fühlst.
Da stimme ich gerne zu, aber du hast wahrscheinlich nicht zwei Ehen hinter dir und mir scheint, doch etwas jünger als die FS?

Ich habe viele verliebte Männer erlebt, die sich im ersten halben Jahr viel Mühe gaben, aber das gewisse erste halbe Jahr ist m.E. doch ausschlag gebend. Gerade älteren Männern geht dann meiner Erfahrung nach oft die Puste aus und sie zeigen ihr wahres Gesicht.

Da die FS derzeit so in sich selbst nicht ruht, frage ich mich, was ein weiteres Treffen mit diesem Mann bringen soll? Es sein denn, sie nimmt ihn zum üben, gelassener zu werden, nicht mehr diese hohen Erwartungen zu haben, sondern zu nehmen, was kommt, oder was nicht kommt. Ich hatte einige" Männer zum üben" und bin dankbar, dass diese sich zur Verfügung gestellt hatten ,-).

Man findet draussen in der Natur wenig Felder, die sehr gute Erde haben, und steinlos sind. Hat auch viel mit Glück zu tun, so ein gutes Stück Feld zu finden bzw. selbst zu sein. Notfalls muss man fleissig sein, die Erde reinigen, von den großen Steinen befreien, damit die gute Saat dann aufgehen kann. Voraus gesetzt, man hat gute Saat. Wenn nicht, dann nützt die gute Erde auf dem Feld auch nichts.
 
Beiträge
13
Likes
0
  • #18
Meine Erfahrung hat gezeigt dass man sich auf ganz verschiedene Art und Weise annähern kann. Auch ich kenne die ganz große Verliebtheit bei der man nicht mehr voneinander lassen konnte. Ich habe aber auch schon Männer kennen gelernt bei denen lief es etwas langsamer und vorsichtiger und wurde später trotzdem gut.
Wir schreiben uns weiterhin und ich bin gespannt auf das nächste Treffen. Ich bin nicht euphorisch aber auch nicht verzweifelt. Ich lasse es laufen und schau mir an was daraus wird.
Eine andere Wahl habe ich sowieso nicht.
 
Beiträge
1.861
Likes
48
  • #19
Zitat von Mentalista:
Ich habe viele verliebte Männer erlebt, die sich im ersten halben Jahr viel Mühe gaben, aber das gewisse erste halbe Jahr ist m.E. doch ausschlag gebend. Gerade älteren Männern geht dann meiner Erfahrung nach oft die Puste aus und sie zeigen ihr wahres Gesicht.
Was meinst du damit genau? Sie konnten ihre Freundlichkeit, ihren Charme, oder, oder nicht durchhalten?
 
Beiträge
109
Likes
3
  • #20
Zitat von julchen04:
Im RL lernte ich vor eineinhalb Jahren einen Mann kennen. Wir waren voneinander so geflasht, es war beiderseitig das ganz große Ding. Als wir uns endlich annäherten, war die Verbindung vom ersten Tag an sehr stark. Wir mussten uns sehen, schreiben, treffen, wann immer es ging. Etwas Anderes war gar nicht vorstellbar. Wir sind immer noch glücklich. Seitdem bin ich davon überzeugt, dass man den Kontakt wie selbstverständlich hält und intensiviert, wenn man wirklich verliebt ist. Und das spürt man. Und man zweifelt nicht. Wenn der Mann in dich verliebt ist, dann merkst du es, dann will er den Kontakt nicht abreißen lassen. Sonst ist es vielleicht nur ein bisschen verliebt oder ein bisschen nett finden oder oder oder... Triff dich mit ihm, finde heraus, wie er fühlt und wie du fühlst.
Sowas möchte ich auch mal erleben ._.
 
Beiträge
1.010
Likes
62
  • #21
Zitat von Mentalista:
Ich habe viele verliebte Männer erlebt, die sich im ersten halben Jahr viel Mühe gaben, aber das gewisse erste halbe Jahr ist m.E. doch ausschlag gebend. Gerade älteren Männern geht dann meiner Erfahrung nach oft die Puste aus und sie zeigen ihr wahres Gesicht.
mein freund da vom letzten jahr, dem ging bereits nach 2 wochen die puste aus. vorher kreativ, unterhaltsam, aufmerksam, witzig und charmant, kaum eingetütet, gings ab und er ließ die sau raus. er wurde unpünktlich, nachlässig, geizig und blumen gabs auch keine mehr. nur der sex, der war grandios. immerhin hat er mir silvester ein frohes neues jahr gewünscht.
 
Beiträge
15.259
Likes
7.673
  • #23
Zitat von Bauhaus:
mein freund da vom letzten jahr, dem ging bereits nach 2 wochen die puste aus. vorher kreativ, unterhaltsam, aufmerksam, witzig und charmant, kaum eingetütet, gings ab und er ließ die sau raus. er wurde unpünktlich, nachlässig, geizig und blumen gabs auch keine mehr. nur der sex, der war grandios. immerhin hat er mir silvester ein frohes neues jahr gewünscht.
Danke, du hast in Ansätzen gut beschrieben, wie so ein Verhalten aussehen kann. Daher kann ich nur als Frau empfehlen, sich nicht vollständig eintüten zu lassen, ist schwer, ich weiß, viele Männer schätzen nur das richtig, was schwer zu bekommen und schwer zu halten ist.

Wer zu schnell und zu leicht zu bekommen ist, wer zu schnell zu viel gibt, bekommt als Dank oft einen Tritt in den ....., privat wie beruflich. Ich weiss...
 
Beiträge
15.259
Likes
7.673
  • #24
Zitat von Bauhaus:
Hallo Mentalista, ich weiß noch wie du mir damals zur seite standest.
ich hab jetzt jemand neues gefunden.der ist richtig gute saat. im gegensatz zu dem anderen.
Das sind ja gute Nachrichten, ich wünsche dir von Herzen, dass die Saat gut aufgeht und viel neue positive Saat produziert.
 
Beiträge
112
Likes
0
  • #25
Mir geht es gerade ähnlich wie der FS.
Ich habe hier einen wirklich interessanten Mann mit einer ähnlichen Beziehungshistorie wie ich sie habe kennengelernt.
wir haben uns nach einigem SMS Getippe verabredet und es war ein sehr netter Abend (nett wie schön!)
Wir sehen viele Dinge aus derselben Perspektive und ich möchte hier und da gern noch in die Tiefe gehen. Aber er macht sich gerade etwas rar.
Zur Erklärung: es gab beim ersten Treffen keine wirkliche Annhäherung, keinen Kuss oder Händchenhalten - Gelegenheiten hätte es hier und da schon gegeben. Ich hatte aber das Gefühl, dezente Zurückhaltung und leichte Signalgebung wären angebrachter, ich bin nämlich sonst eher eine, die tut, was sie fühlt und das ist bei manch einem schon blöd angekommen.
Sympathie war auf beiden Seiten da, sonst hätten wir uns kaum so angeregt unterhalten können.
Seit ziemlich einer Woche kommt von seiner Seite irgendwie nix mehr.
Und ich schwanke zwischen "ansprechen, was ich fühle" und "cool bleiben, weitersuchen"
Ich hab aber grade überhaupt keinen Kopf, mich auf jemand anderes einzulassen, weil der Typ mich halt echt (also so richtig!) interessiert.
Und wenn ich ihn dann zuschwalle, schlage ich ihn in die Flucht.
Ich stecke in einer Zwickmühle.
Ich werde in 2 Monaten 40 und komm mir vor wie 13.
Ich weiß ehrlich gesagt auch gar nicht wie man mir hier helfen kann, aber es tut einfach gut, es mal gesagt (geschrieben) zu haben.

Grüße
Frl. Maunz
 
Beiträge
112
Likes
0
  • #27
Nein, fafner, nichts und niemand fliegt einem durch Nichtstun zu.
Ich versuche gerade die Gratwanderung von "Aufdringlichkeit" und "Gleichgültigkeit" zu finden. Ich übe mich zudem in Geduld, denn da wir beide recht 'bewegte' Leben haben (Beruf/Kinder) ist es manchmal wohl einfach eine Frage der Zeit und der Muße, sich zu melden. Und ich kann nicht von mir auf andere (also auf ihn) schließen.
Auf einige meiner Bemerkungen geht er halt einfach nicht ein und das sollte evtl. für mich das Signal sein, dass er ein anderes Tempo hat als ich - oder eben kein tiefergehendes Interesse an einer Beziehung.
Wenn man es geschrieben sieht, ist es doch irgendwie offensichtlich - und ziemlich traurig
(-.-)
 
Beiträge
12.025
Likes
6.150
  • #28
Zitat von FrlMaunz:
Ich versuche gerade die Gratwanderung von "Aufdringlichkeit" und "Gleichgültigkeit" zu finden.
Ok, verstehe.

Auf einige meiner Bemerkungen geht er halt einfach nicht ein und das sollte evtl. für mich das Signal sein, dass er ein anderes Tempo hat als ich - oder eben kein tiefergehendes Interesse an einer Beziehung.
Das kenn ich von mir aus jungen Jahren, das mit dem nicht drauf eingehen... Manche Frauen haben konkrete Lebenspläne im Kopf und kommunizieren die auch noch ganz offen. Manche Männer können damit überhaupt nicht umgehen. :) Vielleicht ist er ja auch so einer...

Da hilft nur: behalte Deinen Plan im Hinterkopf und mach Vorschläge für Aktivitäten, von denen Du weißt, daß sie ihm liegen (oder versuch das halt rauszubekommen). Und versuche eben darüber, ihm näherzukommen.
 
Beiträge
112
Likes
0
  • #29
Danke fafner, ich werde das mal zielstrebig verfolgen.
Ich übe mich als Salzstreuer... die richtige Dosis zum Würzen aber vorsichtig, damit es nicht zu salzig wird.
*hust*
 
G

Gast

  • #30
Frl. Maunz, dass man sich wie 13 vorkommt ist normal. Ich würde es trotzdem bei ihm leise klingeln lassen. Ansonsten entginge ihm eine Frau mit viel Charme.