Beiträge
15.232
Likes
7.655
  • #121
Komme gerade vom Sport und mir geht der Fall von Marlene nicht aus dem Kopf.

Folgende Gedanken und Fragen sind da entstanden:

Ein gutes ausreichendes Vertrauen kann man m.E. nicht in einem Vierteljahr aufbauen.
Mich hat es selber bei einem Mann vor Jahren sehr stutzig gemacht, als er mich nach 8 Wochen, ungefragt bzw. unabgesprochen, seinen Eltern vorgestellt hat. Das Ende dieser Bekanntschaft war fast genauso kurz danach wie bei Marlene. Strohffeuer-Typ, schnell erglüht, schnell verglüht, Frau wird nur als Tröster oder Ego-Pusher missbraucht.
Warum ist der Typ von Marlene nicht mit in den Urlaub gefahren?
Vielleicht hat er nur ihren Urlaub abgewartet, sie war ausser Reichweite, las ich nicht was von schlechten oder keinen Handyempfang? und hat sich dann schnell davon gemacht? Vielleicht war das Ding schon vor dem Urlaub gegessen, die Geschichte mit der Affäre ist doch billig.
Dann denke ich noch an den Hit von den Prinzen, wo Männer mit gewissen Tieren verglichen werden.... .-)))

Nur so Gedanken von mir....
 
F

fleurdelis

  • #122
Zitat von Mentalista:
Dann denke ich noch an den Hit von den Prinzen, wo Männer mit gewissen Tieren verglichen werden.... .-)))
Du meinst wohl die Ärzte …….. aber einige Damen hier, haben sich mit ihren Ansichten über Männer auch nicht gerade mit Ruhm bekleckert …….. auch dein Hinweis auf "gewisse Tiere" machts nicht besser!

Der richtige Sinn ergibt sich erst aus dem Kontext, und der ist bei den Ärzten sicherlich angenehmer als in deinem Kommentar.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
15.232
Likes
7.655
  • #123
Zitat von fleurdelis:
Du meinst wohl die Ärzte …….. aber einige Damen hier, haben sich mit ihren Ansichten über Männer auch nicht gerade mit Ruhm bekleckert …….. auch dein Hinweis auf "gewisse Tiere" machts nicht besser!

Der richtige Sinn ergibt sich erst aus dem Kontext, und der ist bei den Ärzten sicherlich angenehmer als in deinem Kommentar.
Danke für die Korrektur, also die Ärzte. Und das mit dem Ruhm, also deine Zeilen ergeben wirklich keinen Kontex, mit Ruhm hast du dich da nicht bekleckert.
 
F

fleurdelis

  • #124
Es gibt etwas, was mich dieses Forum gelehrt hat: neue Erkenntnisse über Frauen. So wie hier über Männer hergezogen wird, in teilweise bösartigster Weise, wenn euch mal eine Hose in den Hintern gekniffen hat, verurteilt ihr doch auch nicht alle Hosen und schimpft nur noch über sie. Ihr wundert euch über das Verhalten von einigen Männern, fasst euch doch mal an eure eigene Nase.
 
Beiträge
15.232
Likes
7.655
  • #125
Zitat von fleurdelis:
Ihr wundert euch über das Verhalten von einigen Männern, fasst euch doch mal an eure eigene Nase.
Meinst du, dass Marlene selber dran schuld ist, sie sich nicht an ihre Nase gefasst hat und daher dieses Verhalten der besagten Mannes provoziert hat? Das könnte man natürlich auf auf die von dir gemeinten Frauen übertragen.
 
F

fleurdelis

  • #126
Nein, ich meine nicht Marlene, ich meine die, welche sich jetzt anschließen ihre abfälligen Kommentare abzugeben.
 
Beiträge
15.232
Likes
7.655
  • #127
Zitat von fleurdelis:
Nein, ich meine nicht Marlene, ich meine die, welche sich jetzt anschließen ihre abfälligen Kommentare abzugeben.
Du hast die Ironie in meinen Zeilen nicht verstanden. Abfällige Kommentare? Ich lese gerade deine, nach die keiner gefragt hat und die Marlene mit ihrem Kummer nicht weiter bringen. Alles lassen wir es dabei und kommen zum eigentlichen Thema zurück, im Interesse aller.
 
F

fleurdelis

  • #128
Ach, du denkst, das bringt Marlene weiter?

Zitat von Mentalista:
Das Ende dieser Bekanntschaft war fast genauso kurz danach wie bei Marlene. Strohffeuer-Typ, schnell erglüht, schnell verglüht, Frau wird nur als Tröster oder Ego-Pusher missbraucht.
Warum ist der Typ von Marlene nicht mit in den Urlaub gefahren?
Vielleicht hat er nur ihren Urlaub abgewartet, sie war ausser Reichweite, las ich nicht was von schlechten oder keinen Handyempfang? und hat sich dann schnell davon gemacht? Vielleicht war das Ding schon vor dem Urlaub gegessen, die Geschichte mit der Affäre ist doch billig.
Ego-Pusher? …….. Zu jeder Geschichte gehören zwei Seiten, aber ja, hier ist es gut auf den der nicht schreiben kann erst mal draufzuhauen.
 
Beiträge
15.232
Likes
7.655
  • #129
Zitat von fleurdelis:
Ach, du denkst, das bringt Marlene weiter?

Ego-Pusher? Zu jeder Geschichte gehören zwei Seiten, aber ja, hier ist es gut auf den der nicht schreiben kann erst mal draufzuhauen.
Lies meine Gedanken richtig, es sind nur Gedanken mit Fragen und vielen vielleichts. Also mit keinem Anspruch auf Richtigkeit. Ob es Marlene weiter bringt weis ich nicht, vielleicht ja, vielleicht nein.

Wenn du Gedanken, Meinungen von anderen Menschen, die dir nicht gefallen, gleich als "drauf hauen" abwertest, kann ich nicht nach vollziehen, aber wir leben ja in einem Land der Meinungsfreiheit.
 
Beiträge
2.958
Likes
1.883
  • #130
Zitat von Mentalista:
Meinst du, dass Marlene selber dran schuld ist, sie sich nicht an ihre Nase gefasst hat und daher dieses Verhalten der besagten Mannes provoziert hat?
Menta, jetzt bin ich komplett von der Rolle. Ich hatte Dich tatsächlich so gelesen -- als habe es Marlene an gesundem Misstrauen (oder entsprechender Erfahrung gefehlt). Was meinst Du wirklich?
 
Beiträge
12.018
Likes
6.141
  • #131
Zitat von Mentalista:
Warum ist der Typ von Marlene nicht mit in den Urlaub gefahren?
Deine letzte Beziehung muß ja auch schon länger her sein. Seit wann hat man nach nur drei Monaten den Urlaub synchronisiert?

Zitat von fleurdelis:
Ihr wundert euch über das Verhalten von einigen Männern, fasst euch doch mal an eure eigene Nase.
Sind doch immer die gleichen, ewig unerfolgreichen, welche hier keifen... :) Vermutlich brauchen sie das, sonst müßten sie ja mal bei sich selbst forschen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
F

Flip- Flop

  • #132
Misstrauen schützt vor Dummheit nicht. Flip kommt vor Flop......
 
Beiträge
3
Likes
0
  • #133
Zitat von Marlene:
Hallo zusammen,
jetzt bin ich aus dem Urlaub zurück und der "Liebste" sagt mir am Telefon, dass gestern seine Affäre, die er zum Schluss seiner Ehe hatte, mit gepackten Koffern vor seiner Tür stand und all seine Gefühle für sie mit einem Mal wieder da waren. Drei Monate waren wir nun zusammen und alle seine Aussagen gaben mir das Gefühl, dass wir eine schöne und lange Beziehung zusammen haben werden. Er stellte mich seiner Mutter vor, schickte mir ein Bild von einem uralten Ehepaar Arm in Arm und meinte immer wieder, was für ein Glück, was für eine Fügung des Schicksals es doch sei, dass wir uns hier auf PS gefunden haben. Wie verliebt er wäre, er hätte nie gedacht, dass das noch einmal passieren würde, und und und. Ich ließ mich immer mehr darauf ein und ja, wir redeten über unser "Früher". Ich wußte von seiner damaligen Affäre und fragte ihn, was wäre, wenn und er versicherte, das sei total abgeschlossen. Wir machten Pläne, für die nächste Zeit und längerfristig.
Damals, das ist jetzt zwei Jahre her, flog der Ehebruch auf und beide sind zurück zu ihren Partnern. Bei ihm ging das dann trotzdem schief und er zog aus. Sie blieb bei ihrem Mann.
Er meinte heute zu mir, am Liebsten würde er mich um Bedenkzeit bitten, weiß aber, dass das nicht in Ordnung wäre. Und ich habe gesagt, ja, dass ich das nicht kann. Und dann sagte er, er verstehe meine jetzigen Gefühle der Enttäuschung, genauso habe er sich gefühlt, als er ihr Bescheid gegeben hatte, dass er ausgezogen wäre und sie dann nicht kam. Wie kann man das vergleichen? Das verstehe ich nicht.
Ich bin traurig, ich falle gerade in ein Loch und das Gedankenkarusell beginnt. Warum passiert das gerade in der Zeit, wo ich weit weg bin? Sie steht einfach so vor der Tür? Er sagte, ja, einfach so, total überraschend, ohne jeglichen Kontakt seit eineinhalb Jahren. Wie kann er plötzlich umschalten?
Ihr seht, das ist gerade alles ziemlich sch...wie kann ich denn jetzt diese Geschichte für mich ablegen?
Liebe Marlene,
es tut mit wirklich leid für dich. Ich kann gut verstehen, wie weh es tut. Etwas Ähnliches ist mir vor 3 Jahren passiert. Einfach vor der Tatsache gestellt, ohne Rücksicht auf Verluste. Heute sagte er mir: "Ich kann es immer noch nicht fassen, dass ich dich getroffen habe, ich bin so glücklich mit dir. Ich gebe dich nicht mehr her"... und und und... Morgen ist er umgezogen und hat per Telefon Schluss gemacht. Er meinte, er zieht wegen seinem Sohn um, um in der Nähe zu sein und dass der Abstand für unsere Beziehung nicht gut ist. Eine Woche später hatte er ein neues WhatsApp Profilbild mit einer anderen Frau. Ca. ein halbes Jahr später hat er geheiratet.

Ich weiß nicht, was diese Menschen bewegt, ich kann nur eins sagen - weine, trinke, jogge bis du nicht mehr kannst, lasse deine Gefühle raus und versuche, ihn möglichst schnell zu vergessen.
Bei mir hat er ziemlich viel kaputt gemacht. Ich fiel in dieses Loch, von dem du sprichst, habe mehrere Wochen nur geweint, dann hatte ich keine Kraft mehr für nichts, konnte morgens nicht mehr aufstehen, bin krank geworden. Ich wusste gar nicht mehr weiter. Es ist jetzt drei Jahre her und ich verstehe bis jetzt nicht, wie es mich so derart umhauen konnte.

Sei froh, dass er so schnell gezeigt hat, was seine Worte wert sind, und nicht erst nach einem Jahr oder später. Du findest sicher einen Mann, der nicht nur blabla kann, sondern auch wirklich zu dir hält. Alles Andere ist Quatsch.
 
M

Marlene

  • #134
Zitat von chiller7:
Nein, sie sollte es in einem guten Andenken bewahren. Nicht alles war schlecht in diesen drei Monaten. Marlene weiß das aber ohnehin.
Du hast das alles gut beschrieben, chiller. Es war gar nichts schlecht in diesen drei Monaten. "Die Dame mit dem Hündchen" hat einen offenen Schluss. In dieser meiner Geschichte findet er woanders statt. Ich gehöre nicht mehr dazu.
 
M

Marlene

  • #135
Zitat von Mentalista:
Komme gerade vom Sport und mir geht der Fall von Marlene nicht aus dem Kopf.

Folgende Gedanken und Fragen sind da entstanden:

Ein gutes ausreichendes Vertrauen kann man m.E. nicht in einem Vierteljahr aufbauen.
Mich hat es selber bei einem Mann vor Jahren sehr stutzig gemacht, als er mich nach 8 Wochen, ungefragt bzw. unabgesprochen, seinen Eltern vorgestellt hat. Das Ende dieser Bekanntschaft war fast genauso kurz danach wie bei Marlene. Strohffeuer-Typ, schnell erglüht, schnell verglüht, Frau wird nur als Tröster oder Ego-Pusher missbraucht.
Warum ist der Typ von Marlene nicht mit in den Urlaub gefahren?
Vielleicht hat er nur ihren Urlaub abgewartet, sie war ausser Reichweite, las ich nicht was von schlechten oder keinen Handyempfang? und hat sich dann schnell davon gemacht? Vielleicht war das Ding schon vor dem Urlaub gegessen, die Geschichte mit der Affäre ist doch billig.
Dann denke ich noch an den Hit von den Prinzen, wo Männer mit gewissen Tieren verglichen werden.... .-)))

Nur so Gedanken von mir....
Das Vertrauen hatte ich langsam aufgebaut. Er war bis zu meinem Abschied in den Urlaub bei mir. Der Abschied war sehr innig. Der Urlaub war schon länger geplant, nur ich und die Kinder, er musste sowieso arbeiten. Wir hatten geplant, in ein paar Wochen zu zweit ein paar Tage zu verbringen. Viele Sachen haben wir geplant, wobei die Vorschläge von ihm kamen und ich freudig darauf eingestiegen bin, weil sie genau dem entsprachen, was mir auch gefällt.
Und, was mich verfolgt: er musste einmal beruflich in die Nähe meines Geburtsortes, ca. 100 km davon entfernt. Er ist dann in meine Heimatstadt gefahren und rief mich von dort an und erzählte mir, wie er gerade durch die Straßen meiner Kindheit läuft und sich alles anschaut. Ich konnte es kaum glauben und da schickte er mir Bilder und da saß er genau an dieser Stelle, wo ich als Kind oft saß.
Er hat sich auf mich eingelassen, auf meine Sehnsüchte, auf meine Welt. Er hat mich nicht benutzt. Ich glaube ihm.
 
Zuletzt bearbeitet: