M

Marlene

  • #92
Zitat von Yvette:
Wie äussert sich denn Liebeskummer bei dir? Wie kompensierst du das? Mir half sehr viel Sport, bis ich körperlich nicht mehr konnte.
Ich lese dann "Versuch über die wahre Art das Clavier zu spielen" von Carl Philipp Emanuel Bach. Das ist interessant, man entdeckt immer Neues, vorallem bei den Fantasien. :) Oder, was auch gut ist: "Das Provisorium" von Wolfgang Hilbig. Wie er dauernd im Zug zwischen Ost und West unterwegs ist.
 
Beiträge
2.959
Likes
1.883
  • #93
Zitat von chiller7:
... jeder Mann hat diese Frau in Rußland, die er irgendwie liebt. In seinem Kopf.
Ja? Jeder? Oder hat nicht der Große BB recht, wenn er von sich sagt:

In meine leeren Schaukelstühle vormittags
setze ich mir mitunter ein paar Frauen
Und ich betrachte sie sorglos und sage ihnen:
In mir habt ihr einen, auf den könnt ihr nicht bauen.
 
M

Marlene

  • #94
Zitat von chiller7:
Sie wohnt immer in Rußland. Du warst mit hoher Wahrscheinlichkeit diese Frau. Sieh es als großes Kompliment.
Wenn ich diese Frau gewesen wäre, wäre er jetzt nicht bei ihr. Sie ist wohl diese Frau. Aber, ich verstehe schon, was Du meinst. Vielleicht ist das auch ein Punkt. Beide kommen aus der gleichen Gegend, haben das gleiche Heimatgefühl, haben die gleiche Vergangenheit. Ich war wohl mehr ein "Exot" für ihn. Wer weiß.
 
Beiträge
1.923
Likes
86
  • #95
Zitat von Marlene:
Ich lese dann "Versuch über die wahre Art das Clavier zu spielen" von Carl Philipp Emanuel Bach. Das ist interessant, man entdeckt immer Neues, vorallem bei den Fantasien. :) Oder, was auch gut ist: "Das Provisorium" von Wolfgang Hilbig. Wie er dauernd im Zug zwischen Ost und West unterwegs ist.
Gut, dass du weisst, was in dieser (emotionalen) Lage zu tun ist.
 
Beiträge
1.010
Likes
62
  • #96
Zitat von Wasweißich:
wann hast du das letze mal an einem Montag etwas anderes als Zeitschriften oder postwurfsendungen erhalten? briefzustellung an montagen ist in den meisten städten abgeschafft worden. damit spart die post sich die kosten für sonntagsarbeit in den briefzentren.
 
G

Gast

  • #97
Nein, Tschechow hatte recht.

Marlene, Du bist diese Frau gewesen.
 
M

Marlene

  • #98
Zitat von Bauhaus:
Sein Gesicht war dann ein Pokerface. Während ich etwas erzählte, hatte er unbewegliche Gesichtszüge. Er hörte aber genau zu, denn er antwortete immer sofort und ausführlich, z.B. ob Materie beseelt ist oder nicht. Ich fand, dass unsere Gespräche eine gegenseitige Bereicherung waren, er sagte das auch zu mir, ja, aber am Liebsten war ihm doch irgendwie das Schmusen und so. Und kochen. Über Rezepte reden, warum nicht, das ist schon ok. Ich glaube, ich habe schon Sachen in ihm angesprochen, die ihn an Früher erinnerten. An sein Studium. Er kommt halt aus dem naturwissenschaftlichen Bereich.
 
Beiträge
530
Likes
47
  • #99
Marlene, es tut mir auch sehr leid, was dir passiert ist. Nicht schön dieses plötzliche Ende, das muss richtig weh tun. Ich denke, das Beste in dieser Situation ist rigoroser Kontaktabbruch, viel Ablenkung und Unterstützung von guten Freunden. Ich wünsche dir, dass es dir bald besser geht und du den Mut für einen Neuanfang findest.
 
M

Marlene

  • #100
Danke Dir, Rätsel, das ist nett von Dir. Jetzt fällt mir gerade ein, dass er einmal kurz sagte, dass er gerade keine Lust habe, über das "Sein und das Seiende" zu sprechen. Aber, da haben wir sofort über etwas Anderes geredet, zusammen schweigen konnten wir auch und super toll zusammen spazieren gehen. Wir hatten beim Gehen den gleichen Rhythmus, das kommt gar nicht so oft vor, ohne, dass wir uns anpassen mussten und zwar gleich von Anfang an. Oft muss man ja so kleine Zwischenschritte erstmal machen, um in den Rhythmus des anderen zu kommen.
 
G

Gast

  • #101
Ihr seid ja auch ein Stück des Weges gemeinsam gegangen. Wirf das nicht weg.
 
Beiträge
1.923
Likes
86
  • #102
Zitat von Marlene:
Ja, und schweigend hat er dann wohl an die Affaire gedacht - wie soll man sich das vorstellen? Dann deine Beschreibung "Pokerface" - das findest du anziehend, ist dein Muster? Einen Menschen lieben, der undurchschaubar ist? Das magst du?

Du warst also in Urlaub und ihr habt dann telefoniert, er hat dich angerufen an deinem Urlaubsort und hat dir verkündet, die Affaire stünde mit den Koffern vor seiner Tür und er hätte sie reingelassen, so? Wie lange warst du denn ohne ihn weg? Ich finde, es hört sich mehr als unglaubwürdig an ... in deiner Abwesenheit ist doch längst was anderes gelaufen, so hört es sich an. Nimmst du ihm diese Geschichte mit den Koffern vor der Tür wirklich ab?
 
Beiträge
1.010
Likes
62
  • #104
Zitat von Yvette:
Ja, und schweigend hat er dann wohl an die Affaire gedacht - wie soll man sich das vorstellen? Dann deine Beschreibung "Pokerface" - das findest du anziehend, ist dein Muster? Einen Menschen lieben, der undurchschaubar ist? Das magst du?

Du warst also in Urlaub und ihr habt dann telefoniert, er hat dich angerufen an deinem Urlaubsort und hat dir verkündet, die Affaire stünde mit den Koffern vor seiner Tür und er hätte sie reingelassen, so? Wie lange warst du denn ohne ihn weg? Ich finde, es hört sich mehr als unglaubwürdig an ... in deiner Abwesenheit ist doch längst was anderes gelaufen, so hört es sich an. Nimmst du ihm diese Geschichte mit den Koffern vor der Tür wirklich ab?
die geschichte ist doch gleich auf seite 1 nachzulesen.
selbst wenn da im urlaub schon was lief, welche rolle spielt es noch? fakt ist :er hat eine andere.
 
Beiträge
1.010
Likes
62
  • #105
Zitat von Marlene:
Danke Dir, Rätsel, das ist nett von Dir. Jetzt fällt mir gerade ein, dass er einmal kurz sagte, dass er gerade keine Lust habe, über das "Sein und das Seiende" zu sprechen. Aber, da haben wir sofort über etwas Anderes geredet, zusammen schweigen konnten wir auch und super toll zusammen spazieren gehen. Wir hatten beim Gehen den gleichen Rhythmus, das kommt gar nicht so oft vor, ohne, dass wir uns anpassen mussten und zwar gleich von Anfang an. Oft muss man ja so kleine Zwischenschritte erstmal machen, um in den Rhythmus des anderen zu kommen.
ich kenne das alles. du denkst es paßt perfekt. ähnliche gewohnheiten, alles läuft wie geschmiert. dennoch sehen unsere partner das anders. ich weiß es ist ein totaler schock. aber wenn sie nicht mehr wollen, wollen sie nicht mehr. egal wie gut man selber denkt man zusammenpaßt.