G

Gast

  • #76
Zitat von Marlene:
Ja. So muss ich es wohl sehen. Habe jetzt nur gerade keine Energie mehr, weiter zu suchen. Wie lange hast Du denn gesucht, chiller?
Verständlich. Nach dem Unberührbaren und dem Wegläufer jetzt ein Umfaller.

Nicht allzu lange. Es war nicht so meins und ich sah es nur als eine Möglichkeit unter vielen. Letzlich war es dann Glück und das zu einem Zeitpunkt, als ich darauf komplett verzichten wollte und genervt jemandem zurückschrieb. Sie reagierte derart charmant, dass ich beschloß, es näher zu betrachten.
 
M

Marlene

  • #77
Hallo Bauhaus,
es waren schon drei Monate. Als ich das Kennenlernen hier reingeschrieben hatte, waren wir schon länger zusammen, als wie ich gesagt habe. Ich habe mir die Zeit nochmal letzte Woche genau überlegt, ich hab es nicht so damit. Wie oft wir uns gesehen haben? Gefühlte unzählige Male, mit vielen Übernachtungen über mehrere Tage bei mir oder bei ihm. Wir hatten die letzten Wochen auch Schulferien hier und meine Kinder waren die meiste Zeit unterwegs, bis auf letzte Woche eben. Es war sehr intensiv, wenn es jetzt gefühlt nur so kurz gewesen wäre, käme ich besser darüber hinweg.
Was Du zu dem Vergleich sagst, dass das bedeutet, dass sie sehr stark in seiner Gefühlswelt verankert ist, finde ich schlüssig. Ja, und ich glaube eigentlich auch, dass ein Gespräch nichts mehr bringt. Es ist so, wie er gesagt hat. Und, dass er ein A.sch ist zu denken, kann ich eh nicht.
 
M

Marlene

  • #78
Ach so, noch zu den Exen von mir: nein, ich würde mit keinem noch einmal etwas anfangen. Das weiß ich heute genau. Ich habe vor ein paar Jahren das einmal probiert. Das ging schon am ersten Tag schief. Was eigentlich klar war.
 
Beiträge
1.010
Likes
62
  • #79
Zitat von Marlene:
Mein Ex ist darin sehr ausgeprägt. Er ist Schauspieler und die ganze Welt ist seine Bühne und die Menschen dazu die Statisten. Wenn ich darüber nachdenke, bin ich gerade mal wieder auf dieses ein wenig Unnahbare, Geheimnisvolle, Distanzierte hereingefallen, das mir schwer zu erobern scheint und mit Angst vor Verletzung besetzt ist.
er war also die ganze zeit etwas distanziert?
 
G

Gast

  • #80
Ich würde ihn auch nicht als A*sch sehen. Es hieße, diese drei Monate mit ihm nicht wertzuschätzen. Immerhin mochtet ihr Euch doch und seid Euch ein wenig nahe gewesen. Dass dann plötzlich seine Ex auftaucht und er daraufhin darniedersinkt, that's life. Sie und ihn verband vermutlich mehr.
Weißt Du, Marlene, jeder Mann hat diese Frau in Rußland, die er irgendwie liebt. In seinem Kopf.
 
Beiträge
1.010
Likes
62
  • #82
du nanntest ihn einen schauspieler. hattest du das nur so in deiner fassungslosigkeit gesagt oder steckt mehr dahinter?
 
Beiträge
1.010
Likes
62
  • #83
was hattest du ihm eigentlich in dem brief aus dem urlaub geschrieben?
 
M

Marlene

  • #87
Zitat von Bauhaus:
du nanntest ihn einen schauspieler. hattest du das nur so in deiner fassungslosigkeit gesagt oder steckt mehr dahinter?
Das war mein Ex-Mann. Nicht er. Das habe ich nur zu den Narzissmusgedanken gesagt, weil ich so etwas kenne und damals voll auf meinen Ex-Mann abgefahren bin und sehr lange gebraucht habe, dort hinauszukommen. Und jetzt mir eben überlegt habe, ob ich nicht wieder auf das gleiche Muster reingefallen bin. Unbewußt. Aber, ich weiß jetzt, dass es nicht ganz stimmt. Ansatzweise ein wenig und ich denke, dass ich jetzt nochmals die Chance habe, das genau anzuschauen.
 
M

Marlene

  • #88
Beiträge
1.010
Likes
62
  • #89
Zitat von Marlene:
Ich habe ihm geschrieben, wie schön es mit uns ist, ich mich freue usw. Einen Liebesbrief, ich weiß nicht, wie lange die Post dauert. Ich habe ihn erst am letzten Tag fortgeschickt.
er wird morgen ankommen. montags wird keine normale post mehr ausgeliefert.