Beiträge
377
Likes
287
  • #467
dumdidumdidum....... Leere?......... dann passt da doch........ *tatendurstig_in_die_küche_schlurf_und_im_gerfrierer_wühl*....... hier war doch noch Pistazieneis....... ach da........ noch ein Pfirsich dazu....... *schäl_schnippel*....... etwas Knuspermüsli zum Schickmachen......... da fehlt doch noch was?...... Löffel?...... Taschentuch?........ hach..... das Taschentuch!...... das Eis schmilzt doch so schnell bei dem Wetter........ ;-)
 
M

Marlene

  • #468
Zitat von troubadix:
dumdidumdidum....... Leere?......... dann passt da doch........ *tatendurstig_in_die_küche_schlurf_und_im_gerfrier er_wühl*....... hier war doch noch Pistazieneis....... ach da........ noch ein Pfirsich dazu....... *schäl_schnippel*....... etwas Knuspermüsli zum Schickmachen......... da fehlt doch noch was?...... Löffel?...... Taschentuch?........ hach..... das Taschentuch!...... das Eis schmilzt doch so schnell bei dem Wetter........ ;-)
........und noch Deine Musik dazu, troubadix. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
15.881
Likes
7.987
  • #471
Zitat von Marlene:
Für mich ist das ja so, bei dem Anderen weiß man das halt nicht so genau.
Genau, weil du bei dem Anderen das nicht so genau weisst, soll man sich beim Vertrauen "schenken" sich Zeit lassen, zu hören, nachfragen, abwarten, beobachten und sein Herz a bissel fest halten.

Mir gelang das auch nicht zum Anfang, musste einiges Lehrgeld zahlen, zum Glück bin ich klimpflich davon gekommen, heute fühle ich mich relativ abgeklärt oder "aufgeklärt", so dass ich solche Menschen, können auch Frau sein, schnell erkenne und dann entsprechend zeitnah handle.
 
Beiträge
1
Likes
0
  • #475
Hallo Marlene, ich bin zwar ein Mann aber ich habe das gleiche vor drei Wochen erlebt. Nicht so krass wie du aber ich fühle dabei genau wie du. Der Schmerz den du hast den kann man nicht einfach so hin nehmen. Jetzt nur nicht alleine sein, Lenk dich einfach ab, das ist das beste. Arbeiten habe ich festgestellt, obwohl der Kopf nicht frei ist hilft ungemein. Manschmal gehen die Gedanken doch woanders hin und drüber ist man dann sehr dankbar. Nette Grüße für Dich
 
M

Marlene

  • #476
Zitat von Mentalista:
Genau, weil du bei dem Anderen das nicht so genau weisst, soll man sich beim Vertrauen "schenken" sich Zeit lassen, zu hören, nachfragen, abwarten, beobachten und sein Herz a bissel fest halten.

Mir gelang das auch nicht zum Anfang, musste einiges Lehrgeld zahlen, zum Glück bin ich klimpflich davon gekommen, heute fühle ich mich relativ abgeklärt oder "aufgeklärt", so dass ich solche Menschen, können auch Frau sein, schnell erkenne und dann entsprechend zeitnah handle.
Ob man das schon ein wenig am Profil erkennen kann?
 
G

Gast

  • #477
Zitat von Frau M:
@Marlene: Vielleicht wird ja hier bei Deiner letzten Bekanntschaft noch mal deutlich, wie wichtig es ist die "alte" Beziehung wirklich abzuschließen. Vielleicht wird dem oft zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt, so dass der Mensch dann wirklich voll und ganz offen ist für eine
Beziehung.
Er sagte Marlene, daß die alte Beziehung seit zwei Jahren vorbei ist. Wie intensiv hätte sie denn da noch nachfragen sollen, ohne in Gefahr zu geraten, daß ihr von ihm Mißtrauen unterstellt wird?

Ich mußte mir oft von Männern anhören, wenn ich nachfragte, was mit der letzten Beziehung war, ob es wirklich vorbei ist, daß sie mir sagten, daß sie davon ausgehen, daß sie nicht unter Generalverdacht gestellt werden wollen und wurden ungehalten, teilweise war mein Nachfragen auch ein Grund dafür, daß sie sich von mir zurückzogen, da sie meinten, daß sie keine mißtrauische Partneri wollen. Das alleine deshalb, weil ich im Mailstadium ein, zweimal freundlich nachhakte.
Wie macht man es nun richtig?
 
G

Gast

  • #478
Zitat von Marlene:
Ob man das schon ein wenig am Profil erkennen kann?
Wenn das Profil bereits Sentimenatlität erkennen läßt (Schönster Urlaub=meine Hochzeitsreise) oder Aussagen wie "Lügen und Betrug" darin zu finden sind, kannst du davon ausgehen, daß da etwas noch nicht abgeschlossen wurde.
 
Beiträge
15.881
Likes
7.987
  • #480
Zitat von FAZ:
Ich mußte mir oft von Männern anhören, wenn ich nachfragte, was mit der letzten Beziehung war, ob es wirklich vorbei ist, daß sie mir sagten, daß sie davon ausgehen, daß sie nicht unter Generalverdacht gestellt werden wollen und wurden ungehalten, teilweise war mein Nachfragen auch ein Grund dafür, daß sie sich von mir zurückzogen, da sie meinten, daß sie keine mißtrauische Partneri wollen. Das alleine deshalb, weil ich im Mailstadium ein, zweimal freundlich nachhakte.
Wie macht man es nun richtig?
Nicht einfach...., aber die Argumentation dieser Männer ist m.E. ein Totschlagargument, was mich aufhorchen lassen würde. Wer wirklich abgeschlossen hat, kann mit solchen Nachfragen gelassener umgehen.

Kommt natürlich noch drauf an, wie man als Frau nachfragt. Wenn der Ton/Art zu misstrauisch ist, tja dann.

Andererseits erzählten mir Männer viel, ich höre lieber in Ruhe zu und beobachte, weil das Abschliessen der Ex-Beziehung in den Augen von Männern oft anders ist, als ich es mir vorstelle.